Kontakt /
                        contact    Hauptseite /
                        page principale / pagina principal / home    zurück / retour / indietro / atrás / back
   ENGL - ESP  
<<        >>

Coronavirus19 Meldungen 13x92: Blutgerinnsel + Thrombosen 01

Corona19 heilt mit Natron in Wasser + Apfelessig - nüchtern einnehmen 2 Monate lang - jeweils 30 Minuten warten bis zum nächsten Getränk


Liste der Heilmethoden gegen Corona19 (medizinische Lebensmittel, Weihrauch, Plasma, falsche Heilmittel, nie impfen, Orte der Ansteckungen etc. -  Liste Link)
-- Beste Prävention oder Heilmittel gegen eine Grippe ist medizinische Ernährung+Blutgruppenernährung+früh schlafengehen+Natron mit Apfelessig (Link)
-- Vorerkrankungen heilen meist mit Natron weg (
Merkblatt Natron


de Michael Palomino (6-11-2021)
Teilen / share:

Facebook








KARTE DER "USA" zum Aufhängen - Stand 10.1.2022: 34 von 50 Staaten sind normalisiert -
Impfpass ist generell verboten - und 14 Bundesstaaten haben den Impfpass per Gesetz speziell verboten


KARTE DER
                            "USA" zum Aufhängen - Stand
                            10.1.2022: 34 von 50 Staaten sind
                            normalisiert - Impfpass ist generell
                            verboten - und 14 Bundesstaaten haben den
                            Impfpass per Gesetz speziell per Gesetz noch
                            zusätzlich verboten, darunter Floria und
                            Texas
KARTE DER "USA" zum Aufhängen - Stand 10.1.2022: 34 von 50 Staaten sind normalisiert - Impfpass ist generell verboten - und 14 Bundesstaaten haben den Impfpass per Gesetz speziell per Gesetz noch zusätzlich verboten, darunter Floria und Texas [38]

Video von ServusTV: "USA" 10.1.2022: 34 Bundesstaaten sind NORMALISIERT + der Impfpass ist generell verboten (1'57'')

"USA" 10.1.2022: 34 Bundesstaaten sind NORMALISIERT + der Impfpass ist generell verboten.
https://www.bitchute.com/video/W7pDVFwgCQ6P/ - Bitchute-Kanal: NatMed-etc. - hochgeladen am 12.1.2022



12 Staaten hatten bis April 2021 den Impfpass schon speziell verboten.

https://t.me/uncut_news/25634

BUNDESSTAATEN, WO DER IMPFPASS VERBOTEN IST, um Diskriminierung zu vermeiden:
Utah - Idaho - Süd-Dakota - Nebraska - Kansas - Texas - Minnesota - Missouri - Arkansas - Mississippi - Florida - Maryland

Am 10.1.2022 wurden 14 Bundesstaaten gemeldet, die den Impfpass speziell verboten haben, ohne die Liste zu nennen, aber Texas und Florida sind dabei.
https://t.me/achtungachtungschweiz/20422



GENimpfschaden weltweit 10.2.2022: Mikroblutgerinnsel:
Covid-„Impfstoffe“ verursachen bei Millionen von Menschen Mikroblutgerinnsel … und es gibt keine medizinische Lösung
https://uncutnews.ch/covid-impfstoffe-verursachen-bei-millionen-von-menschen-mikroblutgerinnsel-und-es-gibt-keine-medizinische-loesung/

Quelle: Covid “vaccines” are causing micro blood clots in millions… and there’s no medical solution

Covid-„Impfstoffe“ verursachen bei Millionen von Menschen Mikroblutgerinnsel … und es gibt keine medizinische Lösung

Die Millionen von Gesundheitsschäden, die im Zusammenhang mit den „Impfstoffen“ gegen Covid gemeldet werden, haben eines gemeinsam: mikroskopisch kleine Blutgerinnsel, die durch Spike-Proteine ausgelöst werden.

Es ist inzwischen bekannt, dass die Impfungen die Blutgefäße im ganzen Körper schädigen. Sie sind sogar weitaus schlimmer als das Covid selbst.

Das ganze Ausmaß der Wirkung dieser Spike-Proteine und Mikroblutgerinnsel ist zwar noch nicht vollständig bekannt, aber es ist klar, dass sie nichts als Schaden anrichten.

„Blutgerinnsel, die in den kleinsten Blutgefäßen entstehen, werden als mikrovaskuläre Thrombosen bezeichnet und reduzieren den Blutfluss“, berichtet LifeSiteNews. „Die klinischen Symptome hängen davon ab, welche Organe am stärksten betroffen sind.“

Das Problem bei Mikroblutgerinnseln ist, dass sie mit dem bloßen Auge oder sogar mit normalen Scans nicht sichtbar sind. Und doch sind die Schäden, die sie verursachen, beträchtlich.

Wenn sie zum Beispiel in die Lunge gelangen, können die durch Spike-Proteine verursachten Mikroblutgerinnsel zu Lungenembolien führen. Gelangen sie ins Gehirn, kann es zu Verwirrung oder Schlaganfall kommen.

„Wenn sie sich im Herzen festsetzen, können sie einen Herzinfarkt verursachen oder Entzündungen fördern“, so LifeSiteNews weiter.

„Wenn sie sich in den kleineren Blutgefäßen festsetzen, die Hände oder Füße mit Sauerstoff versorgen, können sie dazu führen, dass diese Gliedmaßen taub werden und möglicherweise amputiert werden müssen. Gerinnsel in anderen Organen, wie der Leber oder den Nieren, können zum Versagen dieser Organe führen.“

Die Spike-Proteine des Covid-„Impfstoffs“ wurden entwickelt, um den menschlichen Körper zu zerstören

Da sich Spike-Proteine fast überall im Körper festsetzen können, können die daraus resultierenden Schäden viele Formen annehmen. Dies erklärt, warum die „Vollgeimpften“ alle möglichen Gesundheitsprobleme entwickeln, von denen einige scheinbar nichts miteinander zu tun haben.

Bis heute wurden dem VAERS (Vaccine Adverse Event Reporting System) mehr als eine Million Berichte über durch die Impfung verursachte unerwünschte Ereignisse gemeldet. Auch Hunderttausende von Todesfällen sind gemeldet worden.

Der medizinische Experte Dr. Peter McCullough hat wiederholt vor Mikrogerinnseln gewarnt, die vom Establishment ignoriert werden. Er wies schon früh in der Plandemie darauf hin, dass das Spike-Protein selbst die Gerinnung und Blutverklumpung verursacht, aber nur wenige hörten ihm zu.

Die durch das Spike-Protein ausgelöste Gerinnung ist insofern einzigartig, als sie dazu führt, dass die roten Blutkörperchen und die Blutplättchen zusammenkleben. Dies ist eine ganz andere Art der Blutgerinnung, als man sie bei größeren Blutgerinnseln in den Arterien und Venen erwarten würde.

Der kanadische Arzt Charles Hoffe ging im vergangenen Sommer an die Öffentlichkeit und wies nach, dass 62 Prozent seiner Hunderte von geimpften Patienten im D-Dimer-Test hohe Werte aufwiesen, was auf das Vorhandensein von Mikroblutgerinnseln hindeutet.

„Ein D-Dimer-Test misst die Menge des abgebauten Fibrins im Blut“, erklärt LifeSiteNews.

Zusätzlich zu dieser Erkenntnis warnte Hoffe, dass die Injektion von mRNA (Boten-RNA), die den Körper programmiert, seine eigenen Spike-Proteine zu produzieren, „die meisten Menschen durch Herzversagen töten würde“, entweder sofort oder später auf dem Weg.

