Kontakt /
                    contact     Hauptseite /
                    page principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back
   ENGL - ESP  
<<        >>

Coronavirus19 13d10: Gengeimpfte werden zum Problem:
Gengeimpfte mit schweren Nebenwirkungen 11 (ab 15.12.2021)


17.5.2020: Die Mossad-Regierung Merkel ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom Feb. 2017 - Link
17.5.2020: Die Mossad-Regierung in der Schweiz ist von Bill Gates und Meldinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom 22.1.2014 - Link

Video: Natron+Apfelessig in Wasser: heilt viele Sachen bei pH7,3+Kreislauf, Corona19, Nerven, Hirn etc. (5'12'')
Naturmedizin von Mutter Erde PUR: Natron in Wasser plus Apfelessig heilt mit pH7,3 alle Organe+Drüsen+Nerven+Kreislauf, Corona19, Nerven, Hirn etc.
Video-Link: https://www.bitchute.com/video/it5E84XaCuCZ/ - Bitchute-Kanal: NatMed-etc. - hochgeladen am 7.5.2021


GENimpfschaden Provo (Utah,
                          "USA") 16.12.2021: Basketballspieler
                          der Privatuniversität BYU Richard Harward
                          bricht mit Herzschaden zusammen+wird aus der
                          Halle geschleift - nicht mehr sportlich:
                          College-Basketballspieler Richard Harward
                          wollte den Impfstoff nicht, wurde aber
                          gezwungen, jetzt ist seine Karriere vorbei   GENimpfschaden weltweit
                                  19.12.2021: Nur noch GENgeimpfte haben
                                  Angst vor einem Virus   GENimpfschaden (ohne
                                  Ort) 19.12.2021: Einem GENimpfopfer
                                  erleidet grosse Operation: Es werden
                                  aus einem Unterschenkel ein
                                  Blutgerinnsel und Entzündungen
                                  entfernt:
GENimpfschaden Provo (Utah, "USA") 16.12.2021: Basketballspieler der Privatuniversität BYU Richard Harward bricht mit Herzschaden zusammen+wird aus der Halle geschleift - nicht mehr sportlich: College-Basketballspieler Richard Harward wollte den Impfstoff nicht, wurde aber gezwungen, jetzt ist seine Karriere vorbei [29] -- GENimpfschaden weltweit 19.12.2021: Die GENgeimpften haben einen Hirnschaden: Nur noch GENgeimpfte haben Angst vor einem Virus [78]
GENimpfschaden (ohne Ort) 19.12.2021: Einem GENimpfopfer erleidet grosse Operation: Es werden aus einem
Unterschenkel ein Blutgerinnsel und Entzündungen entfernt [79]


-- Liste der Heilmethoden gegen Corona19 (medizinische Lebensmittel, Weihrauch, Plasma, falsche Heilmittel, nie impfen, Orte der Ansteckungen etc. -  Liste Link)
-- Beste Prävention oder Heilmittel gegen eine Grippe ist medizinische Ernährung+Blutgruppenernährung+früh schlafengehen+Natron mit Apfelessig (Link)
-- Vorerkrankungen heilen meist mit Natron weg (
Merkblatt Natron

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino
Teilen / share:

Facebook







GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Frau (ca.52) 2fach GENgeimpft: bekommt 6 Monate danach Gallenssteine mit OP, zieht sich noch die 3. GENimpfung rein: es geht "mies" - viele 3fach GENgeimpfte gehen "mies"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 08:41 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34334
Meine Arbeitskollegin hatte vor 3 Tagen den Booster. w., anfangs 50, Impfstoff unbekannt. Sie sagte mir, dass es ihr heute total mies gehe. Alle Leute die sie kennt, die geboostert sind, gehe es mies. Sie hat eine Autoimmunerkrankung. Hatte nach 2ter Spritze nach ca. 6 Monaten grosse Gallensteine & schlussendlich OP der Galle mit vorherigen hohen Entzündungswerten nach Gallensteinentfernung.


GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Beine "gehorchen nicht mehr" - könnte Rückenmarksentzündung sein
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 08:43 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34334
Eine neue Meldung:
Kommentar zum Fall des 35-Jährigen, dem eines Morgens die Beine nicht mehr gehorchen: praktisch sicher akute Myelitis= Rückenmarksentzündung, und ebenso sicher Impffolge, da sonst sehr selten . Der Mann soll bei seinen Ärzten drauf dringen, dass das mit dem Swissmedic -Formular gemeldet wird - sonst selbst machen, darf man nicht versanden lassen.


GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Mann (62, ohne Vorerkranakungen) 2fach Moderna GENgeimpft: nach 4 Wochen Herzmuskelentzündung, Intensivstation - er soll nun lebenslänglich Blutverdünner nehmen

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 08:45 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34336
Eine neue Meldung:
Meldung:
Bruder meines Vaters, 62 Jahre alt, 4 Woche nach der zweiten Modernaspritze auf der Intensivstation mit Herzmuskelentzündung. Keine Vorerkrankungen, keine Medikamente, nun lebenslang auf Blutverdünner angewiesen.

GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Frau Mitte November 2021 Pfizer GENgeimpft: Dauerkopfweh
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34336 (Fortsetzung)
Zweiter Fall: Langjährige Kollegin nun vor 4 Wochen doch geimpft mit Pfizer, seither Dauerkopfschmerzen, Hausarzt sagt es sei nicht von der Impung.


GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Arzt schildert GENgemipfte Patienten mit Herzproblemen, die vorher immer kerngesund waren
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 10:31 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34342
Eine neue Meldung:
Der Praktikant meiner Freundin hat heute erzählt er ist erst kürzlich in die Schweiz gezogen. Jetzt ging er das 1. Mal zu einem Hausarzt in der Schweiz (welchen weiss ich nicht)
Der Arzt fragte ihn ob er geimpft sei. Er sagte nein. Daraufhin der Arzt: gut so! Ich an Ihrer Stelle würde es sein lassen. Ich selbst bin zwar doppelt geimpft, werde mich aber nicht boostern lassen. Denn Patienten die ich schon über 20 Jahre betreue und immer kern gesund waren, kommen mittlerweile vermehrt mit Herzproblemen ect. zu mir in die Praxis. Irgendwas ist auffallend komisch!

GENimpfschaden Dänemark 15.12.2021: Mann (sportlich) GENgeimpft: Herzrasen tagelang - Ärzte behaupten Impfschaden kombiniert mit Herzfehler (!) - nicht mehr sportlich
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34342 (Fortsetzung)

Der gleiche Praktikant erzählte auch von seimen Freund der aus Dänemark ist. Dieser Freund ist Profifussballer und wird wöchentlich vom Arzt durchgechekkt und ist zu 100% gesund.
Auf dem Heimweg von der Impfung bekam er Herzrasen. Er rief den Arzt an und sie sagten es sei alles normal das gehe wieder weg. Auch am 2 & 3 Tag durchgehend Herzrasen. Dann ging er direkt in die Arztpraxis, da sie ihm am telefon immer sagten das sei normale nebenwirkung das geht wieder weg.
Beim Arzt angekommen wurde er durchgeckekkt und ein Herzschaden fest gestellt.
Die Ärzte bestreiten dass es von der Impfung ist, er habe wahrscheindlich einen unbemerkten Herzfehler.
Der Fussballer sagte, es MUSS von der Impfung sein, da es kurz darauf aufgetreten ist und er wöchentlich durch sein Profisport komplett durchgechekkt wird, hätte er Herzprobleme, hätte man das schon längst gefunden!
Er war bis vor der Impfung zu 100% kern gesund. Trotzdem möchten es die Ärzte anerkennen das der Herzschaden durch die Impfung kam


GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: GENgeimpfte mit Hirnschaden - wenn Fake-Impfungen die Hirnwäsche beschleunigen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 10:32 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34343
Eine neue Meldung:
Hallo Zusammen
Kenne tatsächlich 4 Freunde die mit Biontec/Pfizer geimpft wurden und alle samt keine einzige Nebenwirkungen hatten bis jetzt. 2 und 3 Impfung.  Waren nicht mal krank. Doch die Gehirnwasche funktioniert bei 2 davon optimal. Die eine Kollegin Arbeitet in einem Spital und erzählte mir gestern dieverse Sachen.
-- Klinik sei voll von Ungeimpften/ status erfasst
-- Spital Bern erfasse status nicht
-- kein Mitleid mehr für ungeimpfte auf IPs
-- willst du dein ganze Leben nun nichts mehr machen können ohne Impfung?
Und zuguter letzt, die denken das Geimpfte Geimpfte nicht anstecken können 🙈  nur geimpfte ungeimpfte und andersrum.


Leute, wer KEINE Nebenwirkungen von der GENimpfung hat+meint, deeswegen sei das nicht gefährlich? hat 1 Hirnschaden! - Michael Palomino, 16.12.2021
Der Hirnschaden kommt durch Bestechung
                  oder GW oder so
Der Hirnschaden kommt durch Bestechung oder GW oder so [13]


GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Mann war nach 1. und 2. GENimpfung immer 1 Tag arbeitsunfähig, und auch nach der 3. GENimpfung 1 Tag arbeitsunfähig
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 11:07 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34349
Eine neue Meldung:
Liebe Mara,
Thema Booster. Ein Teamkollege meines Mannes hat sich am nächsten Tag nach dem Booster krankgemeldet (bisher nach jeder der drei Spritzen) und auch jemand von meiner Arbeitsstelle ist einen Tag nach dem Booster zu Hause geblieben.


GENimpfschaden Zürich 15.12.2021: Krankenwagen am Bahnhof Stadelhofen und am HB
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 05:12 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34399
Ich war in Zürich am Bahnhof Stadelhofen,  da stand der Rettungswagen. Jetzt bin ich zufällig am Hauptbahnhof, und dort das selbe Bild. Boosterzeit…



GENimpfschaden 15.12.2021: Frau (44) 2fach Moderna GENgeimpft: Augenschaden ab 2. Woche danach: 2-3 Wochen lang unscharfes Sehen - zieht sich noch die 2. GENimpfung rein: Nach 5 Tagen wieder unscharfes Sehen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 07:36 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34418
Eine neue Meldung:
Hallo ihr Lieben
Ich habe gehofft niemals eine Nebenwirkung melden zu müssen, doch nun ist die Zeit reif.
Meine Frau w 44 , 2 x Moderna.
1 Woche nach der ersten Spritze nur noch unscharf gesehen, für 2-3 Wochen. Nun nach der 2. schon nach 5 Tagen wieder das Selbe, ich hoffe die Augen erholen sich auch dieses Mal.


GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Rücken und Augen

GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Mann 2fach GENgeimpft: Rückenprobleme - zieht sich die 3. rein - arbeitet nur noch 50%
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34422 (Fortsetzung)
Arbeitskolege seit zweiter Impfung probleme mit dem Rücken hat sich auch geboostert. Arbeitet nur noch 50 Prozent.

GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Viele Augenprobleme
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34422 (Fortsetzung)
Aufgefallen bei geimpften sie haben probleme mit den Augen. Immer enzündet rot, trocken oder komische enzündungen am Augenlied.


GENimpfschaden im 4R am 15.12.2021: Der Hirnschaden gegen gesunde UNgeimpfte wird immer grösser
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 08:09 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34424
Eine neue Meldung:
Es ist soweit die Verfolgung der Ungeimpften wird bald beginnen. Wenn ihr den neuen Kanzler von Deutschland gehört habt von dem eben ein Ausschnitt in der Tagesschau gezeigt wurde könnt ihr euch selbst ausmalen was auf uns zukommt.


GENimpfschaden Schweiz 15.12.2021: Frau (30-60?) 3fach GENgeimpft: Einige Tage danach kommt Augenschaden, fast blind auf 1 Auge PLUS Kopfweh, Genickschmerzen, Wirbelschaden
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 10:01 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34435
Eine neue Meldung:
Meine Kollegin ist Krankengeschrieben da sie auf einem Auge fast blind ist sue würde vor ein paar Tagen geboostert
Sie hat mich angeschaut und ich habe es in ihren Augen lesen können, sie hat gedacht was habe ich mir da angetan
Sie hat Kopf schmerzen Genick Schmerzen und ein Wirbel ist raus sie meinte sie hat einen Bandscheiben Vorfall sie ist 30 Jahre die booster hat ihr den Rest gegeben


Verdacht GENimpfschaden an Schule im 4R am 15.12.2021: Schüler bricht im Sportunterricht leblos zusammen
https://www.heute.at/s/drittklaessler-bricht-leblos-zusammen-lehrer-retten-ihn-100178767

„Dramatische Situation an der Mittelschule Timelkam.
Ein Schüler brach plötzlich zusammen. (...) Es war im Sportunterricht, als der Drittklässler der Mittelschule Timelkam plötzlich bei einem Ballspiel bewusstlos zusammenbrach.
Sie alarmierten sofort ihren Kollegen Wolfgang Kozole und begannen mit Erste-Hilfe-Maßnahmen. Kozole ist ehrenamtlich Rettungssanitäter und beim Roten Kreuz tätig. Er stellte einen Atem- und Herz-Kreislauf-Stillstand fest, setzte die Rettungskette umgehend in Gang.
Der Vorfall passierte am 6. Dezember, zwei Tage später war der Bub dann im Spital wieder ansprechbar.“



GENimpfschaden bei Sportlern


Verdacht GENimpfschaden 15.12.2021: FC Barcelona verliert Agüero wegen Herzschadens:
Unter Tränen: Sergio Kun Agüero verkündet sein Karriereende
https://onefootball.com/cms/de/34243761?variable=2021-12-15T11:24:55Z

Sergio Kun Agüero hat soeben sein Karriereende verkündet. Der Stürmer des FC Barcelona kann aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter Fußball spielen.

Agüero verkündete seine Entscheidung unter Tränen bei einer Pressekonferenz im Camp Nou. Die Entscheidung habe er aus gesundheitlichen Gründen und auf Anraten seiner Ärzte getroffen. „Es ist ein sehr schwerer Moment, aber ich bin trotzdem sehr glücklich. Das Wichtigste ist meine Gesundheit“, so der 33-Jährige.

Agüero hat mit Herzrhythmusstörungen zu kämpfen. „Das liegt an dem Problem, das ich vor einem Monat hatte. Ich befand mich in den guten Händen der Ärzte, die mir sagten, es sei das Beste, was ich tun könne“, erklärte er weiter.

Am 30. Oktober musste Agüero im Spiel gegen Deportivo Alavés ausgewechselt werden und hatte danach ausgesetzt, um eine Möglichkeit zu finden, doch noch weiterspielen zu können. Vor zehn Tagen sei dann die Entscheidung gefallen. „Ich habe alles getan, was ich konnte, um zu sehen, ob es noch Hoffnung gibt, aber es gab nicht viel Hoffnung.“


GENimpfschaden Assange

GENimpfschaden Assange 15.12.2021: Nach der GENimpfung hatte er Schlaganfall - er ist dem Tod geweiht:
JULIAN ASSANGE ....FILE RELEASED.. THEY SAY HE WAS GIVEN THE VAX AND SUFFERED A STROKE.. JUST IN NOW.
https://file.wikileaks.org/file/?fbclid=IwAR2U_Evqah_Qy2wxNY12FMqFC5dAFUcZL5Kl4FIfQuMFMp8ssbM46oHXWMI
https://file.wikileaks.org/file/?fbclid=IwAR2U_Evqah_Qy2wxNY12FMqFC5dAFUcZL5Kl4FIfQuMFMp8ssbM46oHXWMI


Assange GENgeimpft mit Schlaganfall 15.12.2021:
https://uncutnews.ch/der-vollstaendig-geimpfte-julian-assange-erleidet-im-gefaengnis-einen-schlaganfall-der-laut-familie-auf-stress-zurueckzufuehren-sei/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34377
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15/12/2021 02:50 P.M.]
[Weitergeleitet aus Herzensmenschen United! (Sabine Kohler)]

Der vollständig geimpfte Julian Assange erleidet im Gefängnis einen Schlaganfall

Julian Assange erlitt am 27. Oktober im Belmarsh-Gefängnis einen Schlaganfall, während er per Videolink an seiner Auslieferungsanhörung vor dem High Court in London teilnahm, wie seine Verlobte Stella Moris mitteilte.

Der Vater von Julian Assange, John Shipton, erklärte im November dieses Jahres gegenüber dem französischen Nachrichtensender Thinkerview, dass sein Sohn im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh den Impfstoff COVID-19 erhalten habe:

Natürlich wurde er geimpft. Alle Gefangenen im Gefängnis werden geimpft, er hat also keine Wahl. Er hat keine Wahl bei irgendetwas. Er hat keine Kontrolle über seinen Körper.

Angesichts der Tatsache, dass Schlaganfälle und Herzinfarkte ganz oben auf der Liste der Nebenwirkungen der COVID-Impfstoffe stehen, stellt sich natürlich die Frage, ob der Impfstoff bei seiner Verletzung eine Rolle gespielt hat.





Zahlen GENimpfschaden mit Krebsspezialist "USA" 16.12.2021: 550% mehr Krebs im Jahr 2021
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 01:26 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34473

Jenn, RN MSN
@PhilsandJenn

Had dinner with a dear friend and Oncologist last night. She said they'rre seeing soft tissue cancers "through the roof" in 2021, 550%+ increase. Says she's never seen anything like it in 28 years. Said they were "extremely concerned but we know why it's happening."
5:25 AM - Dec. 10, 2021 - Twitter for iPhone



GENimpfschaden Schweiz 16.12.2021: Hirnschaden ohne Ende und Weiterbildungsverweigerung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 09:40 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34452
Eine neue Meldung:
Geimpfte können nicht diskutieren ohne von ihrem Glauben abzufallen. Das macht es für sie so schwierig. Erlebe das im familiären Umfeld und das macht mich traurig. Die halten fast sektiererisch an ihrem Glauben fest. Sie haben Scheuklappen und wollen nicht links oder rechts schauen. Sonst würde ihr Weltbild zusammenbrachen. Dennoch, zuletzt wird die Wahrheit siegen.



GENimpfschaden Schweiz 16.12.2021: Frau (90) GENgeimpft: Blutungen - Frau GENgeimpft hat wieder Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 10:40 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34456
Eine neue Meldung:
Liebe Mara, nach Gespräch mit einer Bekannten. Sie kennt eine 90 Jährige Frau die nach der Impfung Blutungen hatte und schlimm ist, wieso merken die nichts? Wieso hinterfragt niemand? Das ist doch nicht normal!!!!!!

Eine Kollegin in Isolation, positiv 2x geimpft



GENimpfschaden Schweiz 16.12.2021: Mann+Frau 2fach GENgeimpft haben Corona - GENgeimpfte haben laufend erkältet+sind "angeschlagen"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 11:16 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34463
Eine neue Meldung:
Eine neue Meldung: und weiter dreht sich das Rad des Irrsinns. Auf der Arbeit ein weiterer Arbeitskollege samt Frau an Corona erkrankt, trotz zweifacher Gentherapie. Auch sind nach wie vor viele Gespritzte hier erkältet, am husten oder einfach angeschlagen. Ich dagegen gehe diese Tage pfeifend und grinsend durch die Gänge 😄 Warum? Nun ja, meine Ansichten zu C und der Giftspritze sind hier allgemein bekannt, und, wie sich jetzt zeigt, hatte ich mit meiner "Schwurblerei" halt Recht 😂 Das Böse, dass sie uns Impftsofffreien seit Monaten antun, fällt auf diese Menschen jetzt zurück. Ich glaube darin göttliche Gerechtigkeit zu sehen. Bleibt stark meine impfstofffreien Mitstreiter! Und nie vergessen, lieber diskriminiert und verfolgt als chronisch krank oder tot!



GENimpfschaden Schweiz 16.12.2021: Mann 3fach GENgeimpft: Gesichtslähmung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 11:30 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34465
Eine neue Meldung:
Arbeitskollege nach booster Impfung-> gesichtslähmung einen Tag später.


GENimpfschaden Kanton Schwyz 16.12.2021: Frau (69) genesen: hat positiven Antikörpertest (300 Bau) - krimineller Arzt überredet sie zur GENimpfung: Atemprobleme, kann kaum noch laufen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 01:23 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34468
Eine neue Meldung:
Neue Meldung Kt SZ
Ich hatte gestern ein Telefonat mit der Mutter eines guten Kollegen von uns. Die Frau ist ca 69j, hatte bereits Corona und wollte einen Antikörper Test machen. Dieser ist positiv ausgefallen und die Werte der Antikörper waren hoch (300). Der Arzt hat sie dann doch dazu überreden können, die e i n e Impfung zu machen, damit sie auch wirklich gesafet sei… Sie hat mir gestern am Telefon weinend gesagt, dass sie keinen Booster mehr machen werde, denn seit dieser Impfung gehe es ihr gar nicht gut. Sie könne fast nicht mehr Treppensteigen und auch beim Spazieren habe sie kaum Schnauf. Der Arzt hat sie bereits mehrmals untersucht, aber findet nichts. Als nächstens müsse sie im Spital noch das Herz untersuchen lassen… dem Arzt hat sie anscheinend ganz klar gesagt, dass sie das alles seit der Impfung habe. Die Coronaerkrankung liegt länger zurück. Ich hab ihr geraten, sie solle statt den Booster , den Antikörper Test dann nochmals machen, damit sie eine gewisse Zeit Ruhe hat…


GENimpfschaden Schweiz 16.12.2021: Frau (20) GENgeimpft: immer erkältet, immer wieder krankgeschrieben, nun Blasenentzündung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 01:28 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34478
Eine neue Meldung:
Ich kann gleich nachlegen: gerade erfahren, dass eine weitere gespritzte Person (weiblich, um die 20) krankheitshalber wegen Blasenentzündung ausfalle, offenbar so schmerzhaft, dass Spitalbesuch notwendig ist. Auch diese war in den letzten Monaten mehrmals krankgeschrieben, auch sie ist abgesehen davon seit Monaten Erkältet und am husten. Doch doch, läuft bei den Gespritzten 😅


GENimpfschaden Schweiz 16.12.2021: Mann (ca.60) GENgeimpft: hat Hirnschaden mit Diskriminierung von gesunden UNgeimpften
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 01:30 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34485
Eine neue Meldung:
Hoi zämme

Zu der Frage um 11Uhr/ Umgang mit Familie an Weihnachten kann ich meinerseits berichten, dass mein Vater mich ungeimpft gar nicht mehr sehen will. Auch nicht mit PCR Test und tagesaktuellem Schnelltest. Ich persönlich würde dies der Spaltung entgegenwirkend sofort machen, vor allem wenn die Geimpften auch testen lassen. Irgendwie müssen wir als Familie doch wieder zusammenhalten. In diesem Sinne euch allen schöne Festtage und ein herzliches Danke erneut für die Möglichkeit zum Austausch in diesem chat!


GENimpfschaden Schweiz 16.12.2021: Frau GENgeimpft: krankgeschrieben - UNgeimpfte Goldstücke müssen für kranke GENgeimpfte einspringen ohne Ende
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 02:00 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34494
Eine neue Meldung:
Meine Freundin arbeitet in Administration in ein Spital region basel. Sie und 2 andere Kollegen waren nicht gespritzt in ihre Abteilung. Vor ein paar tagen eine von diese Kollegen hat leider den enorme Druck nicht mehr durch gehalten und hat 💉 .  Nächsten Tag krank geschrieben. Sie sagt es fehlt immer Personal. Sie sind alli krank sehr oft und sie und die andere nicht 💉 Kollegin mussen springen und arbeiten so viele Stunden fuer die anderen weil es kommt immer  kurz.


GENimpfschaden Kanton Solothurn 16.12.2021: Frau (55) 2fach GENgeimpft: nach 1 paar Monaten Augenschaden mit Netzhautablösung an 1 Auge
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 05:11 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34502
Eine neue Meldung:
Liebe Mara.
Heute hat mir ein Arbeitskollege folgendes berichtet:
Eine Bekannte von ihm 55 Jahre alt aus dem Kanton Solothurn, 2 mal geimpft, welchen Impfstoff weiss er nicht hatte nach ein paar Monaten Netzhautablösung an einem Auge bekommen.


GENimpfschaden Kanton Aargau 16.12.2021: viele Herzprobleme von Kind bis Greis - Arzt macht Meldung bei der Ärztekammer - diese antwortet mit "Verwarnung"!
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 07:10 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34520
Eine neue Meldung:
So nun auch von mir eine offizielle Bestätigung von meinem Hausarzt.
Er war zu beginn Beführworter, daher auch selber geschlumpft.

Seit im grossen Stil und in allen altersklassen geschlumpft wird hat er praktisch nur noch Patienten mit Herzproblemen. (Alle Altersklassen - komisch was!?)
Er riet mir von der Impfung ab!
Die Ärztekammer hat Ihn bezüglich einer Rückmeldung verwarnt...
Kanton Aargau


GENimpfschaden Schweiz 16.12.2021: Frau 3fach GENgeimpft: Gelenkschmerzen, v.a. Handgelenke
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16/12/2021 08:43 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34524
Eine neue Meldung:
Eine andere Patientin hat mir erzählt dass sie nach der Booster, schmerzen in die Gelenke hat. Vor allem Hand Gelenke. Sie vermutet dass ist wegen der Impfung, aber die sagte. Macht nicht, lieber so als Corona bekommen 🤷🏻‍♀️




GENimpfschaden bei Sportlern


GENimpfschaden Provo (Utah, "USA") 16.12.2021: Basketballspieler der Privatuniversität BYU Richard Harward bricht mit Herzschaden zusammen+wird aus der Halle geschleift - nicht mehr sportlich:
College-Basketballspieler Richard Harward wollte den Impfstoff nicht, wurde aber gezwungen, jetzt ist seine Karriere vorbei
https://t.me/oliverjanich/82739

Der BYU-Basketballspieler Richard Harward hat angekündigt, dass er für den Rest der Saison nicht mehr spielen wird, nachdem er am 4. November während eines BYU-Ausstellungsspiels gegen Colorado Christian zusammengebrochen war, weniger als zwei Wochen, nachdem er von der Teamleitung zur Impfung gezwungen worden war.

BYU: https://en.wikipedia.org/wiki/Brigham_Young_University

GENimpfschaden Provo (Utah, "USA")
                      16.12.2021: Basketballspieler der
                      Privatuniversität BYU Richard Harward bricht mit
                      Herzschaden zusammen+wird aus der Halle geschleift
                      - nicht mehr sportlich: College-Basketballspieler
                      Richard Harward wollte den Impfstoff nicht, wurde
                      aber gezwungen, jetzt ist seine Karriere vorbei
GENimpfschaden Provo (Utah, "USA") 16.12.2021: Basketballspieler der Privatuniversität BYU Richard Harward bricht mit Herzschaden zusammen+wird aus der Halle geschleift - nicht mehr sportlich: College-Basketballspieler Richard Harward wollte den Impfstoff nicht, wurde aber gezwungen, jetzt ist seine Karriere vorbei [29]






GENgeimpfschaden Schweiz 17.12.2021: mit Hirnschaden gegen gesunde UNgeimpfte - viele Leiden nehmen zu - 3. GENimpfung provoziert im Altersheim Massenmord
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 09:13 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34561
[Weitergeleitet aus Pflegepersonal Schweiz für Aufklärung]
Eine neue Meldung:

Liebe siena, ich arbeite in zwei Zahnarztpraxen. Wir fragen die Patienten nie nach der Impfung. Wenn sie zu mir in die Kontrolle kommen, muss ich aber immer eine kurze Anamnese machen und nach gesundheitlichen Veränderungen, Medikamente oder Allergien fragen. Dann teilen sie mir mit, dass sie schon x Mal geimpft sind. Bei der kurzen Coronaanamnese beim Betreten der Praxis reagieren vor allem ältere Leute und sagen ärgerlich, dass sie schliesslich geimpft seien. Gerade diese Jahrgänge vertrauen der Regierung und Pharma zu 100%. Eine (3xgeimpft) fragte mich gestern, ob ich Ungeimpfte behandle. Auf mein ja meinte sie, das sei aber sehr grosszügig. Sie ist mehr oder weniger gesund, nur hat sie jetzt nach der dritten Impfung plötzlich Vit. C und D Mangel...
Überhaupt haben viele ältere geimpfte neue medizinische Probleme zu beklagen. Alles erst seit der Impfung. Die Beschwerden sind typischerweise von Vorerkrankungen, die aber vorher keine Probleme machten. Ich denke, die Impfung nimmt einen genau dort, wo man eine schwäche hat. Interessieren tuts fast niemanden. Es ist nie von der Impfung. Übrigens habe ich von einer (geimpften) Kollegin erfahren, dass im Altersheim in der Ortschaft, wo sie wohnt, viele Bewohner nach der 3. Spritze jetzt gestorben sind. Viel mehr als sonst.


GENimpfschaden Domat Ems (Kanton Graubünden) 17.12.2021: Mann (ca.60-80?) GENgeimpft und gegen Grippe geimpft: schlechter Zustand
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 09:28 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34563
Eine neue Meldung:
Mein Vater in einem schlechtem Zustand wurde in Domat Ems geboostert und gegen Grippe geimpft obwohl er das Haus nicht verlässt. Den Ärzten geht es nur um für die Impfungen Geld zu kassieren…🙈


GENimpfschäden+Spitaldesaster Schweiz 17.12.2021: Intensivstation hat nur 25% Coronafälle - Personal ist nach 3. GENimpfung PLUS Grippeimpfung krank bis 1 Woche lang arbeitsunfähig
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 09:35 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34564
[Weitergeleitet aus Pflegepersonal Schweiz für Aufklärung]
Eine neue Meldung:

Ich arbeite in einem Spital. Seit 1 Jahr kann ich feststellen, dass nicht mehr als 5 Covidfälle auf der IPS sind (Zurzeit 4 Covid, davon 1 doppelt geimpft), die IPS ist aber meist voll belegt mit bis zu 20 Betten. Der OP läuft unentwegt, egal wieviel Personal da ist, oder wieviel Platz noch im Haus frei ist.

Was mir besonders auffällt: kurz nach dem Booster ist das Personal krank, meist Magen-Darm-Beschwerden oder Grippesymptome. Sie fallen dann bis zu 1 Woche aus. Natürlich machen die meisten auch noch die Grippeimpfung mit.

GENimpfschaden Schweiz 17.12.2021: Mann (ca.40) 2fach Moderna GENgeimpft: Herzmuskelentzündung+Operation
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34564 (Fortsetzung)
Hatten 1 Patient, ca. 40J, doppelt geimpft (Moderna) mit Myocarditis. Keine Vorerkrankungen oder Medikamente. Symptomstart wenige Tage nach 2. Impfung. Trotz Behandlung mit Antibiotika keine Besserung. Patient musste operiert werden und eine Drainage musste eingelegt werden cardial, damit der Eiter Abfliessen kann.

GENimpfschaden Schweiz 17.12.2021: Frau (ca.35) Moderna GENgeimpft: Hirnhautentzündung+Krampfanfälle, lange auf der Intensiv
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34564 (Fortsetzung)
Andere Patientin lag lange auf der IPS: Mitte 30, nach Impfung (Moderna) Encephalitis mit starken Krampfanfällen, musste nach einiger Zeit auf die Neuro-IPS verlegt werden, Verdacht auf Autoimmun-Encephalitis.

GENimpfschaden Schweiz 17.12.2021: GENgeimpfte mit Organ-OPs heilen schlecht: Wundheilungsstörungen, Platzbauch, Blutungen, oft 2. OP notwendig
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34564 (Fortsetzung)
Insgesamt fällt auf: viele Viszeralpatienten ( doppelt geimpft) nach Magen-Sleeve oder Darm-OP haben grosse Wundheilungsstörungen, bis hin zu Platzbäuchen oder Blutungen. Oft muss nochmal operiert werden oder Verbände müssen alle 3 Tage im OP gewechselt werden… gerade auch wieder ein 50j. Patient.

Ich hoffe, dass diese Impfungen schnell gestoppt werden!! Es stehen noch sehr viele Leben auf dem Spiel!


GENimpfschaden+Spitaldesaster Personalmangel Schweiz 17.12.2021: Viel Personal flüchtet und kündigt - 1/3 der Intensivbetten sind gesperrt - Covid-Patienten z.T. GENgeimpft
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 10:44 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34578
[Weitergeleitet aus Pflegepersonal Schweiz für Aufklärung]
Eine neue Meldung:

Liebe Siena
Bzgl. der Frage nach der Überlastung der Privatspitäler:
Bei uns ist es wie überall :
Reduktion der IPS- Betten um 1/3 aufgrund vieler Kündigungen. Die vorhandenen Betten voll belegt. Covid-Patienten teilweise vollständig geimpft ( ca. 40%) Impfstatus wird bis anhin nicht systematisch erfasst.

GENgeimpfschaden im Spital 17.12.2021: GENgeimpfte provozieren haufenweise Blutungen bei OPs - Mossad-Propaganda gegen UNgeimfpte nützt gar nichts - FLCCC-Behandlung ist in Spitälern immer noch verboten
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34578 (Fortsetzung)
Viele Komplikationen mit und ohne OPS. Blutungen, Thrombosen, Leberfunktionsstörungen unklarer Genese, septische Zustandsbilder.
Anstatt bei Blick und Co über die Ungeimpften herzuziehen mit denen man „Mühe“ habe, sollten Spitaldirektoren, leitende Intensivmediziner usw. lieber ihr eigenes Versagen eingestehen und sich ihrem Kerngeschäft widmen.
Nicht nur was den Bettenabau anbelangt, sondern dass weiterhin Leid, Elend und Tod billigend in Kauf genommen wird indem z.B. Behandlungsprotokolle wie der FLCCC immer noch keine Anwendung finden und belächelt oder verunglimpft werden. Selbst wurde aber auch kein vernünftiges Konzept erarbeitet.
Stattdessen wird eine Geninjektion beworben, deren Versagen mit jeder Stunde deutlicher wird.


GENimpfschaden Schaffhausen 17.12.2021: Mann (30-60?) 2fach GENgeimpft ist nun schon wochenlang im Kantonsspital Schaffhausen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 11:10 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34582
[Weitergeleitet aus Pflegepersonal Schweiz für Aufklärung]
Eine neue Meldung:

Hallo Siena
Ich arbeite nicht im Gesundheitswesen aber ich habe eine interessante Info betreffend KS Schaffhausen. Ein Bekannter von mir liegt nun schon seit einigen Wochen dort. Momentan am Beatmungsgerät. Doppelt geimpft und war immer sehr vorsichtig und ängstlich. Ich kenne ihn persönlich und die Infos habe ich von seiner Frau.


GENimpfschaden 17.12.2021: GENimpfung provoziert Versagen der Spenderniere
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 05:22 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34622

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 05:29 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34623
Kommentar im facebook auf der blickseite




GENimpfschaden 17.12.2021: Mann (ca.40-50) 2fach Moderna GENgeimpft: schwerer Augenschaden: Katarakt verschlechtert sich, OP auf beiden Augen vorgesehen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 05:56 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34625
Eine neue Meldung:
Hoi Mara - mein Chef geimpft mit Moderna 2 Dosis in Juni hatte seitdem schwere Visionsverlust. Er hatte immer Probleme mit seinem Sehvermoegen wegen Katarakt ist aber seit der Impfung stark verschlechtert worden. Beide Augen werden im Februar 2022 operiert. Er sieht aber keinen Zusammenhang mit der Impfung, da das Problem immer schon vorhanden war


GENimpfschaden 17.12.2021: Person 3fach GENgeimpft: geschwollener Finger
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 08:19 P.M.]
Eine neue Meldung:
Hat jemand Erfahrung mit wo einer Schwellung am Finger nach Boosterimpfung?
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34637
GENimpfschaden 17.12.2021: Geschwollener Finger mit Anästhesulf geheilt
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 08:42 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34644
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Eine Meldung dazu:
Ich hatte das im Januar und Oktober 2021....bin ungeimpft und hatte nie Corona. Habe eine Reaktion auf Cotrim gegen eine Harnwegsinfektio  in Verdacht oder tatsächlich Gürtelrose/ Herpes Zoster...Arzt war ratlos. Habe mit Anästhesulf behandelt und ist gut abgeheilt.


GENimpfschaden Schweiz 17.12.2021: Mann (83) 3fach GENgeimpft hat mit Freude den Booster geholt - bisher spürt er "nichts" - Warnungen sind ihm egal
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 09:07 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34651
Eine neue Meldung:
Hallo Mara,
der Bekannte im Kt. St. Gallen (83) ist nun voll stolz auf seine 3. GENimpfung und es macht ihm nichts und er ist weiter in die NZZ verliebt und 90% im Spital seien ja Ungeimpfte usw. Warnungen schlägt er weiterhin in den Wind. Ich sagte ihm dann, wer da FALSCH Ungeimpft ist im Spital und er wollte es nicht glauben, dass man in den Spitälern so betrügen kann. 'Habe ihm die Liste geschickt und ihm empfohlen, er soll mal mit Spitalpersonal sprechen. Er ist ein Künstlertyp, der nicht weiss, was Recherche ist... Vielleicht geht ihm doch noch ein Licht auf...


