Kontakt /
                    contact    Hauptseite / page
                    principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back      Inhalt    
   ENGL - ESP - F   
<<        >>

Coronavirus19 5f-1: Inhaltsstoffe der Coronaimpfungen:
SCHLANGENGIFT 02 - die Liste der Wirkungen


Feststellung von Michael
                      Palomino 12.5.2022: Coronaimpfungen passen zu
                      Schlangenimpfungen
Feststellung von Michael Palomino 12.5.2022: Coronaimpfungen passen zu Schlangenimpfungen [12]
Neue Erkenntnis: also ich bin selber überrascht, wie die Coronaimpfungen zu den Schlangengiften passen - hochkriminelles Pack von Bill Gates, Soros und Rothschild und Schwab. Michael Palomino, 12.5.2022

Michael Palomino, 12.5.2022

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino (2022)
Teilen / partager:

Facebook







Inhalt: Die besprochenen Schlangengifte: Sie wirken alle wie eine "Coronaimpfung"
Allgemein: Dr. Ardis findet Schlangengift in Coronaimpfstoffen Link  
Allgemein: Oliver Janich präsentiert Schlangengifte in Coronaimpfstoffen Link  
Allgemein: Studie von der Nationalen Medizinbibliothek in Bethesda (Maryland, "USA") Link  
Aspisviper (Vipera aspis) Link  
Baumwollmaul-Schlange (Agkistrodon piscivorus) = giftige Wasser-Grubenotter in den Süd-"USA" Link  
Buschmeisterschlange (Lachesis muta) Link  
Diamant-Klapperschlange (Crotalus adamanteus) = Grubenotter in Florida Link  
Deutsche Kreuzotter (Vipera berus) Link  
Greifschwanz-Lanzenotter (Bothriechis schlegelii) (Costa Rica) Link  
Grubenottern (Cenchris) (Cenchris=Grubenottern in Nord-Mittel+Süd-"Amerika") Link  
Zwergklapperschlange (Sistrurus miliarius) (Georgia) Link  




Inhaltsstoffe der tödlichen Pfizer-Impfungen 16.4.2022: Schon wieder Schlangengift gefunden - verformte rote Blutkörperchen sind klassisch bei Schlangengift - von der Königskobra - Dr. Ardis
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16.04.2022 18:56]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/42755

Inhaltsstoffe der tödlichen
                  Pfizer-Impfungen 16.4.2022: Schon wieder Schlangengift
                  gefunden - Dr. Ardis
Inhaltsstoffe der tödlichen Pfizer-Impfungen 16.4.2022: Schon wieder Schlangengift gefunden - Dr. Ardis mit Mikroskop [7]

Übersetzung:
Eine Gruppe von Wissenschaftlern und Mikroskopie-Experten haben sich diesen Morgen mit den Warnungen von Dr. Bryan Ardis und dem Schlangengift beschäftigt. Bei der Untersuchung unverdünnter Pfizer-Impfdosen - so sagten sie - kommt tatsächlich Schlangengift aus Schlangendrüsen heraus. Wenn damit geimpft wird, so haben die Geimpften mit ihrem Blut grosse Probleme mit der Verformung der roten Blutkörperchen (Echinocytose) überall - und das kann direkt von der Schlangengift-Vergiftung abgeleitet werden.
Ausserdem bestätigten die Wissenschaftler, dass andere Tests aufdeckten, dass es sich um das Schlangengift der Königskobra handelt.
Ich habe dies gerade telefonisch von Dr. Ardis erfahren, der mit der Forschergruppe in Kontakt steht.
DAS ist die WAHRHEIT in der Medizin.

orig. Englisch:
A group of scientists and microscopy experts have stepped  forward this morning to vindicate Dr. Bryan Ardis & the Snake Venom warnings!!
Undiluted Pfizer vials, they say,  actually reveal snake venom gland organoides and the blood of those injected has been showing echinocytosis all along — directly related to snake venom poisoning.
Furthermore the scientists confirmed that other tests revealed that this is King Cobra  snake venom organoid material.
Just got off the phone with Dr. Ardis who is now connected to this group.
TRUTH In Medicine


16.4.2022: Schlangengift-Detail in Pfizer-Impfung - Dr. Ardis
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16.04.2022 18:56]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/42760
[Forwarded from Dr Jane Ruby (Dr Jane Ruby)]

16.4.2022:
                  Schlangengift-Detail in Pfizer-Impfung - Dr. Ardis
16.4.2022: Schlangengift-Detail in Pfizer-Impfung - Dr. Ardis mit Mikroskop [8]


Organisches Schlangengift aus Schlangendrüsen aus einer unverdünnten Impfung aus einem Pfizer-Fläschchen, das mir heute Morgen von einem der Experten geschickt wurde.




Inhaltsstoffe Schlangengift 19.4.2022: Da wurden Schlangengiftproteine in Pfizer-GENimpfstoffen gefunden:
Stew Peters Show: Dr. Jane Ruby Drops Photos Provided by Scientists: “We have identified snake venom proteins in Pfizer vials”
Video-Link: https://www.redvoicemedia.com/2022/04/scientist-finds-venom-in-vials-evidence-of-venom-in-undiluted-pfizer-vials-blood-cell-damage/
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/94101

Scientist Finds Venom In Vials: Evidence Of Venom In Undiluted Pfizer Vials, Blood Cell Damage
The Stew Peters Show


Anmerkung von mir: Auf dem Kanal von Mike Adams wird auch gesagt, dass die mRNA-Technologie dafür sorgen kann, dass der Körper das Schlangengift selber herstellt.
https://t.me/oliverjanich/94102





Tödliche GENimpfungen Inhaltsstoffe 24.4.2022: Weitere Forscher finden Peptide von Schlangengift:
Dr. Jane Ruby: Researchers Continue to Find Venom: Additional Evidence Confirms Snake Venom Peptides in Bioweapon
Video auf Rumble: https://rumble.com/v11zdwy-researchers-continue-to-find-venom-additional-evidence-confirms-snake-venom.html
https://t.me/oliverjanich/94581







27.4.2022: Schlangengift in den Impfungen: Bildbeweise und was wirklich in den Biowaffenlabors geschieht
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/94833

Oliver Janich:

In diesem Video versöhne ich die Thesen, dass der Virus nicht existiert und dass künstliches Schlangengift in den Impfungen ist. Eine entscheidende Rolle dabei spielt die Gain of Function Forschung und Patient Null.

