Kontakt      Hauptseite    zurück  
   ENGL  - ESP -
<<           >>
Bio-Permakultur 04a10: Permakultur Komposttricks

Komposter bauen - Komposthaufen schichten und pflegen - das Kompostkraftwerk mit Wasser bis 60ºC

Dann kommen noch grosse Steine unten dran, damit der
              Komposter unten am Boden nicht gleich verrottet
Der Komposter ist fertig - Dann kommen noch grosse Steine unten dran, damit der Komposter unten am Boden nicht gleich verrottet

von Michael Palomino (2020)

Teilen:

Facebook







Komposttricks

Die fünf Regeln für den Komposthaufen
1. Der Komposthaufen muss auf dem Erdboden stehen: Ein Komposthaufen sollte mit dem Boden in Kontakt sein, damit Würmer und andere nützliche Käfer ihn bearbeiten können.
2. Drehen Sie Ihren Komposthaufen einmal pro Woche.
3. Überdacht: Komposthaufen sollten überdacht sein, damit der Regen die Nährstoffe nicht auswäscht
4. Sektoren je nach Laufzeit: Komposthaufen sollten nach Wirkungszeit in Sektoren unterteilt sein - das Alter der Kompostabfälle muss man im Auge behalten
5. Trennung holzig-gemüsig: Holziger und buschiger Kompost baut sich langsamer ab als Küchenabfälle und Unkraut, also sollte man zwei verschiedene Komposthaufen einrichten [web01].

Weitere Standards für einen Komposthaufen
6. Die Seitenwände sollten aus einem Gitter bestehen, so dass möglichst viel Luftzugang zum Komposthaufen möglich ist [web05]
7. Je grösser der Komposthaufen, desto mehr Umsetzung findet statt [web05]


Zuerst mal einen Komposter bauen

Ein Komposter muss ein dreiseitiges Gestell sein, das Luftschlitze hat, damit die Luftzufuhr zum Kompost auf jeder Höhe garantiert ist. Man kann die Gestelle selber zusammenschrauben, oder man kann den Komposter aus ein paar Paletten zusammenschrauben (weiches Tannenholz / Fichtenholz).

Komposter halb
                    fertig   Komposter
                    drei Viertel fertig
Komposter halb fertig - Komposter drei Viertel fertig
Der Komposter ist fertig   Dann kommen noch grosse Steine unten
                    dran, damit der Komposter unten am Boden nicht
                    gleich verrottet
Der Komposter ist fertig - Dann kommen noch grosse Steine unten dran, damit der Komposter unten am Boden nicht gleich verrottet
Der fertige Komposter mit
                    grossen Steinen unten dran 02
Der fertige Komposter mit grossen Steinen unten dran 02



Kalter Kompost - heisser Kompost - Regenwurm-Kompost

Kalter Kompost: Einfach allen organischen Abfall (Bio-Müll) auf einen Haufen schmeissen und 6 Monate warten

Die untersten Schichten werden als erstes in neue Komposterde umgewandelt. Die Umwandlungszeit geht je nach Klima in einem feuchten Klima ca. 6 Monate, in einem trockenen Klima 1 Jahr. Wer gut giesst, dort geht der Umwandlungsprozess schneller vor sich. Im Winter laufen die Abbauprozesse im Komposthaufen weiter, wo es warm bleibt. Man kann die untersten Schichten, die zu Komposterde geworden sind, dann abgraben, so dass die oberen Schichten in sich zusammenfallen. Als Abschrankung kann man z.B. Paletten nehmen, die einen einfachen Zugang garantieren [web04].

Heisser Kompost: Temperaturüberwachung - Kompost-Tumbler

Der Komposthaufen wird überwacht, die Temperaturen werden gemessen, der Komposthaufen wird regelmässig umgestochen, so dass die Komposterde in 1 bis 3 Monaten entsteht. Mit einem Kompost-Tumbler geht der ganze Reifungsprozess noch viel schneller vor sich, weil man den Komposthaufen nicht mit der Schaufel oder der Heugabel umstechen muss. Temperaturen und Feuchtigkeit müssen eingehalten werden. Bei jedem Umstechen muss Wasser gegossen werden, um die Feuchtigkeit zu halten. Die Temperatur im Komposthaufen sollte sich zwischen 55 und 60ºC (130 bis 140º Fahrenheit) bewegen. So gehen die mikrobiologischen Prozesse ununterbrochen weiter [web04].