In den nächsten Jahren, so Hoffe, werden fast alle, die sich eine mRNA-Nadel stechen lassen, an Herzversagen sterben. Die Zeit wird zeigen, ob sich seine Einschätzung bewahrheitet.

Bei jedem, der die mRNA-Spritze von Pfizer-BioNTech oder Moderna erhalten hat, werden irgendwann die Kapillaren verstopfen, falls dies noch nicht geschehen ist. Irgendwann wird dies zu einem schweren kardiovaskulären Ereignis führen, das möglicherweise zum Tod führt.

„Im Klartext sagte er, dass die mRNA-Spritzen darauf programmiert sind, den Körper eines Menschen in eine Spike-Protein-‚Fabrik‘ zu verwandeln, und dass diese massenhaft produzierten Spike-Proteine mit der Zeit eine fortschreitende Blutgerinnung verursachen.“




GENimpfmord Malaga (Spanien) 25.2.2022: Lehrerin Pillar (43) am 3.2.2022 3x AstraZeneca GENgeimpft stirbt an Blutgrinnsel im Hirn:
Profesora muere en España después de inocularse vacuna covid
Video-Link: https://t.me/EfectosAdversosVacuna/6635

Und alle anderen Beamten und Lehrpersonen in Malaga (ca. 40.000 Leute) wurden mit derselben Charge von AstraZeneca das 3. Mal GENgeimpft.






GENimpfschaden Kanton Zürich 8.3.2022: Mann (48) 3x GENgeimpft: Nach 4 Wochen im rechten Bein komplette Beinvenenthrombose + Lungenembolie - kriminelle Ärzte-Mafia lehnt Zusammenhang mit Impfung ab
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08.03.2022 18:59]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/40533
Eine neue Meldung:
48jh Mann KT ZH
Beinvenenthrombose rechts komplett mit Lungenembolie 4 Wochen nach Booster

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08.03.2022 19:00]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/40534
Im Spital wird Zusammenhang negiert





GENimpfschaden Schweiz 17.3.2022: Frau (35) 3x GENgeimpft: Thrombose in beiden Beinen + entzündliche Verhärtung in der Lunge - kriminelle Ärzte wollen den Zusammenhang nicht sehen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17.03.2022 09:05]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/40962
Eine neue Meldung:
meine Tochter (35 Jahre alt), 3fach geimpft, Mutter von 3 kleinen Kindern hat nach Booster Thrombose in den Beinen entwickelt - die Aerzte sind ratlos, so etwas haben sie noch nie gesehen. Jetzt plötzlich eine grosse entzündliche Verhärtung in der Lunge - wiederum ratlose Aerzte. Zusammenhang mit der Impfung wird nicht hergestellt. Es ist zum Verrücktwerden...   Macht mich so traurig.





GENimpfschaden "USA" 28.3.2022: Ex-Sportler und Sportreporter Deion Sanders GENgeimpft verliert 2 Zehen wegen Blutgerinnseln - amputiert
Video-Link: https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41525
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28.03.2022 16:48]
[Weitergeleitet aus Das grosse Aufwachen]
NFL & MLB Super Star,
Deion Sanders fügt der Impf Agenda schweren Schaden zu...
Zwei seiner Zehen mussten amputiert werden wegen drei grossen Blutgerinnseln,die durch die Impfung hervorgerufen wurden...
https://t.me/gulag1972

Deion Luwynn Sanders (* 9. August 1967 in Fort Myers, Florida, USA), Spitzname: Primetime oder Neon Deion, ist ein ehemaliger American-Football-Spieler auf der Position des Cornerbacks und ein ehemaliger Baseballspieler auf der Position eines Outfielders. Er ist einer der wenigen Athleten, die parallel sowohl in der National Football League (NFL) als auch in der Major League Baseball (MLB) spielten. Nach seiner aktiven Karriere ist er als Fernsehmoderator tätig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Deion_Sanders




GENimpfschaden Schweiz 28.3.2022: Frau (24) 3x Pfizer/Biontech GENgeimpft: 2x Corona, jetzt schlimme Krampfadern, OP geplant
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28.03.2022 18:24]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41534
Eine Arbeitskollegin von mir 2 mal geimpft und geboostert mit biontech, sie ist 24 Jahre jung hatte schon 2 mal Corona, jetzt hat sie so schlimme Krampfadern, das sie operiert werden muss 😢



GENimpfschaden gegen Kinder in Japan 28.3.2022: Jugendlicher (14) 2x Pfizer GENgeimpft: Venenthrombose in einem Bein
Case Report: Tiefe Venen- und Lungenthrombose nach C-Impfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28.03.2022 17:37]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41527
[Weitergeleitet aus Ärzte für Aufklärung offiziell]

Im Journal der Japanischen Circulation Society wird aktuell über eine schwere impfinduzierte Nebenwirkung berichtet. Es handelt sich um einen zuvor gesunden 14-jährigen Jungen, bei dem sich nach der zweiten Impfung mit BNT162b2 Thrombosen entwickelten.
Zitat:
„Wir berichten über einen seltenen Fall eines 14-jährigen Jungen mit tiefer Venenthrombose nach Verabreichung des SARS-CoV2-Impfstoffs. Am Tag nach Erhalt der zweiten Dosis des Impfstoffs, 23 Tage nach der ersten Impfung, besuchte der Patient das Chutoen Medical Center und klagte über Schmerzen im unteren Bereich seines linken Beins. Er hatte keine familiäre Vorgeschichte von Juveniler Thrombose oder eine Krankengeschichte hinsichtlich einer Thromboseneigung. Die körperliche Untersuchung ergab eine Größe von 160 cm, ein Gewicht von 47 kg, eine Körpertemperatur von 38,0℃ und eine Sauerstoffsättigung von 98 %. Seine Blutplättchenzahl betrug 18,2 × 104/mm3 und der D-Dimer-Spiegel betrug 43,4 µg/ml.
[…]
Die kontrastverstärkte Computertomographie zeigte Thrombosen in mehreren Organen (Abbildung). Die Echokardiographie ergab keine pulmonale Hypertonie. Die Protein-C-Aktivität und die Antigenspiegel des Patienten betrugen 63 % bzw. 48 %, aber Gentests mit Next-Generation-Sequencing ergaben keine Mutationen im Protein-C-Gen (PROC). Der Thrombozytenfaktor-4-Antikörper war vor der Heparinverabreichung negativ, das SARS-CoV-2-Spike-Glykoprotein war positiv und das Nukleokapsidprotein war im ELISA negativ. Zunächst verabreichten wir Heparin, wechselten aber schließlich zu einem direkten oralen Antikoagulans.“
Hier der Link zur Publikation: https://doi.org/10.1253/circj.CJ-21-1055






GENimpfschaden Blutgerinnsel weltweit 3.4.2022: ohne Ende:
Spike und Gerinnung: Es ist schlimmer als gedacht
tkp.at (https://tkp.at/2022/03/23/spike-und-gerinnung-es-ist-schlimmer-als-gedacht/)
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41918
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03/04/2022 02:22 P.M.]

Anfangs galten Gerinnsel im Anschluss an die Impfung als Verschwörungstheorie, schlicht weil in den Zulassungsstudien der Hersteller offiziell keine aufgetreten waren. Dass die Zulassung […]

Anfangs galten Gerinnsel im Anschluss an die Impfung als Verschwörungstheorie, schlicht weil in den Zulassungsstudien der Hersteller offiziell keine aufgetreten waren. Dass die Zulassung radikal verkürzt wurde, die Studienteilnehmer zu wenige, zu jung und gesund statt älter und vorerkrankt waren – geschenkt. Ebenso wie die Tatsache, dass die Hersteller in den Studien gar keine Gerinnungsparameter gemessen haben.