GENimpfschaden Schweiz 17.12.2021: 3 Krankenwagen im Dorf
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17/12/2021 09:16 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34652
Eine neue Meldung:
Heute ganz krass, 3 Ambulanzen in unserem Dorf. Wir gingen essen und haben 2 gesehen die Menschen in unserer Nachbarschaft zusammen gelesen haben 🤷. So noch nie gesehen. Ob geimpft oder nicht weiss ich nicht, aber in unserem Dorf kommt es nicht soviel vor das wir an einem Tag soviele haben 🤷



GENimpfschaden bei Babys

GENimpfschaden bei Babys 17.12.2021: Die GENimpfung geht über die Muttermilch ans Baby - alles möglich:
Singapur-Studie zeigt: Antikörper, Spikes und mRNA über Muttermilch weitergegeben
https://report24.news/singapur-studie-zeigt-antikoerper-spikes-und-mrna-ueber-muttermilch-weitergegeben/

Bereits im April wurde von einem Wissenschaftlerteam in Singapur eine Studie veröffentlicht, die sich bis jetzt im "preprint" Stadium befindet und auf die wissenschaftliche Bestätigung durch den peer-preview Prozess wartet. Die Studie bietet Erkenntnisse zu einer umstrittenen Frage: Inwiefern verändern die Covid-Impfungen die Muttermilch und gehen somit auf das Baby über. Pfizer/Biontech erklären auf ihrer Homepage beispielsweise bis heute, dass darüber keine Erkenntnisse vorliegen.







GENimpfschaden Schweiz 18.12.2021: Arzt 3fach GENgeimpft: 39 Grad Fieber, starkes Kopfweh - ebenso sein Umfeld - erst jetzt stellt er Fragen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 09:42 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34664
Eine neue Meldung:
Ein Kollege, Chefarzt, hatte nach dem Booster 39 Fieber, und starke Kopfschmerzen. Auch in seinem Umfeld ähliches beobachtet. 
Er will sich nicht mehr genimpfen lassen, und fängt an Fragen zu stellen 👍🏻


Spitaldesaster Chur mit GENimpfschäden 18.12.2021: PatientInnen sind oft stolz auf ihre GENimpfung - Frau (sportlich) GENgemipft spürt Zehen nicht mehr - Frau 2fach GENgeimpft mit Infekt will 3. GENimpfung reinziehen - Mann (ca.60) 3fach GENgeimpft: starke Schmerzen in der Wade - Frau (ca.40) 2fach Moderna GENgeimpft: Thrombose - 2 GENimpfmorde mit Pfizer durch Schlaganfall
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 10:01 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34683
Eine neue Meldung:
Diese Woche musste ich Notfallmässig ins Kantonsspital Chur. Ich wurde von meiner Mutter ins Spital gefahren, also nicht mit dem Krankenwagen. Hier meine Erfahrung:
Da es bei mir dringend war, wurde ich gleich behandelt und es wird nicht zwischen geimpften und ungeimpften unterschieden. Ich weiss nicht, ob die Leute im Notfall-Wartesaal einen Test machen mussten, bevor sie behandelt wurden. Und da ich gerade andere Sorgen hatte, habe ich mich nicht informiert ob geimpfte und genesene auch testen müssen.
Da ich einige Stunden in der Notfallabteilung war und alles nur mit Vorhängen abgetrennt wird, habe ich einiges mitgehört:

Alle Patienten wurden gefragt ob sie geimpft sind, egal was sie für Beschwerden hatten. Ob es in der Patientenakte dokumentiert wird, weiss ich nicht. Alle die neben mir waren, waren geimpft und einige waren sehr Stolz darauf
- Eine Frau neben mir (sportlich, Mitte 20) hatte vor 2 Monaten Thrombosen an beiden Beinen und war nun zurück, da sie ihre Zehen nicht mehr richtig spürte. 2x geimpft mit Moderna. Will sich noch anmelden für Booster
- Später eine junge Frau mit irgendein Infekt. 2x geimpft, Impfstoff unbekannt. Holt sich im Januar den booster
- Danach ein älterer Herr vor kurzem geboostert und lag da mit starken Schmerzen in der Wade. Ging ins Ultraschall und ich weiss nicht was danach geschah
- Danach eine Frau mittleren Alters auch mit Thrombose im Notfall. Doppelt geimpft mit Moderna. Ihre Begleitung, Doppelt geimpft mit Pfizer (boostert sich nächste Woche), hat ihr erzählt, dass ihr Bruder und ihre Tante beide vor kurzem an einem Schlaganfall gestorben sind (später stellte sich heraus, dass beide 2x geimpft waren, Impfstoff unbekannt)

Das unglaubliche ist, dass NIEMAND einen Zusammenhang mit der Impfung sieht. Auch die Ärzte nicht. Ein Arzt meinte, dass viele Leute Thrombosen kriegen, da sie Angst vor dem Virus haben und sie die ganze Zeit Zuhause sitzen und sie sich nicht genug bewegen

In der Notfallabteilung war sehr viel los. All das passierte während ca. 7 Stunden und das waren nur die Patienten die nur 1-2 Betten weiter neben mir lagen.
Ich wurde nur im Notfall gefragt, ob ich geimpft bin, was ich verneinte. Sie sagten, dass sie die Impfung empfehlen würden und danach wurde die Impfung zum Glück nicht mehr thematisiert. Als ich dann in eine andere Abteilung verlegt wurde, waren alle sehr nett und niemanden hat es interessiert ob ich geimpft bin oder nicht. Alle wurden gleich behandelt, was mich wirklich sehr freute 👍


GENimpfschaden Schweiz 18.12.2021: Frau (ca.25, hilfsbereit) GENgeimpft: Wesensveränderung, kalt und egoistisch - im Bekanntenkreis sind GENgeimpfte mit: Blutgerinnungsstörung, Venenprobleme (CVI), Herzinfarkte, Entzündungen, Krebs
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 10:11 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34689
Eine neue Meldung:
Meine Tochter ist eingebrochen und liess sich am Mittwoch impfen. Sehr hilfsbereit und umsichtig. Jetzt Kalt und in sich gekehrt.. Zunehmend, körperlich aber keine Beschwerden... Ich habe sie immer informiert. Etc. pp. Auch ihr Frust war sie  Untragbar. Sie weinte und bat mich um meinen Segen...
Ich sagte ich finde die Impfung Scheisse. Aber ich verstehe sie in ihrem jungen Alter wo man im Moment und nich für die Zukunft lebt.
Meine Angst ist imens dass ihr was geschieht, mein Frust gegenüber unserer Politik wächst in ein Ausmass, dass ich Angst habe meinen Verstand zu verlieren. Ich arbeite selbst als Pflegefachfrau. Und kenne immer noch niemand der gestorben ist an Corona. Aber viele die mit Blutgerinnungsstörungen(BGS), CVI, Herzinfarkte aufgrund BGS oder Entzündungen nach der Gentherapie. Aufblühende Krebserkrankung. Die Menschen sehen die Zusammenhänge nicht, sie wollen nicht. Ihre Weltanschauung, ihre Fassade, ihre Rolle als Persona dann in Frage gestellt.
Verdammt nochmal! Die Menschen produzieren selber Spikes. Und das Problem an Corona sind die Spikes... Und jetzt die Kinder sollen zum Opferaltar geführt werden...



GENimpfschaden Schweiz 18.12.2021: Frau (68, gesund) 3fach GENgeimpft: Gehörschaden
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 11:00 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34695
Eine neue Meldung:
Hallo zusammen
Ich weiss nicht, ob die Informationen  reichen. Ich führte mit einer Dame 68 J., geboostert ein Gespräch. Ich weiss nicht wann sie die 1. und 2. 💉 bekommen hatte. Auch weiss ich nicht welche. Auf jeden Fall hört sie seither nicht mehr gut. Auf der einen Seite gar nichts mehr, auf der 2. hat es sich wieder verbessert. Sie vermutet, dass es eine Impf-Nebenwirkung ist, ihr Hausarzt wiess einen Zusammenhang jedoch ab. Obwohl sie davor gesund war. Weil in ihrem Bekanntenkreis nun jemand (Ungeimpft) an Covid19 erkrankte und auf die IPS musste, rannte sie sofort zum Boostern. Trotz der Probleme mit ihrem Gehör ist Ihre Angst schwer an Covid19 zu erkranken grösser 😢


GENimpfschaden Schweiz 18.12.2021: Mann (32) mit Aluvergiftung kann nicht GENimpfen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 11:03 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34697
Eine neue Meldung:
Liebe Mara, ich habe eine Frage: Unser Sohn ist 32 Jahre alt und arbeitet in einer geschützten Werkstatt. Er wurde im Alter von 5 Monaten geimpft und hat diese Impfung nicht vertragen. Es wurde schlussendlich eine Aluminiumvergiftung festgestellt. Sein Hausarzt hat ihm ein Attest ausgestellt, dass er sich gegen Corona nicht impfen lassen kann. Was heisst das jetzt konkret für ihn beim neuen 2G Regime ab Montag? Darf er mit diesem Attest weiterhin in die Turnstunde, ins Schwimmtraining und zum Singen oder ist das Alles für Ihn verboten? Ich finde diese Entscheidung des Bundesrates eine absolute Katastrophe! Herzlichen Dank für Eure tolle Arbeit.


GENimpfschaden Schweiz 18.12.2021: Mann (76, Prostatakrebs-OP im Jahr 2019), war 2020 Corona-"positiv", 2fach GENgeimpft 2021: Krebs kommt zurück, Augenschaden mit Sehstörung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 11:04 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34698
Eine neue Meldung:
Mann, 76, Prostatakrebs operiert 2019.  War unaufällig bis vor einem Monat. Nun wieder Krebs.  Muss bestrahlen.
Corona positiv 2020. 2xgeimpft 2021
Bekam eine Beule am Kopf, wie Pestbeule, musste operativ entfernt werden. Auf einem Auge plötzlich Sehstörung, sah wie durch ein "Netz" auf der Linse.
Krebs wieder aktiv, muss bestrahlen.

GENimpfschaden Schweiz 18.12.2021: Frau (ca.55) GENgeimpft: hat nun wie eine Pestbeule am Klopf+Augenschaden mit Sehstörung
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34698 (Fortsetzung)
Ich melde das, weil mir noch ein Fall bekannt wurde, mit so einer "Pestbeule" am Kopf, (w,ca.55) und ein anderer, mit Sehstörungen. Gibt es noch mehr, mit solchen Beulen?

GENimpfschaden in 2G-Fascho-Italien 18.12.2021: Haufenweise GENgeimpfte mit Pestbeulen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 11:13 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34702
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Eine Meldung dazu:
Liebe Mara, mir sind solche "Beulen" diesen Sommer in Italien aufgefallen. Häufig am Rücken - da am Strand viele Einheimische und die sind ja fast alle genimpft.


GENimpfschaden Schweiz 18.12.2021: GENgeimpfte mit hohen Entzündungswerten (D-Dimere-Werte), täglich 3 bis 5
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 11:41 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34708
Eine neue Meldung:
Ich arbeite in einem Spital. Sehe vermehrt erhöhte und massiv erhöhte DDimere-Werte. Impfstatus weiss ich nicht direkt, da ich eigentlich nur fürs Labor und die allfälligen Aufgaben zuständig bin. Diese DDimere-Analysen brauchte ich „früher“ selten bis NIE. Jetzt muss ich täglich 3-5 laufen lassen, die tatsächlich noch pathologisch erhöht sind.


GENimpfschaden Schweiz 18.12.2021: 3. GENimpfung im Gemeindehaus am 18.12.2021 - Mann (30-60?) 2fach GENgeimpft: Schüttelfrost, Fieber, Kopfweh - Frau (30-60?) 1mal GENgeimpft: Kopfweh
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 11:42 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34709
Eine neue Meldung:
Heute wird bei uns im Dorf im Kirchgemeidehaus den ganzen Tag geboostert 🙈.

 Unsere Nachbarn haben sich jetzt leider auch Impfen lassen 😭 sie waren lange standhaft, doch sie bekam immer wie mehr psychische Probleme. Anfang Januar hat sie die Zweite. Ihr Mann hatte diese vor 6 Wochen, er war krank, starker Schüttelfrost, Fieber, Kopfschmerzen er sagte es sei Horror gewesen. Sie hatte nach der ersten Kopfschmerzen



GENimpfschaden "USA" 18.12.2021: GENimpfungen provozieren haufenweise Herrzinfarkte etc. - neue Studie:
Studie enthüllt: mRNA-Impfung erhöht Risiko für Herzinfarkt und andere Erkrankungen massiv‼️
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 07:51 P.M.]
Video-Link: https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34765
[Weitergeleitet aus Freie Medien]

Eine interessante Studie zeigt Veränderungen am Endothel durch die mRNA Covid Impfungen von Biontech und Moderna. Während andere Staaten (wie Island) schon Verbote für Moderna unter 30 Lebensjahren ausgesprochen haben, hört man hierzulande noch nichts von diesem Problem.

Die Studie zeigt Nebenwirkungen bezüglich der Entzündungsmarker am Endothel. Es wurden Perikarditis und Myokarditis als Nebenwirkungen beobachtet und das scheint die Ursache dafür zu sein.

BITTE VERBREITEN!

Freie Medien Kanal beitreten
👉 t.me/FreieMedienTV



GENimpfschaden Australien 18.12.2021: GENgeimpfte Kinder haben haufenweise Herzmuskelentzündungen und Herzbeutelentzündungen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18/12/2021 07:51 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34766
[Weitergeleitet aus CheckMateNews ♟]
[ Video ]
SCHOCKIEREND! Australischer Notarzt schlägt Alarm: "Wir sehen Myokarditis und Perikarditis bei diesen Kindern"

Ein australischer Arzt der Notaufnahme hat sich gegen die Impfung von Kindern mit COVID-19 ausgesprochen. Der Arzt, der seine Identität aus Angst vor Konsequenzen seitens der Regierung und der medizinischen Behörden verschwiegen hat, sagt, er sei "zunehmend verwirrt über die fortgesetzte Unterstützung der Regierung für einen medizinischen Eingriff, der bei Kindern zu schweren Komplikationen führt".

♟Abonniere und teile den Kanal ♟
➡️ https://t.me/CheckMateNews



GENimpfschaden bei Sportlern

GENimpfschaden Belgrad 18.12.2021: Gomes mit Zusammenbruch kann nicht mehr spielen - Herzprobleme können vermutet werden:
Professional Football Player Ricardo Gomes Collapses In Training 6 Weeks After Receiving COVID-19 Vaccine – WITSNEWS
https://www.witsnews.com/professional-football-player

SERBIA – FK Partizan Belgrado player Ricardo Gomes (link) has collapsed in training less than six weeks after receiving the COVID-19 vaccine. The condition of the team’s top scorer is considered “extremely serious”, according to head coach Aleksandar Stanojevic.

It was first thought that Gomes had suffered minor complications after his collapse at training. However, the situation is considered far more serious as head coach Stanojevic’s said at a recent press conference.


GENimpfschaden Belgrad 18.12.2021: Trainer Stanojevic hat den Fussballspieler Gomes zur GENimpfung GEZWUNGEN - und nun Zusammenbruch!
EXCLUSIVE: Professional Football Player Ricardo Gomes Collapses In Training 6 Weeks After Receiving COVID-19 Vaccine
https://thecovidworld.com/professional-football-player-ricardo-gomes-collapses-6-weeks-after-receiving-covid-19-vaccine/

SERBIA – FK Partizan Belgrado player Ricardo Gomes has collapsed in training less than six weeks after receiving the COVID-19 vaccine. The condition of the team’s top scorer is considered “extremely serious”, according to head coach Aleksandar Stanojevic.

It was first thought that Gomes had suffered minor complications after his collapse at training. However, the situation is considered far more serious as head coach Stanojevic’s said at a recent press conference.

“He [Gomes] collapsed in training and the situation is extremely serious.”

Gomes, 29, who is considered one of the best players in the Serbian SuperLiga, received his shot at the end of October along with teammate Quincy Menig and coach Stanojevic, who personally took Gomes to the vaccination site allegedly because he was reluctant to receive the jab.



Herzprobleme durch GENimpfungen machen Sportler arbeitsunfähig - nicht mehr sportlich
Herzstillstände im Sport explodieren im Injektions-Jahr
Telegram: https://t.me/valkuerer/15890

Newsletter No. 19 vom 17.12.2021 [Teil 1/1]

NICHT MEHR SPORTLICH:
Ricardo Gomes von Partizan Belgrad bricht sechs Wochen nach seiner Covid-Injektion im Training zusammen. Sein Zustand ist laut Vereinsarzt "sehr ernst". Meldung vom 16.12.2021.
https://www.witsnews.com/professional-football-player..

NICHT MEHR SPORTLICH:
Sergio Aguero wirbt für die Covid-"Impfungen" und gibt am 15.12.2021 nach seinem Quasi-Herzinfarkt auf dem Spielfeld unter Tränen sein Karriereende bekannt.
https://t.me/covid_vaccine_injuries/14025

NICHT MEHR SPORTLICH:
Martin Terrier vom FC Stade Rennes, Marktwert 14 Mio. Euro, wird am 12.12.2021 während des Spiels der französischen Ligue 1 gegen OSC Nice mit Herz- und Atembeschwerden ausgewechselt.
https://t.me/corona_impftod/26178 (Video)

NICHT MEHR SPORTLICH:
Siderno, Italien: 42-jähriger Polizist wird beim Jogging Opfer eines "plötzlichen medizinischen Notfalls". Meldung vom 14.12.2021.
https://nonsolomarescialli.it/malore-fatale-per-poliz..
https://t.me/valkuerer







GENimpfschaden Schweiz 19.12.2021: Nach 3. GENimpfung: Person Pfizer GENgeimpft: Lymphom am Gesäss - Person Moderna GENgeimpft: Entzündungen+geschwollener Finger mit Eiter - Frau Moderna GENgeimpft: Warze+aufgeschwollenes Gesicht mit blau-violetten Augenringen - weisser Hautkrebs - 3. GENimpfung ist brutal
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19/12/2021 11:50 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34804
Eine neue Meldung:
Habe wieder neue Fälle,
 1.Lyphom am Gesäss nach Booster( Pfizer)
2.zuerst Fussgelenk stark entzunden,dann Kiefer-Zahnschmerzen difuss  nun aufgeschwollener Finger mit Eiter und OP da sonst Sepsis- Gefahr( Moderna)
3.Kleine Warzenentfernung an Dekoltée dann stark aufgeschwollenes Gesicht mit blau- violetten Augenringen.( Moderna)
4.Weisser Hautkrebs in ganzem Gesicht,starke Verbrennungen durch Bestrahlung ( unbekannt)
Bei allen Leuten nach der Booster💉.Ich erfahre jeden Tag neue Fälle und bei niemandem wird die 💉in Verdacht gezogen.Es ist grauenhaft.Bitte bleibt 💪 und vertraut auf Euer Bauchgefühl.Ich wünsche Euch alles Gute.



GENimpfschaden Schweiz 19.12.2021: GENgeimpfte (70, fit) werden in 3 Monaten dement mit 3 Hirnschlägen, Führerschein weg - GENgeimpfte sind "positiv"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19/12/2021 02:21 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34830
[Weitergeleitet aus Pflegepersonal Schweiz für Aufklärung]
Eine neue Meldung:

So jetzt will ich auch was loswerden:   Bin selbstständig, arbeite für spitex Organisationen. werde jeweils gemietet, habe auch privat Kunden .. Ehepaar beide 70  ;doppelt geimpft er innerhalb von 3 Monaten Dement. autoausweis sofort weg! sie 3 Hirnschläge gemacht. beide waren vor 1 Jahr noch fit aktiv, aber ihnen wurde beiden klar gemacht von Spital und Hausärzte hat nix mit der Impfung zu tun!
Gestern eine Ehepaar positiv getestet von spitex … wer durfte gestern heute zu dem Ehepaar ich als ungeimpfte? ..aber darf nur arbeiten mit testen testen testen. die geimpften äußerten nur kann den Schweiß jetzt nicht brauchen … die Frage in meinem Kopf: wie nehme ich diesen Kollegen die Angst …😂
Euch allen viel Mut und Kraft wir sind doch einige !!


GENimpfschaden Schweiz 19.12.2021: Laufend haben GENgeimpfte wieder Corona - Kunden mit 3. GENimpfung arbeitsunfähig - GENgeimpfte verlieren die Freundlichkeit, anderer Körpergeruch
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19/12/2021 02:35 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34844
Eine neue Meldung:
Hoi zäme, ein weiterer Bericht aus meiner Praxis:
Seit Oktober habe ich dauernd Verschiebungen von geimpften Menschen, die an corona oder Grippe erkranken. Eine Kundin war sogar innerhalb 2 Monate 2x krank. Weitere Absagen hatte ich von geboosterten, die Nebenwirkungen hatten.
Im weiteren beobachte ich auch von den geimpften, dass sie weniger herzlich sind. Kann bereits an den Augen und Gesicht erkennen, ob jemand geimpft wird. Die Bestätigung kommt dann beim Massieren beim Körpergeruch. Ich habe meine Praxis an einem Knotenpunkt und höre jeweils 4-8x pro Tag den Krankenwagen.
Ich bin zuversichtlich und guten Mutes, dass dieser Irsinn bald ein Ende haben wird. Durchhalten ist der einzig richtige Weg. Alles Liebe


GENimpfschaden 19.12.2021: Mann GENgeimpft hat Herzprobleme
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19/12/2021 04:08 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34853

Che è successo
Probblemi di respirazione e dolorre al petto
Per il vaccino?
Si sempre per il vaccino


GENimpfschaden ganze Welt 19.12.2021: Warnung von Dr. Wodarg für die GENgeimpften: Zytokinsturm kommt:
Dr. Wodarg: Geimpften droht im Winter gefährliche Überreaktion des Immunsystems
https://report24.news/dr-wodarg-geimpften-droht-im-winter-gefaehrliche-ueberreaktion-des-immunsystems/

Hier noch ein Video Dazu: https://rumble.com/vqgcbw-dr.-wodarg-aufruf-an-alle-menschen-die-euch-wichtig-sind.html

Der Artikel:

Dr. Wolfgang Wodarg ist einer der kritischen Mediziner, die seit Beginn der sogenannten Pandemie unermüdlich jene wissenschaftlichen Informationen und Hintergründe auf den Tisch bringen, die seitens der Pharma-Industrie, der Politik und den Medien unterdrückt werden. Am 18. Oktober veröffentlichte “Planet Lockdown” – ein Filmprojekt, für das schon zahlreiche internationale Experten interviewt wurden – ein Video-Interview mit ihm: Darin bemängelt er nicht nur die massiven Interessenkonflikte in der angeblichen “Pandemiebekämpfung”, sondern warnt auch vor möglichen schweren Folgen der Covid-Impfungen im Winter.

Dr. Wodarg macht gleich zu Beginn erneut darauf aufmerksam, dass es sich bei der sogenannten Corona-Pandemie in Wahrheit um eine Test-Pandemie handelt: Mit den ursprünglichen Definitionen von “Pandemie” und “Epidemie” hat die aktuelle Krise wenig zu tun, denn anstelle von tatsächlich kranken Menschen zählen heute nur “Fallzahlen”. Diese beruhen auf Tests, die weder tatsächliche Infektionen bzw. Erkrankungen anzeigen, noch wirklich spezifisch sind. Der Mediziner kritisiert, dass die PCR-Tests sehr wohl auch auf andere Corona-Viren reagieren: Wodarg zufolge muss den Machern dieser Tests vollkommen klar sein, dass sie durch Testungen sehr hohe Zahlen von “Fällen” generieren können. Gemessen wurde und wird in der angeblichen Pandemie letztendlich nur die Testaktivität, nicht das Infektionsgeschehen.

Gigantischer Interessenkonflikt der Impflobbyisten

Das Interesse seitens der Pharma-Industrie und ihrer Investoren, die behauptete Pandemie zu beenden, dürfte tatsächlich gegen Null gehen: Wolfgang Wodarg macht darauf aufmerksam, dass es “neue Märkte” brauche, um mit Impfstoffen Geld verdienen zu können. Würde der Ausbruch einer Krankheit zu schnell beendet werden, kann kein Impfstoff entwickelt, zugelassen und verkauft werden. Wer durch Impfungen Geld verdient, hat somit naturgemäß keinerlei Interesse daran, eine Krankheit zu stoppen: Personen, die mit der Pharma-Industrie verbandelt sind, sollten in Fragen zur “Pandemiebekämpfung” also überhaupt nicht involviert sein – hier liegt ein massiver Interessenkonflikt vor.

Trotzdem sitzt mit Emer Cooke eine langjährige Pharma-Lobbyistin an der Spitze der Europäischen Arzneimittel-Agentur und Bill Gates wird als Experte für die Bekämpfung von Krankheiten gehandelt, an denen er Millionen und Milliarden verdienen kann. Anthony Fauci wiederum dient Joe Biden als oberster Berater, hat aber vor Beginn der Corona-Krise keinen Hehl daraus gemacht, dass er das “langsame” System der Impfstoffentwicklung und -zulassung von Grund auf revolutionieren und beschleunigen möchte und dass die Bürger dafür ausreichend Angst vor der Krankheit haben müssen, gegen die geimpft werden soll…

Impfung ist nutzlos

Dass die gepriesenen Covid-Impfungen keinen überzeugenden Nutzen aufweisen, ist für Dr. Wolfgang Wodarg schon aus den Zulassungsstudien ersichtlich – etwa aus der geringen Zahl positiver “Fälle” (nicht Erkrankungen!) unter den ungeimpften Probanden bei Pfizer / BioNTech. Der Mediziner macht darauf aufmerksam, dass Coronaviren keinesfalls neu für das Immunsystem, sondern Teil des jährlichen Grippegeschehens sind. Durch Kreuzimmunitäten seien viele Menschen auch gegen SARS-CoV-2 längst immun gewesen.

Impflingen droht Zytokinsturm

Die Impfstoffe wiederum bergen aber schwere Risiken: Ausreichende toxikologische Untersuchungen wurden nicht durchgeführt, viele Aspekte der Wirkweise der neuen Vakzine sind noch unbekannt. Dass das Spike-Protein allein bereits für die Bildung von Blutgerinnseln sorgt, ist wissenschaftlich nachgewiesen – dennoch werden Impfstoffe, die die Bildung dieses Proteins im Körper bewirken, kritiklos weiter angepriesen. Die Behauptungen, dass das Spike-Protein, das durch die Impfung gebildet wird, dank Modifizierung “harmlos” sei, dürfen bezweifelt werden, denn die beobachtbaren Nebenwirkungen der Vakzine entsprechen genau der nachgewiesenen Wirkweise des Proteins und bestätigen damit die Befürchtungen von Medizinern und Wissenschaftlern wie Dr. Wolfgang Wodarg und Dr. Sucharit Bhakdi.

Normalerweise kommt das Spike-Protein des Corona-Virus dank unseres Immunsystems nicht in unser Blut. Die Behauptung, dass der Impfstoff im Bereich der Einstichstelle im Muskel verbleibe und sich das gebildete Spike-Protein nicht im Körper verteilen würde, darf derweil als widerlegt erachtet werden: Gelangen also Spike-Proteine durch die Impfung in die Blutbahn, sorgt das Wodarg zufolge für schwere Krankheitsverläufe. Das habe auch für die Zukunft des Betroffenen schwere Konsequenzen: Kommt etwa ein Impfling mit einem entsprechend vorbelasteten Immunsystem demnächst mit einem normalen Virus in Kontakt, kann das zu einer potenziell lebensgefährlichen Entgleisung des Immunsystems führen – einem sogenannten Zytokinsturm. Dieser führt zu weitreichenden Gewebeschäden (unter Umständen bis hin zum Organversagen).

Wenn daher im nächsten Winter Corona-Fälle gezählt werden, ist es laut Dr. Wolfgang Wodarg von allerhöchster Wichtigkeit, auch den Impfstatus der betreffenden Personen korrekt zu erfassen. Der Arzt geht davon aus, dass sich schwere Krankheitsfälle besonders unter Geimpften finden werden.

Menschen haben guten Grund, misstrauisch zu sein

Vom Pharmakovigilanz-System, also der Überwachung der Arzneimittelsicherheit, hält Wodarg nichts: In seinen Augen müssen Nebenwirkungen der Impfstoffe völlig unabhängig von den Behörden erfasst und untersucht werden, die für die Zulassung der Vakzine zuständig sind. Das geltende System beruht für ihn auf schweren Interessenkonflikten. Nebenwirkungen werden vertuscht – demzufolge hätten die Menschen guten Grund, misstrauisch zu sein. Tatsächlich zeigten die Untersuchungeneiner unabhängigen Meldestelle in den Niederlanden innerhalb kürzester Zeit starke Diskrepanzen zu den offiziell veröffentlichten Nebenwirkungszahlen der Behörden auf.

Die Bevölkerung wurde Wodarg zufolge zu Teilnehmern eines gigantischen, unkontrollierten und völlig intransparenten Experiments gemacht – und das unter dem Vorwand eines “Notfalls”, in dem alles erlaubt ist und der stetig verlängert werden soll.

Der Mediziner hält ganz klar fest: Es gibt keinen Grund, sich impfen zu lassen. Die Vakzine helfen nicht, schützen nicht, und notwendig sind sie aufgrund von natürlicher (Kreuz-)Immunität auch nicht. Freier werde man durch die Impfung ebenfalls nicht: “Ihr werdet sowieso kontrolliert”, mahnt er im Hinblick auf die Impfpässe. Es gehe bei alledem nicht um Gesundheit.

Dennoch beobachte auch er, dass die Gehirnwäsche durch die Mainstream-Medien funktioniert. Er kritisiert nicht nur jene, die an der Impfung und so mit dem Leid von zahllosen Menschen Geld verdienen, sondern auch Journalisten, die still halten, anstatt kritisch zu berichten.

Für Wolfgang Wodarg steht fest: Was im Zuge der behaupteten Pandemie vorgeht, ist ein Verbrechen.


GENimpfschaden Schweiz 19.12.2021: GENgeimpfte mit Augenschäden: haben oft geplatzte Äderchen in der Retina - Blut von GENgeimpfte ist "schwarz" - Senkungsmessung ist nicht möglich
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19/12/2021 07:13 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34870
Eine neue Meldung:
Liebe Mara,
von einem Pat. erzählt: ein Kunde von ihm, Optiker, erzählt, dass bei sehr vielen Gestochenen im Augenhintergund, wenn er mit dem Binokular reinschaue, Äderchen geplatzt seien (in der Retina).
Von einer Pat. erzählt, welche als MPA arbeitet: Das Blut von vielen Gestochenen sei "schwarz" (bzw. dunkelrot). Vor dem Beginn der Senkungsmessung stelle sie das Gläschen auf den Kopf, um das Blut zu vermischen, das sich bereits ein wenig gesenkt habe. Bei vielen Gestochenen sei es so, dass das Blut sich nicht mische, nicht mal, von oben nach unten rutsche.

GENimpfschaden Schweiz 19.12.2021: Mann (70) 1mal GENgeimpft: Lungenembolie knapp überlebt - bekommt im Spital die 2. GENimpfung - im Oktober Hirnschlag - wird Pflegefall
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34870 (Fortsetzung)
Freund von mir, 70: nach der ersten Spritze schwere Lungenembolie, im Frühling. Knapp davongekommen, noch im Spital sei ihm die zweite Spritze verabreicht worden. Vor 2 Monaten dazu noch Hirnschlag -> Spital -> Rehabilitation -> Psychogeriatrie -> Langzeitpflege.
Herzliche Grüsse,


GENimpfschaden weltweit 19.12.2021: Gehirnschaden bei GENgeimpften: Nur noch GENgeimpfte haben Angst vor einem Virus
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34872

GENimpfschaden weltweit 19.12.2021: Nur noch
                  GENgeimpfte haben Angst vor einem Virus
GENimpfschaden weltweit 19.12.2021: Die GENgeimpften haben einen Hirnschaden: Nur noch GENgeimpfte haben Angst vor einem Virus [78]

Ironischerweise sind die einzigen Menschen, die noch immer Angst vor dem "Virus" haben, die GEIMPFTEN.



GENimpfschaden (ohne Ort) 19.12.2021: Einem GENimpfopfer erleidet grosse Operation: Es werden aus einem Unterschenkel ein Blutgerinnsel und Entzündungen entfernt
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34875

IMPFOPFER WIRD BEIN AUFGESCHNITTEN, UM BLUTGERINNSEL UND ENTZÜNDUNG ZU ENTFERNEN NACH BIONTECH/PFIZER ANSONSTEN AMPUTATION, DA KEINE DURCHBLUTUNG MEHR!

GENimpfschaden (ohne Ort) 19.12.2021:
                  Einem GENimpfopfer erleidet grosse Operation: Es
                  werden aus einem Unterschenkel ein Blutgerinnsel und
                  Entzündungen entfernt:
GENimpfschaden (ohne Ort) 19.12.2021: Einem GENimpfopfer erleidet grosse Operation: Es werden aus einem
Unterschenkel ein Blutgerinnsel und Entzündungen entfernt [79]


GENimpfschaden GB 19.12.2021: Kriminelles Johnson-Regime gibt zu: GENimpfstoffe schädigen mit 2 GENimpfungen das Immunsystem irreparabel:
Die britische #Regierung gibt zu, dass die #Impfstoffe das natürliche #Immunsystem der #doppelt #Geimpften geschädigt haben.
https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1027511/Vaccine-surveillance-report-week-42.pdf
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34851

Die britische Regierung hat erklärt, dass Sie nach einer Doppelimpfung nie wieder in der Lage sein werden, eine vollständige, natürliche #Immunität gegen #Covid-Varianten – oder möglicherweise gegen jedes #Virus – zu erlangen.
 Sehen wir also zu, wie jetzt  die „echte“ Pandemie beginnt!
In ihrem „COVID-19-Impfstoffüberwachungsbericht“ der Woche 42 gab die britische #Gesundheitsbehörde auf Seite 23 zu, dass „die N-Antikörperspiegel bei Menschen, die sich nach zwei Impfdosen infiziert haben, niedriger zu sein scheinen“.  Es wird weiter erklärt, dass dieser Antikörperabfall im Grunde genommen dauerhaft ist.
Was bedeutet das?
🔴 Wir wissen, dass die Impfstoffe die Infektion oder Übertragung des Virus nicht stoppen (tatsächlich zeigt der Bericht an anderer Stelle, dass geimpfte Erwachsene jetzt viel HÖHER infiziert sind als ungeimpfte).
🔴 Was die Briten sagen, ist, dass sie obendrein  feststellten, dass der Impfstoff die angeborene Fähigkeit Ihres Körpers nach einer Infektion beeinträchtigt, #Antikörper nicht nur gegen das #Spike-Protein, sondern auch gegen andere Teile des #Virus zu produzieren.  Insbesondere scheinen geimpfte Menschen keine Antikörper gegen das #Nukleokapsid-Protein, die Hülle des Virus, zu produzieren, die bei ungeimpften Menschen ein entscheidender Teil der #Reaktion sind.
🔴 Langfristig sind Menschen, die den Impfstoff einnehmen, viel anfälliger für eventuell auftretende #Mutationen im Spike-Protein, selbst wenn sie bereits einmal oder mehr als einmal infiziert und genesen waren.
🔴 Der Ungeimpfte wird sich derweil dauerhaft, wenn nicht sogar dauerhaft, Immunität gegen alle Stämme des vermeintlichen Virus verschaffen, nachdem er sich natürlich auch nur einmal damit infiziert hat.

Lest es bitte selbst.. Seite 24. #vaccinegate

Kanal David Claudio Siber  (https://t.me/davidclaudiosiber)
 


GENimpfschaden bei Sportlern


GENimpfschaden bei Sportlern in Spanien 19.12.2021: Oscar Cabrera bricht vor dem Basketkorb zusammen - Herzstillstand - wurde reanimiert:
Die fallen alle um wie die Fliegen, jetzt passiert es mit dem Oscar Cabrera, ein Basketballspieler in Nordspanien, er kollabiert
https://eldiariocantabria.publico.es/articulo/deportes/suspendido-partido-cantbasket-desvanecimiento-oscar-cabrera/20211218201604108537.html

El partido de Liga EBA entre Cantbasket (3º) y CB Santurtzi (2º) ha sido suspendido, a falta de 2,49 minutos para la finalización del primer cuarto, debido al desvanecimiento del jugador Óscar Cabrera en la pista del pabellón exterior de La Albericia.

Tras una rápida intervención del médico del club, Fernando Cortina, junto con los también médicos Fermín y Noelia, padres de jugadores de la cantera de Cantbasket, han conseguido reanimar al jugador, ha indicado el club en nota de prensa.

El jugador y MVP del equipo cántabro, que ha sido trasladado en ambulancia al Hospital Universitario Marqués de Valdecilla, ha abandonado en camilla la instalación deportiva de forma consciente y mostrando el pulgar hacia arriba tras recibir los aplausos de ambas aficiones.

