Kontakt     Hauptseite     zurück

Die Grillreinigung und weitere Reinigungen

Tricks zur Reinigung eines Fleischgrills

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen:

Facebook







Stern online,
              Logo

8.8.2010: Fettresten entfernen - Grillreinigung mit allen Tricks

Die vorliegenden Texte aus einer Bilderstrecke sind wertvolle Helfer für Grillfreunde.

aus: Stern online: Grillreinigung: Nach dem Grillen ist vor dem Grillen; 8.8.2010

<Henry Lübberstedt

Lesen reinigt [Grill in Zeitungspapier und bewässern und eine Nacht lang liegenlassen]
Eines der ältesten Rezepte zur Grillreinigung: das Grillrost in Zeitung einschlagen, dann gut wässern und über Nacht liegen lassen. Am Tag nach dem Grillabend sollen sich die Fettreste dann ohne Schrubben mit einem Tuch abwischen lassen. Bei stark verschmutzen Rost Sand als Schmirgelmittel verwenden [web 01]

Einfach liegen lassen [Eine Nacht lang im Gras liegenlassen reicht aus]
Nach dem Grillabend das Rost abnehmen und nachts auf dem Rasen liegen lassen. Die Feuchtigkeit im Gras löst den Schmutz. Wahrscheinlich hilft auch allerlei Getier wie Ameisen bei der nächtlichen Säuberung gleich mit. Muss man mögen [web 02].

Mit der heißen Bürste
Ein Tipp, der Grillsäuberung mit dem dezenten Rausschmiss der Gäste vereint: Das noch warme Grillrost mit einer Bürste aus Messingdraht bearbeiten. Spezielle Drahtbürsten für Grills gibt es reichlich im Zubehörhandel. Das Geschrubbe und laute Geklappere dürfte auch hartnäckigen Gästen das Ende des gemütlichen Abends verdeutlichen [web 03].

Im Kaffeesatz liegt die Kraft [Den Grill mit Kaffeesatz einreiben - und so soll Grillschmutz leichter abgehen]
Den alten Kaffeesatz nicht in den Müll, sondern auf einen Lappen geben und damit das Grillrost einreiben. Soll helfen, jedenfalls bei leichteren Verschmutzungen [web 04].

Pasta auf den Grill [Zahnpasta schmirgelt Schmutz so wie die Zähne]
Zahnpasta schmirgelt die Zähne mit feinen Körnchen. Einige Experten schwören in den Web-Grillforen, dass das auch beim Grillrost klappt. Günstige Scheuermilch dürfte wohl ähnlich gut wirken [web 05].

Gib' dem Grill Saures [Man pinsle eine Mischung aus Apfelessig und Zucker auf den noch heissen Grill - und der Schmutz geht leicht vom Grill]
Wer den Grill gern sofort nach dem Grillen ohne Radau reinigen möchte, sollte eine Lösung aus 200ml Apfelessig und zwei Esslöffel Zucker verwenden. Die Lösung auf das noch heiße Grillrost aufpinseln. Die Reste des Grillabends sollten sich nach dem vollständigen Abkühlen dann leicht entfernen lassen [web 06].

Das richtige Werkzeug [Die richtige Reinigungsbürste finden]
Es gibt diverse unterschiedliche Reinigungsbürsten von Markenherstellern und No-Name-Anbietern. Alle tun ihren Dienst, auch die Bürste vom Lebensmittel-Discounter. Praktisch sind Drei-Wege-Bürsten. Mit dem Spachtel werden hartnäckige Grillgutreste abgeschabt, mit der Messingbürste großflächige Verschmutzungen und mit dem Schwamm nachpoliert. Allerdings halten solche Bürsten höchstens eine Saison, kosten aber auch nur rund vier Euro. Wichtig ist ein stabiler Handschutz an den Bürsten oder ein langer Stiel, der die Finger in Entfernung zum mitunter scharfkantigen Rost hält [web 07].