Aufmerksamen Medizinern fiel es aber auch hier recht schnell auf, dass Symptome auftraten, die mit Mikrozirkulationsstörungen erklärt werden konnten – und die Patienten häufig erhöhte D-Dimere aufwiesen. Häufig, aber nicht immer. Wie kann es also um Mikrozirkulationsstörungen durch Mikrogerinnsel gehen, wenn die eine Gruppe der betroffenen D-Dimer-positiv ist (d.h. vermutlich Gerinnselbildung stattfindet), die andere Gruppe mit den gleichen Symptomen aber nicht? Mittlerweile können wir diese Frage beantworten, und mehr als das. Wir können eine der wahrscheinlichen Hauptsäulen der Pathophysiologie von Long-Covid bzw. Post-Vakzin-Syndrom benennen: Mikrogerinnsel.

Was also tun, als natürlich oder vom Arzt gespikter Mensch? Nun, die Amyloid-Clots (Gerinnsel) ließen sich durch eine Thromboelastometrie und Fluoreszenzmikroskopie nachweisen. Nicht ganz einfach zu bekommen. Alternativ könnten betroffene Nattokinase einnehmen. Dieses pflanzliche Enzym ist in der Lage, sowohl typische als auch atypische Gerinnsel aufzulösen.



GENimpfschaden Schweiz 4.4.2022: Mann (75) 3x GENgeimpft im Februar 2022: Rechtes Auge hat Thrombose hinten dran - erheblich weniger Sehkraft
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/04/2022 10:43 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41971
Eine neue Meldung:
Ich war letzte Woche auf dem Flugplatz in Schänis/SG. In der Werkstatt hat ein 75-jähriger Mann erzählt, dass er nach dem Booster einen beträchtlichen Sehverlust am rechten Auge erlitten hat (im Februar). Sein behandelnder Arzt hat ihm gesagt, dass es ziemlich sicher von der Injektion kommt (ich weiss nicht welches Serum).
Eine Thrombose hinter dem rechten Auge.




GENimpfschaden Schweiz 6.4.2022: Mann 2x GENgeimpft: Augeninfarkt - Leute 3x GENgeimpft: Thrombosen - Fall: vaginale Blutungen - Fall mit Diabetes: Blutzucker spielt Achterbahn
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06.04.2022 14:14]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/42143
Eine neue Meldung:
Mein Ex Mann hatte nach der 2. 💉 einen Augeninfarkt [verschwommene Sicht].
Div Notfallpstienten 3 fach💉 Thrombosen. Ältere Frauen vaginale Blutungen. Bei gut eingestellte Diabetiker macht der Zucker was er will etc etc



GENimpfschaden Schweiz 9.4.2022: Mann (64) 3x Pfizer GENgeimpft: Hoher Blutdruck, Medis wirken nicht mehr, starkes Kopfweh, Augenschaden mit verschwommener Sicht, Diagnose Augenvenenthrombose am linken Auge nur noch 20% - Blutgerinnsel in 1 Halsvene+im Gehirn
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/42348 (Fortsetzung)
Ehemann meiner Freundin 64 J. 3x 💉💉💉mit Pfizer. Hoher Blutdruck, seine Blutdruckmedikamente wirkten nicht mehr. Starke Kopfschmerzen und verschwommenes Sehen. Diagnose: Augenvenenthrombose sieht lebenslang nur noch 20% auf dem linken Auge. Kopfschmerzen blieben. Nächste Abklärungen im MRI. Blutgerinnsel in einer Halsvene und Gehirn. Dieser Arzt meldete es der Swissmedic als Impfschaden.




GENimpfschaden bei Hailey Bieber im 4R 28.4.2022: Gesichtslähmung, Blutgerinnsel, nun kommt Herz-OP:
Blutgerinnsel und Herz-OP bei Justin Biebers Frau Hailey „Eine Gesichtshälfte hing plötzlich runter“
https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/justin-bieber-herz-op-bei-ehefrau-hailey-eine-gesichtshaelfte-hing-ploetzlich-ru-79909258.bild.html
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/43538
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/43539

von: Ina Michaelis-Ugwonno veröffentlicht am
28.04.2022 - 16:06 Uhr

„Ich mache dieses Video, weil ich mit meinen eigenen Worten erzählen wollte, wie es mir in den letzten Monaten gesundheitlich ergangen ist und was ich durchgemacht habe“.

Model Hailey Bieber (25) spricht jetzt zum ersten Mal ganz ausführlich über den Tag, als sie am Frühstückstisch merkte, dass etwas mit ihr nicht stimmt: „Das war wirklich beängstigend!“

Es war der 10. März, als Hailey mit ihrem Mann Justin Bieber (28) beim Frühstück saß. Sie plauderte gerade mit ihm, als sie „plötzlich ein wirklich seltsames Gefühl spürte“. Dieses sei von ihrer Schulter bis zu ihren Fingern gewandert, erinnert sich die 25-Jährige jetzt in einem 12 Minuten langen YouTube-Video.

„Meine Fingerspitzen fühlten sich taub und komisch an. Die rechte Seite meines Gesichts begann zu hängen … “

Als ihr Mann Justin sie besorgt fragte, was los sei, habe sie ihm nicht antworten können, so Hailey Bieber.

„Ich konnte keinen Satz herausbringen. Ich dachte sofort, ich hätte einen Schlaganfall. Das war der schrecklichste Moment meines Lebens. Ich hatte wirklich Angst.“

Auch als ein herbeigerufener Arzt ihr Fragen stellte, sei sie nicht in der Lage gewesen, ihm zu antworten. „In meinem Kopf wusste ich alles, aber ich konnte es einfach nicht aussprechen. Mein Mund und meine Zunge konnten die Sätze nicht formulieren.“

Ein Krankenwagen brachte Hailey Bieber dann in die Notaufnahme, wo sie untersucht wurde. Die Diagnose: Die 25-Jährige hatte eine transitorische ischämische Attacke (TIA) erlitten, die umgangssprachlich auch als „Mini-Schlaganfall“ bezeichnet wird.

Die Ärzte gaben einem sehr kleinen Blutgerinnsel die Schuld, das in ihr Gehirn gelangt war, für einen Sauerstoffmangel gesorgt und sich dann aufgelöst hatte. Als Ursache für das Blutgerinnsel stellte man in ihrem Fall eine Kombination aus hormoneller Verhütung, einer kürzlich überstandenen Covid-19-Erkrankung und eines langen Fluges fest. Dazu fand man nach einigen Tests später auch ein kleines Loch in ihrem Herzen, das das Herausfiltern des Blutgerinnsels verhindert hatte.

Dieses Loch sei mittlerweile geschlossen worden, berichtet Hailey Bieber. „Ich erhole mich sehr gut und fühle mich wieder großartig. Ich bin erleichtert, dass wir alles herausgefunden haben und dass ich diese wirklich beängstigende Situation hinter mir lassen und mein Leben leben kann.“







GENimpfschaden 4R am 29.4.2022: Frau (49) 3x Pfizer GENgeimpft: Blutgerinnsel im Auge
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29.04.2022 18:06]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/43602
Eine neue Meldung:
Meine Freundins Schwester, 49J, hat ein grossen Blutgerinnsel in Augen gehabt kuerzlich. Sie ist mit Pfizer 💉💉💉. Sie wohnt in DE.




SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 5.5.2022: Frau (40-60?) 3x Pfizer SCHLANGENGIFTgeimpft: Beinvenenthrombose - Frau (20-30?) SCHLANGENGIFTgeimpft: hat Fehlgeburt im 5. Monat - Mann SCHLANGENGIFTgeimpft: Hautausschlag, Magen-Darmprobleme, Schmerzen in Beinen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05.05.2022 11:08]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/43914
Eine neue Meldung:
Fast hätte ich zu glauben angefangen, dass das mit der Impfung doch nicht so schlimm ist, wie ich befürchtet hatte. In den letzten Tagen folgendes erfahren / erlebt:
Langjährige Patientin von mir 3 x geschlumft mit Pfizer Beinvenenthrombose, bekommt Montag einen Stent / Junge Therapeutin, geschlumpft weiß ich, aber nicht womit und und wie viel mal: Kind in der 18. SSW verloren / gestern neuer Patient, würde sich nie mehr schlumpfen lassen, Hautausschlag, Magen- Darmprobleme, Schmerzen Beine und Füße bds., ist der einzige, der einen klaren Zusammenhang sieht.



Spitalnotstand Kalifornien 5.5.2022: Herzinfarkte, Herzmuskelentzündungen, Schlaganfälle, Blutgerinnsel, Aortendissektion etc. bei 2x und 3x GENgeimpften - und die Pharma-Ärzte melden NICHTS:
Whistleblower aus kalifornischen Spitälern berichten ‚überwältigende‘ Zahl von Herzinfarkten und Blutgerinnseln bei vollständig Geimpften

https://tkp.at/2022/05/05/whistleblower-aus-kalifornischen-spitaelern-berichten-ueberwaeltigende-zahl-von-herzinfarkten-und-blutgerinnseln-bei-vollstaendig-geimpften/

[Zuerst kamen Berichte von Krankenkassen in Deutschland + von der Charité]

In immer mehr Ländern zeigen sich die Folgen der Impfung. Nach der Analyse der Betriebs-Krankenkassen in Deutschland, der Studie von der Charité und privaten Berichten, kommen die Impfschäden nun auch in Kalifornien ans Licht. Krankenhäuser in Südkalifornien werden von einer Welle von durch Impfungen verursachten Krankheiten überrollt und einige mutige Pfleger und Krankenschwestern haben sich gemeldet, um darüber zu sprechen.

Die Charité Studie berichtet von einer halben Million schwerer Impfkomplikationen und fordert eigene Kliniken zur Behandlung. In Österreich gibt es einige Spitäler, wie das Wiener AKH, die bereits eigene Abteilungen zur Behandlung von Impfschäden eingerichtet haben. Der Unternehmer Gerald Markel berichtete von Fällen und den sich ändernden Reaktionen von Ärzten:

„Erst gestern habe ich versucht, ärztlichen Rat und Hilfe für einen 42 jährigen (!!) aufzutreiben, der am Dritten fast gestorben wäre und seitdem regelmäßig mit Leberproblemen und zeitweise katastrophalen Blutwerten kämpft.

Und was sagen meine Freunde Primarii und Doppeldoktor mit Professorentitel (jetzt auf einmal ? ) :

Originalton Primarius Prof.Dr.med :

DAS IST ABSOLUT KEIN EINZELFALL – im Gegenteil , diese mysteriösen Fälle kommen zu Hunderten in unsere ( Wiener ) Kliniken !

Im Originalton weiter : Es ist mittlerweile unter den Kollegen völlig unstrittig – die mRNA ist ein Experiment gewesen, das gerade spektakulär schief geht. Wir fangen auch alle schon an öffentlich darüber zu reden !!.“

Aber weiter mit dem Bericht aus Kalifornien

In Ventura County, nördlich von Los Angeles, steigen die Fälle von „unerklärlichen“ Herzproblemen, Schlaganfällen und Blutgerinnseln in den Krankenhäusern der Region sprunghaft an. Und viele örtliche Ärzte weigern sich, diese Ereignisse mit der Injektion des Wuhan-Coronavirus (Covid-19) in Verbindung zu bringen.

[Krankenpfleger Sam aus Ventura County]

Ein Krankenpfleger auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Ventura County meldete sich beim Conejo Guardian und sagte, er sei „müde von all dem Blödsinn, der hier passiert„, da sich das medizinische Establishment weigere, den Elefanten im Raum anzuerkennen.

Es ist verrückt, dass niemand mehr irgendetwas hinterfragt„, wird diese Person, die Sam heißt, zitiert.

Sam sagt, dass es einen auffälligen Anstieg bei jungen Menschen gibt, die diese Art von schweren Gesundheitsproblemen haben, nachdem sie mit den Injektionen der Operation Warp Speed gespritzt wurden.

„Wir haben viele jüngere Leute, die zu uns kommen“, so Sam. „Wir haben viele Schlaganfälle und Herzinfarkte zu verzeichnen.“

In einem Fall kam eine 38-jährige Frau in die Notaufnahme mit Verstopfungen oder Blockaden des Blutflusses in ihrem Gehirn.

Weitere Krankenschwestern berichten von einer „überwältigenden“ Zahl von Herzinfarkten und Blutgerinnseln bei Geimpften.

Sam sagt, dass es einen auffälligen Anstieg bei jungen Menschen gibt, die diese Art von schweren Gesundheitsproblemen haben, nachdem sie mit den Injektionen der Operation Warp Speed gespritzt wurden.

„Sie [die Ärzte] suchten nach allem Möglichen und dokumentierten dies in der Krankenakte, aber nirgends steht, ob sie geimpft war oder nicht“, fügte Sam hinzu.

„Eine Sache, die der Impfstoff verursacht, ist Thrombose, Gerinnung. Hier haben wir eine 38-jährige Frau, die doppelt geimpft war, und sie hat Schlaganfälle, die sie sich nicht erklären können. Keiner der Ärzte bringt das mit dem Impfstoff in Verbindung. Das ist Quatsch. Es ist absoluter Müll.“

Die Impfgeschädigten überfluten die Krankenhäuser

In einem anderen Fall erlitt eine 63-jährige Frau ohne kardiologische Vorgeschichte einen Herzinfarkt. Tests ergaben, dass ihre Herzkranzgefäße in Ordnung waren, allerdings hatte sie gerade eine Moderna-Injektion erhalten.

„Ein Arzt hat den Impfstoff tatsächlich in Frage gestellt, aber sie haben es nicht in der Krankenakte erwähnt, weil man es nicht beweisen kann“, sagt Sam.

Sam sagt, dass Krankenhäuser in der ganzen Region einen signifikanten Anstieg von Herzmuskelentzündungen verzeichnen, eine bekannte Nebenwirkung.

„Alle wollen es herunterspielen – ‚Es ist selten, es ist selten'“, beklagt Sam, dass das medizinische Establishment nichts davon ernst nimmt.

„Die Ärzte wollen es nicht hinterfragen. Wir haben diese Massenimpfungen, und wir sehen Myokarditis immer häufiger, und niemand will die rote Fahne hissen. Wenn wir den Fall besprechen, sprechen sie nicht einmal darüber. Sie erwähnen es nicht. Sie tun so, als ob es keinen Grund gäbe, als ob es spontan wäre.“

[Krankenschwester Dana]

Eine andere Krankenschwester auf der Intensivstation namens Dana sagte dem Conejo Guardian, dass in ihrer Einrichtung „noch nie so viel los war“, und dass „nichts davon Covid-19 ist“.

Normalerweise sehen wir nicht so viele Schlaganfälle, Aneurysmen und Herzinfarkte auf einmal„, sagt Dana.

„Normalerweise sehen wir sechs bis zehn Aortendissektionen [Aufspaltung der Wandschichten der Hauptschlagader mit Ausbuchtungen] pro Jahr. Im letzten Monat haben wir sechs gesehen. Das ist verrückt. Diese haben eine sehr hohe Sterblichkeitsrate“.

Fast nie ziehen die Ärzte in Danas Krankenhaus die Tatsache in Betracht, dass die Covid-Impfung für all dies verantwortlich sein könnte. Stattdessen machen sie Dinge wie „die Feiertage“ für diesen plötzlichen Anstieg verantwortlich, was überhaupt keinen Sinn ergibt.