GENimpfschaden bei Sportlern in Spanien
                  19.12.2021: Oscar Cabrera bricht vor dem Basketkorb
                  zusammen - Herzstillstand - wurde reanimiert:
GENimpfschaden bei Sportlern in Spanien 19.12.2021: Oscar Cabrera bricht vor dem Basketkorb zusammen - Herzstillstand - wurde reanimiert [70]




Zahlen GENimpfschaden: Faktor 207 in der Schweiz 20.12.2021: Nebenwirkungen von Impfungen stiegen im Jahr 2021 um den Faktor 207
https://corona-transition.org/schwerwiegende-impf-nebenwirkungen-lagen-in-der-schweiz-2021-um-den-faktor-207

Gemäss dem Bulletin der Schweizer Zulassungsbehörde Swissmedic vom 17. Dezember 2021 wurden inzwischen 3927 schwerwiegende Nebenwirkungen gemeldet. Zum Vergleich: 2019, in der letzten Periode mit zuverlässigen Vergleichszahlen, verzeichnete Swissmedic im ganzen Jahr «77 medizinisch wichtige Ereignisse und 19 Ereignisse mit schwerwiegenden Folgen» (Corona-Transition berichtete).

In den vergangenen bald zwölf Monaten seit Beginn der Impfkampagne haben die schwerwiegenden Nebenwirkungen somit um das 207-fache zugenommen. Weiterlesen...



GENimpfschaden Schweiz 20.12.2021: Frau (ca.50) mit Gruppendruck 2fach GENgeimpft: über 1 Woche arbeitsunfähig, Haar strähnig
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 09:00 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34899
Eine neue Meldung:
Liebe Mara
Patentante meiner Tochter war nach 2. Dosis über eine Woche krank. Das Haar ist strähnig geworden früher immer so schönes Haar. Wurde von Familie zum Impfen gezwungen.

GENimpfung schützt nicht vor Corona in der Schweiz 20.12.2021: 1 Mann 2fach+1 Mann 3fach GENgeimpft haben wieder Corona
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34899 (Fortsetzung)
Im Geschäft meiner Schwester zwei Mitarbeiter an Corona erkrankt beide doppelt geimpft 1 geboostert. In der Klasse meiner Tochter bereits 4 Kinder geimpft 12 Jahre alt. 😔😔😔


GENimpfschaden Schweiz 20.12.2021: Viele GENgeimpfte haben KEINE Nebenwirkungen - Gruppendruck lässt UNgeimpfte einbrechen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 10:28 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34933
Eine neue Meldung:
Als Therapeutin sieht man mehrere Gen..💉💉Nebenwirkungen….

„leider“ muss man auch sagen, dass auch viele 2x sowie bereits 💉💉💉x auch „gar keine“ Nebenwirkungen haben… aus diesem Grund erlebe ich zurzeit mehrere NichtGen💉💉, welche den Druck nicht aushalten und sich jetzt 💉💉liessen.. schliesslich kennen sie viele Gen💉💉 ohne Nebenwirkung😬


GENimpfschaden Kanton Zürich 20.12.2021: Mann (30-40, hatte als Kind epileptische Anfälle) 3fach Moderna GENgeimpft: hat 4 epileptische Anfälle in 24 Stunden
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 10:29 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34934
Eine neue Meldung:
Hallo. Ein Bekannter mit Handicap (Alter bin ich nicht sicher ob knapp unter oder über 30) hat am Samstag innerhalb ca 24 Stunden 4!!! epileptische Anfälle gehabt - ist ins Spital. Geboostert am Freitag mit Moderna. Der letzte Anfall war im Alter von 12 Jahren!! und selbst da waren es höchstens mal 2 Anfälle am Tag - Aussage der Schwester. Kanton Zürich.


GENimpfschaden Schweiz 20.12.2021: Leute 3fach GENgeimpft haben oft starkes Kopfweh
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 01:53 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34954
Eine neue Meldung:
Heute erfahren in eine Praxis für Naturheilkunde. Sehr viele geboosterte mit starken Kopfschmerzen.

GENimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 20.12.2021: Mann GENgeimpft wird sehr krank, Atemprobleme, hat Kräuterbehandlung
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34954 (Fortsetzung)
Die Therapeutin (ungeimpft) und ihr Mann(geimpft) hatten Corona. Ihrem Mann ging es viel viel schlechter, er war wirklich sehr krank auch Atemprobleme. Sie hat ihn mit Kräutern begleitet zum Glück. Sie hatte auch Fieber etcm ging ihr nach 3 Tagen schon besser, erfuhr aber dann das ihre Grossmutter gestorben ist und sie sagte selber, diese Trauer hat wieder gemacht das es schlimmer wurde. Jetzt wieder fit. Liebe Grüsse


GENimpfschaden Schweiz 20.12.2021: Frau hatte Bronchitis mit Cortisonbehandlung, dann sofort 3fach GENgeimpft: allergische Reaktion, Ausschlag am ganzen Körper, Spital
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 02:16 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34962
Eine neue Meldung:
Und wieder eine Kundin nach Booster im Spital.. am gleichen Tag allergische Reaktion.. roter heftiger Ausschlag am ganzen Körper..

Erklärung vom Spital(!): dies sei evtl wegen dem Cortison… sie hatte Husten/Bronchitis davor.. und natürlich danach gleich den Booster empfohlen🤷‍♀️


GENimpfschaden Region Zürich 20.12.2021: Frau 2fach GENgeimpft: Gelenk- und Muskelentzündung + Impfarm unbeweglich
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 03:20 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34969
Eine neue Meldung:
Hallo zusammen, nach dem zweiten Schuss hat eine Arbeitskollegin Gelenk- und Muskelentzündung bekommen und kann den Arm nicht mehr heben.

GENimpfschaden Region Zürich 20.12.2021: Frau 2fach GENgeimpft: Nacken entzündet+schwere Gürtelrose
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34969 (Fortsetzung)
Bei anderer hat sich die Arthrose im Nacken schwer entzündet und eine Kollegin von ihr hat eine schwere Gürtelrose. Region Zürich.  Vielen Dank für eure unermüdliche Arbeit, schöne Weihnachten und alles Liebe


GENimpfschaden Schweiz 20.12.2021: Mann (30-60?) 2fach Moderna GENgeimpft: muss auf 50% reduzieren: Schmerzen in Beinen+Magenbereich - 3. GENimpfung wird verweigert
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 04:32 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34979
Eine neue Meldung:
Ein Mitarbeiter von uns 2 Fach geimpft mit Moderna,Arbeitet seit letzter Woche bis Ende Dezember nur noch 50% ,weil er laut eigener Aussage sich nicht mehr wohlfühlt und Schmerzen in den Beinen,sowie auch im Magenbereich hat. Er sagte heute,eine 3 sogenannte Booster Impfung macht er auf keinen Fall mehr.



GENimpfschaden Schweiz 20.12.2021: Mann (53) im Mai+Juni 2fach Moderna GENgeimpft: zitternde Beine (restless leg syndrome)
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 05:22 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34983
Eine neue Meldung:
Mann 53j seit 💉💉moderna Mai/juni extreme restless leg syndrome. Kein med hilft


GENimpfschaden Kanton Zürich 20.12.2021: Frau (45) 3fach GENgeimpft: 3 Tage danach: Hirnschaden, Lähmungserscheinungen, Notfall im Spital, kann nicht mehr laufen, Paranoia, arbeitsunfähig
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 06:03 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34995
Eine neue Meldung:
Hallo zur Info, mein Kollege seine Kollegin.
Sie hät sich vor paar Wuche boostere lah. Sie isch im Spital fast gstorbe nach de Impfig. Sie hät schweri Hirnschäde devo übercho. Sie hät Lähmigserschinige und mues wieder lerne laufe. Usserdem liidet sie sit dänn a Paranoia. Sie cha nüme schaffe.
Kanton ZH, Alter: 45
Die Probleme begannen 2-3 Tage nach dem Booster.


GENimpfschaden ohne Ort 20.12.2021: Bein amputiert [wegen Thrombose?]
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 08:33 P.M.]
Video-Link: https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35015
Bein Amputation nach der Impfung


GENimpfschaden Schweiz 20.12.2021: Mann (43) 2fach GENgeimpft, Diagnose Leukämie, 3 Chemos
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 08:35 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35018
Eine neue Meldung:
Hallo, hab gezögert, aber muss euch das berichten: ein Freund, 43, doppelt geimpft, bekam im September Diagnose "schwere Leukämie". Seitdem 3 chemos.



Coronakranke ohne Impfung 20.12.2021: wenn sie die Naturmedizin nicht kennen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 10:08 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35039
Eine neue Meldung:
Liebe Alle. Es infizieren sich immer noch Impffreie mit dem Virus und müssen leider intensivmedizinisch behandelt werden.Einige von uns Pflegenden fragen warum diese Patienten nicht frühzeitig mit entsprechender Medikation und Therapiemöglichkeiten behandelt werden.Es besteht der Eindruck dass dies absichtlich unterlassen wird um weiter 'Propaganda' gegen die 'Minderheit' zu rechtfertigen.Bitte seid achtsam mit Euren Kontakten. Und sucht dringend Ärzte die sich mit frühzeitigen Therapiemöglichkeiten von Covid auskennen. Bleibt gesund, stark und mutig! 💖


GENimpfschaden bei Sportlern

GENimpfschaden Kanton St. Gallen 20.12.2021: Mann (56, gesund, sportlich) 2fach GENgeimpft: Herzinfarkt, Not-OP - nicht mehr sportlich
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 09:10 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/34916
Eine neue Meldung:
Schon wieder ein Fall in meinem direkten Umfeld!
Bis dahin gesunder, sportlicher Mann, 56, Kanton SG, Doppelt geimpft, Impfstoff unbekannt.
Nie Herzprobleme, jetzt aus dem Nichts Herzinfarkt.
Notoperation heute.
Keiner fragte nach Impfstatus oder Impfung. Mein Mann war im Notfall bei Annahme dabei.

GENimpfschaden Kanton Basel-Land (Schweiz) 20.12.2021: Mann (59, sportlich) 2fach GENgeimpft: Thrombose im Gehirn, muss Blutverdünner nehmen - nicht mehr sportlich
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20/12/2021 07:04 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35013
Eine neue Meldung:
Hallo, ein guter Freund jg.62 nach zweiter Impfung Thrombose im Gehirn, wurde nicht als IS gemeldet, er selbst glaubts auch irgendwie nicht... Muss wahrscheinlich sein restliches leben lang nun blutverdünner nehmen. Vorher gesund, sportlich
Kanton BL
Die Probleme begannen vor ca. 2 Monaten







Zahlen GENimpfschaden GB 21.12.2021: GENimpfungen provozieren bei 1% Herzschäden bis zum Tod - über 380.000 Herzopfer:
OXFORD STUDIE: 1 von 100 geimpften Personen wurde während des Studienzeitraums mit Herzrhythmusstörungen ins Krankenhaus eingeliefert oder starb daran
https://uncutnews.ch/oxford-studie-1-von-100-geimpften-personen-wurde-waehrend-des-studienzeitraums-mit-herzrhythmusstoerungen-ins-krankenhaus-eingeliefert-oder-starb-daran/

Quelle: OXFORD STUDY SHOCKER: 1 in 100 Vaccinated Individuals Were Admitted to Hospital or Died with Arrhythmia During Study Period

Am 14. Dezember 2021 veröffentlichte Nature Medicine eine Studie, die auf einem breiten Bevölkerungsdatensatz basiert, der von Forschern der Universität Oxford analysiert wurde. Die Forscher untersuchten das Risiko von Myokarditis, Perikarditis und Herzrhythmusstörungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Impfung und -Infektion.

Die Oxford-Forscher stellen fest, dass 1 von 100 oder 1 % aller geimpften Personen mit Herzrhythmusstörungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde oder daran starb.

[Über 38 Millionen GENgeimpfte - über 380.000 Herzopfer]

Von den 38.615.491 geimpften Personen, die in unsere Studie aufgenommen wurden, sind 385.508 (1,0 %) zu irgendeinem Zeitpunkt im Studienzeitraum (entweder vor oder nach der Impfung) mit Herzrhythmusstörungen ins Krankenhaus eingeliefert oder starben daran; 86.754 (0,2 %) davon traten in den 1 bis 28 Tagen nach einer Impfdosis auf. Von den Personen, die eingewiesen wurden oder starben, wiesen 39.897 (10,3 %) einen positiven SARS-CoV-2-Test auf, wobei 29.694 (7,7 %) einen positiven Test vor der Impfung hatten. Es gab 7.795 Todesfälle mit Herzrhythmusstörungen als Todesursache (1.108 hatten einen positiven SARS-CoV-2-Test).

1 von 100 Geimpften kommt also mit Herzrhythmusstörungen ins Krankenhaus, und das macht keine internationalen Schlagzeilen? Das ist eine schockierende Zahl.

James Cintolo hat mehr über diese Studie. Hier zu finden von Google übersetzt.

Original in Englisch: Quelle



GENimpfschaden Schweiz 21.12.2021: Mann (66) und Frau (54) im April+Mai 2021 2fach GENgeimpft: Gehirnschaden: Sie vergessen Passwörter - Mann 66 Jahre sieht wie 80+ aus, Augenschaden mit Einblutung im Auge, Haut extrem grau, wie Zombie - Frau (54) hat Schmerzen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21/12/2021 04:19 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35165
Eine neue Meldung:
2 Arbeitskollegen einer 66 Jahre alt und eine ca. 54 Jahre alt beide April/Mai geimpft. Konnten beide das Passwort nicht in den Computer eingeben. Obwohl beide langjährige Arbeiter sind. Da ist wohl irgendwas im Kopf passiert. Ebenfalls sehe ich beim 66 jährigen einen extrem schnellen Alterungsprozess. Sieht bereits aus wie jemand mit 80+. Auch hatte er vor zwei Wochen eine Einblutung im Auge. Dabei war seine Haut extrem blass/gräulich. Erinnerte mich an einen Zombie. Die 54 jährige hat öfters Schmerzen weiss nicht woher sie kommen. Beide holen sich im Januar den Booster.

GENimpfschaden Schweiz 21.12.2021: Mann (39) im Juli+August 2fach GENgeimpft: Nasenbluten ohne Grund, Hirnschaden (Wortfindungsstörung), Nervenschaden: kann kaum noch still sitzen
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35165 (Fortsetzung)
Dann ein weiterer Arbeitskollege 39 jährig, geimpft im Juli/August hat öfters spontanes Nasenbluten. Hatte er vor der Impfung nie. Ebenfalls habe ich bei ihm beobachtet dass er öfters nach Worten suchen muss und er kaum stillsitzen kann.



GENimpfschaden Kanton Bern 21.12.2021: Frau (Anfang 60) Juni+Juli 2021 2fach GENgeimpft: 1 Woche Spital mit Augenschaden (Netzhautablösung), seit Nov.2021 Gürtelrose an 1 Schulter - zieht sich Mitte Dez.2021 die 3. GENimpfung rein
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21/12/2021 04:24 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35169
Eine neue Meldung:
Noch eine Meldung zu einem Impfschaden: die Mutter einer Freundin von mir, Anfang 60, hat sich im Sommer Juni/ Juli impfen lassen ( Stoff weiss ich nicht). Einen Monat nach der 2. Impfung musste sie 1 Woche im Spital verbringen wegen Netzhautablösung. Im November dann Gürtelrose an der Schulter. Kann ja mal passieren, kein Zusammenhang mit Impfung hergestellt. Letzt Woche hat sie sich dann noch den Booster geholt, um "sicher" zu sein.

GENimpfschaden Kanton Bern 21.12.2021: Frau (ca.60) 2fach GENgeimpft: seit Oktober Zytokinsturm+Verdacht Hirnvenenthrombbose
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35169 (Fortsetzung)
Die Partnerin des Vaters meiner Freundin, auch doppelt geimpft, war im Oktober längere Zeit im Spital (10 Tage) mit Diagnose "ihr Immunsystem würde sich bekämpfen" und Verdacht auf Hirnvenentrombose. Exakt die Beschreibung von Bhakti zur Reaktion des Immunsystems auf die Impfung. Auch hier wird kein Zusammenhang mit der Spritze hergestellt. Im Gegenteil meine ungeimpfte Freundin wird wegen ihrer Entscheidung als Schwurblerin bezeichnet und erntet Unverständnis. Alle Fälle Kanton Bern.





GENimpfschaden Schweiz 22.12.2021: Mann (37) im Mai mit Moderna GENgeimpft: Dicke Lymphknoten an der Leiste - 2. GENimpfung Moderna im Juli 2021: Gürtelrose im Ohr, Leberwerte schlecht - und er zieht sich auch die 3. GENimpfung rein
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/12/2021 09:03 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35232
Eine neue Meldung:
Ein Familienangehöriger, 37, nach 💉 (Moderna) im Mai dicke Lymphknoten in der Leiste, Verdacht auf Leukämie. Hat sich zum Glück nicht bestätigt. Nach 💉 💉 im Juli (ebenfalls Moderna) Gürtelrose im Ohr und extrem schlechte Leberwerte. Nun vorgezogene 💉 💉 💉 - hab aber noch keine News


GENimpfschaden Schweiz 22.12.2021: Frau 3fach GENgeimpft: Kopfweh etc - wird nie mehr impfen
Siena, [22/12/2021 02:39 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35248
Hallo Mara

Mitarbeiterin zögerte im Frühling betreffend Impfung, dann doch gemacht. Jetzt stillschweigend geboostert, am nächsten Morgen kommt sie zu mir und beklagt sich über ihre schöechte Nacht, Kopfschmerzen usw! Ich sagte nuf: alles freiwillig! ...dann ergänzte sie: "ja das cheibe Gift!" ....aber wieso macht sie es denn? .... 3 Tage später in der Pause meinte sie: das war die letzte Impfung die sie gemacht hat...... najaaa


GENimpfschaden Impfzentrum Luzern 22.12.2021: Frau (28) impft wegen Gruppendruck: 1. mal Pfizer keine Nebenwirkungen - am 21.12.2021. 2. mal Pfizer: nun arbeitsunfähig, Horror-Nacht gehabt mit Sterbensgedanken, Fieber, Schüttelfrost
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/12/2021 03:44 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35251
Eine neue Meldung:
Und wieder…..
Gute Freundin, 28J

Druck von allen Seiten sei zu gross geworden.
1. 💉 gar kein Problem
2. 💉 gestern, wieder Biontech, 💉- Zentrum in Luzern
Heute geht es ihr mies, kann nicht zur Arbeit, sie dachte in der Nacht sie müsse sterben! Immer noch Fieber, mega Schüttelfrost, noch nie habe sie sowas plötzliches und heftiges erlebt.


GENimpfschaden Schweiz 22.12.2021: Frau (73, geistig fit) April+Mai 2021 2fach Moderna GENgeimpft: Hirnschaden, Erinnerung kaputt, Filmrisse, einfache Handlungen am Auto kann sie nicht mehr ausführen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/12/2021 03:49 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35264
Eine neue Meldung:
Meine Nachbarin 73, April und Mai geimpft mit Moderna. War bis zu diesem Zeitpunkt geistig sehr fit. Neuster PC, neustes Handy, fährt Auto.
Hat seit kurzer Zeit immer wieder Filmrisse, sitzt im Auto und weiss nicht wie starten. Vor kurzem war Sie mit der anderen Nachbarin, 83 ungeimpft, unterwegs. Beim einsteigen hat die 73 jährige aus Versehen den Scheibenwischer angelassen, hat selber nicht herausgefunden wie abstellen.
Sie geht zur Nachbarin auf Besuch, nimmt den Stuhl, setzt sich wortlos hin, nach 15 Minuten steht sie auf, stellt den Stuhl an seinen Ort zurück und geht wortlos zurück in ihre Wohnung. Die Nachbarin wollte mit ihr sprechen aber es gab keine Reaktion. Am nächsten Tag auf Anfrage wusste sie nichts davon.


GENimpfschaden Schweiz 22.12.2021: Frau (Blutgruppe 0) im Sommer 2021 GENgeimpft wegen Gruppendruck: 2 Wochen Herzrasen+Beinschmerzen - Antkörper 250 - will keine Spritzen mehr
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/12/2021 03:52 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35268
Eine neue Meldung:
Hallo Mara
Gerade gehört im Dorf
Eine Frau blutgruppe 0+ hat sich im Sommer Impfen lassen auf drängen der Umgebung plus Kinder
Es ging ihr zwei Wochen schlecht Herzrasen bein Schmerzen
Dann wieder okay
Welcher Pharma Stoff keine Ahnung
Danach keine weitere $pritze mehr.
Nach fünf Monaten Bluttest
Werte für antikörper 250
Sie bleibt standhaft ist extrem schwierig



GENimpfschaden Schweiz 22.12.2021: GENgeimpfte haben oft niedrigen Eisengehalt
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/12/2021 06:46 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35288
Eine neue Meldung:
Meldung. Gerne zum Posten.  Ich habe nun schon von einigen gehört die nach der Impfung einen so niedrigen eisengehaöt haben dass sie Infusionen brauchen.


GENimpfschaden Schweiz 22.12.2021: Mann (ca.30) GENgeimpft: nach 6 Tagen Sinusvenenthrombose, Intensivstation

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/12/2021 09:32 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35304
Eine neue Meldung:
Schwiegersohn einer Freundin aus Deutschland, ist um die 30 Jahre jung: 6Tage nach Impfung mit Sinusvenrnthrombose auf der Intensivstation.
Beweise vorhanden...


GENimpfschaden GB 22.12.2021: Aborte, Babys sterben, und Eierstockkrebs sind so hoch wie nie zuvor:
Stillbirths & Deaths of Newborns have hit "Critical Levels" and Cases of Ovarian Cancer are at an all time high
https://dailyexpose.uk/2021/12/20/stillbirths-newborn-deaths-hit-critical-levels-covid-vaccine/



GENimpfschaden Immunsystem in Studie in GB 22.12.2021: GENgeimpfte haben dauerhaft geschwächtes Immunsystem:
Geimpfte können wahrscheinlich nie wieder volle Immunität erreichen: Eine Studie der britischen Gesundheitsbehörde hat nun eingeräumt, dass Geimpfte dauerhaft weniger Antikörper haben
https://www.theeuropean.de/egidius-schwarz/neue-studie-britische-gesundheitsbehoerde-warnt-geimpfte-koennten-dauerhaft-weniger-antikoerper-haben/

In ihrem Bericht “COVID-19 vaccine surveillance report” der Woche 42 räumt die britische “UK Health Security Agency” auf Seite 23ff. ein, dass „die N-Antikörperspiegel bei Personen, die sich nach zwei Impfdosen infizieren, niedriger zu sein scheinen“. Desweiteren heißt es in der Studie, dass dieser Antikörperabfall im Grunde dauerhaft ist.

Was haben diese Ergebnisse für eine Bedeutung? Wie Alex Berenson betont: „Wir wissen, dass die Impfstoffe die Infektion oder die Übertragung des Virus nicht verhindern (tatsächlich zeigt der Bericht an anderer Stelle, dass geimpfte Erwachsene jetzt mit viel höheren Raten infiziert werden als nicht geimpfte Personen rechnen müssen.”

Wie aus der Studie aus Großbritanien hervorhebt, bedeutet dies, dass der Impfstoff die körpereigene Fähigkeit beeinträchtigt, nach der Infektion Antikörper nicht nur gegen das Spike-Protein, sondern auch gegen andere Teile des Virus zu produzieren. Das Schlimme an dem Bericht ist: Insbesondere geimpfte Menschen scheinen keine Antikörper gegen das Nukleokapsidprotein, die Hülle des Virus, zu produzieren zu können, die bei nicht geimpften Menschen ein entscheidender Teil der Reaktion sind.“

Im Bericht heißt es: “Die geschätzte Seropositivität für S-Antikörper bei Blutspendern ist wahrscheinlich höher als in der Allgemeinbevölkerung zu erwarten wäre, was wahrscheinlich die Tatsache widerspiegelt, dass die Spender eher geimpft sind. Die Schätzungen der Seropositivität für N-Antikörper werden den Anteil der zuvor infizierten Bevölkerung unterschätzen, da Blutspender möglicherweise weniger wahrscheinlich einer natürlichen Infektion ausgesetzt sind als altersgleiche Personen in der Allgemeinbevölkerung,  die N-Antikörperreaktion im Laufe der Zeit nachlässt und jüngste Beobachtungen aus Überwachungsdaten der UK Health Security Agency (UKHSA) zeigen, dass die N-Antikörperspiegel bei Personen, die sich nach zwei Impfdosen infizieren, offenbar niedriger sind.”

Die Conclusio ist: Menschen, die sich jetzt impfen lassen, sind daher weitaus anfälliger für etwaige Mutationen des Spike-Proteins, selbst wenn sie sich bereits infiziert haben und wieder gesund geworden sind.

Dagegen werden nicht geimpfte Menschen eine dauerhafte, ja sogar permanente Immunität gegen alle Stämme des angeblichen Virus erlangen, nachdem sie sich auf natürliche Weise auch nur einmal mit ihm infiziert haben.

„Das bedeutet auch, dass das Virus wahrscheinlich Mutationen auswählt, die genau in diese Richtung gehen, weil sie ihm im Grunde eine riesige anfällige Population zum Infizieren anbieten“, so Berenson. „Und es ist wahrscheinlich ein weiterer Beweis dafür, dass die Impfstoffe die Entwicklung einer robusten Langzeitimmunität nach der Infektion beeinträchtigen können.“


GENimpfschaden von Pfizer-Todesspritze 22.12.2021: Verglichen mit Nebenwirkungen von normalen Grippeimpfungen ist die GENimpfung von Pfizer eine KATASTROPHE:
Covid Vax Variability Between Lots - Independent Research by International Team
Video-Link: https://www.bitchute.com/video/4HlIyBmOEJeY/
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/12/2021 08:46 A.M.]
[Weitergeleitet aus Dr. Tenpenny]

Scientists compared variability between Flu vaccine lots with variability between Covid vaccine lots, and were shocked to find EXCESSIVE






GENimpfschaden Schweiz 23.12.2021: Hirnschaden sagt: Wer mit 2facher GENimpfung stirbt, dem fehlte die Booster-GENimpfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [23/12/2021 01:22 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35400
Eine neue Meldung:
Also die neueste Ausrede wenn doppelt geimpfte an Corona sterben, sie waren noch nicht geboostert…
Früher galt noch, doppelt geimpfte, die an Corona erkrankten, hatten Dank der „Impfung“ keinen schweren Verlauf.
In dem Fall folgendes Szenario für die Zukunft:
Erkrankt ein dreifach geimpfter an Corona, hat aber einen leichten Verlauf, dann Dank dem Booster.
Stirbt ein dreifach geimpfter an Corona, dann hatte er die 4te Auffrischimpfung noch nicht…
Das kann man so ewigs abspielen…
Wie erklären sie sich die leichten Verläufe oder Asymptomatischen bei den Ungeimpften??? 🤨 Ach ja, das wird gar nicht thematisiert!! 😅


GENimpfmord Kanton Zug 23.12.2021: Mann (ca.71, fit), zieht sich die 3. GENimpfung rein: tot ohne Vorankündigung durch Herzproblem
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [23/12/2021 03:42 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35409
Eine neue Meldung:
Nachbar, m, Anfang 70ig, bisher fit und gesund, letzte Woche Nr. 3 💉, Kt. ZG, Stoff unbekannt, verstorben, wahrscheinlich Herzinfarkt meinen Verwandte



GENimpfschaden in Belgrad 23.12.2021: Pfizer-Todesspritze provoziert haufenweise SpitalpatientInnen:
DRAMA in Belgrad
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [23/12/2021 08:51 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35436
Eine neue Meldung:

Hallo Mara,
heute berichtete mir ein Journalist aus Basel mit Wurzeln in Belgrad, dass dort in Belgrad viele Leute die Pfizer-Impfung wollten (u.a. in seinem Familienkreis), und nun liegen viele Pfizer-Geimpfte in den Spitälern mit schwersten Thrombosen, Herzschäden und Hirnschlägen. Die Spitäler dort sind voll mit Geimpften.
Gruss an alle und danke für eure Arbeit.


GENimpfschaden Kanton Aargau 23.12.2021: Frau (78) am 10.12.2021ca. 3fach GENgeimpft: Hirnvenenthrombose, Blutdruck spielt Achterbahn, Hirnschaden mit Sprachstörungen, ist auf der Intensivstation
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [23/12/2021 09:55 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35440
Eine neue Meldung:
Hallo Mara

Wieder einmal ein Fall aus dem direkten Umfeld:
Frau, 78 j.
Boosterimpfung vor 2 Wochen
Impfstoff unbekannt
Kt. AG
Hirnvenenthrombose
Blutdruck kann nicht in den Griff gekriegt werden
Sprachstörungen, hat Mühe, die Wörter zu finden
Seit Montag hospitalisiert
auf der IPS/IDIS






Zahlen GENimpfschaden im 4R 24.12.2021: Bisher hochgerechnet knapp 30.000 Fälle von Herzmuskelentzündung:
Menschenopfer:  bis zu 30.000 Fälle von Myokarditis unter 18-29jährigen Männern nach COVID-19 Gentherapie in Deutschland [Hochrechnung PEI Sicherheitsbericht]
https://sciencefiles.org/2021/12/24/menschenopfer-bis-zu-30-000-faelle-von-myokarditis-unter-18-29jaehrigen-maennern-nach-covid-19-gentherapie-in-deutschland-hochrechnung-pei-sicherheitsbericht/


Zahlen GENimpfschäden bei VAERS ("USA") 24.12.2021: Über 18.000 Herzentzündungen registriert - vor 2021 nur einstellig bis zweistellig pro Jahr
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24/12/2021 12:58 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35476
[Weitergeleitet aus Robin Monotti + Dr Mike Yeadon + Cory Morningstar]

US VAERS - Myocarditis and Pericarditis
Analysis of number of cases of Myocarditis and Pericarditis Reported to US VAERS each year from all vaccines from 2010 to 10th December 2021.
Link: https://openvaers.com/covid-data/myo-pericarditis

VAERS-Register: Herzmuskel- und
                    Herzbeutelentzündung 2010 bis 2021, Grafik vom
                    24.12.2021
VAERS-Register: Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung 2010 bis 2021, Grafik vom 24.12.2021


Zahlen GENimpfschäden bei VAERS ("USA") 24.12.2021: Analphylaxise (allergische Reaktion) betrifft meistens Frauen (78%), Männer nur zu 18%, bei 4% der Fälle fehlt die Angabe des Geschlechts
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24/12/2021 12:58 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35477
[Weitergeleitet aus Robin Monotti + Dr Mike Yeadon + Cory Morningstar]
[ Bild ]
US VAERS - Anaphylaxis

Analysis of cases of Anaphylaxis reported to US VAERS following the Covid-19 injections to 10th December 2021
78% (6,647) of all cases of Anaphylaxis have been reported in women, 18% (1,554) in men and 4% (315) where the sex was not recorded.
Link: https://openvaers.com/covid-data/anaphylaxis

VAERS-Register: Allergische Reaktion
                  (Anaphylaxie) kommt zu 78% bei Frauen vor
VAERS-Register: Allergische Reaktion (Anaphylaxie) kommt zu 78% bei Frauen vor [33]


Zahlen GENimpfschäden bei VAERS ("USA") 24.12.2021: Bei Anaphylaxie (allergische Reaktion) ist die Altersgruppe zwischen 30 bis 60 am meisten betroffen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24/12/2021 12:58 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35479
[Weitergeleitet aus Robin Monotti + Dr Mike Yeadon + Cory Morningstar]
[ Bild ]
US VAERS - Anaphylaxis

Analysis of cases of Anaphylaxis reported to US VAERS following the Covid-19 injections to 10th December 2021
Younger people have reported the majority of the cases of Anaphylaxis following the Covid injections
Link: https://openvaers.com/covid-data/anaphylaxis

VAERS-Register: Die Altersverteilung bei
                  allergischen Reaktionen (Anaphylaxie): Die Menschen
                  von 30 bis 60 sind am meisten betroffen [34]
VAERS-Register: Die Altersverteilung bei allergischen Reaktionen (Anaphylaxie): Die Menschen von 30 bis 60 sind am meisten betroffen [34]


GENimpfschaden Schweiz 24.12.2021: Person 3fach GENgeimpft: nach 2 Tagen im Notfall mit Verdacht Lungenembolie
Siena, [24/12/2021 08:24 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35451
[Weitergeleitet von Conny]
Gestern auf dem Notfall 1 Pat mit Verdacht auf Lungenembolien 2 Tage nach Booster.....keine LE dafür Covid Positiv


GENimpfschaden Kanton Solothurn (Schweiz) 24.12.2021: Frau (52, mit Krebs) im März 2021 2fach Pfizer GENgeimpft: mehr Tumormarker, am 24.12.2021 neue Metastasen in der Leber
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24/12/2021 08:33 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35459
Eine neue Meldung:
Hallo Zusammen
Vielen Dank für eure grossartige Arbeit! Bis jetzt war ich stiller Mitleser aber es macht nur noch traurig und wütend…
-- Meine Mutter, Krebspatientin, hatte im März die 2. 💉 mit Pfizer, danach waren die Tumormarker deutlich erhöht. Im Sommer hatte sie das PET, alles war gut, manche Metastasen waren sogar verschwunden. Heute die traurige Nachricht, dass sie mehrere Ableger auf der Leber hat. Ist natürlich schwer zu beweisen, dass tatsächlich die 💉 „schuld“ ist.. Aber ich glaube, dass sie es mit der 💉 in Verbindung bringt. Bis jetzt konnte ich Sie jedenfalls vom boostern abhalten..Jg. 69

GENimpfschaden Kanton Solothurn (Schweiz) 24.12.2021: Mann (ca.75) 3mal GENgeimpft+Grippeeimpfung: altert schnell, Sturz, muss an Stöcken gehen, zittriges Gefühl, immer Schwindel, Wunde heilt nicht, Flecken überall, hoher Puls
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35459 (Fortsetzung)
-- Grossvater, 3x geimpft + Grippeimpfung hat merklich „abgegeben“. Er ist seither sogar gestürzt, läuft neuerdings an Stöcken wenn er Spazieren geht, hat das Gefühl, dass seine Beine zittrig sind, hat Angst, dass ihn die Beine nicht mehr tragen und ständiges Schwindelgefühl.. Wunde nach Sturz hat nach einer Woche immer noch stark geblutet. Ausserdem hat er lauter Flecken, vor allem im Gesicht. Hat def. Durchblutungsstörungen.. Immer wieder zu hoher Puls..

GENimpfschaden Kanton Solothurn (Schweiz) 24.12.2021: Mann+Frau (ca.75, er mit Herz-Vorerkrankungen+Herzschrittmacher) 3fach GENgeimpft: nun Herzprobleme, Frau auf Blutverdünner
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35459 (Fortsetzung)
-- Nachbarn von uns, beide um 75J. und geboostert haben nun beide Herzprobleme, sie muss neuerdings Blutverdünner nehmen, er (bereits Herz-Vorerkrankungen) hätte wahrscheinlich einen Infarkt gehabt, sein Herzschrittmacher hat Ihn aber gerettet.. Sollte nicht mehr Auto fahren laut Telefonat nach dem Vorfall mit dem Spital..

GENimpfschaden Kanton Solothurn (Schweiz) 24.12.2021: Frau (52) 2fach GENgeimpft: geschwollene Zunge wochenlang
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35459 (Fortsetzung)
-- Meine Gotte, Jg. 69 hatte nach der 2. Impfung eine Woche lang eine geschwollene Zunge🤷🏻‍♀️

GENimpfschaden Kanton Solothurn (Schweiz) 24.12.2021: Frau (28) im Oktober 2021 Pfizer GENgeimpft: Mikrobruch im Fuss heilt nicht, starke Schmerzen
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35459 (Fortsetzung)
-- Freundin, Jg. 93, mit Pfizer geimpft im Oktober hat einen Mikrobruch am Fuss, und es heilt einfach nicht.. immer noch starke Schmerzen.. mangelhafte Durchblutung?? Bringt es mit der Impfung in Verbindung..

Alle Kt. SO

GENimpfschaden Kanton Bern (24.12.2021): Mann (ca.35) GENgeimpft: halbseitige Gesichtslähmung
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35459 (Fortsetzung)
-- Bekannter von uns ca. 35J. hatte einen Tag nach der Impfung eine halbseitige Gesichtslähmung., Kt. BE
Dazu kommt noch ein riesiger Familienstreit weil ich und meine Familie ungeimpft sind.. Haben uns freiwillig ausgeladen vom Weihnachtsfest. Keine Ahnung, wieso all diese Menschen nicht sehen, oder sehen wollen, was hier geschieht. Bleibt alle stark und vor Allem in eurer Mitte. Vertraut eurem Körper und verbringt Zeit mit Menschen, die euch respektieren und gut tun. Ich wünsche allen besinnliche Festtage💝



GENimpfschaden Schweiz 24.12.2021: Frau (43) Moderna GENgeimpft: erleidet 2 epileptische Anfälle - darf 1 Jahr lang nicht mehr Auto fahren - Attest auf Unverträglichkeit der GENimpfung wird verweigert (!)
Bericht aus: https://hallo-nordwest.ch/ich-bin-geimpft-und-habe-reaktionen-ich-mchte-gerne-gehrt-werden/67
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35461
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24/12/2021 08:41 A.M.]