Odysee: https://odysee.com/@oliverjanich:b/schlangengift:9
Bitchute: https://www.bitchute.com/video/kh12QBlSs4Ra/



Schlangengift als "GENimpfung" verkauft 29.4.2022: Oliver Janich präsentiert es auf Englisch:
Snake Venom & virus theory: Andrew Kaufman, Jane Ruby, Bryan Ardis, Stew Peters - please watch and talk to each other!
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/94996

In this vid I explain why it is important to understand that there is no virus AND there is snake venom in the vaccine. They key for understanding this is the gain of function method and in part patient zero.

Video on Rumble: https://rumble.com/v12v7il-snake-vernon-and-virus-theory-andrew-kaufman-jane-ruby-bryan-ardis-stew-pet.html

About me: https://www.oliverjanich.de/about-me
Sample of my english videos: https://t.me/oliverjanichinternational/56




Neue Definition am 30.4.2022: GENimpfmord = Schlangengiftimpfmord
von Michael Palomino, 30.4.2022

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30.04.2022 18:21]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/43650






SCHLANGENGIFTimpfmorde generell in Bethesda (Maryland, "USA") 1.5.2022: Nationale Medizinbibliothek hat wissenschaftliche Arbeiten: Schlangengift provoziert tödliche Herzmuskelentzündung v.a. bei jungen Männern - PASST zur SCHLANGENGIFTimpfung!
(orig. Englisch: Myocardial Infarction after Snakebite Envenomation: A Scoping Study)
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6502263/
https://t.me/oliverjanich/94833
https://t.me/ploetzlichundunerwartetverstorbe/1679

Die Liste:

Tabelle 2 (Table 2):

Klinisches Profil der PatientInnen, die nach einem Schlangengift einen Herzinfarkt erlitten haben:

Gesamte Anzahl Fälle auf Englisch
21 Fälle
Anzahl Fälle aus tropischen und subtropischen Ländern
17 Fälle (81%)
Länder, aus denen Fälle gemeldet wurden Indien 10 (47%)
Sri Lanka 5 (23%)
Brasilien 1 (5%)
Griechenland 1 (5%)
Israel 1 (5%)
Jordanien 1 (5%)
USA 1 (5%)
Südafrika 1 (5%)
Durchschnittsalter
35 ± 25.46 Jahre
Verteilung Männer und Frauen Frauen 5 (24%)
Männer 16 (76%)
Gemeldete Vorerkrankungen Koronare Arterienkrankheit 1 (5%)
Diabetes 1 (5%)
Schlangenarten
wurde in 19 Fällen angegeben
Viper-Schlangen 17 (94%)
Elapidae-Schlangen 1 (6%)
Schwarze Mamba 1 (5%)
Gemeldete Hauptwirkung im Bericht wurde in 18 Fällen angegeben
Brustschmerzen 14 (78%)
Atemnot (Dyspnea) 1 (6%)
Bauchschmerzen 1 (6%)
Schmerzen am rechten Arm 1 (6%)
Weitere Wirkungen nach dem Schlangenbiss
neben der lokalen Entzündung
Akuter Nierenschaden 4 (20%)
Schock 3 (15%)
Schlaganfall (Cerebrovascular accident) 2 (10%)
Blutarmut (autoimmunhämolytische Anämie) 2 (10%)
Lungenödem (Pulmonary edema) 1 (5%)
Tiefe Venenthrombose (Deep vein thrombosis) 1 (5%)
Blutvergiftung (Sepsis) 1 (5%)
Mangel an Blutplättchen im Blut
[mit Gerinnungsstörung] 1 (5%)
Zeit zwischen Schlangenbiss und dem
Auftreten von Brustschmerzen
wurde in 13 Fällen angegeben
12 PatientInnen bekamen innerhalb von 6 Stunden
nach dem Schlangenbiss Symptome
Durchschnitt :1221± 3962 mins
Schnittwert: 60 mins
Puls (Herzschlag pro Minute) wurde bei 14 PatientInnen angegeben
Durchschnitt 103 ± 20
Schnittwert 110
Systolischer Blutdruck (mm of Hg) Reported in 16 patients
Mean 101 ± 35
Median 110
Distolischer Blutdruck (mm of Hg) wurde bei 14 PatientInnen angegeben
Durchschnitt 72 ± 19
Schnittwert 72
Befunde bei der Elektrokardiographie (EKG)
wurde bei 19 PatientInnen angegeben
Erhöhung des ST-Segments 13 (65%)
Senkung des ST-Segments 2 (10%)
T-Wellen-Inversion 1 (5%)
T-Wellen-Abflachung 1 (5%)
QT-Segmentverlängerung  1 (5%)
Akute Veränderungen während des Herzinfarkts (MI): 2 (11%)
Troponin-Werte wurde bei 8 PatientInnen angegeben, bei 7 (88%) waren die Werte erhöht
Herzstillstand wurde bei 5 PatientInnen angegeben (24%)
Kammerflimmern (Ventricular Fibrillation) bei 3 (15%)
Herzstillstand bei 1 (5%)
Herz-Ultraschall
(Transthoracic echo - TTE)
wurde bei 8 PatientInnen durchgeführt
Normale EF-Werte bei 6 (75%)
Gefässbewegungen mit Abweichungen bei 6 (75%)
Reduzierte EF-Werte bei 2 (25%)
Angewandte Therapie Gegengift (antivenom) 13 (65%)
Duale Thrombozytenaggregationshemmer 5 (25%)
Anti-Gerinnungsmittel 3 (15%)
Mittel zur Blutdruckerhöhung 3 (15%)
Nur Dipyridamol [gegen Thrombozytenaggregation] 1 (5%)
Reteplase [gegen Blutgerinnsel] 1 (5%)
Es wurden in Notoperationen 3 Herzkatheter eingesetzt, und
dann waren die Befunde wie folgt:
1 grosse Thrombose in der LAD [links vorne absteigend]
 (aufgelöst bei wiederholtem Herzkatheter)
Perkutane Koronarintervention (PCI) bei LAD [links vorne absteigend] und
rechte Koronararterie (RCA); daraufhin Herz-Bypass bei LAD und bei D2 [zweite diagonale Arterie].
Perkutane Koronarintervention PCI) bei der rechten Koronaarterie (RCA);
Auch Spaltungen in der Herzarterie (carotid artery dissection - CAD)
in der LAD [links vorne absteigend]
4 PatientInnen bekamen Herzkatheter eingesetzt,
aber nicht als Notfall
In allen 4 Fällen handelte es sich um normale Herzinfarkte
Tod 5 PatientInnen (24%)