„Ich verstehe nicht, wie man sich die Ereignisse ansehen und einfach sagen kann: ‚Ja, das liegt an den Feiertagen‘. Es gibt eine große Veränderung im Leben von allen, und das ist der Impfstoff.“

Die überwiegende Mehrheit der eingewiesenen Patienten ist vollständig geimpft. Es gibt eine noch nie dagewesene Anzahl von ihnen an Beatmungsgeräten, Gerinnungsprobleme, so dass wir eine Menge Heparin-Tropfen brauchen, um sicherzustellen, dass sie keinen Schlaganfall erleiden.“

[Kalifornien ist Impf-Kommunismus auch gegen Kinder - die Fluchtvorbereitung]

Sam und seine Frau haben beschlossen, Kalifornien zu verlassen, so sie es sich leisten können, ihr Kind zu Hause zu unterrichten, wenn es das Schulalter erreicht.

„Mein [Kind] wird niemals geimpft werden. Wir werden gehen„, sagt Sam. „Sie haben den Verstand verloren, diese Kinder zu impfen. Ihr Immunsystem ist noch nicht ausgereift. Sie befinden sich im Wachstum. Ich bin nicht bereit, das Risiko einzugehen. Auf keinen Fall. Meine Frau und ich sind der gleichen Meinung.“

Florida, das die medizinische Freiheit und den Schutz der Privatsphäre aufrechterhält, ist auch das bevorzugte Ziel für ihn, wenn er seinen Job verliert, sobald die Regierungen die Definition von „geimpft“ ändern – und ihn in die gleiche Kategorie fallen lassen wie diejenigen, die sich nie gegen Covid impfen ließen.

„Ich werde mir vielleicht einen Anwalt nehmen, wenn sie die Definition von ‚geimpft‘ ändern und man eine dritte Impfung braucht„, sagt er. „Das kalifornische Gesetz erlaubt religiöse Ausnahmen, und die Krankenhäuser verweigern sie. Das ist Diskriminierung.“







SCHLANGENGIFTgeimpfte Piloten in den "USA" 10.5.2022: Viele fliegen nicht mehr: Blutgerinnsel, Herzmuskelentzündung, Herzbeutelentzündung, Schwindel, Verwirrtheit (Hirnschaden), Herzstillstand:
«Ich werde wahrscheinlich nie wieder fliegen»
https://transition-news.org/ich-werde-wahrscheinlich-nie-wieder-fliegen

Quelle: The Defender: Exclusive: Pilots Injured by COVID Vaccines Speak Out: ‘I Will Probably Never Fly Again’ - 6. Mai 2022

In Interviews mit dem Medienportal «The Defender» sprechen US-amerikanische Piloten über gesundheitliche Beschwerden nach den Gen-Injektionen.

Veröffentlicht am 10. Mai 2022 von LK.

Im Feburar kursierte eine Liste mit den Namen von Piloten, die nach der Geninjektion unter Impfnebenwirkungen litten. Nun haben weitere Piloten in Interviews mit dem Medienportal The Defender ausgepackt. Viele von ihnen mussten ihren Job an den Nagel hängen, weil ihre Gesundheit durch die Folgen der Gen-Injektionen stark beeinträchtigt ist. Gegenüber The Defender sagten die Piloten, dass sie die Wahrheit auf den Tisch bringen wollten, auch wenn sie dadurch Nachteile erleiden würden.

The Defender nennt das Beispiel des Berufspiloten Bob Snow. Er habe sich darauf gefreut, dass seine Tochter in seine Fussstapfen trete. Snow habe ihr das Fliegen beibringen wollen. Doch nachdem er die Geninjektion «unter Zwang» erhalten habe, sei dieser Traum aus. «Ich werde wahrscheinlich nie wieder fliegen», sagte Snow in einem Video. «Ich hatte gehofft, meiner Tochter das Fliegen beizubringen. Sie will Pilotin werden. Doch aufgrund der Impfung wird das wahrscheinlich nie passieren.»

Snow gehört zu jenen Piloten, die sich melden, um offen über Impfnebenwirkungen zu sprechen. Laut Maureen Steele, Rechtsanwaltsgehilfin und Leiterin der Medienarbeit bei der Anwaltskanzlei John Pierce, sind einige dieser Berichte «haarsträubend und zutiefst beunruhigend» Das Unternehmen vertritt U.S. Freedom Flyers (USFF), eine Organisation, die sich gegen Impf- und Maskenmandate für Piloten und Mitarbeiter von Fluggesellschaften einsetzt. Die Organisation führt eine Reihe von Klagen gegen die US Federal Aviation Administration (FAA) und mehrere Fluggesellschaften. Josh Yoder, Pilot einer grossen Verkehrsfluggesellschaft, Armee-Kampfveteran und ehemaliger Flugmediziner, ist Mitbegründer der USFF.

In einem kürzlich geführten Interview mit The Defender sagte Yoder, dass die FAA mindestens seit Dezember 2021 über Fälle von Piloten informiert sei, die durch Impfungen verletzt wurden. Damals hatten die in Kalifornien ansässigen Advocates for Citizens Rights einen offenen Brief an die FAA, die grossen Fluggesellschaften und ihre Versicherer überreicht.

Wie The Defender weiter berichtet, sagte Yoder, die USFF habe Hunderte von Telefonanrufen von Mitarbeitern der Fluggesellschaft erhalten, die unter Impfschäden gelitten hätten. Laut Yoder wurden die Warnungen des Briefes, einschliesslich der Aussagen von «weltberühmten Experten», «völlig ignoriert. Er fügte hinzu: «Wir beginnen nun, die Folgen zu erkennen.» Dies veranlasse eine wachsende Anzahl von Piloten, «an die Öffentlichkeit zu treten, um die Wahrheit über diese toxischen Injektionen aufzudecken», sagte Yoder.

The Defender informierte vor kurzem darüber, dass das Meldesystem VAERS zur Registrierung von Impfnebenwirkungen zahlreiche Berichte über Impfschäden bei Piloten erhalten habe. Dieser Brief habe auch eine Aussage des Piloten Cody Flint enthalten. «Die FAA hat ein Pulverfass geschaffen und die Lunte angezündet», sagte Flint in einem Interview mit The Defender.

«Wir sehen jetzt, wie Piloten Blutgerinnsel, Myokarditis, Perikarditis, Schwindel und Verwirrtheit in noch nie dagewesenem Ausmass erleben. Piloten müssen ihren Job an den Nagel hängen und sich wegen gesundheitlicher Probleme fast unmittelbar nach der Impfung krank melden oder Urlaub nehmen.»

Mehrere Piloten, darunter Bob Snow, teilten ihre Geschichten mit The Defender in einer aktuellen Reihe von Interviews. Snow ist Kapitän einer grossen US-Fluggesellschaft. Gegenüber dem Medienportal sagte er, er habe den Johnson & Johnson-«Impfstoff» am 4. November 2021 erhalten. Zuvor habe man ihn vor die Wahl gestellt, sich entweder impfen zu lassen oder den Job aufzugeben. Zwei Monate nach der Gen-Injektion bekam Snow gesundheitliche Probleme. Aufgrund einer anamnestischen Gastroenteritis unterzog er sich einer Endoskopie und einem abdominalen CT-Scan.

Die Ergebnisse der Endoskopie waren in Ordnung und Snow wartete auf die Resultate des CT-Scans, als er am 9. April unmittelbar nach der Landung auf dem internationalen Flughafen Dallas-Forth Worth einen Herzstillstand erlitt.