[...]

Im Juni meldete ich mich an bei meinem Hausarzt und vereinbarte einen Termin für die erste Moderna-Impfung. Was knappe 3 Tage später mit mir geschah, war absolut erschütternd und erschreckend. Ich erlitt gegen Morgen, ich war noch am Schlafen, einen epileptischen Anfall (im Arztbericht steht «tonisch-klonisches Krampfereignis»). Das hatte ich noch nie erlebt, ich war bis dahin eine gesunde, 43-jährige Frau. Ich stand (und stehe immer noch) mitten im Leben mit Familie, Job, Freunden, Sport, das pralle Leben…

Mein Mann erwachte, weil ich neben ihm eben diesen Krampfanfall hatte. Er alarmierte den Rettungswagen. Nachdem ich versorgt und wieder bei Bewusstsein war, fragte der Notarzt zuerst meinen Mann, nachher mich, ob ich Alkohol getrunken habe, Drogen oder Medikamente genommen habe. Ich konnte alles verneinen…bis mir plötzlich in den Sinn kam, dass ich ja die Moderna-Impfung bekommen hatte. Als ich das äusserte, reagierte er nicht, zuckte höchstens mit der Schulter. Dann wurde ich ins Spital transportiert und wurde untersucht. Ein CT, ein MRI und ein EEG (Messung der Hirnströme) wurde gemacht. Der zuständige Neurologe befragte mich nochmals ausgiebig (ob ich als Kind Fieberkrämpfe hatte, ob ich Verwandte mit Epilepsie habe und ob ich als Kind ein Schädel-Hirntrauma erlitten habe). Auch da konnte ich alles verneinen. Bei den Untersuchungen konnte keine Ursache gefunden werden.

Das sei manchmal so, habe ich später in einer Broschüre über Epilepsie gelesen. Wer schon einmal einen Epi-Anfall erlebt hat, weiss, wie erschöpft man nachher ist… ausserdem hatte ich Schmerzen in der Zunge, vom Zungenbiss, und hatte Muskelkater. Jedenfalls konnte ich am nächsten Tag nach Hause und brauchte einige Tage, bis ich mich körperlich erholt hatte. In der folgenden Woche rief ich meinen Hausarzt an und sagte den Termin für die 2.Impfung ab. Da stiess ich aber auf wenig Verständnis, er wollte mich überreden, die «Immunisierung» abzuschliessen. Ich sagte ihm klar, dass ich Angst vor der 2. Moderna-Impfung habe und er das bitte respektieren solle.

3 Wochen später passierte mir leider wieder während dem Schlafen etwas Ähnliches, diesmal war es aber nur ein «fokaler» Anfall. Wieder wurde ich von der Sanität abgeholt. Im Spital wurde mir eröffnet, dass man bei zwei Anfällen von Epilepsie spricht und ich deshalb medikamentös behandelt werden muss. Ausserdem dürfe ich 1 Jahr nicht Auto fahren. Ich brauchte zuerst einen langen Moment, um die Tragweite dieser ärztlichen Aussagen zu verstehen. Ich brauchte Zeit, um über alles nachzudenken und mich wieder zu fangen.

Inzwischen habe ich es akzeptiert und mich auch im Alltag wieder eingefunden und organisiert.

Bald darauf habe ich wieder mit meinem Hausarzt gesprochen… er meinte, vielleicht habe das Auftreten der zwei epileptischen Anfälle nur einen zeitlichen, aber keinen kausalen Zusammenhang zur Impfung. Ja, entgegnete ich ihm, das sei möglich, beweisen kann ich ja eben nicht, ob mir das ohne Impfung auch so ergangen wäre.

Es kommt mir vor, wie wenn jemand Kopfschmerzen hat und dagegen eine Schmerztablette einnimmt. Eine Dreiviertelstunde später ist der Schmerz weg. Die Person geht davon aus, dass die Tablette geholfen hat. Wenn ich dieser Person entgegnen würde: Vielleicht hättest Du ja sowieso keine Kopfschmerzen mehr, der Schmerz ist nicht wegen der Tablette verschwunden, es gibt nur einen zeitlichen aber keinen kausalen Zusammenhang. Die Person würde denke, ich nähme sie nicht ernst. Und so geht es mir auch! Ich fühle mich nicht ernst genommen.2 Monate später machte ich eine Meldung an Swissmedic. Darauf folgte eine E-Mail mit einer «Fall-Nummer» und der Bestätigung, dass sie die Meldung erhalten haben.

Stellen Sie sich vor, liebe geimpfte Mitmenschen, es wäre Ihnen auch so ergangen! Hätten Sie dann nicht auch Angst vor weiteren mRNA- Spritzen? Hätten Sie nicht auch riesige Bedenken, die Kinder zu impfen? Wenn ich schon dieses Zeug nicht «vertrage», wie kann ich dann mit gutem Gewissen meine Kinder impfen lassen (gegen ein Virus, das für sie- 3 gesunde Kinder- praktisch nicht gefährlich ist)??

[Attest auf Unverträglichkeit der GENimpfung wird verweigert!]

Der Neurologe und der Hausarzt verstehen und akzeptieren mittlerweile meine Entscheidung, dass ich keine weitere Corona-Impfung erhalten möchte. Aber ein Attest, dass ich aus gesundheitlichen Gründen nicht damit geimpft werden kann, geben mir beide auch nicht. Eine sehr «tolle» Situation…

Liebe geimpfte Mitmenschen, bitte seid nicht so böse mit all den Zertifikatslosen und Ungeimpften. Ich weiss, dass der Virus nicht harmlos ist, aber ich habe auch Angst vor der Impfung. Ich kann auf andere Art helfen, die Infektionszahlen zu senken mit den uns allen bekannten Massnahmen. Ausserdem sind wir absolut unschuldig an der Tatsache, dass sich die Variante Omikron bei uns ausbreitet. Diese Variante haben Geimpfte in ihrer «grossartigen» Solidarität eingeschleppt. Entschuldigt bitte diesen Seitenhieb. Ich weiss, es bringt nichts, auf dem anderen «herumzuhacken». Wir sitzen alle im gleichen Boot und haben alle den Wunsch wieder «normal» zu leben.

Bevor ich den Bericht beende, habe ich noch ein Anliegen: ist da draussen jemand, der Ähnliches erlebt hat? Gerne möchte ich mit jemandem reden, der schwere Nebenwirkungen erlitten hat, vielleicht sogar epileptische Anfälle?! Dann kann sich diese Person bei der Redaktion melden. Sie vermittelt dann.

Danke für Eure Aufmerksamkeit und hoffentlich auch Verständnis!

Freundliche Grüsse, M. R. (Pflegefachfrau HP, Familienfrau. z.Z. tätig als Sachbearbeiterin)


GENimpfschaden Louisiana 24.12.2021: Krankenschwester Collette Martin berichtet über schwere GENimpfschäden: Blutgerinnsel, Herzinfarkte, Schlaganfälle etc.  - und mehr Kinder sterben an der GENimpfung als an Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24/12/2021 12:54 P.M.]
Video-Link auf Telegram: https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35472
Video-Link auf Bitchute: https://www.bitchute.com/video/ZrZCEAB2hXZ7/

Video: LOUISIANA 24.12.2021: KRANKENSCHWESTER COLLETTE MARTIN SCHILDERT GENIMPFSCHÄDEN+KINDER STERBEN (3'27'')

Video: LOUISIANA 24.12.2021: KRANKENSCHWESTER COLLETTE MARTIN SCHILDERT GENIMPFSCHÄDEN+KINDER STERBEN (3'27'')
https://www.bitchute.com/video/ZrZCEAB2hXZ7/ - Bitchute-Kanal: NatMed-etc. - hochgeladen am 24.12.2021

Krankenschwester aus Louisiana spricht Klartext: "Bei uns sind mehr Kinder durch den COVID-Impfstoff gestorben als durch COVID selbst"

Mein Name ist Collette Martin. Ich bin seit 17 Jahren examinierte Krankenschwester, davon 12 Jahre in der Onkologie, und in den letzten fünf Jahren war ich als Krankenschwester auf allen Etagen des Krankenhauses im Einsatz (9''). Ich bin sehr besorgt über die Idee, diesen Impfstoff für unsere Kinder vorzuschreiben. Die Reaktionen, die wir im Krankenhaus bei Erwachsenen beobachten, sind erschreckend, und sie werden ignoriert (19''). Nur einige Beispiele für Reaktionen nach der Impfung: Blutgerinnsel, Herzinfarkte, Schlaganfälle, Enzephalopathie, Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern (27''). Auch bei älteren Menschen beobachten wir eine Zunahme von Stürzen, Synkopen, akutem Auftreten von Verwirrtheit, mit unbekannter Ätiologie [Ursache], auch bei jungen und gesunden Mitarbeitern, von denen ich weiss, dass sie Sehstörungen, Kribbeln und Taubheit in den unteren Extremitäten hatten (42''). Eine andere Mitarbeiterin ist an Diabetes erkrankt. Ich persönlich hatte einen Patienten, der drei Monate nach seiner Impfung an einer Herzbeutelentzündung starb, von der wir wissen, dass sie eine bekannte Nebenwirkungen ist (50''). Die Diagnose wurde 30 Tage nach einer Impfung gestellt. Kein Hinweis auf VAERS. Die meisten unserer Krankenschwestern, Pflegedienstleiter und einige Ärzte wissen nicht einmal, was das ist (59'').

Die Mehrheit unserer Krankenschwestern, Pflegemanager und einige Ärzte wissen nicht einmal, was VAERS ist. Ich habe mit unseren leitenden Medizinern und anderen Krankenschwestern darüber gesprochen, warum wir keine Meldungen an VAERS machen, und die häufigste Antwort war: "Was ist VAERS?" (1'7'')

Es ist ein Thema das im Krankenhausumfeld sehr schwer zu behandeln ist. Ich spreche meine Bedenken an und werde immer wieder abgewiesen. Mir wurde gesagt, man würde das sicher untersuchen (1'17), Nun, wenn nicht wir, wer dann? Vor allem, weil Pfizer die Studie nur sechs Monate nach Beginn der Studie beendet hat. Man hat mir auch gesagt, dass VAERS nicht der beste Indikator für Nebenwirkungen von Impfstoffen ist. Wenn das der Fall ist, was sollen wirr uns dann ansehen? (1'31'') - Über 18.000 Todesfälle, eine Million dauerhaft Behinderte, und die CDC gibt zu, dass nur ein bis 10 Prozent der Reaktionen überhaupt gemeldet werden, und wir wissen, dass die Krankenhäuser nichts melden (1'42''). Das ist nicht nur dort so, wo ich arbeite. Ich habe viele befreundete Krankenschwestern, und andere örtliche Krankenhäuser im Südosten Louisianas berichten dasselbe (1'49'').

Was ich auch sehr beunruhigend finde, ist unser Behandlungsprotokoll. Ich glaube wirklich, dass unser Protokoll unsere COVID-Patienten umbringt. Wenn ich andere Krankenschwestern nach ihrer Meinung frage, stimmen sie mir zu. Unsere Hauptbehandlung funktioniert nicht, aber sie ist alles, was wir haben (2'4''). Wir wissen, dass das einfach nicht wahr ist. Es ist nur das, was die CDC uns zugestehen will. Uns sind die Hände gebunden (2'9'').

Zurück zu unseren Kindern: Wir haben Chemotherapien, von denen wir wissen, dass sie Nebenwirkungen haben, die zu Blutkrebs wie Leukämie führen, und das 10 Jahre und länger nach Verabreichung des Medikaments (2'17''). Wir wissen dass, weil wir echte Langzeitstudien zu diesen Medikamenten haben (2'22''). Bei diesem Impfstoff kommt es nicht nur zu schweren akuten Reaktionen, sondern wir haben auch keine Ahnung von Langzeitreaktionen (2'27''). Krebserkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Unfruchtbarkeit? Wir wissen es einfach nicht (2'31''). Wir opfern möglicherweise unsere Kinder aus Angst, vielleicht zu sterben, an einem Virus zu erkranken, einem Virus mit einer Überlebensrate von 99 %. Für unsere Kinder besteht nicht einmal ein Risiko (2'42''). Derzeit sterben mehr Kinder durch den COVID-Impfstoff als durch COVID selbst (2'48''). Und dann kommt die Gesundheitsbehörde und sagt, die neue Variante habe alle Nebenwirkungen des Impfstoffs, die wir jetzt erleben (2'54''). Es ist zum Verrücktwerden, und ich verstehe nicht, warum das nicht mehr Leute sehen, und ich glaube, sie sehen es, aber sie haben Angst, ihre Meinung zu sagen, und noch schlimmer, gefeuert zu werden (3'0''). Es fällt mir nicht leicht, hierher zu kommen und darüber zu sprechen, aber ich bin zutiefst davon überzeugt, die Wahrheit auszusprechen und zu sagen, was die Krankenschwestern hinter diesen Krankenhausmauern sehen (3'10''). Hier geht es nicht um Erwachsene, die entscheiden können, ob sie forschen wollen oder nicht. Es geht um unsere hilflosen Kinder, und wenn ich in 20 oder 30 Jahren auf diese Sache zurückblicke, muss ich wissen, dass ich alles getan habe, was ich konnte, und ich bitte Sie dies zu bedenken (3'22''). Auf welcher Seite der Geschichte werden Sie stehen? Ich muss wissen, dass dieser Wahnsinn ein Ende haben muss (3'27'').

Code zum Einbetten des Video: <div align="center"><iframe scrolling="no" style="border: none;" src="https://www.bitchute.com/embed/ZrZCEAB2hXZ7/"
width="640" frameborder="0" height="360"></iframe></div>


GENimpfschaden 24.12.2021: Erpressung zur Impfung wegen Arbeitsplatz - Impfarm mit Schmerzen, muss Schmerzmedis einnehmen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24/12/2021 02:08 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35484
Eine neue Meldung:
Heute hatte ich mit Handwerker gesprochen.
Einer von ihnen sagte: Ich habe mich impfen lassen damit ich weiterarbeiten kann, von was soll ich den Leben.
Er hat Schmerzen im linken Arm.
Ohne Medikamente hält er es nicht aus.
Zwei Tabletten pro Tag muss er nehmen.
Das ist schon der Dritte in meinem Umfeld.
Viel zu viele...


GENimpfschaden Thailand 24.12.2021: Jugendliche (17) 2fach Pfizer GENgeimpft: Augenschaden mit reduzierter Sehkraft, Hirnschaden im Koordinationszentrrum, Sprachschwierigkeiten, kann nicht mehr selber essen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24/12/2021 04:33 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35491
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35492
Unsere Weihnachtsgeschichte der anderen Art:
Hier liegt Thitiya, 17 Jahre, Schülerin der 5. Sekundarschulklasse in unserem Dorf in Thailand. Bei ihr sind ihre Mutter und ihre Lehrer. Nach 2 Dosen genmanipulierter Injektionen mit dem Stoff von Pfizer verschlechterte sich ihre körperliche Verfassung zusehends täglich. Teilweiser Verlust der Sehkraft, Zunehmender Verlust der Kontrolle über ihren Bewegungsapparat bis zu Schwierigkeiten beim Sprechen und unfähig noch selbständig zu essen. Wir sind wütend und traurig, enthalten uns aber jeglichen Kommentars.



GENimpfschaden bei Babys


Baby mit GENimpfschaden in Pennsylvania ("USA") 24.12.2021: Muttermilch bewirkt 7 Minuten lang Krämpfe:
Gesundes 3 Monate altes Baby krampft 7 Minuten lang, nachdem es die geimpfte Muttermilch getrunken hat
https://uncutnews.ch/gesundes-3-monate-altes-baby-krampft-7-minuten-lang-nachdem-es-die-geimpfte-muttermilch-getrunken-hat/

Eine Frau aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania meldete vor kurzem eine schwerwiegende unerwünschte Reaktion auf den Corona-Impfstoff an VAERS, das die unerwünschten Reaktionen auf Impfstoffe in den Vereinigten Staaten erfasst. Wichtiges Detail: Die un..





GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: Frau 2fach GENgeimpft (leichte Gelenkschmerzen): Hautaussschlag, Gelenkschmerzen schlimm
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26/12/2021 10:06 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35562
Eine neue Meldung:
gute Kollegin nach 2x Impfen Hautausschlag ( vorher nie gehabt!), Gelenkschmerzen massiv verschlechtert. niemand sieht den Zusammenhang zur Impfung..


GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: Mann (84) GENgeimpft: hat Grippe, die nicht mehr weggeht - Mann GENgeimpft hat Corona und ist in Quarantäne
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26/12/2021 10:15 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35565
Eine neue Meldung:
Mein Vater 84
Geimpft
Er hat eine starke Grippe, wahrscheinlich Nebenwirkung en.
Er sagt er werde einfach nicht mehr gesund, also hartnäckig.

Kaun geschrieben ein Freund Geimpft mit C Symptomen, sitzt in Quarantäne mit der Familie.


GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: Mann (36) 3fach GENgeimpft zum Reisen: ab 2. GENimpfung flach, hohes Fieber, kraftlose Beine, erholt - zieht sich die 3. GENimpfung rein: total flach, Schüttelfrost, Fieber, Schmerzen, Schwindel, spuckt Blut - macht Reise
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26/12/2021 11:02 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35569
Eine neue Meldung:
Kenne persönlich ein 36 jähriger junger Mann,der liesst sich Impfen,1,2,nun 3,obwohl er genau durchblickt,aber er will reisen können...bei der 1te,nichts gespürt, bei der 2te total flach mit hohe Fieber,kaum Kraft in den Beine,hat sich erholt...nun letzte Mitwoch ,am 22.12.holte sich den 3ten,total flach,Schüttelfrost,fieber,schmerzen,schwindelig,spuckt Blut,er selber sagt es geht ihm miserabel,ist trotzdem geflogen,hatte flug gebuchte gah...er ist in Fernziel angekommen,ob er so der Reise geniessen kann ,ist fraglich...er ist aber überzeugt dass er stark ist,seine eingene Worten,entweder übersteht er es oder stirbt,er will sich nicht einschränken lassen,er will reisen🙈🤷‍♀️


GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: GENgeimpfte sind total anfällig auf Grippe, verschweigen, dass sie geimpft sind
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26/12/2021 11:52 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35571
Eine neue Meldung:
Hallo Mara, die Menschen um mich sind fast alle geimpft. Mir ist aufgefallen, dass sie anfälliger auf Grippale Infekte sind. Einer nach dem anderen lag diesen wintet mindestens einmal mit einer Grippe im Bett. Leider muss man ihnen alles aus der Nase ziehen. Hab das Gefühl das Scham auch ein Grund ist, warum man nicht erzählt, dass man geimpft ist und plötzlich mehr krank als sonst. Leider denkt niemand daran, dass die Ursache die Impfung sein könnte, auch wenn man es sagt, wird man nur belacht.


GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: Frau (70, topfit) 1x GENgeimpft: Schlaganfall - Mann (47) 1x GENgeimpft: hoher Blutdruck, 2. GENimpfung: noch höher
Siena, [26/12/2021 01:26 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35579
Eine neue Mitteilung:

Hallo
Ich und meine 2 Kinder sind mittlerweile die letzten in unserer Familie, die noch standhalten. Meine Mutter, zwar schon 70, Schlaganfall nach der ersten Impfung....vorher topfit, aufgrund fehlendem Faktor auch keine Thrombosegefahr.. Glücklicherweise keine Folgeschäden.... Mein Nachbar, 47, nach der ersten Impfung extrem erhöhter Blutdruck, nach der 2 noch höher... 159/230..Aerzte bringen den fast nicht runter...

GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: Mann (ca.40, topfit) 2fach GENgeimpft: Schlaganfall
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35579 (Fortsetzung)
Nun diese Woche der Vater meiner Kids, 10 Tage nach 2. Impfung Schlaganfall.... Vorher topfit...liegt nun im Spital. Hätte noch mehr ähnliche Beispiele aus meinem näheren Umfeld. Alle, wirklich Alle... Sehen keinen Zusammenhang mit der Impfung!!! Im Gegenteil... Ich gehöre dann sofort in die Ecke Verschwörungstheoretiker... Und nun will die Obrigkeit , dass unsere Kinder geimpft werden....wachen die nie auf und sehen hin?? Es ist traurig , zuzugucken.... Im Wissen, dass
es noch schlimmer wird....


GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: Hirnschaden im Koordinationszentrum? Viel mehr gemeldete Unfälle bei den Versicherungen seit den GENimpfungen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26/12/2021 01:39 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35585
Hallo Mara,
gerne posten: Wenn man die Unfallstatistik anschaut, ist es klar, dass seit den GENimpfungen viel mehr Unfälle passieren. Ich vermute, das  Koordinationszentrum ist gestört.
Man sieht auch, dass während des Lockdowns von 2020 viel weniger Unfälle sich ereignen konnten.
Link: https://www.unfallstatistik.ch/
Vielen Dank für eure Arbeit.

GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: Hirnschaden im
                  Koordinationszentrum? Viel mehr gemeldete Unfälle bei
                  den Versicherungen seit den GENimpfungen
 GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: Hirnschaden im Koordinationszentrum? Viel mehr gemeldete Unfälle bei den Versicherungen seit den GENimpfungen [10]


GENimpfschaden Schweiz 26.12.2021: Mann 3fach GENgeimpft: 2 Wochen arbeitsunfähig, Sschüttelfrost, Fieber, hohe Infektionswerte
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26/12/2021 05:22 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35599
Eine neue Meldung:
Mein Vater war zum 3. Schuss gegangen, 2 Wochen danach gieng es ihm sehr schlecht und er war für eine Woche in Zofingen, Schüttelfrost, Fieber  hohe Infektionswerte, seither geht es ihm wirklich sehr schlech, ich glaube langsam glaubt er mir, leider zu späht....




GENimpfschaden weltweit 26.12.2021: Hirnschaden beurteilt die Wahrheit als Manipulation
https://t.me/achtungachtungschweiz/19087

GENimpfschaden weltweit 26.12.2021: Hirnschaden
                  beurteilt die Wahrheit als Manipulation
GENimpfschaden weltweit 26.12.2021: Hirnschaden beurteilt die Wahrheit als Manipulation [12]



GENimpfschaden 4R am 26.12.2021: Chef der Barmer-Versicherung behauptet, GENimpfschäden kämen vom Fantasie-Klimawandel!
BARMER: Schlaganfall, Thrombose und Herzinfarkt -> Folge des Klimawandels!
https://mobile.twitter.com/BARMER_Presse/status/1461689474300141572
https://t.me/achtungachtungschweiz/19077

Die Barmer-Krankenkasse schreibt:
"Ob Herzinfarkt, Schlaganfall oder Frühgeburt: Wir erleben schon jetzt, wie sich der Klimawandel auf unsere Gesundheit auswirkt. „Das Gesundheitswesen braucht deshalb eine gemeinsame Agenda für den Klimaschutz“, sagt BARMER-Vorstandschef Prof. Dr. Christoph Straub."


GENimpfschaden Neuseeland 26.12.2021: Todesspritze von Pfizer bewirkt Schaden des Nervensystems: Dauernd Zuckungen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26/12/2021 09:47 A.M.]
https://corona-transition.org/an-den-rollstuhl-gefesselt-und-von-spastischen-storungen-geplagt
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35550

Eine junge Neuseeländerin leidet seit der ersten Dosis des Pfizer-«Impfstoffs» an heftigen Nebenwirkungen. Eine erschütternde Video-Dokumentation macht ihre Beeinträchtigungen deutlich.


GENimpfschaden bei Sportlern (sportlich)


GENimpfschaden bei Babys

Zahlen GENimpfschaden bei Babys ("USA") 26.12.2021: GENimpfung bei Schwangeren provoziert 300mal mehr Fehlgeburten und wahrscheinlich auch immer mehr Frühgeburten:
Frühgeburten nach Covid-Impfungen explodieren
https://unser-mitteleuropa.com/neueste-infos-zum-corona-wahn-update-fruehgeburten-nach-covid-impfungen-explodieren/

Amtliche Zahlen aus den USA und der EU zeigen, dass bei den mRNA-Corona-Impfungen sich die Risiken für Nebenwirkungen im Vergleich zur Grippeschutzimpfung relativ pro behandelter Person je nach Nebenwirkung 20 bis 400-fach erhöhen. Das Risiko von Fehlgeburten bei Schwangeren ist 300-fach erhöht. Von Regierungen und Gesundheitsbehörden werden die alarmierenden Zahlen ignoriert, berichtet mulipolar-magazin.de.

Hier die offiziellen Zahlen aus den USA und der EU. Zu berücksichtigen ist noch, dass die Zahl der tatsächlichen Frühgeburten vermutlich weit höher ist, da bekanntlich die Ursache von Komplikationen bei Impfungen gerne unter den Tisch gekehrt wird.»


GENimpfschaden bei Babys Schweiz 26.12.2021: Progeria-Babys
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26/12/2021 01:39 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35586
Eine neue Meldung:
Hallo Mara,
gerne posten: Eine Heilerin aus dem Wallis (die mit dem Kontakt zur Lonza) erzählte mir heute, manche neugeborene Babys von Müttern mit GENimpfung sehen aus wie Progeria-Babys: Das sind Babys, die sehr gealtert auf die Welt kommen und die nur ca. 15 Jahre alt werden.
Es gibt immer mehr Gründe, gegen diese Impfungen zu sein. Verbieten den Quatsch wie in Florida!

Informationen über Progeria-Babys: Link




GENimpfmord+GENimpfschaden Kanton Schwyz 28.12.2021: Mann (ca.75) 3fach GENgeimpft - Herzstillstand in der Nacht - tot - Frau (ca.75) 2fach GENgeimpft: Herzinfarkt
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28/12/2021 11:17 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35723
Eine neue Meldung:
guten tag, vielen dank für eure wertvolle arbeit.
es ist spannend und traurig gleichzeitig zu lesen, wie viele menschen wohl wegen den impfungen gesundheitliche schwierigkeiten erleiden. auch in meinem umfeld ist einiges passiert, allerdings wird es nicht mit der impfung in zusammenhang gebracht, weil die probleme recht verschieden sind. meine beobachtungen oder erhaltenen berichte der letzten zwei monate:
-- mann, ca. 75j., zwei wochen nach dem booster(mitte dez), eines morgens einfach tot im bett, kt. SZ
-- frau, ca. 75j, herzinfarkt nach der zweiten impfung, kt. SZ

GENimpfschaden Kanton Zürich 28.12.2021: Frau (42) im Juli 2021 2fach GENgeimpft: Eisenmangel, nun 3fach GENgeimpft - Frau (38) GENgeimpft: starke Erkältung+Augenschaden mit Bindehautentzündung - Frau (64) GENgeimpft: Hirnschaden Sprachzentrum, nun 3fach GENgeimpft

-- arbeitskollegin 1 von 3, 42j., ca. 3 mte. nach der zweiten impfung (juli), starker eisenmangel und blutarmut, pathologische werte, ging knapp am spital vorbei (eisenmangel hatte sie schon mal vor zwei jahren); keine probleme mit dem booster (mitte dez), kt. ZH
-- arbeitskollegin 2 von 3, 38j., drei wochen (eine davon krankgeschrieben) sehr starke erkältung mit nebenhöhlenproblemen und hartnäckigem husten, bindehautentzündung kt. ZH
-- arbeitskollege 3 von 3, 64j., vorübergehend sprachliche probleme beim schreiben (mitte juli), keine probleme mit dem booster (mitte dez), kt. ZH

GENimpfschaden Kanton Aargau 28.12.2021: Mann (28) 2fach GENgeimpft: immer Erkältungen, niedergeschlagen, grippig - Mann (69) 2fach GENgeimpft: seit November Dauergrippe, Nebenhöhlen, Schüttelfrost

-- neffe, 18j., 2.impfung im sept., seither im zweiwochentakt starke erkältungen, niedergeschlagenheit. grippige symptome er war vorher eher weniger robust, doch nun ist's  eine neue dimension. kt. AG
-- vater, 69j., 2. impfung im juni, seit ende nov. dauererkältung, manchmal mit schüttelfrösten aber ohne fieber, nebenhöhlen, die nicht bessern möchten, kt. AG

grundsätzlich kann ich sagen, dass innerhalb von drei monaten mehr menschen (geimpfte) an C erkrankt sind als die letzten 1 1/2 jahre o. impfung zusammen.

von bindehautentzündungen sowie hautprobleme beim auge (nicht herpesartig) habe ich mehrmals gehört.

zudem, ein freund hat diese beobachtungen in seinem umfeld ebenfalls gemacht, die geimpften haben sehr schnell starke und langwierige erkältungen, sind schneller krank.


GENimpfschaden Schweiz 28.12.2021: Frau (30-60?) 2fach GENgeimpft: Pusteln am Bauch 2 Monate lang, abgeschlagen, müde, Hitzeschübe, Augenlieder geschwollen - Hirnschaden: will die 3. GENimpfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28/12/2021 12:06 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35726
Eine neue Meldung:
Eine Bekannte von mir:
Ich hatte als Kind das Pfeiffersche Drüsenfieber und nach der 2. Corona Impfung bekam ich undefinierbare Pusteln in der Bauchregion, die 2 Monate geblieben sind... Dazu Abgeschlagenheit, müde, Hitzeschübe und geschwollene Augenlider. Allgemeines Krankheitsgefühl.

Das besteht immer noch! Sie weiss, dass es vom impfen ist (aber das gehört ja dazu...) und sie wird sich demnächst den Booster holen...
Mit der impffreien besten Freundin hat sie sich verkracht, "man kann nicht mit ihr reden....". Sie selbst ein nervliches Wrack

Gestern Besuch von zwei lieben Verwandten. Sie finden das alles völlig normal, verstehen Impffreie nicht. Werden sich weiterhin boostern lassen.

Ich verstehe langsam die Welt nicht mehr :-(. Mit geschlumpften kann man kein vernünftiges Wort mehr reden - und die sind leider die Mehrheit.
Je mehr ich hier mitlese, desto sicherer bin ich, dass ich impffrei bleibe, geschehe, was wolle!


GENimpfschaden Schweiz 28.12.2021: Mann (25) GENgeimpft: nach einigen Tagen Herzinfarkt - Frau (30-60?) GENgeimpft: Hirnschlag+Teillähmung+Blutverdünner
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28/12/2021 01:26 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35737
Eine neue Meldung:
Gerade gestern von meiner Cousine erfahren, dass ein Kollege (25) einige Tage nach der Impfung ein Herzinfarkt hatte. Auch letzte Woche hat ein Kunde erzählt, dass die beste Freundin seiner Ex (~30) nach der Impfung einen Hirnschlag erlitten hat, nun ist ein Teil ihres Körpers gelähmt und sie muss sich täglich Blutverdünner spritzen. Es wurde mit der Impfung in Verbindung gebracht und erhält anscheinend um die 70'000 Fr Entschädigung vom Bund. Impfungen unbekannt



GENimpfschaden Schweiz 28.12.2021: Mann+Frau (ca.60) 2fach GENgeimpft: sind nun beide schwer erkältet
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28/12/2021 03:17 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35741
Eine neue Meldung:
Hallo, melde mich auch mit einem Fall.

Unsere Nachbarn, Ehepaar ca. 60J., wohnen unter uns, beide doppelt ge*mpft (geboostert weiss ich nicht). Seit einigen Tagen husten beide so stark und so laut, dass wir es live aus unserer Wohnung mitverfolgen können. Gestern traf mein Freund den Mann im Treppenhaus, es geht ihm seit einigen Tagen schlecht und die Situation hat sich verschlimmert (starker Husten, stark erkältet) und meinte nur, seine Frau müsse jetzt zum PCR-Test... er denke aber nicht, dass es an der Impfung liege, wie viele behaupten würden.
Ich hoffe sehr, dass das gut ausgeht, es sind sehr liebe Nachbarn, nur leider zu gutgläubig.


GENimpfschaden Region St. Gallen 28.12.2021: Mann (82, fit) am 10.10.2021 2fach Moderna GENgeimpft: Herzinfarkt, COPD, Vorhofflimmern - Spital
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28/12/2021 03:27 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35744
Eine neue Meldung:
Hallo Mara mein Vater 82 hatte am 10.Oktober die 2 Impfung Moderna nun am Wochenende mit Herzinfakt COPD Vorhofflimmern Notfallmässig ins KSSG gebracht worden. Vor Oktober war mein Vater für sein Alter sehr rüstig🥲.. die ganze Familie frägt sich ob es von der Impfung kommt



GENimpfschaden Region Tübingen (4R) am 28.12.2021: Mann (55) im Juni+Juli 2021 2mal Pfizer GENgeimpft+3. GENimpfung mit Moderna im September 2021: seit Ende Oktober Blasenkrebs
https://t.me/Freeyourmindkanal/16001
Hallo,
Ich würde gerne etwas aus dem Bekanntenkreis melden.
Männlich 55 Jahre, bisher keine Erkrankungen, Raucher, sehr schlank, sehr agil.
2x Biontech im Juni/Juli
Hat seid 2 Monaten folgende Diagnosen: 1. Blasenkrebs, infiltriert in umliegendes Gewebe ( man würde gern die ganze Blase entfernen)
2. Unklare Raumforderung der Bauchspeicheldrüse, hier wartet man noch auf die Befunde der Biopsie.

Im September geboostert mit Moderna....
Ort: DE, Baden Württemberg, Landkreis Tübingen


GENimpfschaden 4R 28.12.2021: Frau mit AstraZeneca GENgeimpft: Gelähmte Beine
Nach Astrazeneca,beine gelähmt
https://t.me/Freeyourmindkanal/15998


GENimpfschaden Bayern 28.12.2021: Mann (53, sportlich) Ende August J&J GENgeimpft: seit 2 Wochen haufenweise Kopfweh, Übelkeit und Zittern
https://t.me/Freeyourmindkanal/15995

Habe leider noch einen Fall.
Kollege, 53 Jahre, keine gesundheitlichen Vorbelastungen, sportlich aktiv. Geimpft mit Johnson & Johnson Ende August.
Hat vor 14 Tagen so starke Kopfschmerzen, verbunden mit Übelkeit und Zittern, bekommen, ist zum Hausarzt und da kollabiert. Mit RTW in die Kopfklinik Erlangen. Man definiert es als schweren Ausbruch Herpes Zoster Virus. Und es stand wohl auf Messers Schneide.
Kollege ist wieder daheim, sehr schwach, 7 kg abgenommen, immet noch leichte Kopfschmerzen.
Arzt hat geäußert, es könnte eine Ursache der Impfung sein.
Meldung am PEI erfolgt noch von seiner Seite.

Ort: DE, Bayern



GENimpfschaden "USA" 28.12.2021: Frau im April 2021 mit AstraZeneca GENgeimpft hat Gesichslähmung seit 1. Juli 2021:
7 months with Bells Palsy from my shot
Video-Link: https://t.me/Freeyourmindkanal/16011






GENimpfschaden Kanton Zürich 29.12.2021: Mann (36) 2fach GENgeimpft, hat nach 2 Wochen Herzbeutelentzündung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29/12/2021 08:55 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35793
Eine neue Meldung:
Neue Meldung
36jh Mann KT ZH
Perikarditis 2 Wochen nach zweiter Dosis C-Impfung


GENimpfschaden Schweiz 29.12.2021: GENgeimpfte haben Hirnschaden und meinen, die GENimpfung sei positiv
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29/12/2021 08:58 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35794
Eine neue Meldung:
hüt ä chund gha wo mer gseit het, guet hei mer die impfige süesch wäre mer sicher widr im lockdown! mi gseht jetz in barcelona, dert gits widr usgangssperri! auso die 💉si viufach gäng no dr meinig dases öpis guets isch🤦‍♀️ wahnsinn!!!!