Abkürzungen:
LAD: Left Anterior Descending Artery; PCI: Percutaneous Coronary Intervention; RCA: Right Coronary Artery; D2: Second Diagonal Artery; CAD: Coronary Artery Disease

Viper-Schlangengift gemäss der Nationalen Medizinbibliothek in Washington DC:

-- lokale Symptome
-- „Hemotoxin“ [Blutgift],
-- „Myotoxin“ [Muskelgift],
-- „Kardiotoxin“ [Herzgift]
-- „Neurotoxin“ [Nervengift]
-- Schlangengift ist ein komplexes Gemisch von Proteinen und Enzymen wie Phospholipase A2, proteolytische Enzyme, Kollagenase, Hyaluronidase, Thrombin-ähnliches Enzym usw. [29].
-- Es ist bekannt, dass Viper-Bisse einen Schock durch hohen Blutverlust (hypovolämischen Schock) verursachen, wenn die Gefässwände plötzlich viel durchlässiger werden (Gefäßpermeabilität erhöht sich) und laufend Blut in den Körper austritt und Blutungen entstehen (disseminierte intravaskuläre Koagulation und Konsumkoagulopathie) [29, 30].

Herzinfarkte durch Schlangengifte:
-- Krampf an den Herzarterien, ausgelöst durch die Schlangengift-Komponenten Endotehline und Safatoxine [34],
-- Herzmuskelentzündung mit ausgedehntem Absterben am Herzen [35],
-- Herzblutung und Thrombinablagerung in den feinen Blutgefässen [36] (Abbildung Link). (koronare Vasokonstriktion, die durch Endotheline und Safatoxine in Gift [34],
-- Myokarditis mit ausgedehnter Myokardnekrose [35],
-- Myokardblutung und mikrovaskulärer Thrombinablagerung [36] (Abbildung 1)).

Schema der Vergiftung durch Schlangengifte
                      mit Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem
Schema der Vergiftung durch Schlangengifte mit Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem [11] - Bild 1

Festgestellte Krankheitsprozess-Mechanismen bei Herzinfarkt nach Schlangenvergiftung

-- 94% der Fälle traten nach Vipern-Bissen auf
-- Herzinfarkte waren am meisten von Brustschmerzen begleitet, meistens innerhalb einer Stunde nach dem giftigen Schlangenbiss
-- Unregelmässigkeit der Gefässwände am Herz
-- Quote: 25% der PatientInnen erlitten einen Herzstillstand
-- Quote: Todesrate lag bei 25%.
Behandlung: 1) Medikamentation, um eine bluttechnische Stabilität zu erreichen, 2) Gegengift (Antivenom), 3) Röntgenaufnahme mit Kontrastmittel (Angiographie).

Fussnoten (References)

1. Gutiérrez JM, Calvete JJ, Habib AG, et al. (2017) Snakebite envenoming. Nat Rev Dis Primers 3: 1–21. []
2. Litovitz TL, Klein-Schwartz W, White S, et al. (2001) 2000 Annual report of the American Association of Poison Control Centers Toxic Exposure Surveillance System. Am J Emerg Med 19: 337–395. [PubMed] []
3. Litovitz TL, Klein-Schwartz W, White S, et al. (2000) 1999 Annual report of the American Association of Poison Control Centers Toxic Exposure Surveillance System. Am J Emerg Med 18: 517–574. [PubMed] []
4. Litovitz TL, Klein-Schwartz W, Caravati EM, et al. (1999) 1988 Annual report of the American Association of Poison Control Centers Toxic Exposure Surveillance System. Am J Emerg Med 17: 435–487. [PubMed] []
5. Naik S (2017) “Dry bite” in venomous snakes: A review. Toxicon 133: 63–67. [PubMed] []
6. Barlow A, Pook CE, Harrison RA, et al. (2009) Co-evolution of diet and prey-specific venom activity supports the role of selection in snake venom evolution. Proc Biol Sci 276: 2443–2449. [PMC free article] [PubMed] []
7. Aravanis C, Ioannidis P, Ktenas J (1985) Acute myocardial infarction and cerebrovascular accident in a young girl after a viper bite. Heart 47: 500–503. [PMC free article] [PubMed] []
8. Naidoo DP, Lockhat HS, Naiker IP (1987) Myocardial infarction after probable black mamba envenomation. A case report. S Afr Med J 71: 388–389. [PubMed] []
9. Tony JC, Bhat R (1995) Acute myocardial infarction following snake bite. Trop Doct 25: 137–137. [PubMed] []
10. Blondheim DS, Plich M, Norman M, et al. (1996) Acute myocardial infarction complicating viper bite. Am J Cardiol 78: 492–493. [PubMed] []
11. Dissanayake P, Sellahewa KH (1996) Acute myocardial infarction in a patient with Russell’s viper bite.” Ceylon Med J 41: 67–68. [PubMed] []
12. Upadhyaya AC, Murthy GL, Sahay RK, et al. (2000) Snake bite presenting as acute myocardial infarction, ischaemic cerebrovascular accident, acute renal failure and disseminated intravascular coagulopathy. J Assoc Physicians India 48: 1109–1110. [PubMed] []
13. Saadeh AM (2001) Case report: Acute myocardial infarction complicating a viper bite. Am J Trop Med Hyg 64: 280–282. [PubMed] []
14. Maheshwari M, Mittal SR (2004) Acute myocardial infarction complicating snake bite. J Assoc Physicians India 52: 63–64. [PubMed] []
15. Gaballa M, Taher T, Brodin LA, et al. (2005) Myocardial infarction as a rare consequence of a snakebite. Circulation 112: e140–e142. [PubMed] []
16. Aggarwal SK, Yip S, Prasad Sanjay K (2007) Snake venom for acute myocardial infarction: Natural serendipity or an obstruction to treatment? Int J Cardiol 119: e53–e55. [PubMed] []
17. Silva A, Pilapitiya S, Siribaddana S (2012) Acute Myocardial Infarction following a possible direct intravenous bite of Russell’s viper (Daboia russelli). BMC Res Notes 5: 500. [PMC free article] [PubMed] []
18. Satish R, Kanchan R, Yashawant R, et al. (2013) Acute MI in a stented patient following snake bite-possibility of stent thrombosis -A case report. Indian Heart J 65: 327–330. [PMC free article] [PubMed] []
19. Niraj M, Jayaweera J, Kumara I, et al. (2013) Acute myocardial infarction following a Russell’s viper bite: a case report. Int Arch Med 6: 7. [PMC free article] [PubMed] []
20. Thillainathan S, Priyangika D, Marasinghe I, et al. (2015) Rare cardiac sequalae of a hump-nosed viper bite. BMC Res Notes 8: 437. [PMC free article] [PubMed] []
21. Chakrabarti S, Biswas P, Patil S, et al. (2015) Acute Myocardial Infarction Following Viper Bite: A Rare Scenario. Indian Heart J 3: 18. []
22. Subburaja T, Gandhi V, Selvyn J, et al. (2015) Russell Viper’s Cardiac Bite: A Case Report. IJSS 3: 237–239. []
23. Neki NS (2015) Acute Myocardial Infarction in Snake bite Envenomation - A Case Report. J Med 16: 46–47. []
24. Vasanthakumar JA, Kalaisezhian N, Ramachandran M, et al. (2015) Acute Myocardial Infarction - Rare Complication of Snake Bite: A case report. World J Pharm Sci 3: 2092–2094. []
25. Melit RJ, Abraham SV, Das K, et al. (2016) A Case of Acute Myocardial Infarction in a Neurotoxic Snake Bite. JSM Clin Case Rep 4: 1106. []
26. Wijewickrama E, Gooneratne L, Lakshitha de Silva N (2017) Acute myocardial infarction associated with thrombotic microangiopathy following a hump-nosed viper bite: a case report. J Med Case Rep 11: 305. [PMC free article] [PubMed] []
27. Gomes RAF, Cantarelli FL, Vieira A, et al. (2018) Myocardial Infarction after Snake Bite. Int J Cardiovasc Sci 31: 79–81. []
28. Kitchens CS, Van Mierop LHS (1987) Envenomation by the eastern coral snake (Micrurus fulvius fulvius): a study of 39 victims. JAMA 258: 1615–1618. [PubMed] []
29. Gold BS, Dart RC, Barish RA (2002) Bites of Venomous Snakes. N Engl J Med 347: 347–356. [PubMed] []
30. Gold BS, Wingert WA (1994) Snake venom poisoning in the United States: a review of therapeutic practice. South Med J 87: 579–589. [PubMed] []
31. Brown R, Dewar HA (1965) Heart damage following adder bite in England. Br Heart J 27: 144–147. [PMC free article] [PubMed] []
32. Sarangi A, Jena I, Sahoo H, et al. (1976) A profile of snake bite poisoning with special reference to haematological, renal, neurological and electrocardiographic abnormalities. J Assoc Physicians India 25: 555–560. [PubMed] []
33. Chadha JS, Ashby DW, Brown JO (1968) Abnormal electrocardiogram after adder bite. Br Heart 30: 138–140. [PMC free article] [PubMed] []
34. Wollberg Z, Bdolah A, Kochva E (1990) Cardiovascular effects of mammalian endothelins and snake venom sarafotoxins In: Abrahams S, Amitai G, eds. Calcium Channel Modulators in Heart and Smooth Muscle. Deerfield Beach, FL: VCH; 283–299. []
35. Hoffman A, Ohad L, Orgad U, et al. (1993) Myocarditis following envenoming with Vipera palaestinae in two horses. Toxicon 12: 1623–1628. [PubMed] []
36. Than-Than Francis N, Tin-Nu-Swe, et al. (1989) Contribution of focal hemorrhage and microvascular fibrin deposition to fatal envenoming by Russell’s viper in Burma. Acta Tropica 46: 23–38. [PubMed] []