Snow schildert seine Erfahrungen folgendermassen:
«Ich hatte grosses Glück, denn das Flugzeug wurde nach dem Flug am Gate abgeschaltet und sofort versorgt. Vor meinem Zusammenbruch im Cockpit gab es absolut keine Vorwarnung. Es war buchstäblich so, als ob jemand den Stecker gezogen hätte.»

The Defender berichtet, dass Snow fast eine Woche im Krankenhaus verbracht habe, nachdem er wegen eines plöttzlichen Herzstillstands mit einem Defillibrator wiederbelebt werden musste. Laut The Defender zeigen medizinische Studien, dass die Überlebensraten für ambulante Fälle von Herzstillstand auf 10,8% bis 11,4% geschätzt werden.

«Es ist unnötig zu sagen, dass die Überlebensrate nicht gerade ermutigend ist. Ich fühle mich sehr glücklich, überlebt zu haben.Wenn das in einem Hotel, Flugzeug, zu Hause oder fast irgendwo sonst passiert wäre, glaube ich nicht, dass ich jetzt hier wäre.»

Snow habe «keine Vorgeschichte von signifikanten Herzproblemen». In den vergangenen zehn Jahren habe er zweimal pro Jahr ein EKG (Elektrokardiogramm) machen lassen. Kein einziges EKG habe darauf hingedeutet, dass sein Herz derart beeinträchtigt sei, sodass er einen Herzstillstand erleiden könne.

Weiterlesen (auf Englisch).




Katastrophe bei KLM mit SCHLANGENGIFTimpfzwang 10.5.2022: Piloten fliegen mit Brustschmerzen, Kopfschmerzen, Herzproblemen, Thrombosen, oder sterben auch im Cockpit (!):
Die obligatorische Impfung bei KLM bedeutet ein Sicherheitsrisiko für das Flugpersonal und die Passagiere
https://uncutnews.ch/die-obligatorische-impfung-bei-klm-bedeutet-ein-sicherheitsrisiko-fuer-das-flugpersonal-und-die-passagiere/

In Schiphol ist sehr viel los. Die Menschen strömen in Scharen zum Flughafen. Aber wie sicher ist das? Der FVD-Abgeordnete Pepijn van Houwelingen sagt, er habe Briefe von Piloten erhalten, die keine Arbeit mehr finden, weil sie sich nicht mit den experimentellen „Impfstoffen“ impfen lassen wollen.

Er berichtet von einem Brief, den er von den Eltern eines Piloten erhalten hat, der aufgrund der seit März 2020 getroffenen Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona seinen Traumberuf nicht mehr ausüben kann. „Das hat große Auswirkungen auf seine finanzielle Situation und auf seine Familie“, sagt er.

Der Pilot untersuchte die Covid-Maßnahmen und Impfungen in der Luftfahrt und fand heraus, dass die Impfungen auf einer experimentellen Gentherapie beruhen.

Während seiner Aus- und Weiterbildung hatte er gelernt, dass Piloten niemals an einem medizinischen Experiment teilnehmen sollten. Nach den gesetzlichen Sicherheitsvorschriften würde er in diesem Fall seine Pilotenlizenz verlieren. Er könnte auch keine Folgeschäden geltend machen.

Nach den Informationen, die unser Sohn hört und sieht, fliegen geimpfte Piloten mit Brustschmerzen, Kopfschmerzen und anderen gesundheitlichen Beschwerden. Darüber hinaus sollen Piloten Herzprobleme und Thrombosen gehabt haben und sogar gestorben sein, schreiben seine Eltern. Die Tatsache, dass KLM jetzt Corona-Impfungen für neue Mitarbeiter, einschließlich Piloten, vorschreibt, ist seiner Meinung nach illegal.

„Seiner und unserer Meinung nach stellt diese Verpflichtung ein Sicherheitsrisiko sowohl für das Flugpersonal als auch für die Passagiere dar“, heißt es in dem Schreiben. Die Pilotengewerkschaft hat die KLM wegen der Impfpflicht für neue Mitarbeiter verklagt.




SCHLANGENGIFTimpfmord GB 13.5.2022: Frau (18) geimpft: stirbt 2 Wochen danach mit Blutgerinnsel:
Tragedy as girl, 18, dies of blood clot two weeks after Covid vaccine
https://davidicke.com/2022/05/13/tragedy-as-girl-18-dies-of-blood-clot-two-weeks-after-covid-vaccine/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/44414
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [13.05.2022 10:45]
[Forwarded from David Icke Official Telegram]





SCHLANGENGIFTimpfschaden Arztpraxis Schweiz 14.5.2022: Haufenweise Hirnschläge - Mann (20-30) Thrombose - Mann 2x geimpft hat Tinnitus+Kopfschmerzen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [14.05.2022 17:29]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/44507
Eine neue Meldung:
Gestern hatte ich wieder mal ein Gespräch mit meiner Kollegin, welche als Ärztin in einer Hausarztpraxis tätig ist. Sie sagte mir, dass sie momentan sehr viele Hirnschläge haben oder sie von Fällen hört. Auch habe sie einen jungen Patienten mit einer Thrombose ohne jegliche Vorerkrankung oder Risikofaktoren.
Ein anderer Patient hatte nach der 2. Spritze Tinnitus, welcher aber später wieder wegging. Nach der 3. Spritze kam der Tinnitus zurück zusammen mit Kopfschmerzen, beides anhaltend bis jetzt.
Ich muss dazu noch sagen, dass ihre Praxis keine Corona-💉 machte/macht.
Danke🙏🏼




SCHLANGENGIFTimpfschaden 18.5.2022: Mann (91) hat KEINE Nebenwirkungen - Frau (ca.80-90?) hatte Corona+liess sich dann impfen+bekam Thrombose - Mann (86) geimpft stirbt auf einer Wanderung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18.05.2022 20:20]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/44838
Eine neue Meldung:
Hallo, zu demjenigen, der nach drei Schlumpfungen nichts gemerkt hat, kann ich sagen, dass mein Vater, 91 Jahre, bei keiner von drei solcher Behandlungen bis jetzt auch nur die geringste Nebenwirkung hatte. Immer noch topfit. Seine Partnerin hingegen hatte ganz übel die C-Grippe und liess sich trotzdem mind. 1mal stechen. Musste prompt mit einer Thrombose ins Spital. Der Vater einer Freundin lag nach dem ersten Stich ein paar Tage flach und ist vor 1 Monat nach drei Stichen obwohl topfit, wie die Ärzte mit Bewunderung festgestellt hatten, mit 86 mitten in einer Wanderung an Herzversagen gestorben.




Zahlen SCHLANGENGIFTimpfschaden 27.5.2022: "Studie zeigt gehäuftes Auftreten von Hirnvenen-Thrombosen nach mRNA-Impfung"
https://tkp.at/2022/05/27/studie-zeigt-gehaeuftes-auftreten-von-hirnvenen-thrombosen-nach-mrna-impfung/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/45313
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [27.05.2022 17:15]
[Forwarded from News von TKP]

Eine in der führenden medizinischen Fachzeitschrift „Vaccines“ veröffentlichte Studie hat ergeben, dass es auch bei den mRNA-Impfstoffen




Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 3.6.2022: Mann (ca.82): Herzschaden mit Kammerflimmern - Mann: Krebs+Blutgerinnsel - Migros fast leer vor Pfingsten - Mann (ca.60-80) geimpft: starke Atemnot, kommt nicht mehr die Treppe hoch
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.06.2022 11:24]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/45743
Eine neue Meldung:
Gestern stürzte bei uns ein Flyer Fahrer schwer, Jahrgang 1940 er hatte Kammerflimmern, die Ärzte wussten nicht ob wegen des Unfalls oder ob er den Unfall deswegen hatte. Ja klar das gab es schon früher, jedoch häufen sich solche Vorfälle. Heute morgen Ambulanz schon wieder bei uns und im Migros hörte ich ein Gespräch über einen Menschen der Krebs habe und es sehr schlecht gehe, dazu kam noch Blutgerinnsel. Es sind einfach viele krank, Migros war fast niemand und das vor Pfingsten an einem Freitag. Schwiegervater einer Freundin hat starke Atemnot, kann nicht mehr Velofahren und Treppe steigen, ich weiss das er 💉💉 oder sogar 💉💉💉 gespritzt ist und es wird auf seine C Erkrankung geschoben, die 💉 ist es sicher nicht, das wird nicht in Frage gestellt