Regenwurm-Kompost

Die Regenwürmer fressen sich durch den Bio-Müll. Also: dem Bio-Müll werden Regenwürmer beigefügt, und der Komposthaufen kann endlos aufgeschichtet werden. Die Ausscheidungen der Regenwürmer sind ausgezeichnete, neue Erde. Diese Methode erfordert KEIN Umschichten und ist auch im Innenraum anwendbar [web04].

Die "Wurmkiste"
"Wurmkisten" eignen sich sehr für Küchenabfälle im Innenraum, wo Schädlinge keinen Zugang haben. Wenn Küchenabfälle auf dem Komposthaufen landen, ziehen sie Ungeziefer an [web05].

Kein Wechsel zwischen Kaltem und Heissem Kompost
Man sollte den Kompostierungsprozess nicht unterbrechen und von Kalten auf Heissen Kompost wechseln, denn die Abbauprozesse sind verschieden und bei einem Wechsel beginnt alles von vorn [web04].


Den Komposthaufen anlegen

Den Ort definieren - viel Sonne ist von Vorteil, aber der Komposthaufen sollte auch nicht austrocknen

Man kann den Komoposthaufen abgrenzen, z.B. mit einem Zaun, oder mit Paletten. Andere verwenden einen Kompost-Tumbler [web04].

Bei guter Sonneneinstrahlung gehen die Abbauprozesse im Komposthaufen schneller vor sich. Aber der Komposthaufen sollte nie austrocknen. Eine Grasschicht oben drau ist deswegen ein guter Schutz vor Austrocknung [web04].


Kompost in der Regentonne

Kompost kann auch in der Regentonne produziert werden, wenn Regenwürmer zugegeben werden. In 3 Monaten ist die untere Schicht bester Humus geworden [web03].

Anleitung: https://www.pinterest.de/pin/643170390505036775/

Komposttonne gegliedert - und vollautomatisch fliesst unten Kompost raus: https://www.pinterest.de/pin/224687468886444103/

Kompost ist mit Komposthaufen oder Blechkompostierung möglich [web02].


Die Schichtung des Komposthaufens

Erste Schicht: braun-grün=25:1: Die erste Schichtung sollte viel Kohlenstoffmaterial behinhalten, Verhältnis kohlenstoffhaltig (brauner Biomüll) zu stickstoffhaltig (grüner Biomüll) = 25:1. So wird eine effiziente Zersetzung und mikrobielle Aktivität optimal angeregt [web04]. Nach dem Legen des Fundaments kann man weiteren Biomüll auflegen, wie es gerade kommt [web04].

Die erste Schicht kann auch aus Reisig und Stöcken bestehen, um einen Sauerstoffzugang von unten her zu ermöglichen [web05].

Erste Schicht: Erde beigeben: etwas reine Wiesenerde mit hineingeben, die schon eine ausgeglichene Bodentierfauna hat, die sich dann im gesamten Komposthaufen ausbreitet [web04].

Erste Schicht: Immer gut giessen: Damit die Abbauprozesse gut in Gang kommen, sollte der Komposthaufen täglich immer gut gegossen werden, vor allem am Anfang bei der ersten Schicht. Der Komposthaufen sollte sich immer wie ein feuchter Schwamm anfühlen [web04].

Die weiteren Schichten: 8-10cm brauner und grüner Biomüll
abwechselnd geschichtet wird
-- Kohlenstoff-Biomüll (braun)
-- Stickstoff-Biomüll (grün) [web05].

Zwischen die Schichten kommt immer etwas Erde, um die Schichten mit positiven Mikroorganismen anzureichern. Die

Braune Schichten mit Karton etc. neutralisieren schlechte Gerüche von grünen Schichten beim Zersetzen (v.a. mit Küchenabfällen) [web05].



Kohlenstoffmaterial (brauner Biomüll - Faktor 25): Holzreste und Holzprodukte (Karton, Papier, Asche) - Baumblätter, Tannennadeln, Stroh etc.

-- Abgestorbene und getrocknete Pflanzenmaterialien
-- Asche aus Brennholz
-- Brot
-- Fussel aus einem Trockner
-- Haare (haben Sie ein Haustier?)
-- Hackschnitzel, Häcksel, kleine Zweige, Hackschnitzel
-- Karton
-- Laub [web05]
-- Naturfasern wie Baumwolle und Leder
-- Papierteller
-- Sackleinen
-- Tannennadeln
-- Taschentücher und Servietten
-- Tote Blätter
-- Stroh
-- Zeitung [web04].