Analyse 8.5.2022: Das Gift der Buschmeisterschlange (Lachesis muta) - passt auf die "Coronaimpfung"
von Michael Palomino, 8.5.2022

Das Schlangengift der Buschmeisterschlange: erinnert an die Coronaimpfung:
https://heilpraktiker.jetzt/homoeopathie-globuli/lachesis/

Die Liste der Giftwirkungen bei der Buschmeisterschlange (Lachesis muta):
-- Entzündungen an der Bisswunde mit bläulich-roter Verfärbung, Schwellungen, Schmerzen und Berührungsempfindlichkeit
-- Benommenheit, Übelkeit, Erbrechen, Darmkrämpfe mit wässrigem Durchfall und starke Schweißausbrüche
-- Gerinnungsstörungen mit traubenartigen Blutgerinnseln und Zersetzung des Blutes
-- Infektionen und Gewebsnekrosen
-- [Ausserdem schwächt und spaltet das Schlangengift die Kreislaufwände], deswegen fliesst dann aus verschiedenen Körperöffnungen fließt Blut
-- die Reflexe erhöhen sich,
-- Lähmungen und zum Stillstand.
-- "Wird der Schlangenbiss nicht schnellstmöglich medizinisch behandelt, sterben Menschen in den meisten Fällen an der Vergiftung oder Entzündung der Wunde."



Analyse 12.5.2022: Schlangengifte der Grubenottern (Cenchris) = "Coronaimpfung" - passt!
von Michael Palomino, 12-05-2022
Daten aus der Mossad-Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Grubenottern

Die Liste der Giftwirkungen von Grubenottern (Cenchris):
-- an der Bissstelle: Schmerzen, Rötungen, Schwellungen, Ausdehnung der Schwellung auf den ganzen Arm oder auf das ganze Bein und den benachbarten Rumpf [web04]
-- an der Bissstelle: Es kann zur Blasenbildung kommen mit klarer oder blutig-seröser Flüssigkeit
-- an der Bissstelle: Es kann sich abgestorbene Haut und abgestorbenes Muskelgewebe bilden (Nekrosen)
-- Blut + Kreislauf kaputt: Zahlreiche Grubenotterarten übertragen ein Gift, das auch das Blut zerstört (hämolytische Wirkung [Sauerstofftransport blockiert]) und mit Metalloproteinasen ganze Blutgefässe zerstört (hämorrhagische Wirkung)
-- Blut kaputt: Zahlreiche Grubenotterarten übertragen mit dem Gift thrombinähnliche Enzyme (TLEs), die die Blutgerinnung verändern und Blutgerinnsel und Thrombosen verursachen. Zitat:

"Häufig enthält das Gift thrombinähnliche Enzyme (TLEs), die eine Veränderung der Blutgerinnungsvorstufe Fibrinogen und hierdurch eine pathologische Aktivierung der Blutgerinnung bewirken."

Die Gerinnungsfaktoren im Blut werden schnell verbraucht, dann ist kaum noch Gerinnung möglich, so dass die Opfer bluten wie verrückt (Verbrauchskoagulopathie). Zitat:

"Dies führt über weitere Schritte zum schnellen Verbrauch der Gerinnungsfaktoren und wirkt daher gerinnungshemmend (Verbrauchskoagulopathie)."