SCHLANGENGIFTimpfschaden New York "USA" 3.6.2022: Warnung der NYPost: Blutgerinnsel in den Beinen soll eine neue Krankheit gegen Frauen unter 40 sein:
Urgent warning to women under 40 after sharp rise in sudden killer
https://nypost.com/2022/05/31/urgent-warning-to-women-under-40-after-sharp-rise-in-sudden-killer/
https://t.me/corona_impftod/31805

Warnung vor neuer Killer-Krankheit, die vor allem junge Frauen unter 40 jederzeit treffen kann: Blutgerinsel in den Beinen. Wird sicher nichts mit den experimentellen Covid-Injektionen zu tun haben, sonst hätte das die Zeitung bestimmt erwähnt.

Women under 40 are increasingly dying of a sudden killer disease, a campaigner has warned.




SCHLANGENGIFTimpfschaden Rumänien 6.6.2022: Ärzte sagen klar: Seit der Impfung immer mehr Krebs+Thrombosen - Bericht von Dr. Oana Mihaela Secara:
Rumänische Ärzte bestätigen: direkter Zusammenhang zwischen Impfstoff und plötzlichen Todesfällen‼️ Hohe Anzahl von Tumoren und Thrombosen‼️
https://telegra.ph/Rumänische-Ärzte-bestätigen-direkter-Zusammenhang-zwischen-Impfstoff-und-plötzlichen-Todesfällen-Hohe-Anzahl-von-Tumoren-und-Thr-06-02
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/45900
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06.06.2022 10:06]
[Forwarded from Kampf für unsere Zukunft ❣️ (Daniel)]

Facebook: https://www.facebook.com/oanamihaela.secara

Die Häufigkeit von plötzlichen Todesfällen bei jungen Menschen ohne Vorerkrankungen beunruhigt die Ärzte. Sie glauben, dass ein kausaler Zusammenhang mit dem Covid-Impfstoff hergestellt werden kann, aber da seit der Injektion ein längerer Zeitraum verstrichen ist, verliert sich die Spur und damit auch der Beweis. Hinzu kommt, dass sowohl bei den Patienten als auch in der Ärzteschaft die Idee eines Zusammenhangs mit dem Boten-RNA-Impfstoff von vornherein abgelehnt wird.

[3 SCHLANGENGIFTimpfmorde in 2 Tagen]

Drei plötzliche Todesfälle in nur zwei Tagen. Ein 46-jähriger Arzt aus Râmnicu Vâlcea, ein 36-jähriger Polizist aus Oradea und ein 37-jähriger Lehrer aus Sălaj. Keiner von ihnen hatte irgendwelche Komorbiditäten, und doch stürzten sie in den Tod. Die Fälle sind kein Einzelfall, denn die Zahl der plötzlichen Todesfälle hat in den letzten Monaten alarmierend zugenommen.

Die Ärzte sagen, dass der Zusammenhang mit dem Covid-Impfstoff offensichtlich ist, aber seine Spur verliert sich aufgrund der Zeit, die seit der Injektion vergangen ist.

[Die Situation im Pharma-Krankenhaus von Onesti - Dr. Oana Mihaela Secara]

"Gleichzeitig ist es sehr schwierig, einen Zusammenhang herzustellen, solange diese Fälle nicht untersucht werden, insbesondere wenn es sich um plötzliche Todesfälle ohne offensichtliche Ursache handelt. Aber selbst wenn Autopsien durchgeführt werden, ist es fast unmöglich, den kausalen Zusammenhang mit dem Covid-Impfstoff festzustellen. In unserem Krankenhaus, in der neurologischen Abteilung, haben wir in letzter Zeit viele Patienten mit Thrombosen gesehen, und zwar bei recht jungen Patienten, von denen einige in einem ernsten Zustand waren. Diese Art von Pathologie hat jedoch mehrere Determinanten, so dass es sehr schwierig ist, den wichtigsten ätiologischen Faktor zu bestimmen. Es gibt Studien, die ganz klar zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen Thrombose und Impfstoffen aller Art gibt, aber die Studien wurden an Patienten durchgeführt, bei denen die Erkrankung kurz vor dem Zeitpunkt der Impfung auftrat. Mit der Zeit kommt es jedoch zu einer Schädigung des Gefäßendothels, d. h. der Innenwand des Gefäßes. Wir haben jetzt einen 52-jährigen Mann im Krankenhaus, der gegen Covid geimpft wurde, mit einer Thrombose der inneren Karotisarterie, einem sehr wichtigen Gefäß, das das Gehirn versorgt. Aber es ist sehr schwer, alles auf einen Faktor zu schieben, dessen Spur verloren gegangen ist", sagt Dr. Oana Mihaela Secară, medizinische Leiterin des Städtischen Krankenhauses Onești.

Tumore erscheinen

Ständig tauchen im Körper Tumorzellen auf, die vom Immunsystem erkannt und vernichtet werden, und Tumore im Allgemeinen sind eine Form von Dysimmunität, d. h. eine Störung der Immunität, so die Ärzte.

"Solange ein Impfstoffprodukt zu Dysimmunität führen kann, können auch onkologische Erkrankungen auftreten. Die Menschen bekommen auch Tumore, aber auch hier können wir keinen direkten, kausalen Zusammenhang mit dem Covid-Impfstoff herstellen. Denn erstens entwickeln sie sich nicht so schnell, d.h. unmittelbar nach der Impfung. Dann muss man über einen sehr langen Zeitraum und sehr viele Fälle untersuchen, um einen ätiologischen Faktor zu finden. Darüber hinaus kann jemand einen Nierentumor bekommen, ein anderer einen Lebertumor oder einen Bauchspeicheldrüsentumor, je nachdem, wo die Anfälligkeit der betreffenden Person liegt. Sie haben also kein genaues Ziel für das Studium. Außerdem hat man bei der Impfung keinen Zeithorizont, den man verfolgen kann, denn der Tumor kann in zwei Monaten, in drei Monaten, in einem Jahr, in zwei Jahren, in drei Jahren oder in fünf Jahren auftreten. Schon wenn man eine bestimmte Frist überschritten hat, kann niemand mehr mit Argumenten und Beweisen argumentieren, dass es sich um einen Boten-RNA-Impfstoff handelt", sagte uns Dr. Oana Mihaela Secară.

Sie weist darauf hin, dass bei Herzinfarkten und Autoimmunkrankheiten, bei Enzephalomyelitis, transversaler Myelitis und Sehnervenentzündung kein direkter Zusammenhang mit dem Impfstoff hergestellt werden kann, weil es sich um unterschiedliche Gebiete handelt und eine Heterogenität besteht, die den Nachweis extrem erschwert.

Das Phänomen der Leugnung

Es gibt keine Absicht zu untersuchen, es gibt keine Informationen auf Patientenebene oder eine wirksame Plattform für die Meldung unerwünschter Wirkungen, und selbst die Ärzte glauben nicht, dass sie vom Impfstoff herrühren könnten, fügt Dr. Oana Mihaela Secară hinzu.