GENimpfschaden Kanton Zürich 29.12.2021: Frau (25) 1. GEnimpfung Pfizer, 2.+3. GENimpfung Moderna GENgeimpft: nach 2 Wochen Herzbeutelentzündung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29/12/2021 02:54 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35831
Eine neue Meldung:
Neue Meldung
25jh Frau Kt ZH
Perikarditis 2 Wochen nach Booster mit Moderna (davor mit BionTech und Moderna geimpft)


GENimpfschaden Kanton Zürich 29.12.2021: Frau (80) 3fach GENgeimpft: Halbseitenlähmung im Gesicht
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29/12/2021 03:06 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35833
Eine neue Meldung:
Neue Meldung
80jh Frau Kt ZH
Facialisparese (Bell'sche Parese) 2 Wochen nach Booster



GENimpfschäden Spital Hamburg 29.12.2021: Haufenweise Herzmuskelentzündung, Herzschädden, Hirnvenenthrombosen, Autoimmunerkrankungen, Krebs, Operationsmittel gehen zur Neige
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29/12/2021 11:18 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35813
[Weitergeleitet aus Nitya D.Stahl (Nitya)]
[ Bild ]
Krankenschwester aus dem Raum Hamburg
GENimpfschäden Spital Hamburg 29.12.2021
GENimpfschäden Spital Hamburg 29.12.2021 [41]


GENimpfschaden Region Herborn (Hessen) 29.12.2021: Frau (28, empfindlicher Magen) 2fach Pfizer GENgeimpft im August 2021: Seit 5 Wochen Magenkrämpfe, Ärzte finden nix, hohe Entzünddungswerte - kann kaum noch essen, ist auf Astronautennahrung
https://t.me/Freeyourmindkanal/16039

Hallo wollte mich auch mal wieder melden. Mein Sohn seine Freundin 28 Jahre alt,hat sich im Juli August mit Biontec 2x spritzen lassen.Seit mittlerweile 5 Wochen Magenkrämpfe wo schon bei verschiedene Ärzte gewesen ist und ihr verschiedene Medikamente verschrieben wurden,was aber nichts hilft. Hatte Blut abgegeben zur Analyse und am 20.12 Besprechung bei ihren Arzt und konnten nur sagen das ihre Entzündungswerte zu hoch sind. Jetzt wollen am 5 Januar Magenspiegelung machen.sie hatte immer einen etwas empfindlichen Magen,aber nach ihrer Aussage nur mal Probleme wenn sie etwas unpassendes gegessen hat. Aber noch nie im Leben so wie jetzt. Durch die Magenkrämpfe kann sie auch kaum noch was essen und muss jetzt erst mal Astronautennahrung zu sich nehmen.Denke sie sehen keinen Zusammenhang zur Impfung und ich spreche es auch nicht an,denn sie meine Meinung zu dieser Gen-Impfung kennen. Ist übrigens in Hessen Lahn Dill Kreis Herborn
Ort: DE, Hessen, Lahn Dill Kreis Herborn


GENimpfschaden Hohenlohekreis (BW, 4R) am 29.12.2021: Frau (ca.50, sportlich) im November 2021 3fach Pfizer GENgeimpft: Keine Luft mhr beim Joggen - Ohnmacht am Abend mit Herzinfarkt - erst jetzt ist sie aufgewacht
https://t.me/Freeyourmindkanal/16016

Guten morgen. Kundin von mir ca an die 50 (genaues Alter weiß ich nicht) arbeitet im Polizeidienst im Büro. Die Frau sonst top fit ,macht Pilates,ernährt sich mega gesund,geht joggen und und und.Hat sich vor ca 4 Wochen boostern lassen ,das 3.x mit Biontech,da es bei denen ja wohl gewünscht wird.
2 Tage später nach der 3.Impfung ging sie joggen und merkte ihr geht schnell die Luft aus. Also machte sie langsamer was nichts brachte. Sie dachte,ok steckt vllt eine Erkältung in den Knochen. Ging zum Abend noch mit einem Bekannten Essen. Essen bestellt,ab da Filmriss. Sie wachte auf der Intensiv auf,wo ihr gesagt wurde sie habe einen Herzinfarkt erlitten. Ihr Hausarzt hat ihr durch die Blume gesagt ,daß es von der Spritze kam. Sie denkt jetzt anders darüber. Ihr geht es soweit gut,aber es steht noch Reha an. Ort: DE, Hohenlohekreis in Baden-Württemberg

GENimpfschaden Tönisvorst (NRW, 4R) am 29.12.2021: Frau (ca.50-80?) 3fach Pfizer GENgeimpft: Heute Schmerzen vom Rücken bis ins Bein + Nasenbluten beim Naseputzen 45 Minuten lang, Gerinnungsstörung
https://t.me/Freeyourmindkanal/16015
Hi, ich muss mich leider noch einmal melden: war heute bei der Lebensgefährtin meines Onkels: 3x geimpft, Biontech, die letzte vor 3 Wochen. Heute hatte sie massive Rückenschmerzen bis ins rechte Bein. Außerdem bekommt sie bei jedem Nase putzen Nasenbluten, das auch nach 3/4 Stunde kaum zu stoppen ist. Tönisvorst am Niederrhein, NRW. LG und danke für die Arbeit!
Ort: DE, NRW, Niederrhein


GENimpfschaden bei Sportlern (sportlich)


GENimpfschaden 29.12.2021: Frau (66, etwas sportlich, etwas Parkinson seit Jahren) 2fach GENgeimpft: immer mehr Parkinson - zieht sich noch die 3. GENimpfung rein: noch mehr Parkinson, hat stark abgebaut, Medis wirken nicht - nicht mehr sportlich

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29/12/2021 11:05 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35807
Eine neue Meldung:
Neue meldung aus der familie... mein götti 66ig, hat schon paar jahre parkinson... er lies sich zum schutz 2 mal imofen und die schübe häuften sich trotz seiner medikamente. Nun vor 2wochen geboostert wie ich gestern erfahren habe geht es ihm ganz schlecht. Imofstoff unbekannt und zusammenhang zur impfung gäbe es nicht 🤷‍♀️ er ist aber innert 2 wochen richtig abbauend und die parkinson sehr stark. Nichts hilft zum lindern. Nur etwas kurze pausen bis wieder heftig ist. Seine frau pflegt ihn nun und schaut ihm.
Seinen sport den er bis im herbst noch machen konnte geht nicht mehr.. sein hobby fliegerlen ist auch nicht mehr möglich. Ich weiss nicht ob es auch ohne booster so schnell verschlimmert hätte... doch er war bis zum impfen konstant sehr gut auf nem level und hat gut gelebt






GENimpfschaden Schweiz 30.12.2021: Frau im Mai / Juni 2021 Pfizer GENgeimpft: am 28.12.2021 mit Darmentzündung ins Spital eingeliefert+Mens ohne Grund
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30/12/2021 08:59 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35871
Eine neue Meldung:
Auffallend viele unerwünschte Impfnebenwirkungen im nahen Umfeld:

• Klientin (arbeite in Pflegeberuf) wurde im Mai/Juni mit Pfizer geimpft. Sie wurde vorgestern ins Spital eingeliefert mit Durchfall + Bauchschmerzen. Diagnose: Dickdarmentzündung und viel zu hohe Entzündungswerte. Ausserdem hat sie trotz Medikation + Gebärmutterschleimhautverödung immer wieder regelähnliche Blutungen in letzer Zeit.

GENimpfschaden Schweiz 30.12.2021: Jugenliche seit GENimpfung: schwaches Immunsystem - Frau (30-60?) 2fach Pfizer GENgeimpft: Herpes Zoster+3. GENimpfung gemacht - Mann (30-60?) 3fach GENgeimpft: Nierenversagen+Delirium
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35871 (Fortsetzung)
• Minderjährige Tochter einer Nachbarin hat Zitat der Mutter "ein katastrophales Immunsystem" seit der Impfung.

• Frau meines Bruders: Doppelt geimpft mit Pfizer, Wochenlange Herpes Zoster Infektion, inwändig. Trotzdem vor einigen Tagen geboostert.

• Vater einer Verwandten: Nach Booster notfallmässige OP an Niere, seither Delir. Ärzte rätseln.

Ich könnte diese Liste noch ellenlang ergänzen mit harmlosen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, etc.

GENgeimpfte haben katastrophales Immunsystem
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35871 (Fortsetzung)
Ergänzung: Mein Mann und ich arbeiten beide in grösseren Teams und uns fällt auf, dass es viele Aufälle gibt bei den Geimpften. Sie scheinen sich alles einzufangen, was gerade die Runde macht ...


GENimpfschaden Schweiz 30.12.2021: Mann 3fach GENgeimpft: 1 Woche arbeitsunfähig - Frau 3fach GENgeimpft: Lymphknoten angegriffen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30/12/2021 09:41 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35884
Eine neue Meldung:
Guten Morgen, gestern von einem Kollegen erfahren dass er nach der Booster 1 Woche flach lag. Es ging ihm seeehr schlecht, aber für ihn sei das normal. Gehört halt dazu🤦‍♀️🤷‍♀️. Auch seine Frau lag einige Tage flach, bei ihr hat es die Lymphknoten angefallen.... Lg



Die 2G-Fascho-Schweiz 30.12.2021: hat auch einen Tippfehler - und die Costapo freut sich darauf
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30/12/2021 10:32 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35890
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Eine Meldung dazu:
Dazu habe ich die Erklärung: Die Test Apotheke hat bei der elektronischen Erfassung der Daten die Handynummer meiner positiven Tochter falsch abgetippt, aus einer 79 machte sie eine 75. Sie hat das SMS nie erhalten, aber wohl ein Gesunder an ihrer statt. Wir erhielten dafür Besuch von der Polizei, weil sie dachten, meine Tochter habe absichtlich falsche Daten hinterlassen, um die Isolation zu umgehen. 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️


GENimpfschaden Schweiz 30.12.2021: Frau (30-60?) 3fach Pfizer GENgeimpft: 1. GENimpfung: Blitze+Herpes am ganzen Körper - 3. GENimpfung: Atemprobbleme, Krankenwagen, Arme weiss, hoher Blutdruck
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30/12/2021 10:36 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35891
Eine neue Meldung:
Guten Morgen
Meine Schwiegermutter ist dreifach mit Biontech geimpft. Beim ersten Mal sah sie kurz nach der Impfung Blitze und man ging von einer Netzhautablösung aus. Herpes am ganzen Körper der nicht mehr eindämmbar ist. Nun musste 2 Wochen nach dem Booster der Rettungsdienst kommen da sie mitten in der Macht keine Luft mehr bekam. Arme Beine extrem weiss, sehr hoher Blutdruck. (Sie impft sich weiter)


GENimpfschäden Schweiz 30.12.2021: GENgeimpfte mit Moderna haben mehr Entzundungen, die mit Pfizer mehr Schlegli, Herzprobleme und sofortigen Tod
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30/12/2021 04:17 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35931
Eine neue Meldung:
Zu 29.Dez.21.45.
Ja das ist so es fängt an zu
 * räbeln*Mir fällt auf die mit Moderna haben mehr so bakterielle Infekte  Zysten,Furunkeln,Zahnentzündungen,entgleister Diabetes,Darmentzündungen,und die mit Pfizer mehr mit Schlägen,Herz und Zack weg.

Bleibt impffrei,startet gut ins 2022 bleibt gesund und seid lieb miteinander ( mit und ohne)vorallem mit den Geimpften,denn die werden ganz böse erwachen und dann ist es natürlich 💩,wenn man sagt jetzt hast du es ich habe ja schon immer gesagt.Also Vorsicht mit der Wortwahl.
Es ist super ,dass wir so ein Portal benützen können.Herzlichen,Dank an alle die das ermöglichen.


GENimpfschaden Japan 30.12.2021: Die Todesspritze von Moderna provoziert unter 1 Million GENgeimpften 129 Herzmuskelentzündungen bzw. Herzbeutelentzündungen
NHK WORLD (https://www3.nhk.or.jp/nhkworld/en/news/20211204_12/)
Health ministry warns of vaccine's side effects | NHK WORLD-JAPAN News
Japan's health ministry has listed inflammation of the heart muscle and of the outer lining of the heart in younger males as pos
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30/12/2021 09:04 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35878
#JapanLügtNicht

Während das BAG hier zu Lande noch immer von sehr sehr seltenen Fällen redet, spricht Japan von:

Entzündungen des Herzmuskels und der Herzaußenhaut bei jüngeren Männern als mögliche schwerwiegende Nebenwirkungen der Impfstoffe Moderna und Pfizer COVID.

Demnach wurden bis zum 14. November von einer Million Männern, die mit Moderna geimpft wurden, bei 81 Männern  im Alter von 10 bis 19 Jahren und 48 Männern in den Zwanzigern derartige Nebenwirkungen festgestellt. (was jetzt nicht unbedingt nach sehr selten, sondern eher nach: kann vor kommen klingt)

Bei denjenigen, die mit dem Pfizer-Impfstoff geimpft wurden, waren es 15 bzw. 13.  (dies klingt eher nach selten... ist es aber auch nicht wirklich! Immerhin kommen somit auf 2 Millionen mRNA geimpfte 157 Entzündungen des Herzmuskels und der Herzaußenhaut, was als schwerwiegend gilt und ebenfalls tödlich enden kann, während bezüglich der Langzeitfolgen noch immer gar nichts bekannt ist!)

Das Ministerium berief am Samstag ein Expertengremium ein und schlug vor, auf den Beipackzetteln der Impfstoffe "ernste Nebenwirkungen" aufzudrucken, um vor dem Risiko zu warnen.

Quelle: https://www3.nhk.or.jp/nhkworld/en/news/20211204_12/
_______________________
Der den Hut nicht grüsst!
👉 https://t.me/DarioTobler ‼️
👉 https://odysee.com/@DarioTobler:a




GENimpfschaden bei Sportlern (sportlich)

GENimpfschaden Schweiz 30.12.2021: Mann (sportlich) GENgeimpft: Herzinfarkt - nicht mehr sportlich
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30/12/2021 10:30 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35889
Eine neue Meldung:
Mein Tochter erzählte mir eben, dass eine Kollegin ihr erzählte, dass ihr Mann sich impfen liess und nun mit Herzinfarkt eingeliefert wurde. Er ist sehr sportlich.


GENimpfschaden Schweiz 30.12.2021: Mann (40-70?, sportlich, gesund ernährt) 3fach Moderna GENgeimpft: Hirnschaden mit Vergesslichkeit, krank, Kribbeln in den Beinen, "nicht mehr da"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30/12/2021 10:37 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35892
Mein Vater ist seit der Boosterimpfung mit Moderna extrem vergässlich. Meine Mama macht sich schon richtige Sorgen. Er ist sehr sportlich und ernährt sich extrem gesund. War noch nie krank und nun kribbeln öfter die Beine und er vergisst plötzlich ganz viele Sachen. Er wirkt auch immer abwesend als wäre er gar nicht richtig da. 💔😪





GENimpfschaden Schweiz 31.12.2021: Mann (33, sportlich, gute Ernährung) 2fach Pfizer GENgeimpft: geschwollene Zehen, soll Gicht sein
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [31/12/2021 09:04 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35960
Eine neue Meldung:
Liebe Mara

Ein Angehöriger (33-jährig) aus dem Ausland, 1. Dosis Pfizer im Mai 2021, 2. Dosis weiss nicht wann... Seine Zehen sind jetzt geschwollen, bei der ärztlichen Abklärung wurde ihm gesagt, dass er Gicht hat. Ihm wurden Medikamente verschrieben, der Arzt sagte, die Medis würden nach 72 Stunden wirken.

Wir fanden das Ganze merkwürdig, dass er so jung Gichtschübe bekommt. Er macht regelmässig Sport und ernährt sich bewusst und wir können nicht glauben, dass sein Körper mit solch einem Lebensstil übersäuert sein kann.


GENimpfschaden Kanton Zürich 31.12.2021: Katzenzüchterin mit Hirnschaden: Katze wird GENgeimpft
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [31/12/2021 09:10 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35965
Eine neue Meldung:
Liebe Mara
Die Arbeitskollegin(geschlumpft) meiner Tochter hat stolz verkündet, dass ihre Katze die sie von einer Züchterin aus Deutschland bekauft hat gegen Corona geimpft sei :-(
Kanton ZH


GENimpfschaden Schweiz 31.12.2021: Mann GENgeimpft hat seit Anfang Dezember wieder Corona, verweigert 3. GENimpfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [31/12/2021 11:01 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35980
Eine neue Meldung:
Der Mann der Bauernfamilie die trotz Impfung alle Corona hatten, ist immer noch gar nicht fit, er sollte am Mittwoch geboostert werden. Ging nicht, da er immer noch zu krank sei. Corona hatten sie Anfang Dezember.


GENimpfschaden Schweiz 31.12.2021: Erkältungen in der Familie ohne Ende - Ingwer mit Zitrone als Prävention
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [31/12/2021 11:05 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35981
Eine neue Meldung:
Hoi Mara, wieder emal es riese Merci für oi Arbet! Wahnsinnig was ihr da ufbaut händ 💪🏻💪🏻💪🏻

Ich hätt au no e neui Meldig:
Und zwar sind all i minere Familie gimpft inkl. Partner. Nume ich nöd. Ide letschte Wuche isch mer ufgfalle dass d Mehrheit vo minere Familie entweder verchältet gsi isch/ grad aktuell isch und jetzt nach Wiehnachte sind 2 positiv gsi (mit Fieber und anderi Grippesymptome).
Au min Fründ isch verchältet gsi, obwohl er nie öppis hät. Ich bi momentan die einzig wo nüt hät und umgimpft isch…

Ich lueg sit Wuchene, dasi all Vitamine & Mineralie zu mir nimm, duen viel trinke, gange unter Mänsche, due si umarme, trinke frische Ingwer mit Zitrone, gang a di frischi Luft und bi gsund!


GENimpfschaden Unispital Zürich 31.12.2021: Booster haut 100 MitarbeiterInnen weg mit Schwindel (Praesynkope) und Bewusstlosigkeit (Synkope)
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [31/12/2021 11:56 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/35986
[Weitergeleitet aus Pflegepersonal Schweiz für Aufklärung]
Eine Meldung zu oben:

FFP II Masken in der ganzen Schicht tragen + zusätzlich Standardmaske drüber. Um FFP II Masken zu sparen! Laut OA, haben die aufgenommenen Covidpat. zu 40 % die Omicronvariante, wo viiiel ansteckender aber harmloser wäre. Kollegin las im Intranet, dass 100 Mitarbeiter im USZ wegen Covid ausgefallen wären.
Anscheinend sind viele MA nach "Boostern" wegen Praesynkope / Synkope ausgefallen... 😃


GENimpfschaden Australien 31.12.2021: Schwimmerin Madison Wilson (27) wurde mit Atemproblemen ins Spital eingeliefert
https://t.me/Freeyourmindkanal/16071





GENimpfschaden Bern 1.1.2022: Masseur Eric Waeny versucht, GENimpfschäden mit Massagen zu lindern - sogar Ärzte kommen:
«Ich behandle nun Leute mit Impfschäden»
https://corona-transition.org/ich-behandle-nun-leute-mit-impfschaden

Der Masseur und Personal Trainer Eric Waeny hat viele neue Kunden, die unter Impfnebenwirkungen leiden. Mit seinen Massagen versucht er, ihr Körpersystem wieder in Balance zu bringen.

«Es ist eine verrückte Zeit.» Nachdenklich blickt Eric Waeny aus dem Fenster. «Eigentlich wird es doch immer klarer: Es geht um viel mehr als Corona. Etwas Grösseres ist im Gange», sagt der 59-Jährige. Die Einführung der Zertifikatspflicht hat auch bei ihm Spuren hinterlassen.

Eric Waeny betreibt in Bern eine eigene Massage-Praxis und ist daneben noch als Personal Trainer tätig. «Die Einführung der Zertifikatspflicht hat die Angst bei vielen noch verstärkt», findet er: «Einige Kunden sind inzwischen abgesprungen. Dafür habe ich neue Kunden hinzugewonnen.» Jedoch haben sowohl der Kundenverlust als auch der Kundenneugewinn eher düstere Ursachen.

«Die Kunden, die nicht mehr in die Massage oder ins Training kommen, fürchten sich vor einer Ansteckung.» Sie hätten Angst, sich bei ihm anzustecken, weil er nicht geimpft ist: «Nun ist es meist so, dass mich die Kunden anrufen, und fragen, ob ich geimpft sei. Wenn ich das verneine, sagen sie ihre Termine ab.»

Die neuen Kunden, die Waeny nun behandelt, kämen vor allem aus einem Grund: «Sie leiden seit ihrer Impfung an Nebenwirkungen.» Diese würden das ganze Spektrum abdecken: Von leicht über mittelschwer bis hin zu schwerwiegenden Problemen. Gesichtslähmungen, Ohrensausen, Atembeschwerden, ein loses Zungenband, Müdigkeit. Das sind die Beschwerden, die Eric Waeny bei Geimpften zurzeit behandelt.

«Interessant ist, dass viele Ärzte die Impf-Nebenwirkungen verneinen, aber dass die Patienten, die zu mir kommen, ihre Beschwerden klar auf die Impfung zurückführen», erzählt Waeny. «Ich versuche nun, ihr Körpersystem durch meine Massagen wieder in Balance zu bringen.» Auch wolle er die Kunden darin unterstützen, «mehr ins Vertrauen zu kommen» und dadurch ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Selbst Ärzte kämen zu ihm in die Behandlung, erzählt Waeny: «Einige geben mir Recht, dass das, was nun passiert, wahnsinnig ist.» Andere wiederum wollten den Tatsachen nicht in die Augen sehen: «Sie hinterfragen nicht und wollen auch nicht hinter die Kulissen blicken, denke ich.»

Und was sagen die Kunden, die an Impf-Nebenwirkungen leiden? «Oft ist die Reaktion krass, denn die meisten sagen: Halb so schlimm! Nebenwirkungen muss ich halt in Kauf nehmen.» Beispielsweise hätte er nach der Starrkrampfimpfung auch Schmerzen im Arm gehabt, erzählte ihm ein Kunde. «Ich kann das nicht nachvollziehen und muss jeweils aufpassen, was ich sage», meint Waeny: «Die Leute müssen ja selbst merken, dass das so nicht normal und nicht hinnehmbar ist.»

Zum Glück würden aber immer mehr Kunden aufwachen: «Einige haben mir gesagt, dass sie sich keinesfalls boostern lassen werden.» Nur «wegen eines Zertifikats» würden sie nicht mehr mitmachen. Allgemein blickt Eric Waeny optimistisch voraus. Er lässt sich nicht einschüchtern. «Ich werde mich den Massnahmen nicht beugen. Dann finde ich halt andere Lösungen, wie ich meinen Beruf ausüben kann.»


GENimpfschaden 1.1.2022: Albträume von der Impfung:
«Ich träumte nachts von Spritzen»: Für jede sechste Person ist Impfen Horror

https://www.watson.ch/wissen/coronavirus/806590738-ich-traeumte-von-spritzen-fuer-jede-sechste-person-ist-impfen-horror

von Anna Miller

Drei Prozent der Bevölkerung leiden unter einer Spritzenphobie. Einige schaffen es trotzdem, sich gegen Corona impfen zu lassen – auch als Akt der Solidarität. Experten und Betroffene erzählen.

Da ist immer ein Moment, der bleibt. Meist aus Kindertagen. Wie bei Dinah Hauser. Sie hat panische Angst vor der Spritze, seit sie fünf Jahre alt ist. Angefangen hat alles mit einer Blutentnahme, die nicht sofort klappen wollte. «Sechs Leute haben mich irgendwann festgehalten und haben versucht, Blut zu nehmen. Eine traumatische Erfahrung.»

Sie sei mittlerweile erwachsen, könne damit umgehen, sagt Hauser. «Aber ich kann heute noch nicht in ein Spital reingehen, ohne dass mir unwohl wird.» Lange Zeit habe sie sich beim Zahnarzt ohne Betäubung behandeln lassen, aus lauter Angst vor der Spritze.

Dinah Hauser ist dennoch doppelt gegen Corona geimpft. Der Weg dahin war aber alles andere als einfach: «Ich musste weinen, als sie mir die Spritze gaben. Zum Glück bin ich an sehr einfühlsames Impfpersonal geraten. Und ich habe mit den Jahren eine Atemtechnik erlernt, die meine Panik im Zaum hält, sodass ich nicht um mich schlage oder das Bewusstsein verliere.» Ihr Ziel: Blutspende. «Ich will mich konfrontieren, der Angst nicht die Kontrolle überlassen.»

Vor allem junge Menschen leiden unter der Phobie

Drei Prozent der Bevölkerung leiden unter einer Spritzenphobie, sagt die deutsche Angstforscherin Angelika Erhardt. Vor allem junge Erwachsene unter 30 seien betroffen, sagte sie gegenüber «Zeit online». Weil Angsterkrankungen im Alter eher abnehmen würden und der Mensch dann häufiger in Situationen gerät, in denen er sich auch mit Spritzen behandeln lassen muss.

Auch ist die Spritzenphobie kein verbreitetes Thema, wenn das Thema Impfung nicht gerade im Dauerlicht der Öffentlichkeit steht. Denn ist ein Mensch nicht chronisch krank, kommt er nur selten mit der Angstquelle in Berührung. Viele behandeln die Angst deshalb über Jahrzehnte nicht. Weil keine Dringlichkeit gegeben ist. Dabei ist eine echte Spritzenphobie mit grossem Leiden verbunden. Manche Menschen denken, sie müssten sterben, so stark ist die Angst.

Dabei lässt sich Spritzenphobie, die zu den Angsterkrankungen gehört, gut behandeln. Mit Hypnose beispielsweise oder einer Verhaltenstherapie. In Deutschland bietet das Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München eine spezielle Kurzzeittherapie für Menschen mit Spritzenphobie an. In sechs Sitzungen wird der Patient mit Gesprächen, Spritzenbildern und echter Injektion angeleitet, die Angst zu überwinden.

Appenzell impft unter Hypnose

In der Schweiz boten unter anderem die beiden Appenzeller Kantone Coronaimpfungen unter Hypnose an – und gerieten damit in die Schlagzeilen. Eine, die das Angebot annahm, ist die 20-jährige Leonie Ledergerber. Nach monatelangem Zögern. «Ich hätte mich viel früher mit der Coronaimpfung auseinandergesetzt, doch da war diese Mauer aus Angst», schildert sie ihr Empfinden.

«Wäre es eine Tablette, wäre es ein komplett anderes Thema gewesen.» Die Hypnose hat ihr geholfen. Ihr Tipp für Betroffene: sich die Zeit nehmen. Sich selbst und seine Ängste ernst nehmen. Und sich dann die Hilfe holen, die man braucht.

Angst vor Spritzen ist noch keine Phobie

Neben Hypnose helfen auch Expositionstherapie oder EMDR, ein Verfahren, bei dem mit Hilfe von schnellen Augenbewegungen traumatische Erlebnisse besser integriert und überwunden werden können. Raimund Dörr, Psychotherapeut und ehemaliger Leiter des EMDR-Instituts Schweiz, sagt, es hätten viel mehr Menschen Angst vor der Spritze als allgemeinhin angenommen. Der Infektiologe Jan Fehr sagte gegenüber der «NZZ am Sonntag», man gehe davon aus, dass in der Schweiz jede sechste Person betroffen sei.

Eine Angst sei aber noch keine Phobie, sagt Dörr. Und doch sei auch bei Menschen unterhalb der Phobie-Grenze die Hemmschwelle höher, sich impfen zu lassen. Und das Leiden real. «Die Angst ist in der Regel an eine reale Erinnerung geknüpft, die als sehr belastend empfunden wurde», so Dörr. Ziel sei deshalb, die Gefühle, die an die Erinnerung geknüpft sind, abzuschwächen und die eigene Handlungsfähigkeit wieder in den Vordergrund zu rücken.

«Als Kind fühlten wir uns ausgeliefert, als Erwachsene können wir die Situation meist gut mitsteuern.»
Das Problem an der Spritzenphobie: Viele Menschen haben keinen direkten, positiven Anreiz, etwas an ihrer Situation zu ändern. Eine Flugangst beispielsweise möchten viele überwinden, weil sie an den schönen Strand wollen, verreisen, etwas erleben. Die direkte «Belohnung» durch die Spritze bleibt aus. Es ist ähnlich wie beim Zahnarzt: Die positiven Effekte sind gross für die Gesundheit, doch eben nicht per se mit einem guten Sofort-Gefühl verbunden

Die Befragten in diesem Text konnten sich überwinden, weil sie ihre Liebe zu anderen Menschen höher gewichten als ihre Angst. «Ich habe Menschen in meinem Umfeld, die in der Risikogruppe sind. Die Impfung ist für mich das kleinere Übel als ihre oder eine eigene Erkrankung», sagt Dinah Hauser.


GENimpfschaden Schweiz 1.1.2022: GENgeimpfte kränkeln immer mit Erkältung oder krankgeschrieben - UNgeimpftes Goldstück ist NIE krank
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [01/01/2022 08:08 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36022
Eine neue Meldung:
Euch Allen ein gutes neues Jahr und dir Mara und Team danke für deine Arbeit von ganzem Herzen.

Arbeitskollegen eines Freundes. Er ungeimpft alle Anderen geimpft. Die Anderen kränkeln nur noch, sind immer erkältet oder Tage krank z.t. sehr junge Menschen. Es fällt den Kollegen auf das er als Ungeimpfter nie krank ist.

GENimpfschaden Schweiz 1.1.2022: Mann GENgeimpft: immer schwach+müde
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36022 (Fortsetzung)
Nachbar einer Freundin hat sich Impfen lassen, war begeistert davon und happy. Hat jetzt aber zähneknirschend zugegeben das er seit der Impfung nicht mehr der Selbe sei, schwach und müde.

GENimpfschaden Schweiz 1.1.2022: Mann (ca.40-60?) 3fach GENgeimpft: nun Lungenentzündung schon wochenlang, Antibiotika helfen nicht
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36022 (Fortsetzung)
Vater eines Freunds geboostert war mehrere Wochen im Spital mit einer Lungenentzündung, es wollte schleppend bessern. Antibjothika hat nicht angeschlagen. Jetzt geht es ihm etwas besser.

Das Immunsystem mancher Geimpfter ist einfach total angeschlagen. Andere in meinem Umfeld haben gar nichts. Ich denke einfach immer noch das verschiedene Chargen im Umlauf sind.

GENimpfschaden Schweiz 1.1.2022: Jugendlicher (15) im Sommer GENgeimpft: ist nun das 3. Mal schwer krank mit 40 Grad Fieber
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36022 (Fortsetzung)
Junge 15 geimpft im Sommer und jetzt gerade wieder eine Woche krank mit 40 Grad Fieber, schon das dritte Mal in dieser Zeit.

Freund eines Freundes geimpft und seit dem z.t. sehr starke Kopfschmerzen. Wird aber nicht mit Impfung in Verbindung gebracht


GENimpfschaden Schweiz 1.1.2022: 2 Frauen 3fach GENgeimpft sind arbeitsunfähig - die UNgeimpfte Sekretärin ist NIE krank und muss einspringen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [01/01/2022 08:17 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36027
Eine neue Meldung:
Bei mir im Büro, wir sind 3 Sekretärin alle 2 sind 3fach geimpft und liegen seit 28.12 und 2.te seite am 30.12 corona positiv mit schwere Verlauf zuhause. Ich nicht geimpft habe die letzte 11 Monate täglich mehr als 7 Stunden mit den beide gearbeitet ohne Maske. Gesund und muss jetzt für 3 arbeiten 👍. Glück oder Verstand?!



GENimpfschaden Schweiz 1.1.2022: Frau (27) 2fach GENgeimpft: Genitalherpes
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [01/01/2022 08:32 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36034
Eine neue Meldung:
Neue Meldung:
Jetzt wird mir einiges bewusst. Eine Freundin von mir liess sich 2x impfen. Irgendwann berichtete sie, sie hätte seit Monaten eine heftige und nichtwegzubringende Genitalherpes... ihre Frauenärztin konnte sich das auch nicht erklären, woher die kommt, also setzte sie unter medikamentöse Behandlung. Ausserdem hat sie sonst nichts, ist gesund, jung 27J., und hat einen Freund, der gesund ist - somit keine wechselnden Partner. In der Zwischenzeit vermute ich einen Zusammenhang mit der Impfung. Denn woher soll das sonst so plötzlich aus dem Nichts herkommen?




GENimpfschaden in Ingolstadt (4R) am 2.1.2022: Peter Ganz interviewt den Impfgeschädigten Michael in Ingolstadt am 30.12.2021: Gesichtslähmung, Stottern
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [02/01/2022 08:51 A.M.]
Video-Link: https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36055
[Weitergeleitet aus ❌JohnDukeofLancaster (❌John Duke of Lancaster)]

-- Michael aus Ingolstadt wurde mit der GENimpfung von Johnson&Johnson GENgeimpft, bekam Gesichtslähmung, wurde hospitalisiert
-- dann wurde Michael 5 Tage lang auf Borreliose behandelt, das sollte 14 Tage lang dauern
-- nach 5 Tagen aber wurde auf Immunerkrankung umgestellt mit einer Immunprophylaxe über Infusionen (1'13''), dabei galt die Erpressung: Wenn er das nicht macht, dann sei er in 14 Tagen tot (1'32''), also wenn er die Immunglobintherapie nicht akzeptieren würde, dann wäre er "in 14 Tagen tot" (1'55'')
-- die Lähmung kam ca. 2 1/2 Wochen nach der GENimpfung (2'13'')
-- seitdem leidet Michael auch unter leichtem Stottern, das war vorher nicht da (2'23'')
-- der Chefarzt vom Klinikum Ingolstadt behauptet, das sei "spekulativ" zu behaupten, dass dieser Impfschaden von der GENimpfung kommen würde (3'0'')
-- und da war die Erpressung vom Stationsarzt: Wenn Michael der Immuntherapie niht zustimmt, dann würde sein Tod in 14 Tagen bevorstehen (3'32'').
-- Michael hat sich durch den Druck und die Erpressungen GENimpfen lassen, die das Impfmonster Söder gegen die Bevölkerung aufgebaut hat (4'25'')
-- 3 Wochen vor der GENimpfung fand ein Checkup inklusive Blutwerte statt und Michael war bis auf kleinere Sachen "eigentlich gesund" (4'51'')
-- der Hausarzt machte dann die GENimpfung, hat aber nicht aufgeklärt (5'14'')
-- um nicht vom öffentlichen Leben ausgeschlossen zu sein, liess sich Michael aufgrund des öffentlichen Drucks und durch den Druck der Regierung [Impfmonster Söder] dann GENimpfen (5'34'')


GENimpfschaden Schweiz 2.1.2022: Frau (34) Moderna GENgeimpft Anfang Dezember 2021: ist nun halbseitig gelähmt+Hirnentzündung
Siena, [02/01/2022 04:15 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36093
[Weitergeleitet von mira_srculence]
Es werden sicher nicht alle NW gemeldet. Eine junge Nachbarin von meine Tochter, weiche sie seit Kindheit könnt, Mutter zwei Kinder, erst 34 Jahre, ist halbseitig gelämt, 1 Monat nach Moderna. Hirn Entzündung, kann nicht laufen aber Spital meldet da nicht. Es ist schon die fünfte Fall aus Freunden Kreis.



Zahlen GENimpfschaden "USA" 2.1.2022:
One American News zeigt, dass über 946.000 Menschen durch die Covid-19-Impfung verletzt wurden oder starben
Und zeigt einige Fälle von Nebenwirkungen...
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/84199







GENimpfschaden Schweiz 3.1.2022: Mann 1fach Moderna GENgeimpft: Grippesymptome+etwas Fieber, dann 2fach Moderna GENgeimpft: fast 40 Grad Fieber 2 Tage lang - Frau Pfizer GENgeimpft: Windpocken

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03/01/2022 08:52 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36112
Eine neue Meldung:
Liebe Mara, wieder ein Kurzbericht von mir. Dieses Mal nicht aus der Praxis sondern Privat. Trotz allen Bemühungen und Aufklärungen liess sich nun mein Sohn leider auch das 2. Mal nach Weihnachten mit Moderna 💉💉. Meine Schwiegertochter hatte im Juni/Juli Pfizer. Auch 💉💉. Das Schlimme ist, wenn die Kinder über 30 Jahre sind und sich halt auch andere Meinungen von ihrem Umfeld holen. Man hat es nicht mehr im Griff und man muss irgendwie loslassen und versuchen zu akzeptiere. Bei der 1. 💉 wurde er schon mit gripalen Symptomen und leichtem Fieber Krank. Bei der 2. Jetzt reagierte er mit fast 40 Grad Fieber über 2 Tage hinweg. Zum Glück ist es jetzt wieder gut.  Nebenbei reagierte seine Frau fast gleichzeitig mit Windpocken obwohl beide Kinder nichts haben. Zufall? Ich sag nichts mehr und versuche irgendwie dennoch positiv ins neue Jahr zu starten. Die Angst und Sorgen aber werden ewig bleiben in mir.... Danke für deine Arbeit ⚘



GENimpfschaden 3.1.2022: Blutprobe verklumpt im Glas - Beispiel in Spanien
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03/01/2022 04:23 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36153
Es heißt nicht ohne Grund Clotshot

Spanien.  Trotz ständiger Warnungen der Mutterärztin ging ihr 17-jähriger Sohn immer noch zur Impfung.  Als Ärztin entnahm sie ihrer Tochter und ihrem Sohn mehrere Blutproben.  Sehen Sie sich das Ergebnis an.