-- Nervengifte und Lähmung: Einige Arten übertragen ein Gift mit Nervengiften ("neurotoxische Bestandteile"), manchmal in hohen Mengen wie z.B. die Schauer-Klapperschlange "Crotalus durissus terrificus". Diese Nervengifte blockieren die Synapsen und somit die Befehle vom Gehirn zur Muskulatur. Dies bewirkt dann die Lähmung des Opfers. Zitat:

"Darüber hinaus sind Arten bekannt, deren Giftsekret neurotoxische Bestandteile enthält. Diese besitzen jedoch häufig keine klinische Relevanz. Ein Vertreter mit potenten Neurotoxinen ist beispielsweise Crotalus durissus terrificus, eine Unterart der Schauer-Klapperschlange. Eine präsynaptische Blockade der Reizweiterleitung führt hierbei zur Paralyse.[7]"


Analyse 12.5.2022: Giftwirkungen der Grubenotter (Cenchris): Coronaimpfung=Schlangenbiss
aus: https://www.msdmanuals.com/de-de/heim/kurzinformationen-verletzungen-und-vergiftung/bisse-und-stiche/schlangenbisse

Die Webseite "MSD" von MERCK gibt folgendes an:

— die Bissstelle fängt zu eitern an, Rötung und Schwellung, ca. 30 bis 60 Minuten nach dem Biss
— Blauen Fleck und Spannung, die 3 bis 6 Stunden nach dem Biss auftreten
-- Schwellung der Bissstelle, kann sich während einiger Tage verschlimmern
— Mit Blut gefüllte Blasen neben dem Biss

Ausserdem:
— Schwäche und Verwirrung
— Übelkeit und Erbrechen
— Zahnfleischbluten
— Blut in Ihrem Erbrochenen, Stuhl oder Urin [weil das Schlangengift die Gefässwände angreift und laufend überall Blut austritt]
— Atemnot, vor allem, wenn Sie eine Mojave-Klapperschlange (Crotalus scutulatus) gebissen hat

Stunden später können Sie das Folgende haben:
— Kopfschmerzen
— Verschwommenes Sehen
— Hängende Augenlider [Lähmung]
— Mundtrockenheit
— Kribbeln, Taubheit oder einen Metallgeschmack in Ihrem Mund, wenn Sie eine Klapperschlange gebissen hat

Symptome eines Korallen-Schlangenbisses
— Wenig oder gar keine Schmerzen um den Biss herum
— Mehrere Stunden später kann der Biss zu kribbeln anfangen
— Muskelschwäche, die mit der Zeit zunimmt

Zudem können Betroffene die folgenden Symptome wahrnehmen:
— Verschwommenes oder Doppeltsehen
— Schwäche und Verwirrung
— Atemnot
— Schwierigkeiten beim Sprechen oder Schlucken [Lähmung]."

Was muss man nach einer "Coronaimpfung" machen?

"Bei einem giftigen Schlangenbiss wird der Arzt:
— Ihnen in der Regel ein Schlangen-Antivenin (Arzneimittel, das gegen das spezielle Schlangengift wirkt) über eine Infusion (in Ihre Vene) verabreichen
— Sie 6 bis 8 Stunden lang im Krankenhaus behalten und auf Symptome kontrollieren, bei Bedarf auch länger
— Sie an die Intensivstation der Klinik überweisen, wenn Sie eine große Menge Gift abbekommen haben."




Analyse 12.5.2022: Greifschwanz-Lanzenotter (Bothriechis schlegelii) von Costa Rica - passt zu vielen "Coronaimpfungen"
von Michael Palomino, 12.5.2022

Die Liste der Giftwirkungen der Greifschwanz-Lanzenotter (Costa Rica):
-- Greifschwanz-Lanzenotter: Amputationen und Verstümmelungen [web13]
-- Greifschwanz-Lanzenotter: Unspezifische Allgemeinsymptome: Kopfschmerz, Abdominalschmerz, Emesis [Erbrechen und Durchfall], Nausea [Übelkeit], Hypotonie [niedriger Blutdruck], Synkope [kurze Bewusstlosigkeit]
-- Lokale Effekte: Schmerz, Ödem, Blasenbildung, möglicherweise Nekrose [Absterben von Haut oder Fleischpartien]
-- Koagulopathie [keine Blutgerinnung mehr, Wunden bluten ewig] und Hämorrhagien in schweren Fällen [Blutungen nach dem Platzen von Äderchen] [web14]

Quellen:
[web13] Mossad-Wikipedia über die Greifschwanz-Lanzenotter: https://de.wikipedia.org/wiki/Greifschwanz-Lanzenotter
[web14] https://flexikon.doccheck.com/de/Greifschwanz-Lanzenotter




Analyse 12.5.2022: Das Schlangengift der Zwergklapperschlange (Sistrurus miliarius) in Georgia zerstört das Blut wie in vielen Fällen die "Coronaimpfung"
aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Zwergklapperschlange
von Michael Palomino, 12.5.2022

Dieses Schlangengift bewirkt folgendes:

-- macht das Blut kaputt (wirkt hämotoxisch), zerstört die Blutzellen bzw. zerstört die Blutkörperchen
-- zerstört die Wände der Blutgefässe [des Kreislaufsystems, also die Arterien und Venen]
[so dass Äderchen z.B. im Auge platzen oder Arterienwände schwach werden, sich spalten, oder es entsteht ein Loch in einer Herzarterie und das Opfer stirbt durch Verblutung etc.]
-- innere Blutungen und innere Schwellungen, sehr schmerzhaft
-- alle diese Symptome sind sehr schmerzhaft.



Analyse 12.5.2022: Die Diamant-Klapperschlange (Crotalus adamanteus - eine Grubenotter in Florida und in den Küstenregionen von Georgia bis Louisiana, "USA")
von: https://de.wikipedia.org/wiki/Diamant-Klapperschlange
von Michael Palomino, 12-05-2022

-- Die Diamant-Klapperschlange ist die grösste Klapperschlange und spritzt somit auch grössere Giftmengen als die anderen Klapperschlangen
-- Zerstörung des Bluts mit Zerstörung der roten Blutkörperchen [kein Sauerstofftransport mehr, dauernde Müdigkeit und am Ende Ohnmacht, Organversagen und Tod]
-- an der Bissstelle wird das Gewebe zerstört, starke Schwellung.