"Außerdem kommt es wie bei jeder Krankheit zu einem Verleugnungsphänomen. Auch die medizinische Welt leugnet die Möglichkeit, dass eine Vielzahl von Problemen, mit denen die Patienten konfrontiert sind, mit dem Impfstoff zusammenhängen. Und natürlich kann man das Phänomen nicht gründlich untersuchen, wenn man es nicht einmal für möglich hält oder es von vornherein ablehnt", so Dr. Oana Mihaela Secară.





SCHLANGENGIFTimpfschaden Kanada 11.6.2022: Justin Bieber mit Gesichtslähmung - seine Frau Hailey Bieber mit Blutgerinnsel und Herz-OP
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [11.06.2022 14:07]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46206

BILD, 28.04.2022: "Blutgerinnsel und Herz-OP bei Justin Biebers Frau Hailey” / „Eine Gesichtshälfte hing plötzlich runter“

BILD, 11.06.2022:  "Schwer erkrankter Sänger postet erschreckendes Video" / "Gesichtslähmung bei Justin Bieber"

Justin und Hailey Bieber sind geimpft.





Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 13.6.2022: Blutgerinnsel hinter einem Auge - Thrombose oder "Verstopfung"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [13.06.2022 13:41]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46378
Eine neue Meldung:
Wir waren am Samstag bei einem Familienessen.
Beiläufig wurde erwähnt, dass per Zufall bei einem Familien Mitglied (m64) bei der halbjährlichen Augen Untersuchung ein Blutgerinsel hinter dem einen Auge gefunden  wurde. Die Schuld sei eine verstopfte Augenvene..darauf hin meine Antwort, ah also eine Thrombose...nein eine Verstopfung...und ich ja eben, eine Augenvenenthrombose...
Das Wort Thrombose wurde nicht akzeptiert, da dies ja eine Impfnebenwirkung sein könnte....

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [13.06.2022 13:46]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46381
[In reply to Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Nachtrag:
Vergessen zu erwähnen 3x gespritzt mit Pfizer



Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 16.6.2022: Leute nach Herz-OP mit Bypass haben oft Thrombose am Bypass - neuer Herzinfarkt MINOCA mit Spasmen, ist wie Herz-Epilepsie - Ballondilation funktioniert wegen Thrombosen nicht mehr
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16.06.2022 15:40]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46633
Eine neue Meldung:
[...]

Und noch eine Beobachtung - vermehrt brauchen Patienten nach herzchirurgischer Sanierung ,nach Operation also, eine weitere Herzkatheteruntersuchung weil die aufgesetzten Bypässe spastisch sind oder sofort zu thrombosieren . MINOCA ist eine neue weitere Form des Herzinfarkts, d.h. durch Gefässspasmen ausgelöster Herzinfarkt. Es wird also keine thrombotische Ursache gefunden. Also was derzeit auffällig viel an Epilepsien auftritt, passiert sozusagen auch an Zellen und Strukturen des Herzens.

Die Krankenkassenprämien steigen und es wird vermehrt Steuernachzahlungen geben weil die gentherapierten Patienten nunmehr mehrfach Behandlungen brauchen. Früher -Herzkatheteruntersuchung mit Ballondilation dank des grossartigen Prof.Grüntzig (siehe auch Artikel Tagesanzeiger) , keine Herzoperation notwendig. Im Artikel wird auch Steve Pascolo -mrnA 'Pionier' erwähnt-unfassbar diese Anbiederei.Heute - Herzkatheteruntersuchung mit Komplikationen dann herzchirurgischer Eingriff notwendig um dann nach der Operation eine weitere Komplikation mittels Herzkatheteruntersuchung zu evaluieren. Geldmaschine Spital. Irre!





SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 19.6.2022: Frau (Podologin, 53, Powerfrau) 2x geimpft: Lungenembolie, Venenthrombose, viel Kopfschmerzen, immer müde - nicht mehr "Power"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.06.2022 18:05]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46960
podologin, 53 jahre alt, 2 x gespritzt;
starke brustschmerzen, notfall spital; lungenembolie und venentrombose - seit der spritze viel kopfschmerzen und sehr müde - sie war vorher eine richtige powerfrau! sie gibt die spritze schuld




SCHLANGENGIFTimpfschaden Basel 21.6.2022: Gürtelrose, Krebs, Amputation wegen Beinthrombose etc.
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21.06.2022 13:03]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47167
Eine neue Meldung:
1 Geschäftsinhaber in Basel erzählte gerade vor 30 Minuten, er kenne viele geimpfte Leute in seinem Bekanntenkreis mit Gürtelrose, Krebs, und einer hat ein Bein ab wegen einer Thrombose. Naturmedizin ist immer noch viel zu wenig bekannt, wie es scheint.
Gruss an alle und danke für eure Arbeit.




SCHLANGENGIFTimpfschaden im Spital Schweiz 1.7.2022: Haufenweise Geimpfte haben Krankheiten ohne Ende: Thrombosen, Darmentzündungen, Darmdurchbruch, Dauerdurchfall, Übelkeit, essen nichts mehr, sind nur noch "Haut und Knochen"
Siena, [01.07.2022 15:41]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48037
[Forwarded from Gesundheitswesen CH ungeimpft - wie weiter?]
Eine neue Meldung:

Eine Meldung von einer IPS: Eine Pat.letzten Herbst 💉💉oder schon 💉💉💉weiss ich nicht- :
Im Nov. dann Beinvenenthrombose, im Dez. Appendizitis mit Darmdurchbruch, im Februar Dickdarm Ca-Diagnose, jetzt nach 2.Op (Stomatückverlegung) Dauerschmerzen, Übelkeit und Dauerdiarrhoe nach jeder kleinsten Mahlzeit, massive Elektrolytverschiebung, innert einigen Wochen jetzt 17Kilo abgenommen, nur noch Haut und Knochen, auffallend grünlich blass…
Vorher scheinbar kerngesund, war noch nie ernsthaft krank…..
Bei sehr vielen Pat.ähnliche Geschichten…. 🤦🏼‍♀️😞
Ich könnte ein Buch schreiben, was mich aber zu sehr runterziehen würde, muss schon so aufpassen dass ich es noch aushalte, einfach völlig irre.
Für mich so sehr offensichtlich und traurig, weil ich auch sehe wie gelitten wird, oft können ja vorallem ältere Pat.wirklich nichts dafür, oft wurden sie auch von sogenannten Vertrauensärzten🥵😤oder Angehörigen etc. zur Impfung gedrängt…..
…das alles will Niemand sehen😶‍🌫️😵‍💫es ist kein Thema- unglaublich krass.
und oft wollen sogar auch ungeimpfte KollegInnen das nicht wirklich wahr haben….🤷🏼‍♀️🫣

Liebe Grüsse und es ist gut dass man hier den Kropf leeren und das unsagbare schreiben kann! 💚









<<        >>

Teilen / share:

Facebook









Uncut news online, Logo  
Kronenzeitung online, Logo  
20 minuten online,
                            Logo   
Journalistenwatch online, Logo   RT Deutsch online, Logo    Epoch Times online, Logo  Haunebu7-Blog online, Logo     Legitim.ch online, Logo  NZZ Logo  InfoSperber
                      online, Logo      Der Nachtwächter Info online, Logo            Die Lügen-Welt mit N24-Lügen-TV
                              online, Logo       
 VK online,
                                Logo   Facebook
                                Logo   YouTube online, Logo    Schwarzer Kaffee online, Logo

  Schweinzer Fernsehen
                                  online, Logo   Basler Zeitung
                                  online, Logo   La República del Perú online, Logon-tv online, Logo  Spiegel online, Logo  Der Standard online, Logo     ARD Logo  Vaterland Liechtenstein FL
                                  Logo   Frankfurter Allgemeine online,
                                  Logo

  El Trome
                            online, Logo       Diario
                            UNO online, Logo    El Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz online, Logo  

^