Mit der Chemiekeule reinigen [für die einmalige Reinigung nach der Grillsaison]
Die einen reinigen den Grill nach jedem Einsatz, andere am Ende der Grillsaison. Diese Reinigungsmuffel müssen unter Umständen zur chemischen Keule greifen, um den festgebacknen Fettverkrustungen Herr zu werden. Dazu wird das Grillrost reichlich mit Backofenreiniger eingesprüht und in einen Plastikmüllsack gesteckt. Fest verschließen und über Nacht einwirken lassen. Der Dreck sollte sich anschließend mit viel Wasser und Scheuerschwamm leicht ablösen lassen [web



Reinigung am 1.9.2023: Die Toilette:
Hartnäckigen Urinstein entfernen: Mit diesen Mitteln klappt’s
https://www.tag24.de/ratgeber/haushalt/reinigen/urinstein-entfernen-2709616

Urinstein sieht nicht nur schaurig aus, sondern bietet auch einen Nährboden für Bakterien. Damit sie sich gar nicht erst in der Toilette breitmachen, verrät TAG24 mit welchen Hausmitteln und Methoden man Urinstein entfernen und vermeiden kann.

Was ist Urinstein überhaupt?

Entfernt man den Urinstein,
                  wird die Toilette wieder blitzblank.
Entfernt man den Urinstein, wird die Toilette wieder blitzblank.  © 123RF/cherriesjd

Gelblich-braune Flecken in der Toilettenschüssel und am Spülrand: Urinstein kann ein unangenehmes und sehr hartnäckiges Problem sein. Aber was genau ist Urinstein eigentlich?

Urinstein ist eine mineralische Verbindung, die durch chemische Prozesse entsteht. Der Kalk im Spülwasser reagiert mit bestimmten Substanzen im menschlichen Urin.

Die Folge ist ein hoher pH-Wert und dieser ist verantwortlich dafür, dass Urinstein fest wie Mineralgestein werden kann. Der hohe pH-Wert entsteht durch Bakterien, die für den Harnstoffabbau im Urin zuständig sind.

Wie man Urinstein entfernen kann, erklärt dieser Beitrag - egal, ob es sich um erste braune Flecken oder hartnäckigere Rückstände handelt.

Weitere Tipps zum Säubern des Haushalts findet Ihr übrigens im Reinigungsratgeber.

Infos für Schnellleser:

  • Man sollte Urinstein möglichst frühzeitig entfernen.
  • Urinstein kann man mit Hausmitteln oder aggressiveren Reinigern bekämpfen.
  • Man kann dabei z. B. auf Backpulver, Essig oder Cola setzen.
  • Für eine effektive Reinigung sollte man die Mittel lang genug einwirken lassen.
  • Bei hartnäckigem Urinstein können mehrere Putz-Aktionen nötig sein.

So kann man Urinstein wirkungsvoll entfernen

Je länger sich der Urinstein in der Toilette festsetzt, desto hartnäckiger wird er. Denn mit der Zeit bilden sich mehrere Schichten und er wird zunehmend fester. Um derart festen Urinstein aufzulösen werden säurehaltige Putzmittel benötigt.

Damit die Reiniger ausreichend Zeit zum Einwirken haben, kann man Küchenrolle oder Toilettenpapier mit diesen tränken und die von Urinstein befallenen Stellen damit benetzen.

Besonders unter dem Spülrand vorhandener Urinstein kann auf diese Weise ideal bekämpft werden. Ist er sehr hartnäckig, sollte das Reinigungsmittel über Nacht einwirken. Am nächsten Tag wird die Toilette mit Wasser nachgespült und mit der Bürste nachgearbeitet.

Unter dem Spülrand befindet sich oft sehr viel
                Urinstein.
Unter dem Spülrand befindet sich oft sehr viel Urinstein.  © 123RF/mattinphoto

Tipp: Sollte trotz ausreichend langer Wirkdauer noch immer hartnäckiger Urinstein vorhanden sein, empfiehlt es sich, diesen Vorgang zu wiederholen.