Analyse 12.5.2022: Die Baumwollmaul-Schlange (Agkistrodon piscivorus) - eine giftige Wasser-Grubenotter in den Südstaaten der "USA": Zerstörung des Bluts und Zerstörung der Bissstelle
von: https://howstuffworks.wiki/de/tiere/wilde-tiere/reptilien/schlangen/water-moccasin-cottonmouth
von Michael Palomino, 12-05-2022

Das Gift der Baumwollmaul-Schlange wirkt so:
-- zerstört das Blut bzw. zerstört die Fähigkeit zur Blutgerinnung, die Blutkörperchen (Blutzellen) werden zerstört, es kommt laufend zu Blutungen
-- an der Bissstelle Gewebeschäden, Muskelschäden, innere Blutungen, starke Schmerzen



12.5.2022: Neue Erkenntnis wird immer klarer: "Coronaimpfung" ist Schlangengift
von Michael Palomino, 12.5.2022
Feststellung von Michael Palomino 12.5.2022:
                  Coronaimpfungen passen zu Schlangenimpfungen
Feststellung von Michael Palomino 12.5.2022: Coronaimpfungen passen zu Schlangenimpfungen [12]

Neue Erkenntnis: also ich bin selber überrascht, wie die Coronaimpfungen zu den Schlangengiften passen - hochkriminelles Pack von Bill Gates, Soros und Rothschild und Schwab.
Michael Palomino, 12.5.2022





Analyse 13.5.2022: Der Biss einer deutschen Kreuzotter (Vipera berus) ist auch wie eine "Coronaimpfung" 01
aus:
[web01] https://www.bunkahle.com/News/News03112003.html
[web02] https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzotter
[web03] https://www.goruma.de/tiere/reptilien/giftschlangen/kreuzotter-vipera-berus
[web04] https://de.wikipedia.org/wiki/Kompartmentsyndrom
[web05] Vipera berus: Biss: http://www.gifte.de/Gifttiere/vipera_berus_biss03.htm
[web06] https://de.wikipedia.org/wiki/Lymphangitis
[web07] https://de.wikipedia.org/wiki/Lymphadenitis

Wir sehen hier die Inhaltsstoffe des Giftes der Kreuzotter (Vipera berus):

Die Inhaltsstoffe des Schlangengifts der deutschen Kreuzotter (Vipera berus)
-- Nervengifte [web02] (neurotoxisch), v.a. in Südeuropa bei der Unterart Vipera berus bosniensis [web03], lähmt das Zentralnervensystem [web05]
-- Blutgifte [web03]
-- Proteasen (Eiweisse) zerstören Gewebe [web03]
-- "Haemorrhagin": schädigt alle Körperzellen ("schädigt die Gefässendothelien"), provoziert die Durchlässigkeit und somit innere Blutungen der Organe und im Magen-Darm-Trakt sowie in der Haut [web05]
-- "Haemolysin": zerstört die roten Blutkörperchen [web05]
-- "eine proteolytische Diastase" schädigt das Fibrin im Blut und in den Muskeln [web05]
-- die "Thrombose" schädigt das Fibrinferment [web05]


Der Biss der deutschen Kreuzotter: Erste Symptome
-- wenn es ein echter Schlangenbiss war, dann entwickelt sich an der Bissstelle ein heftiger Schmerz [web03], lokale Taubheit (Anästhesie) möglich [web05]
-- es entwickeln sich schmerzhafte Schwellungen [web05]
-- bei einem echten Biss [mit Schlangengift] entwickelt sich um die Bissstelle eine Schwellung mit Ödem und bläuliche Verfärbung [web02], blau-rote Verfärbung [web03], anfangs rot, dann violett [web05]
-- bei einem Biss in den Arm weitet sich die Schwellung (Ödem) bis zur Schulter aus, bei einem Biss ins Bein weitet sich die Schwellung in Richtung Unterleib aus [web03]
-- bei einem Biss in den Rumpf entstehen ebenfalls Schwellungen und Ödeme [web03]
-- an der Bissstelle kommt es zu Blutungen ins Gewebe [web03]
-- Übelkeit mit Erbrechen, Herzklopfen, Schmerzen an der Bissstelle [web03]
-- Stauung von Körperflüssigkeiten (Stasen) und Blutungen [web05]

Mittelschwere Vergiftung
-- die Wunde kann sich zur Nekrose entwickeln mit Gewebszerstörungen [und faulendes Gewebe, das enorm stinkt] [web05]
-- Erbrechen, Durchfall, krampfartige Schmerzen im Bauchbereich, starke Blässe, niedriger Blutdruck, Bildung von Ödemen [web03]
-- "Entzündungen der Lymphbahnen mit Verknotung und Rötung (Lymphangitis)" [web03]

Schwere Vergiftung
bei Kleinkindern und älteren, geschwächten Menschen [web03]:
-- starke Schwellungen, Kreislaufschock, Bewusstseinseintrübung bis zur Bewusstlosigkeit, ev. Koma [web03]
-- "Die Ödeme können ohne Behandlung zum Absterben von Nerven- und Muskelgewebe führen." [web03]
-- die Eiweisse des Schlangengifts können einen allergischen Schock verursachen, unbedingt medizinische behandeln, denn die Folgen können tödlich sein [web03]

-- Atemnot [web02]
-- Herzbeschwerden [web02]
-- Lähmungen [web02]
-- Zersetzung des Bluts [web02], hämorrhagische Wirkung, blutverdünnende Wirkung [fehlende Blutgerinnung] [web03]
-- Veränderung des Blutfarbstoffes [das Blut wird fast schwarz] [web05]
-- Haemolyse [Auflösung der roten Blutkörperchen] [web05]
-- die Lymphangitis wird zur schmerzhaften Lymphadenitis (Lymphknotenschwellung [web07]) [web05]

-- starke Ödeme verursachen das Kompartmentsyndrom in Unterarmen oder Unterschenkeln bis hin zu Amputationen [web03]: Wenn die Schwellung nicht auf die Haut beschränkt bleibt, weitet sie sich auch auf Muskeln auf. Anschwellungen in Muskelbereichen bewirken eine Blockade der Gewebedurchblutung, eine Mangelversorgung mit Sauerstoff und somit werden Nervenstörungen, Gewebeschädigungen und Organschäden verursacht [web04]. Auch Nerven werden eingeengt, mit starken Schmerzen, Muskelschwäche, Missempfindungen, ev. fehlt der Puls an der Stelle. Es erfolgen abschwellende Massnahmen, im Extremfall, wenn nix hilft, Operation, die aber wegen des Blutschadens (verminderte Blutgerinnung) nicht ungefährlich ist [web03]. Da das Gewebe abstirbt, kann es bei ausbleibender Behandlung am Ende zur Amputation [oder zum Organversagen] kommen [web03].