GENimpfschaden Kanton Zürich 3.1.2022: Mann (71) 3fach GENgeimpft vor 2 Wochen: hat nun schwere Lungenembolie auf beiden Seiten
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03/01/2022 05:06 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36163
Eine neue Meldung:
Neue Meldung
71jh Mann, Kt ZH
Schwere
Lungenembolie beidseitig
2 Wochen nach Booster


GENimpfschaden Schweiz 3.1.2022: Frau (50-80?) 3fach GENgeimpft Anfang Dezember 2021: hat jetzt Augenschaden mit Netzhautablösung auf BEIDEN Augen - Not-OP
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03/01/2022 07:15 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36171

Eine neue Meldung:
Meine Grossmutter , 3x mal geimpft , Booster vor ca. 4 Wochen, Impfstoff nicht bekannt.Auf beiden Augen Netzhautablösung -> Notoperation . Zustand noch unklar


GENimpfschaden Schweiz 3.1.2022: Frau (ca.65) GENgeimpft: seit 2 Tagen starkes Nasenbluten, Ärzte sind ratlos
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03/01/2022 07:15 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36173
Eine neue Meldung:
Frau, geimpft, Mitte 60, seit 2 Tagen starkes Nasenbluten, Ärzte haben keine Ahnung warum


GENimpfschaden Region Stuttgart (4R) am 3.1.2022: Mann (56, nierenkrank mit Dialyse+1 Bein weg): am 6.1.2021 3fach GENgeimpft: Herzinfarkt, 2 Stents - nicht gemeldet
https://t.me/Freeyourmindkanal/16137
Habe noch zwei weitere Beobachtungen gemacht.
▫️ Schwager meiner besten Freudin 56 Jahre, Dialyse Patient mit Beinamputation, also vorerkrannt, bekam um den 06.12.21 seine Booster Impfung, her hat ganz furchtbar Angst vor Corona.
Jetzt am 23.12.2021 ging es ihm schlecht, Hausarzt meinte es sei eine Rippfellentzündung und er solle abwarten, es wurde immer schlimmer mit Beschwerden, Notarzt stellte Herzinfarkt fest, 2 Stents gesetzt.
Meine Freundin sieht einen Zusammenhang,  Patient selbst will es nicht sehen, er glaubt an die Impfung!
Meldung erfolgt nicht, würde ja nichts bewirken...
Ort: DE, Baden-Württemberg, Raum Stuttgart

GENimpfschaden Region Mainz (4R) am 3.1.2022: Frau (53) 3fach Pfizer GENgeimpft: Tennisarm, Schmerzmittel wirkt nicht
https://t.me/Freeyourmindkanal/16137 (Fortsetzung)
▫️ Eine Kollegin Raum Mainz frisch geboostert, alles mit BionT hat nun Tennisarm, starke Schmerzen, Schmerzmittel schlägt nicht an. Sie hat auch ganz furchtbar Angst von Corona. Alter 53. Sieht keinen Zusammenhang, weil sie gegen alles und jedes geimpft ist und das seine Richtigkeit hat.
Ort: DE,  Rheinland-Pfalz, Mainz



GENimpfschaden im 4R am 3.1.2021: Frau mit J&J GENgeimpft erlebt den Horror: Zittern, Schwindel, kraftlose Beine, Arthroseschmerzen, Übelkeit, müde, Lymphknotenschwellung am Hals, Ohr dumpf, Kopfweh, Blutdruck fährt Achterbahn, Sehstörungen, verfrühte Mens
https://t.me/Freeyourmindkanal/16133

Sehr geehrte Frau Bahner,
>
> ich verfolge Ihre Arbeit nun schon länger. Vielen Dank, dass es Menschen wie Sie gibt. Ich habe am 1.12.21 dem Druck nachgegeben und habe mich mit Johnson und Johnson impfen lassen. Zunächst keine Nebenwirkungen, außer kurz etwas Schwindel nach Verabreichung, im Wartebereich hinterher. Am Tag danach fingen dann die Probleme an. Den Arm konnte ich nicht heben vor Schmerzen und mir fielen diverse eigenartige Symptome auf, die ich noch nie im Leben hatte. Die festgestellten Nebenwirkungen hat auch mein Hausarzt aufgenommen, da ich bei diesem aufgrund der Verschlechterung des Allgemeinzustandes, notfallmäßig am 03.12.21 war. Die Meldung an das PEI erfolgte am 04.12.21 durch mich selbst, da ich nicht davon ausgehe, dass mein Hausarzt dieses getan hat. Leider hielten die Beschwerden weiter an und ich musste mich am 18.12.21 mit massiven Kopfschmerzen und dadurch verursachte Übelkeit/Erbrechen in ein örtliches Krankenhaus begeben. Eine Sinusvenenthrombose konnte in einem Notfall CT ausgeschlossen werden. Ich bekam also hoch dosiert Schmerzmittel, was zumindest die Schmerzen etwas linderte. Aus dem Arztbrief geht klar hervor, dass die Beschwerden auf die Impfung zurück zu führen sind. Der Schwindel ist leider immer noch da, sowie die Kopfschmerzen und mein Blutdruck ist hyperton, vorher hatte ich immer das Gegenteil hypoton, also zu niedrig. 
> Der Hersteller redet sich raus und verweist auf einen Kodex, der es verbietet, nicht medizinischem Personal Auskunft zu geben. Da ich selbst examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin bin, denke ich schon, dass ich als medizinisches Fachpersonal gelte, dies teilte ich denen auch mit. Ich wollte vom Hersteller lediglich wissen, wann ich wieder ein normales Leben führen kann, denn die Beschwerden seit der Impfung beeinträchtigen meinen Alltag doch sehr. Nebenwirkungen die ich hatte/habe als Liste:
> Tremor
> Schwindel
> Kraftlosigkeit in der Beinmuskulatur
> Rückenschmerzen
> Arthroseherde schmerzen alle
> Übelkeit
> Abgeschlagenheit/Müde
> Lymphknotenschwellung Hals
> Ohrenschmerzen mit dumpfen Hören
> Kopfschmerzen
> Diastole 110 (sonst 60-70)
> Systole 140-156 (sonst Max. 120)
> Extrasystolen
> Husten
> Trockener Hals
> Hyperhidrosis
> Gesteigerter Durst
> Sehstörungen-Intervalle (verschwommen oder Doppelbilder) Tachykardie
> Zyklusstörung massive Blutung ab Tag 23 (sonst 28-29 Tage)



GENimpfschaden bei Piloten

GENimpfschaden Piloten "USA" 3.1.2022: GENgeimpfte Piloten fliegen mit inneren Verletzungen weiter, bis es knallt - Pilot Greg Pearson schildert Herzschmerzen und Kopfschmerzen - Kollegen melden nichts:
Impfgeschädigter Pilot deckt auf: "Es gibt Piloten, die mit drückenden Brustschmerzen zur Arbeit gehen"
Video-Link auf Telegram: https://t.me/achtungachtungschweiz/19898
Video-Link auf Bitchute: https://www.bitchute.com/video/gw6FANrKzwaT/
Video-Link auf VK: https://vk.com/video472868156_456239686

GENgeimpfe
                      Piloten fliegen mit GENimpfschäden, Gefahr total
GENgeimpfe Piloten fliegen mit GENimpfschäden, grosse Gefahr [19]

Video: JAN.3, 2022 USA: GENE VAXXED PILOTS FLY WITH DAMAGES+DANGER! PILOTEN FLIEGEN TROTZ GENIMPFSCHÄDEN! (2'8'')
Video: JAN.3, 2022 USA: GENE VAXXED PILOTS FLY WITH DAMAGES+DANGER! PILOTEN FLIEGEN TROTZ GENIMPFSCHÄDEN! (2'8'')
https://www.bitchute.com/video/TryGGeXPOloQ/ - Bitchute-Kanal: NatMed-etc. - hochgeladen am 17.7.2022


Übersetzung:

Pilot Greg Pearson schildert: "[...] Hawaii und Kalifornien haben strenge Reiseeinschränkungen, und meine Luftlinie machte Druck für die GENimpfung, und so ging ich zum Impfen (26''). Und am nächsten Morgen begannen die Probleme im Brustbereich." (40'')

"Ich kam in die Notaufnahme, wo man mich schnell an EKG-Infusionen anschloss, ein Blutbild machte und feststellte, dass ich Vorhofflimmern hatte. Das ist die Hauptursache für einen Schlaganfall." (49'')

"Wenn ich also zu einem Flug gehe, muss ich einen Checkup durchführen. Ich kontrolliere alles und dann sage ich, es kann losgehen (1'9''). Das war noch vor Covid (1'11''). Heute weiss man nie, wie es rauskommt (1'21''). Ich hätte bei dem Versuch, ein Flugzeug zu landen, in 100 Fuß Höhe einen Schlaganfall erleiden können. Ich hätte einfach auf den Steuerknüppel drücken können, bevor die Person neben mir etwas tun konnte. Für viele Menschen hingegen ist es vorbei." (1'36'')

"Nun wird es sehr ernst. Also viele Leute erzählen mir Sachen, aber immer mit dem Hinweis, darüber nicht zu sprechen (1'40''). Da ist die Gesundheitsversicherung, und da ist die CDC (1'47''). Es gibt eine Reihe von Piloten da draußen, die sich nicht trauen, an die Öffentlichkeit zu treten und sich zu äußern... Sie haben Angst vor Vergeltung. Es gibt Leute, die mit drückenden Schmerzen in der Brust und im Kopf zur Arbeit gehen (2'2''). Die haben Angst um ihre Karriere, die sind erst 25 Jahre alt. Das muss aufhören!" (2'8'')



Täter Johnson-Regime in GB 3.1.2022: Neue Werbung behauptet, Herzschaden beim Fussballspielen sei "normal" - Fussball wird zum Himmelfahrtskommando - und man soll spenden!
Werbespot der British Heart Association, mit welchem Herzinfarkte bei Sportlern "normalisiert" werden sollen
Video-Link: https://www.bitchute.com/video/Yb4U2TQS3P9U/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36147
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03/01/2022 03:04 P.M.]

Video: UK Heart Foundation Advert Shows Footballer Collapsing - The Beautiful Now (50'')

Video: UK Heart Foundation Advert Shows Footballer Collapsing (50'')
https://www.bitchute.com/video/Yb4U2TQS3P9U/ - Bitchute-Kanal:  The Beautiful Now - hochgeladen am 3.1.2022

UK Heart Foundation Advert Shows Footballer Collapsing. These criminals are normalizing jab adverse events.  Heart surgery in children is normal. NORMAL I TELL YOU!  How is everyone not waking up to this madness?








Zahlen GENimpfschäden "USA" 4.1.2022: 100mal mehr Herzmuskelentzündungen bei Kindern seit der GENimpfung:
Myocarditis rates in kids is "off the charts"
https://stevekirsch.substack.com/p/myocarditis-rates-in-kids-is-off?r=o7iqo&utm_campaign=post&utm_medium=web

US-Kinderkardiologe berichtet aus der Praxis: Die Fälle von Herzmuskelentzündungen haben sich verhundertfacht. Das halbe Wartezimmer voller Impfopfer. Die meisten Kollegen wissen genau, was abläuft, wagen aber nicht, ihre Stimme zu erheben, weil sie den Verlust ihrer Reputation oder Zulassung befürchten müssen.


GENimpfschaden Schweiz 4.1.2022: Frau (77) 3fach GENgeimpft: ab 3 Tage danach Schwellungen und Rötungen im Gesicht
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 08:37 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36178
Eine neue Meldung:
Die Partnerin meines Vaters,77 Jährig, hatte nach dem Booster erst Fieber. Etwa 3 Tage nach der Impfung bekam sie Schwellung und Rötung auf der rechten Gesichtshälfte . Die Ärzte und Apotheken "mutmaßen" ob es nun Gürtelrose oder Psoriasis ist, der Arzt bestreitet nicht das es auch vom Impfen sein könnte und rät ihr vor einer möglichen nächsten Spritze 💉 unbedingt zuerst das Gespräch und Antikörper Test.
Sie war auch noch beim Augenarzt um auszuschließen ob es von Dort kommt..hoffe sie macht jetzt nicht noch weiter,  aber drin ist das Gift nun bereits.


GENimpfschaden Schweiz 4.1.2022: Schwere Reaktionen auf die GENimpfung bei 33%, 3 gestorben
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 08:45 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36182
Eine neue Meldung:
Auswertung meiner persönlichen Impfstatisik:
97 Personen auf meiner Liste:
davon 3 gestorben (3,09 %)
12 an Corona erkrankt, davon 2 geboostert (12,37 %)
17 Personen mit schlimmen Nebenwirkungen (17,53 %)
Insgesamt 32 Personen hatten eine Folgereaktion auf die Impfung, das entspricht 33 %
also rund 1/3 hat unerwünschte Reaktionen... und das sind nur die Personen, von denen ich nähere Angaben habe.
Und Impfreaktionen wie Fieber usw. sind hier NICHT mitgezählt


GENimpfschaden Schweiz 4.1.2022: Frau (70) 3fach GENgeimpft: Krebs mit Blutung eines Tumors - OP
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 08:46 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36183
Eine neue Meldung:
Hallo und es guets neus! Eine Kollegin meinte ich darf/ sollte euch anschreiben um folgendes zu melden und zu kommentieren: Meine mamma 70jahre alt. 2impfungen+booster : am 24.12 mit Blutungen ins Spital eingeliefert. Diagnose: blutender maligner Tumor. Ein tumor welcher aus einer zellveränderung entsteht. Glücklicherweise hat er geblutet und er wurde gefunden ohne dass er metastasen bilden konnte. Erkennt ihr einen Zusammenhang?
Meine Mamma hatte zuvor keinen Tumor, einzig hohen Blutdruck...


GENimpfschaden Schweiz 4.1.2022: Mann (65) J&J und 3.mal Moderna GENgeimpft: Hustenanfall, Bewusstlosigkeit, Test "negativ"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 08:47 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36184
Eine neue Meldung:
Habe einen alten Bekannten beim Neujahrsspaziergang getroffen (ca 65). Er hat 💉💉 oder 💉💉💉, auf jeden Fall Johnson&Johnson und vor kurzem Moderna. Er hat eigenen Aussagen zufolge an Silvestern eine Hustenattacke bekommen, ist rot angelaufen und ist dann bewusstlos zusammengebrochen. Der COVID-Test danach war negativ. Er meinte, dass er das in den letzten zwei Wochen schon einmal gehabt habe.  Die Ärzte wissen nicht, was er hat.


GENimpfschaden Stewardess Swiss 4.1.2022: Frau (30-60?) im Dezember 3fach GENgeimpft: immer Schwindel - niemand glaubt ihr
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 08:50 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36185
Eine neue Meldung:
Gerade mit einer Flugbegleiterin  gesprochen: im Dezember Booster geholt. Seit da konstant Schwindel. Sie macht den Link zur Impfung da es erst seit Booster gekommen ist mit dem Schwindel. Sie nervt sich aber dass alle welchen sie davon erzählt sie nicht für voll nehmen und kommentieren es sei ja auch eine schwierige Zeit mit der Pandemie und Massnahmen im Moment und das könne ja auch davon kommen sowie andere herunterspielende Kommentare. Sie sagt es will niemand über Impfnebenwirkungen reden und alle spielen es sofort herunter oder wechseln das Thema.


GENimpfschaden Schweiz 4.1.2022: Frau (23) 2fach GENgeimpft: bekommt "blaues Bein" über Nacht: 3 Thrombosen im Bein - ist auf Blutverdünner
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 08:50 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36186
Eine neue Meldung:
Liebe Mara, Nichte einer Freundin meiner Mutter. 2x geimpft, alter 23 erwachte eines Morgens und hatte ein blaues Bein. Insgesamt 3 Thrombosen im Bein. Muss jetzt Blitverdünner nehmen.

GENimpfschaden Schweiz 4.1.2022: Frau (81) im Dezember 2021 3fach Moderna GENgeimpft: starke Rückenschmerzen, vorher nie
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36186 (Fortsetzung)
Schwiegermutti, Booster im Dezember Moderna sie ist 81, hat jetzt plötzlich sehr starke Rückenschmerzen. Sie kenne Rückenschmerzen eigentlich gar nicht, sie hat aber jetzt sehr starke Schmerzen im unteren Rücken. Konnte sich die Schuhe fast nicht mehr binden. Sie denkt ihr Bett sei schuld 🤷.

GENimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 4.1.2022: Mann (ca.50) 2fach GENgeimpft: bekommt Corona, starker Husten bis jeetzt - will die 3. GENimpfung reinziehen - Frau 2fach GENgeimpft hat Corona, arbeitsunfähig
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36186 (Fortsetzung)
Mann, 2x Geimpft um die 50zig, hatte  Anfang Dezember Corona, hustet immer noch sehr stark und holte sich heute den Booster 🙈🙈🙈.

Freundin einer Freundin liegt im Bett mit Corona, doppelt geimpft.


GENimpfschaden Region Zug (Schweiz) 4.1.2022: Mann (54, topfit) im Mai+Juni 2021 2fach GENgeimpft: schlaaff, Kopfweh-Attacken, Ärzte finden nichts, lehnen Zusammenhang mit der Impfung ab
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 12:07 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36222
Eine neue Meldung:
Bekannter eines Bekannten, 54J., war topfit, 2x geschlumpft (Flüssigkeit unbekannt) per Mai/Juni. Danach keine Energie mehr u. Kopfschmerz Attacken. Uns Kantonsspital Zug zur Untersuchung - keine Ahnung, was er habe, er sie kerngesund. Und sein eventueller Verdacht, ob die Symptome am Ende von d Impfung kämen, sei ‘völlig unbegründet’. Während die Pflegefachkraft, welche mit ihm die diversen Tests machte, im Gespräch meinte, seit der Impfung habe ihr Lebenspartner genau dieselben Symptome wie er.. Komisch..


GENimpfschäden Piloten "USA" 4.1.2022: Sie fliegen mit GENimpfschäden am Herz und Hirn herum und sagen nichts, weil sie Angst um ihre Karriere haben
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 01:37 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36223

Hallo Mara,
gerne posten: Die Lage der GENgeimpften "US"-Piloten ist z.T. dramatisch. Sie fliegen mit GENimpfschäden, Brustschmerzen, Kopfweh, melden das nicht, weil sie ihre Karriere nicht verlieren wollen etc.
Quelle des Videos: https://t.me/achtungachtungschweiz/19898

Video-Link auf VK: https://vk.com/video472868156_456239686

GENgeimpfe
                        Piloten fliegen mit GENimpfschäden, Gefahr
                        total
GENgeimpfe Piloten fliegen mit GENimpfschäden, grosse Gefahr [19]

Video: JAN.3, 2022 USA: GENE VAXXED PILOTS FLY WITH DAMAGES+DANGER! PILOTEN FLIEGEN TROTZ GENIMPFSCHÄDEN! (2'8'')
Video: JAN.3, 2022 USA: GENE VAXXED PILOTS FLY WITH DAMAGES+DANGER! PILOTEN FLIEGEN TROTZ GENIMPFSCHÄDEN! (2'8'')
https://www.bitchute.com/video/TryGGeXPOloQ/ - Bitchute-Kanal: NatMed-etc. - hochgeladen am 17.7.2022



Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 01:38 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36224
Übersetzung: gerne posten: Pilot Greg Pearson schildert: "[...] Hawaii und Kalifornien haben strenge Reiseeinschränkungen, und meine Luftlinie machte Druck für die GENimpfung, und so ging ich zum Impfen (26''). Und am nächsten Morgen begannen die Probleme im Brustbereich." (40'')

"Ich kam in die Notaufnahme, wo man mich schnell an EKG-Infusionen anschloss, ein Blutbild machte und feststellte, dass ich Vorhofflimmern hatte. Das ist die Hauptursache für einen Schlaganfall." (49'')

"Wenn ich also zu einem Flug gehe, muss ich einen Checkup durchführen. Ich kontrolliere alles und dann sage ich, es kann losgehen (1'9''). Das war noch vor Covid (1'11''). Heute weiss man nie, wie es rauskommt (1'21''). Ich hätte bei dem Versuch, ein Flugzeug zu landen, in 100 Fuß Höhe einen Schlaganfall erleiden können. Ich hätte einfach auf den Steuerknüppel drücken können, bevor die Person neben mir etwas tun konnte. Für viele Menschen hingegen ist es vorbei." (1'36'')

"Nun wird es sehr ernst. Also viele Leute erzählen mir Sachen, aber immer mit dem Hinweis, darüber nicht zu sprechen (1'40''). Da ist die Gesundheitsversicherung, und da ist die CDC (1'47''). Es gibt eine Reihe von Piloten da draußen, die sich nicht trauen, an die Öffentlichkeit zu treten und sich zu äußern... Sie haben Angst vor Vergeltung. Es gibt Leute, die mit drückenden Schmerzen in der Brust und im Kopf zur Arbeit gehen (2'2''). Die haben Angst um ihre Karriere, die sind erst 25 Jahre alt. Das muss aufhören!" (2'8'')

Wenn man nun diese Situation sieht, ist es klar, es muss sofort mit dem Impfen aufhören. Alle informieren BAG Erziehungsdirektionen Spitäler etc. - und NORMAL leben ohne Maske, Test, Impfung, so bis 2019.
Gruss an alle und vielen Dank für eure Arbeit. Michael Palomino - www.med-etc.com


GENimpfschaden Schweiz 4.1.2022: Mann (30-60?) 2fach GENgeimpft: Der Arm ist nun magnetisch
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 01:44 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36229
Eine neue Meldung:
Freundin sagte: ihre Partners’ arbeitskollege seit 2te 💉, arm sehr magnetisch. Kann er einfach seinen Natel ins arm haengen lassen und es bleibt.
Impfstoff unbekannt


GENimpfschaden Schweiz 4.1.2022: Hirnschaden: 3 Frauen sind sich NICHT SICHER über die GENimpfung, aber sie wollen die 3. GENimpfung "für die Freiheit"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04/01/2022 08:27 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36271
Eine neue Meldung:
Gestern hab ich mit 3 geschlupften Arbeitskolleginnen übers schlumpfen diskutiert. Alle sind sich nicht sicher über die Nebenwirkungen und Spätfolgen. Alle zweifeln an der Wirksamkeit des GENimpfstoffes und trotzdem werden alle zum boostern rennen, für ihre Freiheit. Ich kann es wirklich nicht verstehen. Zudem macht es mich sehr traugig, ich mag meine Arbeitskolleginnen sehr gerne.



GENimpfschaden im 4R am 4.1.2022: GENgeimpft mit halbseitiger Gesichtslähmung:
Gesichtslähmung bei Schlagerstar G.G. Anderson
https://www.t-online.de/unterhaltung/musik/id_91413432/g-g-anderson-gesichtslaehmung-er-konnte-sein-auge-nicht-mehr-schliessen-und-kaum-sprechen.html

Beim bekannten Schlagersänger G.G. Anderson ist eine halbseitige Gesichtslähmung festgestellt worden. Auftritte sind erst einmal abgesagt.






GENimpfschaden Kanton Zürich 5.1.2022: Frau (78, immer mit Blasenproblemen) im Frühling 2021 2fach GENgeimpft: konstant Blasenentzündungen, Antibiotika helfen nicht, plus Hautveränderungen (Vasculitis) - zieht sich im Nov.2021 die 3. GENimpfung rein: bleibt auf Cortison wegen der Haut
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 08:44 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36287
Eine neue Meldung:
Eine Kundin (78) war nun schon 3 x hintereinander im Spital wegen Blasenentzündung (Okt., Nov., Dez.) Sie bekam jedes Mal wieder Antibiotika, doch der Infekt bleibt ungelöst. Nun bald Termin im Spital in der Urologie, da die Ärzte klären wollen, was die Ursache ist. Erste beiden 💉 im Frühling 21. Im Sommer Diagnose Vasculitis. 3.  💉 im November. Wegen der Vasculitis Cortison-Dauertherapie  bis im Frühling. Aber sie hat ganz energisch gesagt, dass die Beschwerden absolut nichts mit den 💉 zu tun haben.Die Blase sei immer schon ihr Schwachpunkt gewesen. Aus einem Gesundheitsfachgeschäft Kanton ZH


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Frau (56) April+Mai Moderna GENgeimpft: immer wieder Schwindel, im Dezember Gelenkschmerzen+"positiv" getestet - am 4.1.2022 Sterbegefühl, Ohrentzündung, Kopfweh, ist nun im Rollstuhl
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 08:46 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36289
Eine neue Meldung:
Hallo Mara, die Schwiegermutter meiner Tochter wurde gestern ins Krankenhaus eingeliefert, sie ist 56 jahre hat im April und im Mai Moderna gespritzt bekommen seidem hat sie immer Schwindel im Oktober bekam sie eine Erkältung war negativ im Dezember wurde sie posetiv mit hohem Fieber Gelenk schmerzen das ging 3 Wochen so danach war sue negativ und es ging ihr wieder etwas besser

gestern um 18 Uhr abends hörte meine Tochter ein ganz schlimmes schreien sie ging zu ihren  Schwiegereltern rüber um nach zu sehen Schwiegermutter lag zitternt und schreiend auf dem Sofa sie schrie das sie stirbt meine Tochter sofort den Krankenwagen gerufen notarzt kam er stellte ein  entzündung im  Ohr fest sie schrie das ihr der kopf weh tut sie würde mit Medikamenten ruhig gestellt und ins Krankenhaus gebracht es geht ihr etwas besser nur kann sie nicht laufen sie sitzt im Rullstuhl es werden noch einige untersuchungen gemacht werde berichten wenn ich mehr weiß,  bleibt alle  standhaft lasst euch nicht impfen

GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Frau (24) Mai+Juni Pfizer GENgeimpft - zieht sich ca. 22.12.2021 die 3. GENimpfung rein - ist nun Corona-"positiv", schlechter Zustand
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36289 (Fortsetzung)
Eine Kollegin 2 mal mit Biontech geimpft im Mai und Juni und vor 2 Wochen bekam sie die Booster sie ist 24 Jahre jung jetzt ist sie in Quarantäne mit corona ihr geht es nicht gut

GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Frau (40-60?) April+Mai Pfizer GENgeimpfte - zieht sich ca. 22.12.2021 die 3. GENimpfung rein - Nierenbeckenentzündung
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36289 (Fortsetzung)
Meine Chefin 2 mal geimpft mit biontech April und Mai vor 2 Wochen geboostert, sie bekam eine Nieren Becken entzündung, es geht ihr wieder etwas besser


GENimpfschaden Kanton Uri 5.1.2022: Frau (50, immer gesundd) im Frühling 2021 2fach GENgeimpft: Hautausschlag, Gliederschmerzen, Ärzte meinen 1 Hautkrankheit, ist auf Cortison - 9 Monate arbeitsunfähig
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 09:10 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36295
Eine neue Meldung:
Bekannte, 50ig, 💉💉, Stoff unbekannt, Frühling 2021, Kt UR, ein paar Tage später Hautausschlag, extreme Gliederschmerzen, Beizug Hautarzt und Neurologe nachdem Hausarzt und Spital Altdorf nicht weiter wusste, sei eine Autoimmunkrankheit, Derma-irgendwas (sorry habe genauen Namen vergessen), es hätte kein Zusammenhang gem. ihr und Ärzten, sei Schicksal.
Nun mit 40g Cortison seither stabil und kann langsam nach 3/4 Jahr wieder Arbeitsbeginn schrittweise starten.
Hatte vorher nichts und war gesund, auch innerhalb Fam. keine solche Krankheiten bekannt.


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Chef 3fach GENgeimpft hat nun Corona, schlechter Zustand - 3. GENimpfung provoziert haufenweise Herzprobleme+Kurzatmigkeit - Mann 3fach GENgeimpft: Kurzatmigkeit, rezuziert auf 50% Arbeitspensum
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 09:20 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36298
Eine neue Meldung:
Heute hat einer der Mitarbeiter gesagt, das mein Chef Corona hat und zwar kurz nach dem booster.
Es geht Ihm nicht gut...

Ein Mitarbeiter hat eine Tochter die in der Apotheke arbeitet.
Er sagte: Seit diese booster gemacht werden hat viele mit Herzbeschwerden, kurzatmig..

Ein Mitarbeiter bei uns in einer anderen Abteilung hat sich boostern lassen.
Er kann nur noch 50 % arbeiten.
Er bekommt fast keine Luft mehr.

Mein Gott das macht mir nicht gerade Hoffnung was sich in unserer Firma abspielt.
400 Mitarbeiter an diesem Standort.


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Frau (69 mit Herzschrittmacher), Juni+Juli Pfizer GENgeimpft, im Nov. ca. 3. GENimpfung: nun Bronchitis, Lungenentzündung, "positiv" getestet
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 09:34 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36299
Eine neue Meldung:
Hallo Mara, heute erfuhr ich, dass von meinem Chef die Nachbarin sie ist 69 Jahre alt am 29. 12 aus Amerika zurück kam sie war bei ihren Kindern auf Besuch im neuen Jahr bekam sie eine schwere Bronchitis gestern wurde sie ins Krankenhaus mit einer schweren lungenentzündung eingeliefert sie ist posetiv, sie wurde  im Juni und Juli mit biontech geimpft   vor Reise antritt   nach Amerika hat sie sich noch boostern lassen, werde berichten wenn ich mehr weiss man kann nur hoffen das sie überlebt, sie bekam vor einem dreiviertel Jahr einen Herzschrittmacher, und danach bekam sie die Impfungen


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Mann (83) 2fach GENgeimpft: 3 Herzinfarkte
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 09:52 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36301
Eine neue Meldung:
Liebe Mara
Gestern von meiner Freundin erfahren, die als Physio in einem Spital arbeitet: Patient, 83-jährig, hat sich über die Boosterei genervt, er selbst sei immer gesund gewesen, hätte nie was am Herzen gehabt und nachdem er sich die 2 Spritzen geben lassen hat sage und schreibe DREI Herzinfarkte erlitten. Beim letzten mussten sie ihn reanimieren. Lässt sich garantiert nicht ein weiteres Mal spritzen.


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Mann (ca.60) 3fach GENgeimpft: wurde Anfang Dez.2021 "positiv" getestet, war bis 4.1.2022 in Quarantäne
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 10:36 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36306
Eine neue Meldung:
Hallo zusammen, der Arzt von unserer Arztpraxis, alter ca 60, 3 mal geimpft war ab ca anfang Dezember positiv getestet und wurde erst gestern aus der Iso entlassen.
Will gar nicht wissen wie schlecht es ihm ging🙈 ( ohne 💉 wäre er bestimmt gestorben)
Die 2 anderen Ärzte haben gekündigt per ende Dezember, jetzt übernimmt der erkrankte Arzt alle Patienten bis sie neue Ärzt haben. Wir ja eine spannende Zeit....


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Gehirnschaden durch die Medienpropaganda gegen gesunde UNgeimpfte
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 11:26 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36309
Eine neue Meldung:
Ich habe das gefühl ich bin im falschen Leben, die geimpften leugnen das es von der Impfung kommt, die nur zweimal geimpft sind und corona haben denen wird erzählt das die zwei Impfungen halt nicht gereicht hätten oder es wird ihnen erzählt wenn sie einen Schaden davon getragen haben das sie froh sein können das sie noch leben und die deppen von geimpften glauben das, ihnen fällt nicht mal auf das fast nur geimpfte posetiv sind, mir wurde heute gesagt, das ich auch symtomlos Leute anstecken kann 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️ich kann nicht mehr was für eine verrückte Menschheit leben hier auf diesen Planeten 🤦‍♀️ich frage mich ob wir Normalos das überleben werden 😫😫wir befinden uns in der Hölle


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Mann GENgeimpft "positiv" getestet, leichte Symptome - Frau GENgeimpft "positiv" getestet starke Grippe - viele wollen die 3. GENimpfung reinziehen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 11:43 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36312
Eine neue Meldung:
Bitte posten: an meinem Arbeitsort sind die meisten geimpft. Ein Teamkollege war Positiv, mit leichten Symptomen. Eine andere Mitarbeiter ist ebenfalls positiv, sehr krank mit Grippesymptomen. Die anderen im Team lassen sich nun boostern. Niemand macht was gegen den Irrsinn. Ich Ungeimpfte bin immer negativ!

Testwahn in der Schule Schweiz 5.1.2022: Kinder positiv - alle Eltern sollen testen
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36312 (Fortsetzung)
Heute morgen gabs wieder ein riesen Theater an der Schule. Zwei von drei Pooltestings positiv. Als Mama musste ich über eine Stunde Termine zum Spucken suchen. Alles ausgebucht. Ich habe sowas von genug!


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Mann (30-60?) 2fach GENgeimpft: Augenschaden ca. 10 Tage lang "Schleier auf dem linken Auge" - Ärzte behaupten MS - Auge noch 20% - will 3. GENimpfung
Siena, [05/01/2022 11:48 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36313
Eine neue Meldung:

ein freund von mir hatte ca. 10 tage nach der zweiten impfung einen schleier auf dem linken auge. nach diversen abklärungen u.a. auch im usz, hat er die diagnose multiplesklerose erhalten! die sehkraft auf dem einen auge ist nun nur noch bei 20% und das wird auch nicht mehr besser. das krasse ist, dass er nicht einmal den zusammenhang zur impfung sieht und er wird sich auch boostern lassen. unglaublich... und bakhdi hat schon vor einem jahr gewarnt, dass die impferei zu autoimmunkrankheiten führt.



GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Impfschaden MS ist nicht ungewöhnlich
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 11:55 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36317
[Antwort auf Siena]
Eine Meldung dazu:
zur nachricht betreff MS: MS ist sehr oft ein Impfschaden, nur weiss man das nicht oder will davon nichts wissen....


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Betrug ohne Ende
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 11:56 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36318
Eine neue Meldung:
Wenn man nach einer vollständigen Impfung immer noch eine Auffrischung braucht... und nach einer vollständigen Impfung immer noch getestet werden muss... und nach einer vollständigen Impfung immer noch eine Maske tragen muss... und nach einer vollständigen Impfung immer noch ins Krankenhaus eingeliefert wird, ist es wahrscheinlich an der Zeit, dass man zugibt, dass man betrogen wurde oder⁉️


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Auch viele anthroposophische Ärzte mit Hirnschadden sind für die tödliche GENimpfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 07:13 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36365
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Eine Meldung dazu:
Zu dieser Nachricht: leider sind auch viele anthroposophische Ärzte voll für die GENimpfung ... man muss sich wie überall die Perlen heraussuchen, also diejenigen Gesundheitsfachpersonen, die auf derjenigen Linie sind, die einem entspricht.


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Mann (42) am 31.12.2021 3fach GENgeimpft: stirbt ohne Vorankündigung in der Nacht vom 1. auf 2.1.2022, Diagnose Herzinfarkt
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 08:47 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36374
Eine neue Meldung:
Liebe Mara

Hier einige Infos, darf gepostet werden.

1. Mann, Albaner, gesund, Vater, 42-jährig, hatte am Freitag 3.Boosterimpfung, lag am Sonntagmorgen tot im Bett. Diagnose: Herzinfarkt. Nicht gemeldet.

GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Mann (30-60?) 3fach GENgeimpft: Herzinfarkt 2 Tage danach - tot
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36374 (Fortsetzung)
2. Mann, Arbeitskollege, 3.Boosterimpfung am Montag, am Mittwoch gestorben an Herzinfarkt. Nicht gemeldet.

GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Leute 2fach und 3fach GENgeimpft: sind wochenlang krank mit Corona, schwere Verläufe - manche haben Ohnmacht+Unfall
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36374 (Fortsetzung)
3. Unzählige Mitarbeiter (2-3fach geimpfte) in unserer Firma sind mehrere Wochen krankgeschrieben, haben C bekommen mit schwerem Verlauf und einige hatten schlimme Unfälle weil sie plötzlich in Ohnmacht fielen.

GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Mann (40) 3fach GENgeimpft: am Abend massive Darmblutung
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36374 (Fortsetzung)
4. Ein Mann, 40, hatte am Freitagmorgen die 3.Dosis und am gleichen Abend landete er im Notfall mit massiven Darmblutungen. Nicht gemeldet.

GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: GENgeimpfte sind fast nur noch "positiv", die UNgeimpften sind ALLE "negativ"
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36374 (Fortsetzung)
5. Heute hatten wir ein interessantes Gespräch mit einer Mitarbeiterin, welche im Testcenter arbeitet. Sie sagte etwas gehe nicht mit richtigen Dingen zu, die letzten 3 Wochen seien alle 2-3fach geimpften C-positiv bei ihr, die sie getestet hat. Sie hatte keinen einzigen Ungeimpften, der c-Positiv war. In der Türkei hätten ihre Verwandten bereits die 5.Dosis der c-Impfung erhalten 🤭! Die sind also weiter als Israel?😅davon habe ich bisher noch nichts gehört. sie selbst hat sich impfen lassen, bereut es inzwischen aber zutiefst.