Urinstein entfernen - Hausmittel als effektive Helfer

Im Handel gibt es zwar viele Spezialreiniger gegen Urinstein, aber grundsätzlich eignen sich auch Hausmittel sehr gut. Im Vergleich zu den handelsüblichen Chemiekeulen sind sie verträglicher für die Umwelt und die Gesundheit. Darüber hinaus sind viele von ihnen ohnehin im Haushalt vertreten.





Reinigung am 25.9.2023: Die Badewanne:
Badewanne ohne zu schrubben reinigen: So einfach wird sie wieder sauber
https://www.tag24.de/ratgeber/haushalt/reinigen/badewanne-reinigen-2957326

Von Marcel Nasser

Umso schmutziger eine Badewanne auf Dauer wird, desto weniger groß ist in aller Regel die Lust auf ein wohltuendes Bad darin. Wenn man aber auf die richtigen Hausmittel setzt, kann man eine Badewanne reinigen und die Wohlfühloase problemlos wieder zum Glänzen bringen - ganz ohne Schrubben.

 

Badewannen werden bei regelmäßigen Putz-Aktionen gern mal vergessen, obwohl auch sie gründlich sauber gemacht werden sollten.

In einer Badewanne bleiben nämlich nach jedem Baden oder Duschen Rückstände zurück, wodurch sich der Wannenboden irgendwann überhaupt nicht mehr glatt, sondern stumpf und unangenehm anfühlt.

Um Kalkablagerungen, Hautfette und Reste von Seife, Badezusätzen oder Ölen zu beseitigen, sollte man eine Badewanne reinigen und so wieder auf Hochglanz bringen.

Keine Panik: Unschöne Flecken, Verfärbungen und das raue Gefühl unter den Füßen lassen sich ohne anstrengendes Schrubben entfernen.

TAG24 verrät, welche Hausmittel sich am besten für die Reinigung einer Badewanne eignen und wie man sie anwendet.

Weitere Tipps für notwendige Putz-Aktionen gibts übrigens im Reinigungsratgeber.

Infos für Schnellleser:

  • Man kann Badewannen mit Hausmitteln und anderen cleveren Lösungen säubern.
  • Effektive Helfer sind z. B. Backpulver, Essig und Spülmaschinentabs.
  • Auf aggressive Reiniger sollte man verzichten.
  • Für die Reinigung sollte man ausschließlich weiche Schwämme oder Mikrofasertücher nutzen.
  • Man sollte eine Badewanne nach dem Duschen oder Baden abspülen und trocken wischen.

Mit diesen Mitteln kann man eine Badewanne säubern

Das Wichtigste vorweg: Man muss auf keinen Fall zu aggressiven Reinigern greifen. Sie sind oft umweltschädlich und können sogar der Oberfläche schaden. Letzteres gilt auch für Scheuermilch, die man daher ebenfalls vermeiden sollte.

Stattdessen hat man mit Hausmitteln, Spülmaschinentabs und Waschpulver reichlich Optionen, um eine schmutzige und stumpfe Badewanne zu reinigen, ohne zu schrubben.

Um eine Badewanne nicht zu beschädigen, sollte man beim Putzen immer weiche Schwämmen oder Mikrofasertücher nutzen. Metallschwämme oder Küchenschwämme mit rauer Seite sollten nicht zum Einsatz kommen.

Um eine Badewanne nicht zu beschädigen sollte man
                auf raue Putzutensilien verzichten.
Um eine Badewanne nicht zu beschädigen sollte man auf raue Putzutensilien verzichten.  © Fotomontage: 123RF/billionnet, 123RF/freeman83

1. Eine Badewanne reinigen mit Spülmaschinentabs

Ja, man kann eine Badewanne mit Spülmaschinentabs reinigen. Das klappt wie folgt:

1. Schritt: Etwas Wasser in die Badewanne einlassen.

2. Schritt: Je nachdem wie schmutzig die Wanne ist, wirft man ein oder zwei Spülmaschinentabs in das Wasser und lässt sie ein paar Stunden wirken.

3. Schritt: Wasser ablaufen lassen und die Badewanne gründlich ausspülen.

Tipp: Damit man nicht die ganze Wanne volllaufen lassen muss, kann man das mit Spülmaschinentabs versetzte Wasser mit einem weichen Schwamm im ganzen Innenbereich verteilen.