Analyse 13.5.2022: Schlangengift der deutschen Kreuzotter (Vipera berus) - wirkt auch wie eine "Coronaimpfung" 02
von Michael Palomino, 13.5.2022

Hier ist ein weiteres Beispiel einer Beschreibung: http://www.gifte.de/Gifttiere/vipera_berus_biss03.htm
Titel: Krankheitserscheinungen und Therapie bei Kreuzotterbissen.
Von Ernst Francke. (Aus der II. Medizinischen Klinik, München, Direktor: Prof. Schittenheim.)

Die Liste der Giftwirkungen der deutschen Kreuzotter (Vipera berus):

Allgemeines
-- wenn der Schlangenbiss eine Vene trifft und das Schlangengift direkt in den Blutkreislauf gelangt, ist der Verlauf meist tödlich

Giftwirkungen
-- Übelkeit (Nausea), Angstgefühl, Atembeschwerden und zunehmende Schwäche,  heftige Kopfschmerzen, Schwindelanfälle, Ohnmachtsanfälle
-- Erbrechen mit Blut, blutige Durchfälle
-- Übelkeit und Erbrechen werden durch das Schlangengift in Magen-Darm-Trakt und in den Nieren provoziert, wo das Schlangengift nicht verarbeitet werden kann
-- Lähmungen wie bei der Wirkung des Pfeilgifts "Curare": ZNS und Hände und Füsse ("periphere motorische Endapparate"), Sprachstörungen und Schluckbeschwerden durch Lähmung
-- Schwäche, Abgeschlagenheit
-- der Kreislauf ist geschädigt [das Schlangengift greift die Gefässwände von Arterien und Venen an, die durchlässig werden oder sich ausweiten], niedriger Blutdruck, der Puls wird schwach
-- das Herz kompensiert den Druckverlust mit Herzrasen
-- [der Kreislauf wird löchrig, Kapillaren platzen], das provoziert Nasenbluten oder Blut in Magen und Darm [sowie "rote Augen"]
-- Lähmungen provozieren auch Atemstörungen, oberflächliche und mühsame Atmung provoziert Cyanose [blaue Verfärbung von Haut, Schleimhäuten, Lippen, Fingernägeln etc.]
-- Zellschaden im Magen-Darm-Trakt und Nierenschaden  ("Orte der Giftausscheidung"): Das Schlangengift wird nicht verarbeitet sondern richtet an den Ausscheidungsorganen grosse Zellschäden an, weil hier eine hohe Giftkonzentration erreicht wird: Nephritis mit Albuminurie und Hämoglobinurie

Zellschaden im Blut - das Blut ist kaputt
-- Zellschaden im Blut: Es kommt zum Blutschaden durch Schädigung der roten Blutkörperchen (Blutzellen) [die roten Blutkörperchen transportieren keinen Sauerstoff mehr - deswegen sind die Leute dann oft immer müde]
-- Zellschaden im Blut (rote Blutkörperchen) oder Vergiftung des Bluts: Das Blut neigt zur Koagulation im Kreislauf (Gerinnsel und Thrombosen), und neigt zur Blutungsneigung [Wunden schliessen nicht mehr] - ein Agglutinin im Kreuzottergift kann nur vermutet werden, das die Zusammenballung der Blutzellen bewirkt
-- Zellschaden im Blut (weisse Blutkörperchen): Im ganzen Körper sind Wunden und Entzündungen vorhanden, die von den weissen Blutkörperchen (Leukozyten) geheilt werden müssen. Es werden haufenweise neue, weisse Blutkörperchen (Leukozyten) produziert (Hyperleukozytose). Die weissen Blutkörperchen verdauen die Schlangengifte UND bilden die Gegengifte.

Tödliche Giftwirkungen
-- tödlich wird ein Schlangenbiss dann, wenn die Menge Schlangengift die tödliche Menge erreicht, der ganze Körper ist voller Wunden und Entzündungen
-- Zellschaden im Blut (weisse Blutkörperchen): Die Produktion der weissen Blutkörperchen kommt nicht mehr nach, es entsteht hohes Fieber und ein Mangel an weissen Blutkörperchen (Hypoleukozytose) [1 Teil des Immunsystems fällt aus - hohe Anfälligkeit für Grippe]
-- innerhalb von 50 Minuten möglich, meistens nach "mehreren Stunden"
-- Vorboten einer tödlichen Vergiftung: Bewusstseinsstörungen, Krämpfe, schweres Koma
-- Lähmung des Atemzentrums [Lähmung des Zwerchfells] mit Todesfolge, das Herz schlägt dann noch minutenlang weiter
-- Herzschwäche mit Todesfolge
-- bei Lähmung des Atemzentrums mit Todesfolge schlägt das Herz weiter, der Blutdruck sinkt noch mehr, die Lähmungen schreiten fort in weitere "vasomotorische Zentren" und gehen in Richtung Kopf (Medulla oblongata)



Analyse 15.5.2022: Auch das Schlangengift der Aspisviper (Vipera aspis) wirkt wie eine "Coronaimpfung"
von Michael Palomino, 15.5.2022

Die Liste der Giftwirkungen der Asperviper:

Mittlere Symptome:
-- entzündliche Reaktionen [web06]
-- Muskelkrampf mit Schmerzen über mehrere Tage an der Bissstelle [web06]
-- Kribbeln, Übelkeit, Erbrechen (Emesis) [web06], Schwindel [web16]
-- Herzklopfen [web13], Herzrasen (Tachykardie) [web14]
-- tiefer Blutdruck (Hypotonie) [web13,web14]
-- Krämpfe [web13,web16]
-- Bewusstseinstrübungen [web13]
-- Blutgerinnungsstörungen [web14]
-- Blutungen [web16] ohne Ende wie: Menstruation ohne Ende, innere Blutungen von Organen, Gefässwänden [web17] oder im Mund [web16]
-- heftige Schmerzen [am Bissarm oder am Bissbein] [web14], Nekrotisierung der Bissstelle mit abgestorbenem Gewebe [web16]