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Je mehr GENimpfungen - desto mehr schwere Krankheiten
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 08:49 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36375
Eine neue Meldung:
Liebe Mara, werdet ihr alle nicht etwas stutzig wenn die Verläufe viel schwerwiegender sind in diesem Jahr wo so fleissig geimpft wird? Es ist so eigenartig, ich glaube die Impfung ist das Problem das auch so viele krank werden. Das finde ich wirklich ganz komisch



GENimpfschaden Altersheim Schweiz 5.1.2022: Ohnmacht mit Unfall wird normal - haufenweise Gürtelrose, Epstein-Barr, Cholesterin spielt Achterbahn
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 09:41 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36378
Eine neue Meldung:
Bericht aus meinem Umfeld: es passieren sehr viele Unfälle aus "plötzliche Ohnmachtssituationen" bzw. Bewusstseinverlust heraus. Jung bis alt sind betroffen. Ebenfalls sind sehr viele plötzlich, mit Gürtelrose, Epstein-Barr-Virus diagnostiziert, entgleisen von Cholesterin (vorher ohne jegliche Beschwerden, Weiblich, mittlere Alter, Pf!z3r 2x), und todesfälle auch im Alter von 70 aufwärts, also die, die noch als "jung" gelten.

Apropo: von Delta hört man gar nichts mehr. Das war eine kurze tödliche Welle..., ist ja aber vorbei, jetzt ist Omi👑 drann. Delta war also offiziell ein Hype.


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: Frau GENgeimpft: Hirnschaden mit Gleichgewichtsstörung - kann sich nach Herpes entwickeln
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 10:12 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36379
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Ein Update dazu:
Hallo Mara Diagnose von der Schwiegermutter meiner Tochter, sie hat Neuritisvestibularis Gleichgewicht Störung die Heilung dauert Wochen, ob sie jemals geheilt wird 🤷‍♀️weiss keiner da sie ja geimpft ist mit moderna, ich habe diese Diagnose gegoogelt, es kann durch Herpervirus ausgelöst werden, und da man viel hört das geimpfte Menschen Herpes Ausbruch bekommen, ist es möglich das sie Herpes Ausbruch bekommen hat durch die Impfung, bin gespannt ob sie sich wieder erholt, sie spricht auch schon darüber das sie unbedingt die booster möchte 😳🤔🤷‍♀️


GENimpfschaden Schweiz 5.1.2022: GENgeimpfte haben Hirnschaden, werden kränker, aber lassen sich 3. GENimpfung trotzdem spritzen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05/01/2022 10:23 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36380
Eine neue Meldung:
Es ist einfach nur zum Kopfschütteln, wenn man liest, wie krank die Leute von der Impfung sind und sich trotzdem mit aller Überzeugung weiterhin dieses Gift  injizieren wollen. Es ist fatal, wie für viele unserer Mitmenschen diese ganzen Massnahmen schon so zur Normalität  geworden  sind  und es so verinnerlicht wird, dass nichts mehr hinterfragt, geschweige in irgend einer Art und Weise Widerstand  geleistet wird. Dieses gibt mir sehr zu denken. Wie soll es mit unserer Gesellschaft weitergehen, will denn keiner mehr für seine Rechte einstehen???



GENimpfschaden nach 3. GENimpfung im 4R 5.1.2022: Frau (ca.30) 3fach GENgeimpft: Impfarm sehr schmerzhaft, Schmerzen strahlen in den halben Körper aus, und die Hände sind taub, kein Gefühl drin
https://t.me/Freeyourmindkanal/16221

Rechtes Bein und linker Arm werden taub, und die Ärzte meinen, das sei zu wenig für eine Diagnose
https://t.me/Freeyourmindkanal/16222
Update:
Ich wollte hier mal eine kl. Aktualisierung preisgeben:
Mittlerweile ist ihr rechtes Bein taub, der linke Arm wie gelähmt, hat seit knapp 10 Tagen ein Anfallsleiden entwickelt.
Nervenleitgeschwindigkeit (vor Arm und Bein) minimal auffällig „daraus macht man keine Krankheit“ Lumbalpunktion leicht auffällig „daraus macht man keine Krankheit“. Leberwert leicht erhöht „das kann ja auch von nem Bierchen kommen“ <— Oton Ärztin 🤬

Wenn ich die Diagnosen richtig verstehe, dann geht es Ihrer Tochter besser. Richtig?

Hallöchen
Es geht um das „Update“ von meiner Tochter:
Nein, ihr geht es leider nicht besser.
Da wurde wohl was missverstanden.
Nach dem Motorikverlust im Bein, kam die Taubheit hinzu.
20.12.21 wurde der linke Arm taub/wie leblos baumelt er neben dem Körper.
Am 26.12.21 haben die Anfälle angefangen.
Was die NLG und Lumbalpunktion betrifft:
Der Hammer… man sagt, es ist was auffällig, aber nicht genug um ihr damit eine Diagnose stellen zu können. Wir schweben also noch immer in der Luft und müssen uns ständig immer wieder neu erklären :(
Also leider sind wir weit weg von Besserung
LG


GENimpfschaden Troisdorf (4R) am 5.1.2022: Bub (ca.11) hat Blutgerinnsel hinter einem Auge - OP
https://t.me/Freeyourmindkanal/16224

Heute morgen teilte mir meine Schwägerin mit, dass ein Mitschüler ihrer Tochter (11) aus Troisdorf letzte Woche notfallmäßig nach St. Augustin in die Kinderklinik eingeliefert werden musste. Er hat ein Blutgerinnsel hinter einem Auge gehabt. Ob er das Augenlicht dort für immer verloren hat weiß ich nicht. Einmal mit Biontec geimpft
Ort: DE, Troisdorf



GENimpfschaden Brasilien 5.1.2022: 3fach GENgeimpfter "Journalist" Rafael Silva (36) hat 5 Herzattacken während Live-Übertragung - Ohnmacht:
Brasilianischer Journalist bricht zusammen und erleidet nach dem 3. COVID-Schuss fünf Herzanfälle
https://uncutnews.ch/brasilianischer-journalist-bricht-zusammen-und-erleidet-nach-dem-3-covid-schuss-fuenf-herzanfaelle/
Video-Link auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=IgEZ8y2WtvA

Quelle: Brazilian Journalist Collapses And Has Five Heart Attacks Days After 3rd COVID Shot

Der brasilianische Fernsehmoderator Rafael Silva (36) von TV Alterosa ist am Montag während einer Live-Übertragung der Sendung ‚Alterosa Alert‘ in Ohnmacht gefallen.

Er wurde ins Krankenhaus gebracht und landete auf der Intensivstation. Auf dem Weg ins Krankenhaus erlitt Silva Berichten zufolge fünf Herzstillstände.

Einige Tage zuvor, am 28. Dezember, gab er in den sozialen Medien bekannt, dass er seine Auffrischungsimpfung erhalten hatte. „Impfstoffe retten Leben“, schrieb Silva.


Tödlicher GENimpfwahn mit neuer Mode 5.1.2022: Das Hemd mit Impfklappe am Arm
https://t.me/gartenbaucenter17/37687

Tödlicher GENimpfwahn mit neuer Mode
                          5.1.2022: Das Hemd mit Impfklappe am Arm
Tödlicher GENimpfwahn mit neuer Mode 5.1.2022: Das Hemd mit Impfklappe am Arm [41]






GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Frau (60+) 2fach GENgeimpft: 2mal krank von Oktober+Dezember 2021 - nun 3fach GENgeimpft: "positiv" getestet
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 08:36 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36394
Eine neue Meldung:
Danke für eure tolle Arbeit, die ihr hier leistet.

Lehrerin meines Kindes frisch geboostert, seit gestern positiv in Quarantäne 🤷‍♀️ 60+ sie ist bereits das 2x krank seit diesem Winter.

Spitaldesaster Personalmangel Kantonsspital St. Galen 6.1.2022: Frau 2fach GENgeimpft: "positiv" getestet, musste arbeiten wegen Personalmangels
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36394 (Fortsetzung)
Eine Verwandte die im KSSG arbeitet, doppelt geimpft (als einzige in der Familie), ganze Familie positiv, alle milden Verlauf. Sie wurde aus der Quarantäne mit Symptomen zur Arbeit ins Spital gerufen wegen Personalmangel. 🙈

GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Frau Mitte Dezember 3fach GENgeimpft: immer Schwindel, 3 Zusammenbrüche mit Ohnmacht
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36394 (Fortsetzung)
Klientin vor Weihnachten geboostert. Dauerschwindel. Ist bereits 3x zusammen gebrochen und wurde ohnmächtig aufgefunden. Zieht nur schwer einen zusammenhang mit der Impfung. Sie denkt, sie hat jetzt plötzlich Diabetes. Habe ihr dringend ärztliche Abklärung empfohlen.

GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: blass+grau, "abgelöscht", 3fache GENimpfung ist für ddie falsche "Freiheit"
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36394 (Fortsetzung)
Allgemein empfinde ich viele geimpfte als blass und grau. Sehen wie "abgelöscht" aus. Viele holen den Booster für Freiheit.

2 Nachbarn werden ihre Kinder impfen. Mir graut es. Ich hoffe ich werde nichts über solche Schicksale berichten müssen.


GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Hirnschaden: Die 3. GENimpfung wird akzeptiert für die "Freiheit" einfach so - sie sind süchtig nach Impfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 08:49 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36404
Eine neue Meldung:
Die 2. Geimpften boostern was das Zeug hält. Ohne Begründung, ohne Angst vor Covid, einfach so. Als hätten die ersten beiden Dosen Suchtstoffe drin, die direkt auf das Suchtzentrum wirken. (Oder die Programmierung/ Propaganda verläuft auch im Abhängigkeitsverfahren) Sie machen einfach weiter. Ohne Grund. Das kenne ich aus der Suchttherapie.
OMG was kommt noch alles auf uns zu. Haltet durch und vorallem haltet zusammen.


GENimpfschaden Kanton St. Gallen 6.1.2022: Mann (83) 3fach GENgeimpft: Er hat immer mehr kleine Unfälle
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 09:38 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36406
Eine neue Meldung:
Hallo Mara,
gerne posten: Der Bekannte (83) im Kt. St. Gallen 3fach GENgeimpft beklagte sich letzte Woche, er habe immer mehr kleine Unfälle, Sachen, die zuvor nie vorgekommen sind. Nerven und Hirn scheinen angegriffen. Ich empfahl ihm, das Blut unter dem Mikroskop untersuchen zu lassen, damit er weiss, woran er ist. Er so: Das sei das letzte, was er tun würde... Er liest lieber weiter seine NZZ...
Gruss an alle und vielen Dank für eure Arbeit.




GENimpfschaden Region Baden (Kanton Aargau) 6.1.2022: In 25 Minuten trifft man 5 Krankenwagen an
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 10:07 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36412
Eine neue Meldung:
Guten Morgen liebe Mara, hier ein Bericht von mir: im ländlichen Umkreis von Baden (AG) war ich gestern und heute insgesamt etwa 25 Minuten mit dem Auto unterwegs, immer auf Landstrassen, oft ausserorts. Insgesamt sind mir 5 (!) Ambulanzfahrzeuge begegnet - normalerweise begegnet einem alle paar Wochen mal eines.


GENimpfschaden durch die stolze Zeitung NZZ 6.1.2022: NZZ-Leser mit Hirnschaden wollen immer, dass die NZZ stimmt + laufen in die Impf-Falle
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 10:12 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36413
Eine neue Meldung:
Hallo Mara,
gerne posten: Ich merke, dass Leute, die die NZZ oder Die Zeit als das "non plus ultra" betrachten, ihr Leben so einrichten, dass die Zeitung stimmt. Es ist unglaublich... und diese Leute lehnen alles ab, was nicht der Zeitung entspricht. Juristen, Ärzte, Chefs etc.
Gruss


GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Eltern mit Hirnschaden sind stolz auf tödliche GENimpfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 10:42 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36419
Eine neue Meldung:
Eine Beobachtung: Gestern, in einem Geschäft, in einem hübschen Städtchen am Rhein: Eltern betreten ein Geschäft, Papi verkündet euphorisch, dass er und Mami gerade geimpft wurden. Ladeninhaberin: „Aber die Kinder (2 kleine Mädchen) nicht, oder?“ „Nein, die Kinder nicht“, so der Papi. Darauf das ältere der beiden Mädchen (ca. 5 Jahre alt) ganz bestimmt und mit erhobenem Kopf: „Nein, ich möchte nicht impfen!“ … ich hoffe, die Eltern respektieren das.


GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Frau (50-80?) 2fach GENgeimpft: MS-Schub - Erpressung zur 3. GENimpfung: Zeh wird schwarz, taub
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 10:52 A.M.]
Eine neue Meldung
Meine Stiefmutter hat MS nach der 2 Spritze hatte sie einen sehr starken Schub wie noch nie. Erholte sich sehr langsam. Ihre regelmässige Infusion wegen MS wurde ihr verweigert begründung sie müsse zuerst den Booster machen um ihr Immunsystem zu stärken. Nach dem Booster bekahm sie mit dem grossen Zehen probleme, er wurde schwarz und Blut läuft under dem Nagel raus. Kein Gefühl mehr.
Mitlerweile schmerzt ihr Zehen stark sieht aber nicht mehr so schlimm aus. Sie sagt es wird besser.
Sieht kein zusammenhang.


GENimpfschaden Firma Schweiz 6.1.2022: 1 GENgeimpfter hat Kopfweh ohne Ende, 1 GENgeimpfter hat Hirnschaden mit Vergesslichkeit
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 10:54 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36424
Eine neue Meldung:
Meine Erfahrung:
Bei uns in der Firma. Diesen Winter haben wir mehrere Corona-Positive. (50 MA)
4 waren geimpft (2xoder3x), 7 ungeimpfte. Alle waren nach der Quarantäne wieder gesund.
1 Person hat schon länger Kopfschmerzen nach Impfung, 1 Person ist vergesslicher geworden. Er habe vorher gleichzeitig mehrere Maschinen bedient, nun ging das nicht mehr. Sein Geschmacksinn fehle noch immer vollständig (Geimpft und Genesen).

Klar auf Impfnebenwirkungen zurückzuführende Krankheiten, wie hier jeweils beschrieben, habe ich noch keine vernommen. (Schlaganfälle, lange Krankheitsabwesenheiten etc.) Schwache Nebenwirkungen können sein, aber z.Z sind alle am arbeiten. Ich hoffe das bleibt auch so.


GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Frau (30) 2fach GENgeimpft: bekommt "dickes Auge" - Mitte Dezember 2021 3fach GENgeimpft: Impfarm kaputt + Blasenentzündung - ist auf Medis, ist sehr blass, Kopfweh vorübergehend, Genick steif vorübergehend, sieht krank aus
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 02:36 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36434
Eine neue Meldung:
Hallo Mara, eine Kollegin kam heute auf die Arbeit sie ist 30 Jahre alt und sie wurde vor ca 3 Wochen geboostert sie hat mir damals ihren impfarm gezeigt ich war total erschrocken als ich den Arm sah ich fragte was ist mit dir passiert sie sagte das der Arzt das Gefäß erwischt hat ich autsch das ist aber nicht gut, am Mittwoch verspürte sie in der Scheide einen Druck sie sagte es fühlte sich an wie ein aufgesaugtes Tampon 😳sie machte einen Test da sie vermut das es eine Blasen entzündung ist und siehe  da es war Blut im Urin, sie sagte das sie noch nie eine Blasen entzündung hatte, sie muss Medikamente nehmen, was sie niemt weiß ich nicht, vielleicht kennt jemand eine geimpfte die das gleiche Problem hat LG

Muss noch dazu sagen, das war die Kollegin mit dem dicken Auge sie wurde damals krank geschrieben da sie fast nicht sehen konnte mit dem Auge, das Auge ist wieder in Ordnung aber jetzt hat sie Probleme mit der Blase, sie ist auch sehr blass, sie sieht seit der Booster sehr krank aus, sie hatte nach dieser Impfung starke Kopf schmerzen und Genick steifheit, auch das ist wieder in Ordnung


GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Mann (34) 2fach Moderna im Juli: im Oktober Hirnentzündung, Ende Oktober Herzmuskelstörung, im Ddezember Lungenembolie
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 03:35 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36440
Eine neue Meldung:
Hallo zusammen
Ich arbeite in einer Klinik auf einer neurologischen Abteilung. Es ist schwierig einzuschätzen, welche Erkrankungen von der Impfung kommen könnten und welche sowieso passiert wären. Ich möchte einige auffällige Fälle berichten:
1. 34-jähriger Mann, 2x Moderna, letzte Mitte Juli, Kt. ZH. Mitte Oktober Enzephalitis [Hirnentzündung], Ende Oktober Kardiomyopathie [Herzmuskelstörung] entdeckt und anfangs Dezember Lungenembolie.


GENimpfschaden Kanton Aargau 6.1.2022: Mann (19) Mitte September 2021 2fach Pfizer GENgeimpft: nun Barré-Syndrom, schwache Beine seit Mitte Dezember, kann nicht mehr laufen, schwache Arme
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36440 (Fortsetzung)
2. 19-jähriger Mann, 2x Biontech, letzte Mitte September, Kt. AG. Vd. a. Guillain-Barré-Syndrom, Beginn mit Schwäche in den Beinen Mitte Dezember. Kann jetzt nicht mehr gehen + zunehmende Schwäche in den Armen.

GENimpfschaden Kanton Zürich 6.1.2022: Mann (54) im Oktober 2021 2fach GENgeimpft: Lähmungen+Kribbeln seit Mitte November rechter Arm+rechtes Bein + Schwindel
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36440 (Fortsetzung)
3. 54-jähriger Mann, 2x geimpft, letzte im Oktober, Kt. ZH. Seit Mitte November Lähmungserscheinungen/Kribbeln in den rechten Extremitäten + Schwindel. Diagnose entzündliche ZNS-Erkrankung unklarer Ätiologie.

GENimpfschaden Kanton Aargau 6.1.2022: Mann (ca.35) 3fach GENgeimpft: nach 3 Tagen Migräne-Kopfweh, Erbrechen, Notfall gibt Morphium, Kopfweh geht erst nach 1 Woche weg
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36440 (Fortsetzung)
4. Arbeitskollegin, Mitte 30, Kt. AG. 3 Tage nach dem Booster migräneartige Kopfschmerzen mit starkem Erbrechen bis Einweisung in den Notfall. Dort Besserung mit Gabe von Morphium. Danach 1 Woche anhaltende Kopfschmerzen. Jetzt geht es ihr wieder gut.
Vielen Dank fürs Teilen :)


GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Frau (ca.65) mindestens 2fach GENgeimpft, allein, hat Corona, ist in Quarantäne, muss in den Keller, und wird von einer Frau mit Hirnschaden denunziert
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 04:26 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36448
Eine neue Meldung:
Ich möchte was berichten, was mich vorhin furchtbar aufgeregt hat. Nachbarin erzählt mir von ihrer Freundin, die nun pos. daheim in Quarantäne ist. Die Frau ist weit über 60, coronagläubig und mind. 2 geschlumpft. Sie ist alleinstehend und musste dringend was aus dem Keller haben. Sie hat geschaut, ob jemand im Treppenhaus ist und ist rasch runtergehuscht. Die eine Nachbarin hats bemerkt und auch gleich brav die Polizei angerufen! Nun wird sie für eine Einvernahme vorgeladen... In was für einem Land leben wir eigentlich?


GENimpfschaden Region Solothurn 6.1.2022: Mann (80+, hatte mal Herzprobleme) ca.20.12.2021 3fach GENgeimpft: nun links im Oberbauch Schmerzen: Diagnose partieller Milzinfarkt
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 04:34 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36452
Eine neue Meldung:
Hoi zäme, habe schon berichtet über 80jährigen, damals 2x💉, welcher sich über die Bundesrats-Strategie ärgerte und sich einen Booster genau überlegen wollte. Mittlerweile kurz vor Weihnacht dann doch Booster, hatte dann 1 Nacht lang Beschwerden (Schüttelfrost etc), danach wieder ok. Gestern nun auf Notfall vorstellig mit starken linksseitigen Oberbauchschmerzen. Diagnose: partieller Milzinfarkt. Hatte früher mal Herzprobleme. Wurde stationär aufgenommen, weitere Abklärungen im Gange, Prognose unklar.
Ungespritzte Familienangehörige, die ihn ins Spital brachten, hätten ihn nur getestet (3G) mit hinein begleiten dürfen, seine geschlumpfte Frau begleitete ihn dann. Bürgerspital SO<


GENimpfschaden Chur 6.1.2022: Person 2fach Moderna GENgeimpft hat Leukämie - zieht sich trotzdem die 3. GENimpfung rein auf Anraten des kr. Arztes - arbeitsunfähig
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 04:50 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36453
Eine neue Meldung:
Liebe Mara, heute Bekannte in Chur hat sich gerade auch noch boostern lassen, nach 2x Moderna dies mit Leukämieerkrankung!!
Alles auf raten ihres Arztes hin! Nun geht es ihr schlecht und ist zu Hause!


GENimpfschaden Kanton Zürich 6.1.2022: Frau (47) 3fach GENgeimpft: sehr krank 4 Tage lang mit Fieber+Gliederschmerzen - Impfzentrum-Mitarbeiterin: 3. GENimpfung haut viele Leute um
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 05:46 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36458
Eine neue Meldung:
Guten Abend

Meine Kollegin (47, Kt. ZH) hat mir heute erzählt, dass sie sehr krank war nach dem Booster letzte Woche. Sie sei 4 Tage flach gelegen mit Fieber, Gliederschmerzen usw.
Heute hat sie immer gehüstelt.

Ihre Bekannte arbeitet in einem Impfzentrum und sagte ihr, das beobachte sie häufig, dass der Booster die Leute umhaue.

Aber etwas hinterfragen? Nein.
Bin etwas sprachlos. 😔


GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Mann GENgeimpft 2 Wochen arbeitsunfähig - Mann GENgeimpft 1 Nacht lang schlecht - 1 Freund genesen lässt sich GENimpfen: Die Impfung ist schlimmer als Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 05:47 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36459
Eine neue Meldung:
Meinem Freund ging es nach der Impfung etwa zwei Wochen sehr schlecht.

Als ich mit ihm telefonierte, klang er, als wäre er vergiftet worden.
Ich dachte, er würde sterben, aber hat's zum Glück überlebt und war danach sehr munter.
Einem anderen Freund von mir ging es nach der impfung eine Nacht lang schlecht. Aber erst fünf Stunden nach der Impfung hat es angefangen. Er ass viele Früchte und erholte sich gut.
Ein anderer Freund von mir, leider weiss ich den Namen nicht mehr, es war vor über 6 Monaten bei der Rekrutierung im Militär warnte mich bererits vor der Impfung; er hätte Corona gehabt und sich impfen lassen und meinte, die Impfung wäre schlimmer gewesen. Jedenfalls hatte er es damals auch überstanden gehabt.


GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Frau GENgeimpft: Herzmuskelentzündung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 06:38 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36468
Eine neue Meldung:
Langstreckenläuferin Fabienne Schlumpf hat Myokarditis. Geimpft und wohl das Ende ihrer voelversprechenden Karriere!


GENimpfschaden Schweiz 6.1.2022: Frau 3fach GENgeimpft: hat eiskalte Füsse und Kopfweh
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 07:13 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36471
Eine neue Meldung:
bitte posten...jetztiger status im whatsapp einer kollegin: beine in dicken socken eingepackt. text: "nachem boostere nani iischalti füess und kopfweh🤕"


GENimpfschaden Kanton Zürich 6.1.2022: Mann (73) 3fach GENgeimpft: 3 Wochen später Beinvenenthrombose
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 09:15 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36487
Eine neue Meldung:
Neue Meldungen
73jh Mann KT ZH
Beinvenenthrombose rechts ca. 3 Wochen nach Booster

GENimpfschaden Kanton Zürich 6.1.2022: Frau (56) 3fach GENgeimpft: 2 Wochen danach Herzmuskelentzündung - Frau (71) 3fach GENgeimpft: 5 Wochen danach Bandscheibenentzüdnung
56jh Frau KT ZH
Perikarditis 2 Wochen nach Booster

71jh Frau KT ZH
Ausgeprägte Spondylodiszitis an der Wirbelsäule 5 Wochen nach Booster
Beschwerden haben 2 Tage nach Booster begonnen

Alle von heute....



GENimpfschaden 4R am 6.1.2022: BEINE GELÄHMT NACH GIFTSPRITZE! GESICHTSHÄLFTE TAUB & NERVENSCHMERZEN
Video-Link: https://t.me/Freeyourmindkanal/16298


GENimpfschaden Berlin 6.1.2022: Schuhmacher GENgeimpft ist im Rollstuhl, kann nicht mehr arbeiten
https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/friedrichshainer-kult-schuhmacher-nach-corona-impfung-im-rollstuhl


GENimpfschaden im 4R am 6.1.2022: Junge GENgeimpfte mit Hirnschaden verdrängen langfristige Erbschäden, Unfruchtbarkeit, Autoimmunerkrankungen
https://t.me/achtungachtungschweiz/20135

Ich merke bei jungen Geimpften , dass sie nur 2Tage Schmerzen im Arm verspüren , aber die Wirkung oder langfristige Bedrohung (Erbschädigung , Kinderlosigkeit oder Autoimmunkrankheiten usw.) verdrängen und verleugnen! Es war ja nur eine Spritze jeweils!🙈



GENimpfschaden New York am 6.1.2022: Frauen GENgeimpfte mit Hirnschaden: Sie lügen, sie seien gesund und UNgeimpft, um mehr Chancen bei Männern zu haben:
Geimpfte Frauen schwindeln jetzt über ihren Impfstatus, da mehr Männer sie als Unfruchtbarkeitsrisiko sehen
(orig. Englisch: Vaccinated Women Are Now Lying About Their Vax Status As More Men See Them As Infertility Risk)
https://thecovidworld.com/vaccinated-women-are-now-lying-about-their-vax-status-as-more-men-see-them-as-infertility-risk/
https://t.me/Freeyourmindkanal/16263

Frauen in New York haben damit begonnen, über ihren Impfstatus zu schwindeln, weil sie von vielen Männern für unfruchtbar gehalten werden oder Kinder mit Geburtsfehlern gebären werden. Ein Mann, der anonym bleiben möchte, sagte:

    "In Clubs behaupten sie, sie seien NICHT geimpft. Sie sagen Dinge wie 'Oh, COVID ist Blödsinn' oder 'Ich will diese neue experimentelle Spritze nicht ausprobieren'.

    Nachdem sie jedoch mehrere Male mit ihnen ausgegangen sind, geben die Frauen schließlich zu, dass sie geimpft sind ... und beobachten, wie die meisten potenziellen Ehemänner sie fast auf der Stelle verlassen."

Die Person fuhr fort, dass mindestens zwei verschiedene Frauen ihn fragten, warum er die Beziehung zu ihnen wegen etwas wie der Impfung abbrechen würde, und er sagte ihnen:

    "Ich will keine defekten Kinder und ich werde mich keinem Mädchen nähern, das mir von Anfang an ins Gesicht gelogen hat."

Berichte über Geburtsfehler bei geimpften Frauen häufen sich in der ganzen Welt. Eine sehr frühe Theorie, die von vielen angesehenen Ärzten geäußert wurde, war, dass der mRNA-Impfstoff mit einem Protein namens Syncytin-1 interferieren würde, das für die Schwangerschaft von entscheidender Bedeutung ist.

Leider haben viele Frauen den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Massenmedien "vertraut" ( ...)

Für die Männer und Frauen, die es geschafft haben, so lange durchzuhalten und dem Druck, sich impfen zu lassen, standzuhalten, besteht die weit verbreitete Erwartung, dass ungeimpfte Frauen und ungeimpftes Sperma äußerst wertvoll sein werden. Einige haben sogar gescherzt, dass dies der nächste Bitcoin sein könnte.


Impfschaden in New Brunsswick (1G-Fascho-Ost-Kanada) 6.1.2022: GENgeimpfte haben neue Nervenkrankheit: Express-Demenz+Sprachstörungen+Gewichtsverlust+tot:
Betroffene sind jung und gesund: Kanada zittert vor mysteriöser tödlicher Nervenkrankheit
https://www.blick.ch/wirtschaft/betroffene-sind-jung-und-gesund-kanada-zittert-vor-mysterioeser-toedlicher-nervenkrankheit-id17123702.html
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36464
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06/01/2022 06:14 P.M.]

In der kanadischen Provinz New Brunswick erkranken immer mehr Menschen an einer unbekannten Krankheit. Sie sind plötzlich dement, verlieren an Gewicht und haben Sprachstörungen. Neun Patienten sind bereits gestorben.

In der ostkanadischen Atlantikprovinz New Brunswick geht wegen einer mysteriösen Krankheit die Angst um. Eine Corona-Mutation ist es aber nicht. Wissenschaftler sind ratlos. Die Symptome: Halluzinationen, Muskelschwund und Demenz. Hinzu kommen Gliederschmerzen sowie Seh- und Schlafstörungen, wie «Focus» berichtet.

Die Beschwerden treten offenbar ganz plötzlich auf. Vor allem bei jungen Menschen, die bisher komplett gesund waren. Neun Menschen sind bereits an der Krankheit gestorben. Offiziell wurden den Behörden 48 Fälle gemeldet. Die Dunkelziffer dürfte aber hoch sein, wie kanadische Medien berichten. Es sollen bis zu 150 Patienten betroffen sein.

Pflegende Gattin erkrankt plötzlich auch

Die Tageszeitung «The Guardian» berichtet von einem Mann, der plötzlich unter Demenz litt. Seine Frau kümmerte sich um ihn – und hatte innert kürzester Zeit ebenfalls unerklärliche Gedächtnislücken. Hinzu kamen kurz darauf Halluzinationen und Muskelschwund.

Oder eine Frau in den Dreissigern, die plötzlich nicht mehr reden konnte. Beängstigende Parallele auch hier: Die zehn Jahre jüngere Krankenschwester, die sich um sie gekümmert hatte, zeigte kurz darauf ähnliche Symptome.

Ist ein Nervengift Schuld daran?

Die Regierung versucht das Phänomen zu verharmlosen. Will so Panik in der Bevölkerung verhindern. Doch die wehrt sich, will mehr wissen über die Hintergründe. Und hat den Verdacht, dass etwas verheimlicht wird. Sind Umweltfaktoren Schuld an der Erkrankung? Etwa ein Nervengift, das bei der Lobsterzucht eingesetzt wird.

Laut dem Neurologen Neil Cashman werden alle möglichen Zusammenhänge untersucht. «Wir klären sämtliche Faktoren ab: von der Ernährung bis hin zur Umwelt», schreibt «Focus». Noch im Oktober erklärten die Behörden, dass es keinerlei Hinweise gebe auf Nahrungs-, Verhaltens- oder Umwelteinflüsse. (pbe)


GENimpfschaden bei Piloten

GENimpfschaden bei Piloten 6.1.2022: Der Fall Cody Flint mit Pfizer-GENimpfung: Kopfweh wie "eine Bombe", Ohnmacht, Gehirndruck, Schwindel:
US-Pilot Cody Flint: Das hat mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt.
https://uncutnews.ch/us-pilot-cody-flint-das-hat-mein-ganzes-leben-auf-den-kopf-gestellt/

Cody Flint ist 34 Jahre alt. Bis vor kurzem arbeitete er als Landwirtschaftspilot. Er hat fünfzehn Jahre Flugerfahrung. Wie so viele andere Menschen hat auch Cody letztes Jahr die Pfizer-Spritze erhalten. Er wartete 48 Stunden, dann ging er zu einem Flug, aber alles war falsch. Er bekam starke Kopfschmerzen, „als ob eine Bombe in seinem Kopf explodiert wäre“

Er konnte seine Arme und Beine nicht mehr richtig bewegen und fiel sogar in Ohnmacht. Es ist ein Wunder, dass er es geschafft hat, sein Flugzeug zu landen. Jedenfalls kann er sich nicht mehr daran erinnern, wie er es geschafft hat.

Flint leidet auch unter erhöhtem intrakraniellen Druck, dem Druck im Schädelinneren. Außerdem tritt Flüssigkeit in seinen Schädel ein. Er wird vielleicht nie wieder fliegen können.

„Die Impfung hat mein Leben völlig zerstört“, sagte Flint in der Stew Peters Show. Er fühlt sich oft schwindlig und schwindlig. Wenn er aus seinem Hof herausfährt, muss er bereits am Ende der Einfahrt anhalten, um eine Pause zu machen. „Es kann 10 Mal am Tag passieren, aber es kann auch 50 Mal am Tag passieren. Das hat mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt.“

Der Pilot erklärte auch, dass Pfizer 20 Jahre lang versucht habe, den mRNA-Impfstoff sicher zu machen. „Aber es tötete jedes Tier, dem es verabreicht wurde. Aber sie konnten es in acht Monaten perfektionieren? Bringen Sie mich nicht zum Lachen.“

Auf die Frage, warum er sich hat impfen lassen, antwortete Flint: „Ich war leichtgläubig, ich war naiv. Der dümmste Fehler meines Lebens.“

Er fuhr fort, dass Dutzende, möglicherweise mehr als 100 Piloten direkt nach der Spritze gestorben sind. „Tausende und Abertausende leiden unter den Nebenwirkungen, trauen sich aber nicht, darüber zu sprechen.“






7.1.2022


GENimpfschaden weltweit 7.1.2022: Leitfaden zur Feststellung: Suche nach Name+Impfung
Wie man feststellt, ob eine berühmte Person an den Folgen des Impfstoffs gestorben ist
https://uncutnews.ch/wie-man-feststellt-ob-eine-beruehmte-person-an-den-folgen-des-impfstoffs-gestorben-ist/

Quelle: How to tell if someone famous died from the vaccine

Ein praktischer Leitfaden zur Feststellung, ob der Impfstoff den Tod verursacht hat. Dies ist keine endgültige Methode, aber sie führt in der Regel zur richtigen Antwort.

Zu den verräterischen Anzeichen gehören:

  • Die Person wurde kürzlich geimpft.
  • Das Unternehmen, für das die Person arbeitet, hat vor kurzem die Impfung durchgesetzt oder es droht der Verlust des Arbeitsplatzes.
  • Die Person ist jung und hat keine gesundheitlichen Probleme
  • Die Todesursache wird nicht genannt oder ist unbekannt (oder es handelt sich um einen Herzstillstand, Hirnblutungen und andere unwahrscheinliche Ereignisse, die nicht zur Krankengeschichte der Person passen)
  • Die Presse beschreibt den Tod mit Begriffen wie unerwartet, plötzlicher Tod, abruptes Verlassen dieser Welt, tragischer Verlust, unerklärlicher Tod usw.
  • Die Leser werden ermahnt, von Gerüchten und spekulativen Berichten Abstand zu nehmen.
  • Die Tatsache, dass die Person vor kurzem geimpft wurde, wird in den Nachrichten immer weggelassen.
  • Wenn Sie eine Twitter-Suche mit dem Namen der Person und „Impfung“ durchführen, erhalten Sie viele Treffer

Wenn Sie eine Twitter-Suche mit dem Namen der Person und „Impfung“ durchführen, erhalten Sie viele Treffer.

Hier ist ein perfektes Beispiel:

Verdacht GENimpfmord: Kim-Mi
                          Soo ist weg mit 29
Verdacht GENimpfmord: Kim-Mi Soo ist weg mit 29

Disney+-Schauspielerin Kim Mi-soo im Alter von 29 Jahren gestorben

Hat irgendjemand das herausgefunden?

Gibt es ein einziges Unternehmen in Amerika, das herausgefunden hat, dass die vorgeschriebene Impfung Menschen tötet und dies offen zugibt?



GENimpfschaden mit Pathologen Burkhardt und Lang 6.1.2022: Organschäden, vor allem Herz+Lunge
Pathologen: COVID-19-Impfstoffe ursächlich für schwere bis tödliche Schädigungen
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/01/06/pathologen-covid-19-impfstoffe-ursachlich-fur-schwere-bis-todliche-schadigungen/#more-8444

Zwei renommierte Pathologen, Prof. Arne Burkhardt und Prof. Walter Lang, haben in monatelangen Untersuchungen alarmierende Veränderungen in menschlichen Organen gefunden, die Verstorbenen nach einer Gen-basierten Impfung entnommen wurden. Es seien Erscheinungen selbstzerstörerischer Prozesse, die zu schwerer Krankheit bis hin zum Tode führten und in den allermeisten der untersuchten Fälle mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die Impfung zurückzuführen seien. Die Impfstoffe schützten auch nicht vor einer Corona-Infektion. Die wissenschaftlichen Beweise verlangten einen sofortigen Stopp der Verwendung dieser Impfstoffe. [...]

Die Endergebnisse der beiden Pathologen

Am 4. 12.2021 präsentierten sie in einer 2. Pathologie-Konferenz in Berlin ihre schockierenden Endergebnisse.