Stickstoffmaterial (grüner Biomüll - Faktor 1): Gras, Obst, Gemüse, Tiermist, Urin, Eierschalen etc.

-- Eierschalen
-- Frischer Grasschnitt
-- Gezogene Unkräuter, die nicht ausgesät haben
-- Gemüse und Obst, das verfault, in der Tiefkühltruhe verbrannt oder weggeworfen wird
-- Kaffeesatz
-- Teebeutel
-- Tiermist (vermeiden Sie Katzen- und Hundeabfälle)
-- Urin [web04].

Immer verkleinern: Grosser Bio-Müll sollte verkleinert werden, damit er sich schneller zersetzt [web04] - [also: Bananenschalen sollte man z.B. in kleine Stücke schneiden, grosse Holzstücke kann man verkleinern etc.].


Dünger oder/und Mist (engl. manure) im Kompost: Wer Jauche im Komposthaufen verwendet, der muss Vorschriften einhalten:
"Wenn Sie Dünger oder/und Mist in Ihrem Komposthaufen haben, verlangt die USDA-Bio-Regel, dass bei der Kompostierung von pflanzlichen und tierischen Materialien der Kompost durch einen Prozess hergestellt werden muss, der ein anfängliches C:N-Verhältnis zwischen 25:1 und 40:1 festlegt. Und dass eine Temperatur zwischen 131 °F und 170 °F für 15 Tage mit einer Mietenkompostierungsanlage gehalten wird, bei der die Materialien fünfmal gedreht werden müssen. Oder halten Sie eine Temperatur zwischen 131 °F und 170 °F für drei Tage mit einem belüfteten Pfahlsystem im Behälter oder statisch, bevor Sie es 45 Tage lang aushärten [web01].

Fleisch- und Milchprodukte im Komposthaufen ziehen Nagetiere an - nur im Zentrum vergraben, wo niemand drankommt
Fleisch- und Milchprodukte können kompostiert werden, ziehen aber auch Nagetiere an. Um das zu verhindern, stollte man Fleisch- und Milchprodukte im Zentrum des Komposthaufens VERGRABEN [web04].

Material, das NIE auf einen Komposthaufen gehört

Materialien, die den Abbauprozess stören oder blockieren, gehören NIE auf einen Komposthaufen:

-- Glas
-- Kohlenasche
-- Kunststoffbeschichtete oder glänzende Papiere
-- Sägemehl oder Hackschnitzel aus behandelten Hölzern
-- Speiseöle und -fette
-- Styropor
-- Unkraut oder Krankheitspflanzen [web04]

-- gespritzte Schalen von Früchten und Gemüsen: Die Pestizide verlangsamen die Zersetzung [web05].


Temperaturen im gut geschichteten Komposthaufen

Temperatur im Innern eines Komposthaufens: bis 75ºC - die "Heissrotte"
Bei einer regelmässigen Schichtung von grün - Erde - braun - Erde - grün etc. vermehren sich die MIkroorganismen rasant. Die Feuchtigkeit im Innern sollte sehr feucht sein, aber nicht tropfend. Die Wärmeentwicklung ("Heissrotte") im Innern kann ab 1m3 Grösse bis zu 75ºC erreichen. Unkrautsamen und weitere problematische Pflanzenteile sterben ab [web05].

Alle 2 Wochen den Komposthaufen umgraben ("wenden"), um Sauerstoff in den Kompost zu bringen - so wird die Heissrotte erneut gestartet:
Nach jedem Umgraben beginnt eine neue "Heissrotte" [web05].

Kalter Komposthaufen ohne Umgraben - die "Kaltrotte"
Wird ein Komposthaufen nur langsam aufgeschichtet und nur 1x jährlich gewendet, entwickelt sich keine Wärme, es entsteht eine Kaltrotte, es wird weniger Unkraut abgetötet. Der Kompost ist dann reifer, hat aber weniger Nährstoffe [web05].