Schwere Symptome mit Todesfolge:
-- allergischer Schock [web06,web15]: Anschwellen der Atemwege (allergisches Symptom) [web14], starkes Schwitzen, Atemnot, Kaltschweiss [web15]
-- allergischer Schock [web06,15,16]: "allergische Reaktion bis hin zur anaphylaktischen Reaktion" [web16]
-- Lähmungen [web13]
-- Schädigung des Herzmuskels [web16]
-- Schockniere mit allen Komplikationen [web16]
-- Atemlähmung, Atemstillstand [web06]
-- Kreislaufzusammenbruch (Kollaps) [web06]

Quellen:
[web06] Vipera comune (Vipera aspis): https://www.kodami.it/vipera-comune-vipera-aspis/
[web13] Giftiger als eine Kreuzotter: https://www.bw24.de/wissen/wanderung-gift-schlange-suedwesten-baden-wuerttemberg-heimat-lahmen-sueden-90902117.html
[web14] Giftschlangen in der Schweiz: https://www.tierwelt.ch/artikel/wildtiere/giftschlangen-in-der-schweiz-414126
[web15] Giftschlangen der Schweiz: https://naturschutz.ch/hintergrund/wissen/giftschlangen-der-schweiz-mythen-und-fakten/120547
[web16] Aspisviper: https://flexikon.doccheck.com/de/Aspisviper
[web17] Blutungen: https://flexikon.doccheck.com/de/Blutung



15.5.2022: DER HAMMER! Coronaimpfung = SCHLANGENGIFT - Beispiel Aspisviper (Vipera aspis)
Link: http://www.med-etc.com/med/merk/merkblatt-heilwirkung-hom-schlangengift-viper-aspisviper-Vipera-aspis.html
von Michael Palomino, 15.5.2022

Ödem+Verfärbung+Schmerzen an der Bissstelle — blasse Haut - Entzündungen - Muskelkrampf an der Bissstelle - Kribbeln - Übelkeit, Erbrechen, Koliken, Erbrechen von Galle+Blut - Schwindel - Bauchschmerzen, Durchfall - niedriger Blutdruck, schwacher Puls - Herzrasen - Krämpfe - Bewusstseinsstörungen - Nekrotisierung der Bissstelle — Augenschäden - Blut kaputt, Gerinnungsstörungen mit Gerinnseln und Wunden, die nicht schliessen - Zerstörung der roten Blutkörperchen und der Kreislaufwände - Blutungen mit Mens ohne Ende, innere Blutungen von Organen, im Mund - Lymphbahnentzündung - Nierenschaden - allergischer Schock mit Atemnot+kaltem Schweiss - allergischer Schock mit anaphylaktischer Reaktion - immer müde - Bewusstlosigkeit - Nervenschäden, Atemnot+Herzprobleme, Schluckbeschwerden - Lähmungen - Herzschaden, Schaden am Herzmuskel - Nierenversagen - Atemlähmung, Atemstillstand, Kreislaufkollaps, Tod durch Sauerstoffmangel, Muskelschaden, Atemlähmung





<<       >>

Teilen / partager:

Facebook









Quellen
[web01] Königskobra: https://de.wikipedia.org/wiki/Königskobra
[web02] Schlangenbiss: Symptome, Erstmaßnahmen, Häufigkeit und Vorbeugung: https://www.schlangen-in-deutschland.de/schlangenbiss.php
[web03] Königskobra: https://flexikon.doccheck.com/de/Königskobra
[web04] Königskobra, Ophiophagus hannah: https://www.goruma.de/tiere/reptilien/giftschlangen/koenigskobra-ophiophagus-hannah
[web05] Peptidasen (Proteasen): https://de.wikipedia.org/wiki/Peptidasen
[web06] https://www.goruma.de/tiere/reptilien/giftschlangen/koenigskobra-ophiophagus-hannah
[web07] Giftnattern (Kraits): https://de.wikipedia.org/wiki/Kraits
[web08] Bungarotoxine: http://www.bernhardpeter.de/Heraldik/Apotheke/Gifte/Bungarotoxine.htm
[web09] https://de.abcdef.wiki/wiki/Snake_antivenom

Fotoquellen
[1] Dr. Bryan Ardis: https://www.youtube.com/watch?v=8Mo5q2z7W50 (2'14'')
[2] Dr. Ardis im Interview Teil 1:
https://uncutnews.ch/dr-bryan-ardis-erhebt-schwere-vorwuerfe-das-covid-virus-impfstoffe-und-einige-behandlungsmethoden-stammen-alle-von-schlangengift/
[3] Dr. Ardis im Interview Teil 2:
https://uncutnews.ch/dr-bryan-ardis-erhebt-schwere-vorwuerfe-das-covid-virus-impfstoffe-und-einige-behandlungsmethoden-stammen-alle-von-schlangengift/
[4] Mike Adams über die These, dass Schlangengifte die Ursache von Corona sind:
https://uncutnews.ch/dr-bryan-ardis-erhebt-schwere-vorwuerfe-das-covid-virus-impfstoffe-und-einige-behandlungsmethoden-stammen-alle-von-schlangengift/
[5] Chinese krait (chinesische Vipper): https://www.pinterest.com/pin/441634307198052302/
[6] Chinese king cobra (Chinesische Königskobra): https://japari-library.com/wiki/King_Cobra
[7] Inhaltsstoffe der tödlichen Pfizer-Impfungen 16.4.2022: Schon wieder Schlangengift gefunden - Dr. Ardis mit Mikroskop:
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/42755
[8] 16.4.2022: Schlangengift-Detail in Pfizer-Impfung - Dr. Ardis mit Mikroskop: https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/42760
[9] Königskobra: Symptome nach Schlangenbiss: https://www.schlangen-in-deutschland.de/schlangenbiss.php



Uncut news online,
                              Logo   Kronenzeitung online, Logo   20 minuten
                  online, Logo    Journalistenwatch online, Logo   RT Deutsch online,
                  Logo    Epoch Times online, Logo  Haunebu7-Blog
                  online, Logo     Legitim.ch
                  online, Logo  NZZ Logo  InfoSperber online,
            Logo      Der
            Nachtwächter Info online, Logo            Die Lügen-Welt mit N24-Lügen-TV online, Logo       
 VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube online,
                      Logo    Schwarzer
                  Kaffee online, Logo

  Schweinzer Fernsehen online, Logo   Basler Zeitung online,
                        Logo   n-tv online,
                        Logo  Spiegel online, Logo  Der
                        Standard online, Logo     ARD Logo  Vaterland Liechtenstein FL Logo   Frankfurter Allgemeine online, Logo

 
El Trome online,
                  Logo   La
                  República del Perú online, Logo    Diario UNO
                  online, Logo    El
                  Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                  online, Logo  

^