2. Backpulver für eine saubere Badewanne

Das beliebte Hausmittel Backpulver kann man wunderbar einsetzen, wenn man eine schmutzige Badewanne reinigen muss. So klappt's:

1. Schritt: Ein oder zwei Päckchen Backpulver in der noch feuchten Badewanne verstreuen und über Nacht einwirken lassen.

2. Schritt: Am darauffolgenden Tag verteilt und verreibt man es mit einem weichen Schwamm oder einem Mikrofasertuch vorsichtig in der ganzen Wanne.

3. Schritt: Die Badewanne gründlich mit kalten Wasser ausspülen. Fertig!

Bei sehr hartnäckigen Rückständen kann man Backpulver mit Essig oder Zitronensäure vermischen und einwirken lassen. Ansonsten bleibt das Vorgehen gleich.




Reinigung Tricks


Video: Weiße Zähne in 30 Sekunden, günstig und effektiv! Haushaltsmittel (5'40'')
https://www.youtube.com/watch?v=vSmm8n0WEvg - YouTube-Kanal: Samar Weslati - hochgeladen am 12.3.2017

[web09]

Mikrowelle desinfiziert Waschlappen
-- @Antennenmast: Reinigungsmittel: "Waschlappen kann man gut in der Mikrowelle oder in der Kochwäsche desinfizieren. [web09]

Arbeitsflächen mit Isopropanol reinigen
-- @Antennenmast: Für Arbeitsflächen in der Küche geht auch Isopropanol. Wobei hier normales Reinigen in der Regel ausreicht. Bei Schneidebrettchen schon eher." [web09]

Spülmittel selber herstellen
-- @Samarweslati: Spülmittel kann man selber herstellen - Video dazu hier:  https://www.youtube.com/watch?v=EGtbsL7ufF0 [web09]



Waschmittel selber herstellen
Video: Waschmittel/Pulver Spülmaschine selber günstig herstellen (7'29'')
https://www.youtube.com/watch?v=EGtbsL7ufF0 - YouTube-Kanal: Samar Weslati - hochgeladen am 14.1.2016


Waschmittel: 100 g Spülmaschinensalz 100 g Kernseife 150 g Soda 150 g Natron


Waschpulver Waschmaschine selbst herstellen:
https://www.smarticular.net/oekologisches-waschpulver-aus-eigener-herstellung/

Zutaten Waschpulver selber machen:
100 g Kernseife
150 g Soda (nur reines Soda verwenden, kein Kristallsoda mit gebundenem Wasser drin, das vermindert die Wirkung von Weichspüler Zitronensäure)
150 g Natron
optional 100 g Spülmaschinensalz (ist Wasserenthärter - verbessert Waschwirkung – wer hartes, kalkreiches Wasserhat
optional ätherisches Öl (z.B. Zitrusdüfte oder Lavendel)

Für weiße Wäsche ausserdem speziell noch 100-150 g Zitronensäure rein als Wasserenthärter.

Enthärter immer abhängig vom Kalkgehalt des Wassers wählen.
Zitronensäurehat leicht bleichende Wirkung, also für farbige Wäsche UNgeeignet.

Buntwäsche muss Essig-Weichspüler erhalten. Alternativ selbstgemachte Flüssigwaschmittel nutzen. Weichspüler-Alternativen *

Herstellung:
1) Kernseife fein reiben
2) Zutaten alle mischen, ohne aufzuwirbeln
3) das Pulver luftdicht z.B. in einem Einmachglas mit Bügelverschluss aufbewahren, Verklumpfen verhindern mit Reissäckchen reintun, so dass der Reis die Feuchtigkeit aufsaugt
4) Kurz vor dem Waschgang kann man noch ätherische Öle zugeben.

Nun kann die Mischung wie jedes Waschmittel angewandt werden, 1 IL pro Waschgang, bei starkem Schmutz bis 3 EL.