Tricks für den gut geschichteten Komposthaufen
-- nur nach einem Wenden giessen, wenn es im Innern sehr trocken ist [web05]
-- mit einer Plane den Komposthaufen abgecken, um Flüssigkeitsverlust und Wärmeverlust zu verhindern [web05]


Zersetzung und Kompost im gut geschichteten Komposthaufen

Während der Zersetzung schrumpft der Komposthaufen [web05]. Die Komposterde ist bei regelmässigem Wenden nach 2 bis 3 Monaten krümelig und tiefbraun. Eine Reifung von weiteren 2 Monaten stabilisiert die Nährstoffe und ergibt "Reifekompost" [web05]. Regenwürmer (Lumbricus terrestris) unterstützen den Zersetzungsprozess [web05].

Die Entwicklung zum "Reifekompost" kann mit "Kompostwürmern" (Eisenia fetida) beschleunigt werden, die nach der letzten Heissrotte in den Komposthaufen gesetzt werden. Sie stabilisieren die Nährstoffe noch weiter in "Ton-Humus-Komplexen", die vor einem Auswaschen geschützt sind und die Wasser-Eigenschaften des Bodens verbessern [web05].






Das Kompostkraftwerk: Gratis Warmwasser durch Komposthaufen - die Komposthaufen-Wasserheizung - und am Ende auch noch tolle Komposterde

https://www.pinterest.de/pin/342977327846512023/


Colorado ("USA"): Das Kompostkraftwerk: Holzschnitzel-Komposthaufen heizt Wasser GRATIS auf 40ºC (104º Fahrenheit) - und am Ende bleibt tolle neue Erde GRATIS für den Garten
aus: https://www.youtube.com/watch?v=zbArnw2Tfu0

Video: Compost-Powered Water Heater provides Free heat for the Hot Tub and helps me grow organic food (2'30'')

Video: Compost-Powered Water Heater provides Free heat for the Hot Tub and helps me grow organic food (2'30'')
https://www.youtube.com/watch?v=zbArnw2Tfu0 - YouTube-Kanal: GrowFoodWell

Heat water for FREE using composting wood chips. Really. I'm not kidding. Check out the Wood Chip Compost Hot Tub in the video. This is a hybrid version using the "Jean Pain" method. Web site: http://growfoodwell.com/workshops/

Videoprotokoll:

Der Komposthaufen (das Kompostkraftwerk)
Der Holzschnitzel-Komposthaufen wird von einem Hühnerdraht eingegrenzt (20''). Es werden in mehrfachen Windungen ein paar Wasserschläuche durch den Komposthaufen gelegt, und dann heizt der Komposthaufen die Schläuche auf (44''). Und wenn der Komposthaufen sich fertig abgebaut hat, ist die Komposterde eine tolle Bereicherung für jeden Garten (1'16''). Also, das Warmwasser ist GRATIS, und die Top-Erde für den Garten ist dann auch noch GRATIS (1'19''). Und das Warmwasser steht Tag und Nacht ohne Einschränkung zur Verfügung (1'25'').

Heizmöglichkeiten
Also man kann damit auch ein kleines Haus beheizen , ein Treibhaus beheizen, einen kleinen Laden beheizen, eine Bodenheizung betreiben, Installationen betreiben, die ohne Netzanschluss sind (1'32''), oder eben einen kleinen Swimmingpool betreiben (1'36'').

Die Verwendung der Komposterde
Und mit der frischen Komposterde wird das Gemüse stärker, widerstandsfähiger, ist weniger anfällig und wird einfach wunderbar (1'58''). Webseite: growfoodwell.com (2'10''). Auf der Webseite sind die Workshops auf Videos, wie man was macht, und dann geht's los (2'23'').

========



<<           >>

Teilen:

Facebook







Quellen

[web01] Permaculture News: https://permaculturenews.org/2011/08/19/summer-permaculture-tips-and-tricks/
[web02] Australia: Deep green agriculture: https://deepgreenpermaculture.com/diy-instructions/starting-your-permaculture-garden/
[web03] Kompost in der Mülltonne mit Regenwürmern in 3 Monaten: https://www.pinterest.de/pin/514888169886123912/
[web04] Kalter Kompost - heisser Kompost: https://www.backyardboss.net/how-to-make-compost-black-gold-for-your-own-gardens/
[web05] https://www.wurmwelten.de/einen-komposthaufen-anlegen/


Fotoquellen
[1] Kompost in der Mülltonne in 3 Monaten: https://www.pinterest.de/pin/514888169886123912/


^