Am 10. Dezember 2021 fand darüber ein internationales Symposium in englischer Sprache statt, an dem auch der weltweit renommierte Prof. Sucharit Bhakdi, bis zu seiner Emeritierung 2012 Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, teilnahm.
Eine Kurzfassung des englischen Videos veröffentlichten Prof. Bhakdi und Prof. Burkhardt am 24. Dezember 2021 auf Deutsch. Nach einer Einleitung von Prof. Bhakdi skizzierte Prof. Arne Burkhardt kurz die Entstehungsgeschichte der pathologischen Untersuchungen:

„Ich wurde von Angehörigen angesprochen, die der Meinung waren, dass die Verstorbenen nach der Impfung unter Umständen nicht an normalen Krankheiten gestorben sind, sondern dass der Tod mit der Impfung zusammenhängen könnte. Und sie wollten, dass das durch eine Obduktion geklärt wird. Die zuständigen Berufsverbände und Fachverbände haben zwar generell eine Obduktion in diesen Fällen befürwortet, aber in der Realität wurden die Obduktionen letztlich teilweise verhindert, und meine Anfragen diesbezüglich wurden nicht beantwortet, so dass ich dann in Eigeninitiative den Angehörigen angeboten habe, die bei der Obduktion entnommenen Organe nachzuuntersuchen und eventuell mit Spezialmethoden einen Zusammenhang mit der Impfung nachzuweisen oder eben nicht nachzuweisen.

 Insgesamt haben wir Stand heute 15 Verstorbene untersucht, die in anderen Instituten obduziert wurden, wobei wir die Organe zur Untersuchung zur Verfügung gestellt bekommen haben. Sie waren 28 bis 95 Jahre alt, 7 Männer und 8 Frauen. Der Tod trat 7 Tage bis 6 Monate nach der Injektion auf. … Wir haben bei allen, außer einem Fall, relativ regelmäßig Veränderungen gefunden, die – weil sie durchweg vorhanden waren – mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die Impfung zurückzuführen sind. Diese waren natürlich unterschiedlich ausgeprägt und hatten für den Todeseintritt, der insbesondere bei älteren Menschen multifaktoriell ist, unterschiedliche Bedeutung.
Wir haben unterschieden zwischen einer hohen Wahrscheinlichkeit, dass die Impffolgen mit zum Todeseintritt geführt haben – davon hatten wir 5; einen wahrscheinlichen Zusammenhang in 7 Fällen; einen unklaren Zusammenhang in 2 Fällen; in 1 Fall offensichtlich keine Verbindung zum Todeseintritt.“

Als inhaltliche Kurzinformation wird nachfolgend der Begleittext zu dem Video eingestellt und den Lesern ans Herz gelegt, sich das Video anzuschauen.

„COVID-Impfstoffe: Warum sie nicht wirken können und zwingende Beweise für ihre ursächliche Rolle bei Todesfällen nach der Impfung

Prof. Sucharit Bhakdi und Prof. Arne Burkhardt legen hier wissenschaftliche Beweise vor, die einen sofortigen Stopp der Verwendung von COVID-19-Impfstoffe auf Genbasis verlangen. Sie legen dar, warum diese Impfstoffe nicht vor einer Virusinfektion schützen können. Es kann keinerlei positiver Effekt erwartet werden. Die Professoren zeigen, dass die Vakzine vielmehr selbstzerstörerische

Prozesse auslösen können, die zu schwerer Krankheit bis hin zum Tod führen.

Prof. Burkhardt liefert eine Zusammenfassung seiner neuesten histopathologischen Erkenntnisse nach der Untersuchung von 15 Patienten, die innerhalb weniger Tage bis Monate nach der Impfung starben. Er beschreibt eine auffällige und einzigartige lymphozytäre Infiltration, die in den Blutgefäßen zentriert ist, aber viele Organe befällt, allen voran Herz und Lunge. Für Bhakdi und Burkhardt sind diese Befunde »eindeutige Beweise für eine vakzininduzierte autoimmunähnliche Pathologie«.

Die Vakzine können zu selbstzerstörerischen Prozessen im Körper führen.

Es ist zu erwarten, dass solche selbstzerstörerischen Prozesse Myriaden [10.000e] von Nebenwirkungen bei allen Geimpften, insbesondere nach Booster-Impfungen, haben werden. Zweifellos stellt die Injektion genbasierter COVID-19-Impfstoffe eine Gefahr für Leib und Leben dar. Bhakdi und Burkhardt betonen, dass bei den untersuchten Todesfällen sowohl mRNA als auch vektorbasierte Vakzine sowie alle vier großen Impfstoffproduzenten vertreten waren.“

Video: rumble.com-kopp-verlag 24.12.2021

Wer Zeit hat, kann auch noch mit Gewinn die unten verlinkten Pathologie-Konferenz-Viedos verfolgen.
—————————————— 
1   https://www.pathologie-konferenz.de/
2   zeit.de 1.8.2021
3   berliner-zeitung 21.9.2021
4   2. Pathologie-Konferenz (odysee.com)



GENimpfung Schweiz 7.1.2022: Jugendliche (14) 3fach GENgeeimpft: bewusstlos, ev. epileptischer Anfall
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07/01/2022 08:59 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36512
Eine neue Meldung:
Schulfreundin unserer Tochter war eine der ersten Kinder die sich geimpft hat. Mittlerweile frisch geboostert mit 14!!!
In der Nacht darauf bewusstlos und am ganzen Körper gezittert. Wurde mit Ambulanz ins Spital eingeliefert und ist immer noch im Spital zur Abklärung. Vermutet wird epileptischer Anfall. Die weiss ich weil sie es unserer Tochter geschrieben hat.
Würde ich sowas nicht selber miterleben würde ich denken: „jaja, da erzählt wieder mal einer von jemandem der einen kennt welcher einen kennt der einen kennt welcher das hatte“!!
Aber leider ist diese Geschichte wahr!
Ich frage mich welche Idioten von Eltern 14 jährige Kinder boostern und welcher noch grössere Idiot von Arzt Kinder boostert! Kinder welche praktisch null Risiko haben. Und die Geschichte vom Kind impfen damit es das Grosi nicht ansteckt und umbringt ist auch kein Argument mehr um Kinder zu impfen!
Deshalb sind für mich alle Ärzte ausnahmslos verwerfliche menschliche Krücken und haben jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Denn 98% aller Ärzte finden das gut was abgeht! Da könnt ihr mich niemals vom Gegenteil überzeugen.
Ich habe für mich entschieden lieber zu sterben als die Hilfe eines Arztes anzunehmen. Deshalb habe ich seit mehr als 10 Jahren eine Patientenverfügung.


GENimpfschaden Schweiz 7.1.2022: Frau (82) 2fach GENgeimpft+3. GENimpfung: Augenschaden mit Schleier auf dem Auge
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07/01/2022 10:08 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36516
Eine neue Meldung:
Schwiegermutter,82 hat Grundsätzlich Sehschwäche, Brille etc.
Wurde letztes Jahr 2x geimpft. Kontrolle Augenarzt im Nov 21, alles unverändert und sie war happy.liess sie sich im Dez.21 Boostern.
Weil sie plötzlich einen Schleier auf dem Auge hatte, ging sie diese Woche zum Augenarzt, nun hätte sie eine Makuladegeneration.🙈 Hat jemand Erfahrungen zum Booster, Impfen und dieser Degeneration.Habe hier schon einiges betr. Netzhaut Ablösung gelesen nach Impfung ?


GENimpfschaden Schweiz 7.1.2022: MS durch Quecksilber verstärkt - Quecksilber ausleiten
Siena, [07/01/2022 10:52 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36519
Eine neue Meldung:

Im Impfschäden-Kanal wird oft über MS geschrieben.
Die C-Impfungen enthalten Quecksilber, welches Schübe auslöst.
Es wäre ratsam das Quecksilber nach der Impfung auszuleiten.
Aber Vorsicht☝️ es gibt da viele Quacksalber


GENimpfschaden Schweiz 7.1.2022: Frau (30-60?) 1x GENgeimpft: Herzinfarkt - Arzt meinte: 2. GENimpfung muss sein
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07/01/2022 07:17 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36552
Eine neue Meldung:
Hallo ihr lieben, in meinem Umfeld folgende Nebenwirkungen der Impfung.
Meine Schwiegermutter hatte nach der 1. Impfung ein Herzinfarkt, nahm auf anraten der Ärtze die 2. auch. Hat sich noch nicht so gut erholt. Sie sieht kein zusammenhang.

GENimpfschaden Schweiz 7.1.2022: Frau (30-60?) 2fach GENgeimpft: Nesselsucht seit 6 Monaten - Arzt meint, da sind viele Fälle vorhanden, meldet aber nichts!
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36552 (Fortsetzung)
Meine Kollegin hat seit den 1.&2.Impfung Nesselsucht, ca. Seit ca. 6Monaten. Der Arzt sagte dass es von der Impfung ist. Er habe viele so Fälle, wollte es aber nicht melden.

GENimpfschaden Schweiz 7.1.2022: Frau (30-60?) 3fach GENgeimpft: schlimmer Ausschlag
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36552 (Fortsetzung)
Meine Arbeitskollegin hat geboostert, nachher auch einen schlimmen Auschlag über eine Woche. Aktuell bin ich nich informiert. Sie arbeitet aber wieder.


GENimpfschaden 4R 7.1.2022: Frau lässt sich vom Chef zur GENimpfung erpressen: 1x GENgeimpft: entzünete Eileiter - 2x GENgeimpft: geschwollener Fuss
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07/01/2022 07:23 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36554
Eine neue Meldung:
Kann mir hier irgend jemand sagen, was ich meiner 2 mal mit astra geimpften Freundin von Kenya empfehlen kann? Sie müssen sich impfen um den Job zu behalten. Nun nach der 2. Impfung hat sie einen geschwollenen Fuss, nach der ersten war sie im Spital mit entzündeten Eileitern. Die machen das dort nicht freiwillig, und ohne Job verhungern sie. Jetzt hoffe ich, dass es für 3.-6. Impfungen nicht mehr reicht. Daher meine Frage, was für eine kur könnte ich ihr da anbieten, schicken, damit sie sich helfen kann? Entgiftend? Mit Vitaminen? Entzündungshemmend?
Vorschläge an: momei@gmx.ch



GENimpfschaden Teltow-Fläming (4R) 7.1.2022: Mann (63, gesund) mit Pfizer GENgeimpft: nach 5 Monaten am 7.12. Augenschaden Sehverlust und Sprachschaden (Hirnschaden) + Gesichtsslähmung - er zieht sich am 23.12.2021 die 3. Pfizer-GENimpfung rein: kann am 28.12.2021 nicht mehr richtig laufen, Schlaganfall, verklumptes Blut, linke Hand+linkes Bein vorübergehend gelähmt - braucht Reha
https://t.me/Freeyourmindkanal/16332

Mein Vater, 63 aus Teltow- Fläming hatte keine Vorerkrankungen. Er wurde mit Biontech geimpft. Er ließ sich impfen, wegen der Sorge um eine Covid 19 Ansteckung.
5 Monate später, am 07.12 konnte er nicht richtig sehen und sprechen. Rechte Gesichtshälfte hing runter. Er wurde sofort zur Notaufnahme gebracht. Verdacht auf Schlaganfall. Er hatte er eine partielle rechtseitige Gesichtslähmung.
Sie wurde begonnen behandelt zu werden.
Dazu Bluthochdruck 220/119.
Tabletten halfen nur begrenzt.

Ich warte vor den Risiken der Booster Impfung.

Am 23.12 ließ er sich mit Biontech boostern. Er hatte Sorge, dass bei seinen zahlreichen Arzt besuchen, sich mit Covid 19 anzustecken.
Am 27. 12 fühlte er sich benommen.
Am Morgen den 28.12 konnte er nicht richtig laufen. Einlieferung ins Krankenhaus: Schlaganfall.
Verklumpung des Blutes.
Linke Hand und Bein sind gelähmt.
Sind nun mittlerweile leicht bewegbar.
Er wird heute zur Reha gebracht.

Kein Zusammenhang mit Impfung von Ärzten gesagt. Ärztin die geimpft hat, leugnet, dass die Impfung Nebenwirkungen hervorruft. Es sei normal, dass man danach ne Woche sich benommen und schwach fühlt.

Es erfolgte keine Meldung durch die behandelnden Ärzte.

Ort: DE, Teltow- Fläming






Zahlen GENimpfschaden ganz Europa 8.1.2022: 19.916 Augenschäden im Register VigiBase gemeldet, mit Erblindungen inklusiv:
Europa: Nach der Covid-Impfung wurden bis jetzt mehr als 19’916 „Augenerkrankungen“ einschließlich Erblindung gemeldet
https://uncutnews.ch/europa-nach-der-covid-impfung-wurden-bis-jetzt-mehr-als-19916-augenerkrankungen-einschliesslich-erblindung-gemeldet/

Quelle: 19,916 ‘eye disorders’ including blindness following COVID vaccine reported in Europe

Mehr als 10.000 Berichte über Augenerkrankungen nach COVID-Impfungen allein in Großbritannien

Hunderte Fällen von Erblindung gehören zu den 19’916 Berichten über „Augenstörungen“, die der europäischen Arzneimittelüberwachungsbehörde der Weltgesundheitsorganisation nach der Injektion des experimentellen Impfstoffs COVID-19 gemeldet wurden.

Zu den fast 20’000 Augenerkrankungen, die an VigiBase, eine vom Uppsala Monitoring Centre (UMC) in Uppsalla, Schweden, für die WHO geführte Datenbank, gemeldet wurden, gehören:

Augenschmerzen (4616)
Verschwommenes Sehen (3839)
Photophobie oder Lichtunverträglichkeit (1808)
Sehschwäche (1625)
Augenschwellung (1162)
Augenhyperämie oder rote Augen (788)
Augenreizung (768)
Juckende Augen oder Augenpruritus (731)
Tränende Augen oder vermehrter Tränenfluss (653)
Doppeltsehen oder Diplopie (559)
Überanstrengung der Augen oder Asthenopie (459)
Trockenes Auge (400)
Schwellung um das Auge oder periorbitale Schwellung (366)
Schwellung des Augenlids (360)
Lichtblitze im Gesichtsfeld oder Photopsie (358)
Erblindung (303)
Augenlid-Ödem (298)
Auge oder okuläres Unbehagen (273)
Bindehautblutung oder Bruch eines kleinen Augengefäßes (236)
Blepharospasmus oder abnorme Kontraktion eines Augenmuskels (223)
Glaskörpertrübungen (192)
Periorbitales Ödem (171)
Augen-Blutung (169)

Mehr als die Hälfte der Augenbeschwerden (10’667 Fälle) wurden auch dem britischen Meldesystem für unerwünschte Ereignisse (Yellow Card) gemeldet. Diese waren in erster Linie nach der Injektion den Impfstoffen von COVID-19 von AstraZeneca und Pfizer aufgetreten. Unter den 228 Berichten über den Impfstoff von Moderna, von dem bis zum 21. April erst 100.000 erste Dosen verabreicht worden waren, befanden sich acht Berichte über Augenerkrankungen.

In den klinischen Studien zu den Impfstoffen, die nur eine Notfallzulassung (Emergency Use Authorization, EUA) erhalten haben, wurden keine Augenerkrankungen gemeldet. Das Merkblatt der U.S. Food and Drug Administration für diejenigen, die den experimentellen Impfstoff von Pfizer verabreichen, erwähnt keine Augennebenwirkungen. Es besagt jedoch, dass „zusätzliche Nebenwirkungen, von denen einige schwerwiegend sein können, bei einer breiteren Anwendung des Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffs auftreten können.“

VAERS-Berichte

VigiBase- und Yellow Card-Berichte bieten keine Details über die Erfahrungen der Patienten mit unerwünschten Nebenwirkungen. Die Berichte im U.S. Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) enthalten jedoch einige Angaben über den Patienten, sein Alter und die allgemeine Falldarstellung.

Ein VAERS-Bericht beschreibt einen 33-jährigen Piloten aus Mississippi, der den Impfstoff von Pfizer einnahm und neben zahlreichen anderen Symptomen auch Sehprobleme entwickelte.

„Ich bemerkte innerhalb einer Stunde nach der Einnahme des Impfstoffs Kopfschmerzen im oberen Bereich meines Kopfes“, berichtet er. „Ich dachte, das sei normal, weil alle, die ich kenne, sagten, sie hätten davon Kopfschmerzen bekommen. Im Laufe der nächsten Stunden wanderte der Schmerz den Nacken hinunter und wurde zu einem brennenden Gefühl an der Unterseite meines Schädels.“

„Zwei Tage nachdem ich den Impfstoff erhalten hatte, flog ich mit dem Flugzeug und merkte sofort, dass etwas mit mir nicht stimmte“, heißt es in dem Bericht weiter. „Es fiel mir sehr schwer, mich zu konzentrieren. Ungefähr 2 Stunden nach meinem Flug spürte ich einen plötzlichen und extremen Druck in meinem Kopf und wurde fast ohnmächtig. Ich landete sofort und hörte auf zu fliegen.“

Der Pilot erlebte dasselbe zwei Tage später, als er wieder versuchte zu fliegen. Das Brennen in seinem Nacken verstärkte sich und wurde von Schwindel, Übelkeit, Desorientierung, Verwirrung, unkontrollierbarem Schütteln und Kribbeln in seinen Zehen und Fingern begleitet.

Der Patient wurde mit Schwindel diagnostiziert und bekam ein Medikament verschrieben, das laut VAERS-Bericht „keine Linderung“ brachte. Er unterzog sich umfangreichen Tests, einschließlich Gleichgewichts-, Augen- und Hörtests, CT- und MRT-Scans, und wurde darüber informiert, dass eine allergische Reaktion auf den Pfizer COVID-Impfstoff den Druck in seinem Rückenmark und Hirnstamm erhöht hatte.

„Dieser Druck verursacht meine Sehprobleme und hat schließlich mein linkes Innenohr zerrissen und dabei mehrere Kristalle abgebrochen“, heißt es in dem Bericht. „In diesem Zustand kann ich nicht fliegen. Ich nehme derzeit Diamox, um den Druck in meinem Rückenmark und Hirnstamm zu reduzieren.“

In mehr als 1.200 Berichten an VAERS sind „Augenschmerzen“ unter den aufgeführten Symptomen zu finden. In einem Bericht, den ein 50-jähriger Arzt aus Wisconsin für sich selbst einreichte, hieß es, er habe „starkes Schwitzen; Fieber; Schwäche“ und die „schlimmsten Kopfschmerzen meines Lebens“ erlebt, nachdem er im Januar eine zweite Dosis des Impfstoffs gegen das Coronavirus von Pfizer erhalten hatte. Der Arzt sagte, er habe „brennende Augenschmerzen für die letzten 2 Monate“ und „tägliche Kopfschmerzen“ erlebt – Ereignisse, die als „Behinderung“ und „permanente Schäden“ beschrieben wurden.

Ein 26-jähriger Student in Kalifornien erhielt den Impfstoff von Johnson & Johnson am 9. April und berichtete, dass er nach der Impfung „typische“ Symptome wie Übelkeit, Muskelschmerzen, Schüttelfrost und Müdigkeit verspürte, die sich „auflösten“. Am fünften Tag nach der Impfung ging sie jedoch morgens ein wenig spazieren und „verlor vollständig die Sehkraft auf beiden Augen.“ Sie beschrieb auch ihre „unerträglichen Kopfschmerzen hinter den Augen“ als die „schlimmsten Kopfschmerzen meines Lebens“. In der Notaufnahme eines Krankenhauses wurde ihr Morphium verabreicht, das, wie sie berichtete, nicht gegen die Schmerzen half, und ein CT-Scan des Kopfes schloss ein Gerinnungsereignis aus. In ihrem Bericht, der sechs Tage später eingereicht wurde, heißt es: „Ich bin entsetzt, weil ich weiß, dass etwas nicht stimmt.“

Beängstigend, stressig und unsicher

Michelle Jorgenson, 31, aus Arizona erhielt ihre erste Dosis des Moderna-Impfstoffs Mitte Januar und die zweite Dosis Mitte Februar und entwickelte verschwommenes Sehen zusammen mit Symptomen von Kopfschmerzen, „Gehirnnebel“ und Müdigkeit. Sie hat sich CT- und MRI-Scans unterzogen und die Ärzte wissen nicht, was ihre Probleme verursacht“, sagte sie.

„Es ist beängstigend, stressig und ungewiss. Ich bin 31 Jahre alt und habe noch nie in meinem Leben doppeltes Sehen gehabt“, sagt sie.

Jorgenson sagte, dass die Krankheit ihre Fähigkeit, sowohl zu arbeiten als auch Auto zu fahren, beeinträchtigt. „Ich fahre derzeit überhaupt nicht mehr Auto, da es einfach nicht sicher ist.“

Sie hat ihr Arbeitspensum zu Hause von 40 Stunden pro Woche auf etwa 25 Stunden pro Woche reduziert, „aber auch das ist ein Kampf, wegen des Doppeltsehens, der Kopfschmerzen, des Gehirnnebels und der Müdigkeit.“ „Ich weiß nicht, was die Ärzte von hier aus tun können“, sagte sie.

Blutungen und Gerinnungsstörungen

Zahlreiche Sehprobleme werden mit Blutungen und Blutgerinnungsstörungen in Verbindung gebracht:

Bei einer 25-Jährigen aus Massachusetts traten die Symptome am Tag der Verabreichung ihrer ersten Dosis des Moderna-Impfstoffs im Januar auf, und eine MRT-Untersuchung ergab „Entzündungen sowie Hirnblutungen und Schwellungen“, heißt es in dem VAERS-Bericht, der von einer medizinischen Fachkraft eingereicht wurde.

Eine 83-Jährige aus Indiana, die mit Moderna geimpft wurde und am selben Tag auf dem linken Auge erblindete. „Ich ging in die Notaufnahme des Krankenhauses und mir wurde gesagt, dass ich ein Blutgerinnsel im Auge habe, das die Erblindung verursacht, und der Augenarzt sagt, dass es wahrscheinlich dauerhaft sein wird“, heißt es in ihrem Bericht.

Eine 50-jährige Frau aus Oklahoma ohne gesundheitliche Vorerkrankungen erlitt 2 ½ Stunden nach Erhalt einer zweiten Dosis des Impfstoffs COVID-19 von Pfizer einen zentralen Netzhautvenenverschluss (CRVO), der zum Verlust des Sehvermögens auf ihrem rechten Auge führte, so ein weiterer VAERS-Bericht. „Ich bekomme derzeit Baby-Aspirin verschrieben und muss Injektionen in mein Auge bekommen, wenn ein Makulaödem auftritt, was bei einem Blutgerinnsel in der Netzhautvene zu erwarten ist.“

„Innerhalb von 12 Stunden nach Erhalt der 2. Dosis des Moderna-Impfstoffs erlitt ich einen okzipitalen Hirninfarkt im linken Okzipitallappen“, heißt es im VAERS-Bericht eines 73-jährigen Mannes aus Florida. „Infolgedessen habe ich einen Verlust des peripheren Sehens im rechten oberen Quadranten.“

Ein weiterer VAERS-Bericht beschreibt den viertägigen Krankenhausaufenthalt und zahlreiche Eingriffe eines 68-jährigen Mannes aus Kalifornien nach seiner ersten Dosis des Impfstoffs von Pfizer: „Dauerhafter Verlust des Sehvermögens im rechten Auge drei Wochen nach der ersten Impfung gegen Covid-19. Diagnose: Branch Retina Artery Occlusion (BRAO), Verstopfung der Netzhautarterie.“

Frühere Coronaviren

Der Immunologe Hooman Noorchashm aus Pennsylvania hat davor gewarnt, dass die Impfung bei den 20 bis 30 % der Menschen, die bereits eine frühere oder zugrunde liegende COVID-Infektion hatten, zu katastrophalen Ereignissen führen kann. Das könnte der Grund dafür sein, dass bei einem 52-jährigen Mann aus Michigan, bei dem am 13. Dezember 2020 eine COVID-19-Infektion diagnostiziert wurde und der dann am 22. Dezember und 10. Januar 2021 eine Reihe von Impfungen erhielt, einen Tag nach der zweiten Impfung ein Thrombus in der Augenarterie diagnostiziert wurde, der zum Sehverlust auf dem linken Auge führte.

Allergische Augenerkrankungen

Einige Augenstörungen traten im Zusammenhang mit schweren allergischen oder „anaphylaktischen“ oder „anaphylaktoiden“ Ereignissen auf, für die es 915 VAERS-Berichte gibt. Mehr als 60 Berichte beziehen sich auf „Anaphylaxie“ und Augensymptome im selben Ereignis, wie im Fall einer 55-jährigen Asthmatikerin mit Nahrungsmittelallergien, die auf die zweite Dosis des COVID-Impfstoffs von Pfizer reagierte und laut VAERS-Bericht „wegen ihres schweren Doppeltsehens, des Überkreuzens der Augen und des Herunterhängens der Augen in die Obhut eines Augenarztes gegeben wurde.“

Gürtelrose

Einige Berichte über Augenschmerzen stehen im Zusammenhang mit einer Herpes- oder Gürtelrose-Infektion, die bereits als möglicher erhöhter Risikofaktor nach einer COVID-Impfung angesprochen wurde. Laut einem Bericht über eine 30-jährige Frau entwickelten sich ihre „starken Augenschmerzen auf der rechten Seite“ und „vesikulärer Ausschlag mit starken Schmerzen über dem rechten Augenlid“, nachdem sie im Januar ihre Johnson & Johnson Einmalimpfung erhalten hatte. Sie wurde mit Zoster Ophthalmicus des rechten Auges diagnostiziert und in der Notaufnahme behandelt. Nachdem ihr Ausschlag verkrustet war, hatte sie zum Zeitpunkt des Berichts neun Tage später immer noch starke neuropathische Restschmerzen.

Uveitis

In Großbritannien gab es bis zum 21. April, also etwa vier Monate nach der Einführung des Impfstoffs im Dezember, 35 Berichte über Uveitis – eine Entzündung der mittleren Schicht des Auges – nach einer Coronavirus-Impfung.

Dies mag eine kleine Zahl sein, außer dass eine Studie aus dem Jahr 2016, die nach Fällen von „impfstoff-assoziierter“ Uveitis suchte, 289 Berichte über 26 Jahre von Daten aus drei Datenbanken fand – was etwa 11 Fällen pro Jahr für alle Impfungen entspricht. In diesem Fall sind die Berichte für Uveitis um ein Vielfaches höher als das, was man von einer Impfung erwarten würde.

„Die Art der Yellow-Card-Berichterstattung bedeutet, dass die gemeldeten Ereignisse nicht immer nachgewiesene Nebenwirkungen sind“, heißt es auf der Website der Regierung, die die Berichte katalogisiert. „Einige Ereignisse können ohnehin aufgetreten sein, unabhängig von der Impfung.“

Während Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens häufig erklärt haben, dass unerwünschte Ereignisse bei Impfstoffen nur „ein oder zwei in einer Million“ Impfungen sind, gibt die Medicines and Healthcare products Regulatory Agency (MHRA) für Großbritannien an, dass für die Impfstoffe von Pfizer/BioNTech und AstraZeneca die gesamte Melderate „etwa 3 bis 6 Gelbe Karten pro 1.000 verabreichte Dosen beträgt.“

Da es sich sowohl bei VAERS in den USA als auch bei der Yellow Card in Großbritannien um passive Erfassungssysteme handelt, erfassen sie nur einen Bruchteil der unerwünschten Ereignisse. Eine Studie von Harvard Pilgrim Healthcare ergab, dass weniger als ein Prozent der unerwünschten Impfstoffereignisse an VAERS gemeldet werden.

Auf die Frage nach der hohen Zahl der gemeldeten unerwünschten Augenereignisse antwortete ein Sprecher der MHRA, die die Yellow-Card-Berichte überwacht, in einer per E-Mail versandten Stellungnahme: „Wir überprüfen laufend die Yellow-Card-Daten sowie andere Datenquellen, um festzustellen, ob Berichte auf bisher unerkannte Risiken hinweisen könnten.“

Die Erklärung fügte hinzu, dass die Agentur „statistische Techniken“ anwendet, die Ereignisse mit dem vergleichen, was allgemein in der Bevölkerung zu erwarten wäre.

„Alles muss von Fall zu Fall betrachtet werden, und es gibt keinen festgelegten Auslöser, um festzustellen, ob etwas mit einem Impfstoff in Verbindung gebracht werden kann“, so die MHRA-Erklärung. „Alle Berichte werden unter Berücksichtigung der verfügbaren Informationen und ob es andere plausible Erklärungen gibt, überprüft.“

Unter den 12’140 unerwünschten Ereignissen, die bis zum 23. April an das kanadische Coronavirus-Impfstoff-Meldesystem gemeldet wurden, gibt es keinen einzigen Bericht über eine Augenerkrankung – was angesichts der außerordentlich hohen Zahlen in anderen Ländern Fragen über den kanadischen Meldeprozess aufwirft.



GENimpfschaden Schweiz 8.1.2022: GENgeimpfte kommen mit Blutvergiftung, Turbokrebs, Blutkugeln (Koagel) - Impfstatus wird kaum erfasst, nichts wird gemeldet, kriminelle Ärzte-Mafia schweigt
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08/01/2022 10:02 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36582
[Weitergeleitet aus Gesundheitswesen in der Krise]
@Gesundheitswesen_in_der_Krise

Liebe Kollegen,
ich melde mich erstmals zu Wort. Ich arbeite in einem großen Haus in der Intensiv-Krankenpflege.
Ich könnte sehr viel erzählen, möchte aber nur das Wichtigste sagen : Ich beobachte beruflich wie auch privat auffallend viele Menschen nach Impfung mit entzündlichen Prozessen jeglicher Art, stationär vor allem Septiditiden. Turbokrebs - unfassbar mit welcher Geschwindigkeit Menschen durchmetastasiert ihrem frischen oder oft auch schon seit Jahren ausgeheiltem und wiedergekehrtem Krebs erliegen. Ich hatte 30cm lange Koagel [Blutkugeln] von frisch geimpften Leuten (bei Aufnahme vor Heparinisierung) auf meinen Handschuhen kleben. Und ALLE Fälle werden zu 100% untern Teppich gefegt. Kein einziger Fall wird gemeldet. Es wird nicht mal der Impfstatus wirklich erfasst.
Es ist ein Tabu. Es gibt keine Erklärung.

GENimpfschaden Schweiz 8.1.2022: Lungenarterienembbolie, Herzmuskelentzündung, Blutvergiftung, völlig koagoliertes Blut in den Venen
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36582 (Fortsetzung)
Wenn ein 25 Jähriger sehr sportlich war und dann eine Woche nach Biontech eine LAE [Lungenarterienembolie], eine Myokarditis, Sepsis, Intubation bekommt und nicht mal mehr fähig ist, auf der Bettkante zu sitzen, denke ich, ist es kaum offensichtlicher. Ich konnte aber niemanden darauf ansprechen, sonst hätte ich riesen Probleme bekommen. Und ich weiß selbst nicht, warum da keiner hinguckt. Der Impfstatus wird selten eingegeben, ca 5 bis 10%.
Das Problem ist: ich weiß nicht, ob der Geimpfte ohne Impfung auch diese und jene Verschlechterung, neue Erkrankung oder gestorben wäre. Einfach weil hier nicht sauber wissenschaftlich erfasst und ausgewertet wird. Doch gibt es Dinge (wie völlig koagoliertes, venöses, warmes Blut) die ich vorher in 19 Jahren nicht gesehen habe. Ich kann auf der Arbeit mit Niemandem darüber sprechen (außer den ungeimpften Kollegen)

Die Ärzte stehen vor diesen sonderbaren "Fällen" und zucken die Schultern und wenn ich frage, wie das jetzt kommen kann, sagen sie "das wissen wir nicht" punkt.
Ich bin fassungslos, was hier passiert.

Testwahn in Pharma-Spitälern Schweiz 8.1.2022: Willkür mit falschen PCR-Tests
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36582 (Fortsetzung)
Ja, es liegen 30 jährige, Ungeimpfte an der Beatmung. 30 bis 60% sind dann wieder geimpft. Es gibt und gab aber auch Patienten, die auswärts einen pcr Befund hatten (CT von 44) und als C Patienten geführt wurden, im Haus aber alle Abstriche negativ waren. Periphere C Patienten, die zu 80% einfach null Symptome hatten, nur zufällig bei Aufnahme (wegen Krebs und anderer schwerer Erkrankungen) positiv getestet wurden.

Haltet durch. Wir sind nicht allein! Und merkt ihr es auch? Eigentlich müsstet Ihr schon am Boden liegen vor Erschöpfung, aber irgend woher fließt Kraft für Euch nach? Mir geht es so. Ich schreite weiter und wundere mich über meine Kraft und Ruhe. Ich liebe Euch, denn Ihr macht einen wichtigen Job. Und Danke an alle, deren Berichte ich lesen durfte.


GENimpfschaden Schweiz 8.1.2022: Mann (59) 3fach Moderna GENgeimpft: Gicht am Fuss, war einige Tage nicht gehfähig - Frau (ca.80) 3fach Moderna GENgeimpft: auch Gicht am Fuss
GENimpfschaden Schweiz 8.1.2022:
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08/01/2022 11:27 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36597
Eine neue Meldung:
Hallo Mara

Ein guter Bekannter, 💉💉💉mit Moderna, 59 Jahre alt, hatte kürzlich wie aus dem Nichts plötzlich einen „Gichtanfall“ im Fuss. Er hatte extreme Schmerzen und konnte ein paar Tage nicht gehen. Seine Mutter, 💉💉💉 mit Moderna, hat die gleichen Symptome. Bei ihr spricht der Arzt von „Abnützung“. Die Ärzte haben offenbar keine Ahnung was die plötzlichen und zuvor nie dagewesenen Symptome auslöst.


GENimpfschaden Schweiz 8.1.2022: GENgeimpfte mit Hirnschaden begehen laufend Mobbing gegen gesunde UNgeimpfte
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08/01/2022 01:40 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36605
Eine neue Meldung:
Gestern Besuch von drei Geimpften. Thema darf nicht angesprochen werden, da sie sehr aggressiv reagieren und uns Ungeimpften für alles die Schuld in die Schuhe schieben.

Verdacht GENimpfmord Schweiz 8.1.2022: Mann (58, sportlich) hat im Fitnessstudio Hirnschlag - Krankenwagen - tot
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36605 (Fortsetzung)
Erzählen so ganz nebenbei, dass ein Kollege, 58jährig, nach dem Fitness im Studio zusammengeklappt ist, mit der Ambulanz abgeholt und verstorben ist - Hirnschlag!
Wird nicht hinterfragt! scheint völlig normal zu sein....


Nebenwirkungen bei Täter BAG von Levy 8.1.2022: Nebenwirkungen der GENimpfung werden nun angeblich bis 6 Monate danach anerkannt
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08/01/2022 04:05 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36620
Hallo zusammen, das habe ich heute auf der BAG Seite entdeckt, also Nebenwirkungen doch jetzt bis 6 Monate und die Impfung schon fürs 2023 bestellt 🤔🙄


GENimpfschaden Impfzentrum 4R 8.1.2022: Person (32) 3fach GENgeimpft: Herzstillstand - reanimiert und lebt noch
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08/01/2022 05:58 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36630
Eine neue Meldung:
Hallo Mara, zwar aus Deutschland aber Reaktion unmittelbar nach der Impfung:

Eine 32-jährige Person hat in Deutschland direkt nach der Booster Impfung einen Herzstillstand erlitten & musste reanimiert werden. Zum Glück war die Reanimation erfolgreich.


GENimpfschaden Schweiz 8.1.2022: Drei Personen 3fach GENgeimpft: taube Gliedeer: spüren ihre Beine nicht mehr (Nervenschaden), 2 können nach 2 Wochen wieder laufen, die 3. Person immer noch nicht
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08/01/2022 06:01 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36635
Eine neue Meldung:
Und aus der Schweiz:

3 Personen haben direkt nach dem Booster ihre Beine nicht mehr gespürt.
Bei 2 Personen sind die Beschwerden nach 2 Wochen abgeklungen. 1 Person kann ihre Beine immer noch nicht belasten. Wurden nicht am gleichen Ort geboostert.


GENimpfschaden Schweiz 8.1.2022: Mann (80): Gürtelrose im Gesicht+Augenschaden mit Augenschmerzen - kriminelle Ärzte verneinen Zusammenhang mit der GENimpfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08/01/2022 06:12 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/36637
Eine neue Meldung:
80-jähriger Mann (unklar ob noch doppelt geimpft oder bereits geboostert), Gürtelrose im Gesicht&starke Augenschmerzen. Ärzte sehen leider einmal mehr keinen Zusammenhang mit den Impfungen...






<<         >>

Teilen / share:

Facebook








Quellen




Fotoquellen
[1] https://vk.com/fritz1956#/fritz1956?z=photo463459746_457254737%2Fwall417878056_72367


20
                            minuten online, Logo  Schweinzer Fernsehen online, Logo    Journalistenwatch online, Logo   RT Deutsch
                      online, Logo    Epoch Times online, Logo    Legitim.ch
                      online, Logo    InfoSperber
                online, Logo         Kronenzeitung online, Logo         Uncut news
                      online, Logo 

 VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube online,
                      Logo   
Schwarzer
                  Kaffee online, Logo

n-tv
                        online, Logo  Spiegel online, Logo  Der
                        Standard online, Logo      ARD Logo  Frankfurter Allgemeine online, LogoNZZ Logo

 
La
                  República del Perú online, Logo    Diario UNO
                  online, Logo    trome online, Logo    El
                  Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                  online, Logo  

^