Flecken entfernen
-- über Nacht in Sodawasser einweichen
-- am nächsten Tag normal waschen

Wolle und Seide
-- kein Soda verwenden, denn das lässt die Fasern aufquellen
-- da soll ein Rezept für Feines und Wolle angewandt werden.


Spülmaschinenpulver herstellen:
Pulver für die Spülmaschine preiswert selbst herstellen

https://www.smarticular.net/pulver-fuer-die-spuelmaschine-preiswert-selbst-herstellen/

-- 300g Zitronensäure in Pulverform (zur Wasserenthärtung und gegen Kalkablagerungen)
-- 300g reines Soda-Pulver (muss trocken sein) + 300g Natron = guter Schmutzlöser
-- 125g Spülmaschinensalz = Wasserenthärter (für ältere Geschirrabwaschmaschinen) + verstärkt die Wirkung der anderen Zutaten

Alles mischen (schütteln) und trocken lagern. Das git es kg Spülmaschinenpulver. Lagerung z.B. in einem Einmachglas mit Bügelverschluss.

Das Pulver testen
-- Das Eigen-Waschmittel mit der Spülmaschine ausprobieren, wie viel notwendig ist, jede Spülmaschine ist etwas verschieden. Zu viel Soda im Pulver provoziert Beläge auf Glesli und Gschirr.
-- die Bildung von Belägen wird mit Temperaturen unter 50 Grad verhindert, die Spülmaschine nicht über 50 Grad laufen lassen, sonst bilden sich Beläge durch Soda und Zitronensäure.
-- für eingetrocknete Essensreste, Verkrustungen und Tee-Beläge braucht es zusätzliche Bio-Spülmaschinentabs.

Klarspüler für Gläser hängt vom Härtegrad des Wassers ab. Essig ist gut, ins Vorratsfach der Spülmaschine füllen.

Spülmaschinensalz (Regeneriersalz, meist reines Natriumclorid (Kochsalz)) benötigen moderne Geschirrspülmaschinen, um ihren eingebauten Wasserenthärter (Ionentauscher) sauber zu halten. Tafelsalz / Küchensalz ist UNgeeignet.









Teilen:

Facebook







Quellen

[web 01] http://www.stern.de/lifestyle/lebensart/grillreinigung-nach-dem-grillen-ist-vor-dem-grillen-1584542.html
[web 02] http://www.stern.de/lifestyle/lebensart/grillreinigung-nach-dem-grillen-ist-vor-dem-grillen-einfach-liegen-lassen-1584542-9b619828198ece71.html
[web 03] http://www.stern.de/lifestyle/lebensart/grillreinigung-nach-dem-grillen-ist-vor-dem-grillen-mit-der-heissen-buerste-1584542-58ffc7d9c45cdf15.html
[web 04] http://www.stern.de/lifestyle/lebensart/grillreinigung-nach-dem-grillen-ist-vor-dem-grillen-im-kaffeesatz-liegt-die-kraft-1584542-ab813a73e16c6018.html
[web 05] http://www.stern.de/lifestyle/lebensart/grillreinigung-nach-dem-grillen-ist-vor-dem-grillen-pasta-auf-den-grill-1584542-32e30a6db8adada7.html
[web 06] http://www.stern.de/lifestyle/lebensart/grillreinigung-nach-dem-grillen-ist-vor-dem-grillen-gib-dem-grill-saures-1584542-61bc44748c78b436.html
[web 07] http://www.stern.de/lifestyle/lebensart/grillreinigung-nach-dem-grillen-ist-vor-dem-grillen-das-richtige-werkzeug-1584542-c7fd7cc3e62fa088.html
[web 08] http://www.stern.de/lifestyle/lebensart/grillreinigung-nach-dem-grillen-ist-vor-dem-grillen-mit-der-chemiekeule-reinigen-1584542-159ccd430b6dcbf1.html
[web09] Video: Weiße Zähne in 30 Sekunden, günstig und effektiv! Haushaltsmittel (5'40'')
https://www.youtube.com/watch?v=vSmm8n0WEvg - YouTube-Kanal: Samar Weslati - hochgeladen am 12.3.2017





^